BlaulichtMontag, den 19. März 2012

Polizei nimmt Einbruchbande hoch


Seit Januar 2012 führte die EG "Vetter" der Polizei Rhein-Sieg umfangreiche Ermittlungen gegen eine Bande jugendlicher Intensivtäter durch. Der achköpftigen Bande junger Männer im Alter von 16 bis 21 Jahren konnten die Beamten nun insgesamt sieben Geschäftseinbrüche nachweisen. Die Bande Mitglieder kommt aus Sankt Augustin, brach in Apotheken, Tankstellen und Gaststätten im Raum Sankt Augustin, Siegburg und Bonn ein und erbeutete vorrangig Bargeld im mehrstelligen Bereich. Der Schaden, der durch die Einbrüche entstand, wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die beiden 19 und 20 Jahre alten Haupttäter wurden festgenommen und durch einen Richter in Untersuchungshaft geschickt. Im Zuge der Ermittlungen gingen der Polizei auch drei Drogendealer ins Netz. Diese hatten im regen Kontakt mit der Einbrecherbande gestanden und ihnen Drogen verschafft. Bei Wohnungsdurchsuchungen Anfang März bei den polizeibekannten Dealern, zwei Sankt Augustinern im Alter von 19 und 20 Jahren und einem 48-jährigen Siegburger, fanden die Beamten eine größere Menge Amphetamine und Marihuana. Der 48-Jährige ist nun ebenfalls in Haft, die beiden anderen Männer bleiben gegen Auflagen zunächst auf freiem Fuß.

Von: jno





Einen Kommentar schreiben


Jeder verfasste Beitrag wird von der Redaktion geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht, sofern er den Richtlinien für Leser-Kommentare nicht zuwiderläuft.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterRichtlinien für Leser-Kommentare, Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung

Druckansicht Druckansicht