RegionMontag, den 27. Februar 2012

"Von Grubenfeld und Berghoheit"


"Glück auf Glück auf, der Steiger kommt. Und er hat sein helles Licht bei der Nacht" beginnt das bekannte und traditionsreiche "Steigerlied" der Bergleute. Auch der Erzbergbau im Rhein-Sieg-Kreis kann auf eine lange Geschichte mit Tradition zurückblicken. Seit der Römerzeit wurde hier bis vor wenigen Jahrzehnten Erzbergbau betrieben. Noch heute erkennt man die Überreste von Halden, Schachtanlagen, Hämmern. "Vom Grubenfeld und Berghoheit. Erzbergbau im Rhein-Sieg-Kreis und seiner Umgebung Band 2" heißt das zweite Buch von Claudia Maria Arndt und Dr. Bernd Habel, das es jetzt im Handel gibt. Foto: Rheinlandia Verlag

Nachdem bereits 2005 der erste Band "Von Wasserkunst und Pingen. Erzbergbau im Rhein-Sieg-Kreis und seiner Umgebung" herausgegeben wurde und die Resonanz sehr positiv war, ist vor kurzem unter der Federführung des Kreisarchives der zweite Buchband erschienen. Leider konnten im ersten Buch nicht alle Erzbergbaugebiete im Kreisgebiet berücksichtigt werden. Mit der Veröffentlichung des zweiten Bandes wurden aber die bisher nicht behandelten Abbaugebiete wie die Wahner Heide oder die Erzgruben der Gemeinde Wachtberg aufgearbeitet.

"Der Rhein Sieg-Kreis kann nun als einziger Kreis im Regierungsbezirk Köln mit einer vollständigen Darstellung seiner Montangeschichte aufwarten", sagt Landrat Frithjof Kühn. Die Spuren des Erzbergbaus, vom Abbau bis zur Verarbeitung, seinen Aufbereitungs- und Verhüttungsplätzen und den prägenden Einfluss auf die Landschaft sind umfassend und verständlich aufgearbeitet. Neben der historischen Bedeutung der regionalen Abbaugebiete erfährt man auch Wissenswertes über die Grube Ziethen und die Brüngsberger Grubengesellschaft und über das Schicksal der ehemaligen Erzgruben "Altglück" und "Neuglück". Eine Übersichtskarte über die in der Publikation behandelten Abbaugebiete ist dem Buch beigefügt.

Das 263 Seiten dicke Buch kann über den Buchhandel oder direkt beim Rheinlandia Verlag zu einem Preis von 21,80 Euro bestellt werden. ISBN 978-3-938535-74-5.

Von: jno





Einen Kommentar schreiben


Jeder verfasste Beitrag wird von der Redaktion geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht, sofern er den Richtlinien für Leser-Kommentare nicht zuwiderläuft.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterRichtlinien für Leser-Kommentare, Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung

Druckansicht Druckansicht