• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Betrifft Frauen: (Wieder-)Einstieg, Weiterbildungschancen, Förderung

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Im Rahmen der kreisweiten Aktionswochen ?Betrifft: Frauen? findet am Dienstag, 31. März 2009, von 09.30 Uhr bis  11.30 Uhr, im Siegburger Kreishaus (Raum Sieg) eine Informationsveranstaltung zum Thema ?(Wieder-)Einstieg, Weiterbildungschancen, Förderung? statt. Der Eintritt ist frei.

Frauen, die gerne ins Berufsleben zurückkehren möchten, sich weiterbilden wollen oder eine berufliche Veränderung suchen, sind angesprochen. Referentin der Veranstaltung ist Ursula Schubert-Sarellas, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Bonn/Rhein-Sieg.

Nähere Informationen bei der Gleichstellungsbeauftragten Irmgard Schillo, Telefon: 02241/13-2172, Brigitta Lindemann, Tel.: 02241/13-2524 oder Andrea Wendt-Löffler, Tel.: 02241/102200.

Weiterlesen

Bieterdatei für öffentliche Ausschreibungen

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Bau-, Liefer- und sonstige Dienstleistungen, die der Rhein-Sieg-Kreis im öffentlichen Verfahren ausschreibt,  sollen ab sofort durch eine ?Bieter-Datei? erfasst werden. Hier haben Unternehmen die Möglichkeit ihre Angebote ohne großen verwaltungstechnischen Aufwand abzugeben. Interessierte Unternehmen können sich in dieser Datei aufnehmen lassen. Der entsprechende Erfassungsbogen kann auf www.rhein-sieg-kreis.de, Rubriken ?Bürgerservice?, ?Aktuelles / Vergabestelle? herunter geladen werden. Einmal in der Bieter-Datei registriert, müssen die notwendigen Erklärungen und Nachweise dann nur noch einmal jährlich aktualisiert werden und brauchen innerhalb dieses Zeitraumes nicht bei jedem Angebot erneut vorgelegt zu werden.

Jährlich werden rund 1.600 Aufträge (davon rund 500 Bauvergaben) vom Rhein-Sieg-Kreis erteilt, nachdem Preise unmittelbar abgefragt wurden oder beschränkte Ausschreibungen stattgefunden haben. Bei diesen beschränkten Ausschreibungen sowie bei freihändigen Vergaben wird der Bieterkreis von der Zentralen Vergabestelle festgelegt. Die für die Aufnahme in die Bieter-Datei erforderlichen Vordrucke sind auch direkt bei der Vergabestelle erhältlich: Rhein-Sieg-Kreis - Der Landrat - Allgemeine Dienste und Zentrale Vergabestelle - Postfach 1551 - 53705 Siegburg.

Auskunft erhalten Interessierte auch unter den Rufnummern 02241/13-3543, 13-2498 oder 13-2937. Die Ansprechpartner der Zentralen Vergabestelle sind zudem erreichbar per Fax 02241/13-3165 oder eMail unter zvs(at)rhein-sieg-kreis.de.

Weiterlesen

Kindertagespflege: Neue Förder- und Beitragstabelle

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Ab dem 1. August.2009 gelten im Bereich des Kreisjugendamtes neue Förder - und Kostenbeiträge für die Kindertagespflege. Die geänderten Beiträge gelten für Tagespflegepersonen, die Kinder aus Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg oder Windeck betreuen und für Eltern mit erstem Wohnsitz in diesen Gemeinden. Hierdurch steigen die Förderbeiträge für Tagespflegeperson und auch der Elternbeiträge im Tagespflegebereich werden an den Kindertagesstättenbereich angepasst.

Für den vollständigen Beitrag bitte auf den nachfolgenden Link klicken!

Weiterlesen

Roller mit falschem Kennzeichen

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Ohne Fahrerlaubnis, dafür aber mit falschem Kennzeichen war in der Nacht zum Freitag ein 17-Jähriger in Ruppichteroth unterwegs. Einer Polizeistreife fiel der Jugendliche auf, der auf einem fahrerlaubnispflichtigen Kleinkraftrad durch die Ortschaft fuhr ? angemeldet war es auf seine Mutter.

Lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war der Ruppichterother. Nun muss er sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Urkundenfälschung und des Verstoßes gegen das Pflichversicherungsgesetzes verantworten. Gegen die 38-Jährige Halterin wurde ebenfalls ein Verfahren eingeleitet, da sie es zuließ, dass der Jugendliche den Roller nutzte, obwohl er nicht versichert war.

Weiterlesen

Tipps zum 'Mini-Job'

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Zum Thema ?Mini-Job? findet im Rahmen der kreisweiten Aktionswochen ?Betrifft: Frauen? am Mittwoch, 25. März 2009 (9.30 Uhr bis 11.00 Uhr) im Kreishaus in Siegburg, Raum Sieg, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, eine Informationsveranstaltung statt. Der Eintritt ist frei.

Der Minijob bedeutet für viele Frauen die Chance zurück ins Berufsleben zu gelangen das Familieneinkommen zu verbessern. Fragen zum Vertragsabschluss oder zu steuerlichen und arbeitsrechtlichen Aspekten stehen im Mittelpunkt des Referates. Stefan Ehm (Minijob- Zentrale in Essen) informiert auch über die Voraussetzungen und die Unterschiede von geringfügig entlohnter Beschäftigung (400 Euro Minijob) und kurzfristiger Beschäftigung. 

Weitere Informationen bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Siegburg, Andrea Wendt-Löffler, Rufnummer 02241 / 102200, Mail: wendt-loeffler(at)siegburg.de oder der Gleichstellungsbeauftragten  des Rhein-Sieg-Kreises, Irmgard Schillo, Rufnummer 02241 / 132172, Mail: irmgard.schillo(at)rhein-sieg-kreis.de.

Weiterlesen

Wasser läuft für Winterscheid

Von Christina Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Keine Sorge um ihr frisches Trinkwasser brauchen die Winterscheider zu haben. In einer Pressemitteilung hatte die FDP Ruppichteroth erklärt, dass die Wasserversorgung für die Ortslage Winterscheid besorgniserregend sei. Dies dementierte jetzt die Betriebsleitung der Gemeindewerke Ruppichteroth. Nicht wie behauptet sei die Versorgungsleitung ein ?Provisorium?, sondern eine nach den Regeln der Technik gebaute Rohnetzleitung, so Betriebsleiter Rolf Hänscheid. Im Versorgungsgebiet der Gemeinde Ruppichteroth würden eine Vielzahl von Ortslagen über lediglich eine Zuleitung mit Trinkwasser versorgt. ?In Teilbereichen sind die Gemeindewerke in der Lage, durch Ringleitungen beziehungsweise über die Versorgung des Hochbehälters Hambuchen den Ausfall von Leitungsnetzen aufgrund von Rohrbrüchen zu steuern und so den Ausfall von Rohrnetzleitungen zu kompensieren?, so Hänscheid.

Einschränkungen oder auch eine vorrübergehende Unterbrechung der Trinkwasserversorgung könnten bei Wartungsarbeiten, Rohrbrüchen oder auch Netzsanierungen im gesamten Gemeindegebiet nicht ausgeschlossen werden. Allerdings halten die Gemeindewerke für einen potentiellen längeren Ausfall der Wasserversorgung einen Masterplan bereit, damit für die Einwohner ausreichend nasses Gut fließen kann. Aufgrund der hohen Investitionskosten sei bereits in den 90er Jahren der Bau einer zweiten Zuleitung für Winterscheid durch den Werksausschuss einstimmig zurückgestellt worden. Für die Bürgerinnen und Bürger hätte der Bau eine immense Gebührenerhöhung bedeutet.

Weiterlesen

Täter nach Banküberfall weiterhin auf der Flucht

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Kurz nach acht Uhr war es, als Markus Neuber auf dem Weg zur Arbeit war. Der Filialleiter der Raiffeisenbank in Ruppichteroth wollte gerade das Geschäft betreten, da gab ihm eine Angestellte Handzeichen, nicht hereinzukommen. Ein mit Sturmhaube vermummter Mann hatte die Bank überfallen.

Drei Mitarbeiter waren an diesem Morgen im Gebäude. Nachdem der Unbekannte mit einer Schusswaffe hineinstürmte, schlossen sie sich in einer Wohnung des Obergeschosses ein. Zuvor hatte man den Überfall der Polizei gemeldet.

Sofort wurde ein Großaufgebot an Beamten in das Bröltal geschickt. Der Ort wurde großräumig abgesperrt. Man ging zunächst von einem Überfall mit Geiselnahme aus, die Einsatzleitung wusste nicht, ob der Täter sich im Gebäude verschanzt hatte. Durch die geschlossenen Vorhänge, die Filiale hatte noch nicht geöffnet, blieb das Geschehen im Innern verborgen.

Aus Düren rief die Polizei deshalb besonders ausgebildete Verstärkung, kurze Zeit später traf das Sondereinsatzkommando in zwei Hubschraubern und Lastwagen ein. Mit schusssicherer Kleidung in schwarz und schweren Waffen ausgerüstet umzingelte das SEK die Filiale und griff ein. Scharfschützen lauerten in den benachbarten Gebäuden. Parallel wurde eine Fahndung in der Umgebung eingeleitet. Schnell wwaren alle Räume durchkämmt und gesichert, die Angestellten unverletzt aus ihrem Versteck befreit - vom Täter fehlte jedoch jede Spur.

Unerkannt konnte er zuvor flüchten. Ohne Beute, da der Tresor zu diesem Zeitpunkt noch verschlossen war, wie der Rhein-Sieg-Anzeiger berichtet. Die Fahndung läuft derweil auf Hochtouren, bei einer Vernehmung auf der Eitorfer Polizeiwache beschrieben die Angestellten den Täter als etwa 1,60 Meter groß und korpulent. Er Sprach flüssig deutsch, ohne erkennbaren Akzent. Bekleidet war er mit einer grauen Wollmaske, einem grünen Sweatshirt und führte einen grünen verwaschenen Rucksack mit sich. Sachdienliche Hinweise erbittet an das Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 02241 - 54 13 421.

Weiterlesen

Graffiti-Serie reißt nicht ab

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Erst drei Wochen ist das Ergreifen der Graffiti-Sprayer her, die nachts an Ruppichterother Bushäuschen ihr Unwesen getrieben haben. Nun tauchten erneut Farbschmierereien in der Gemeinde auf.

In der Nacht zum 7. März besprühten Unbekannte die Fassade eines Fachwerkhauses, in der Burgstraße die Wand einer Leichenhalle. An der evangelischen Kirche wurde der Glasschirm einer Außenleuchte abgerissen und auf den gegenüberliegenden Gehweg geworfen. Am vergangenen Wochenende hinterließen die Täter ihre Zeichen an Häusern, Baumaschinen und Autos in der Wilhelmstraße. (Bild: Gerd Biallas)

Bisher ist unklar, ob die neuesten Beschädigungen in Verbindung miteinander stehen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, sich unter der Rufnummer 02243 - 940 zu melden.

Weiterlesen

Affenstarke Geschichten

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

In einem ganz kleinen Dorf in Afrika lebte Nesenas Großmutter. Sie war die Älteste des Dorfes. Jedes Jahr, kurz bevor die Regenzeit anfing, setzte sie sich Abend für Abend mit ihrem kleinen Ofen vor die Lehmhütte und alle Kinder des Dorfes schlichen zu ihr, weil sie so herrliche Geschichten erzählen konnte. Eine dieser Geschichten handelte von Oropoi, dem Pavian.

So lautet die Vorgeschichte zu dem Buch ?Oropoi ? Wie die Paviane zu ihrem roten Hintern kamen?. Autor Simak Büchel las daraus den Erst- und Zweitklässlern der Grundschule Ruppichteroth vor, arrangiert wurde die Lesung von der Ökumenischen Bücherei. Begeistert lauschten die Kinder der Erzählkunst Büchels, mit Händen und Füßen wurde das Rätsel um die roten Hintern gelüftet. Das junge Publikum spielte von der eifrigen Morgengymnastik der Erdmännchen bis zum hochnäsigen Gang der ?Etepetete Vögeln? alles nach, was Büchel bei vollem Körpereinsatz vormachte. Mit lautem Lachen und Applaus wurde ihm dafür gedankt.

Die Ökumenische Bücherei signalisierte bereits, im nächsten Jahr eine Fortsetzung stattfinden zu lassen. Simak Büchel dürfte das sehr gelegen kommen: Vor einem Jahr zog er aus Bonn in das Haus seiner Groß- und Urgroßeltern in der Mucher Straße.

Weiterlesen

Häckseln von Baum- und Strauchschnitt durch den Bauhof

Von Daniel Prior | |   Wirtschaft/Politik

Wer Baum- und/oder Strauchschnitt gehäckselt haben möchte, kann dies ab sofort dem Fachbereich 3 der Gemeinde Ruppichteroth schriftlich, telefonisch unter 02295 4929, per Fax unter 02295 4969, oder per Email unter karina.karkalis(at)ruppichteroth.de mitteilen.

Folgende Angaben werden erbeten:

  • Vor- und Zuname, Ortsteil, Straße, Telefon
  • Lage des Häckselgutes
  • ist es sichtbar zurecht gelegt?
  • ist der Zugang frei?
  • möchten Sie es behalten, oder soll der Bauhof es mitnehmen?
  • sind Sie oder ein Vertreter anwesend?


Bestellungen werden bis einschließlich Montag, den 23.03.2009 entgegengenommen. Das Schnittgut darf den Durchmesser von 15cm nicht überschreiten. Der Termin, an dem der Häcksler der Gemeinde Ruppichteroth für private Zwecke eingesetzt werden soll, ist auf Mittwoch, den 25. März 2009, ab 7.30 Uhr, festgesetzt worden.

Die Gemeindeverwaltung bittet, das Häckselgut bis zu diesem Termin gut sichtbar an der Straße bzw. dem Grundstücksrand bereitzulegen. Für die reine Häckselzeit einschließlich LKW und zwei Mann Bedienung wird je angefangene Viertelstunde ein Selbstkostenpreis von 29,93 ? berechnet.

Weiterlesen

Monatsauswahl