• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Der Countdown läuft: Beikircher kommt!

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Am 31.10.2009 startet Konrad Beikircher mit "Am schönsten isset, wenn et schön is!" in der Bröltalhalle. Der zehnte Teil der 'Rheinischen Trilogie' ist wieder mal ein genussvoller bis aberwitziger Spaziergang durch das rheinische Universum.

Ein ganz großes Thema: die Varusschlacht, die vor 2000 Jahren im Teutoburger Wald (wo immer das auch sein mag) stattgefunden hat. Hier muss einiges richtig gestellt werden, vor allen Dingen aus rheinischer Sicht. Dass die Ergebnisse der Beikircher'schen Nachforschungen die Welt und sicherlich auch die Ruppichterother überraschen werden ? wen wundert?'s! Weil aber das rheinische Universum ein einmaliges Wunderwerk ist, kommt Beikircher bei seiner Beweisführung immer wieder vom rechten Weg ab. Weil da so viel herumliegt, was auch erklärt, erzählt, geschildert werden muss. Ob das die Probleme der Übersetzung aus dem Rheinischen ins Hochdeutsche sind, es das Verhältnis des Rheinländers zum Geld ist, seine Bereitwilligkeit, Fremden seine Eigenheiten zu erklären. 

Der in Südtirol geborene und in Studienzeiten nach Bonn verschlagene Mittlerweilerheinländer Beikircher ist seit 1986 als freiberuflicher Kabarettist tätig. In seinen Kabarettprogrammen widmet er sich vor allem der Sprache und dem Wesen des Rheinländers. Für seine Verdienste um die Mundart und den Erhalt des Dialektes wurde Beikircher mehrfach ausgezeichnet. Ein Genuss für die Lachmuskeln der besonderen Art also, dem sich eigentlich kein Rheinländer entziehen kann. Alle, die sich bisher noch keine Karten gesichert haben, können das jetzt noch tun. Karten können zum Preis von 18 Euro in Ruppichteroth bei der Raiffeisenbank (02295-920517) und der Kreissparkasse (02295-91910), sowie in Waldbröl bei 'Nagel Papier & Mehr' (Tel. 02291-901777) erworben werden.

Weiterlesen

Fotowettbewerb geht in die Schlussphase

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Noch bis Ende Oktober läuft die Bewerbungsfrist für den Fotowettbewerb des Rhein-Sieg-Kreises 2009. Im 40. Jubiläumsjahr lautet das Thema: "Heimat Rhein-Sieg-Kreis: Identität und kulturelles Erbe". Als Preise locken 2.000 Euro für den Gewinner, 1.000 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz. Aufgabe des diesjährigen Wettbewerbs ist es, den prägenden Elementen unserer Heimat nachzuspüren und die kulturelle Landschaft mit den Mitteln der Fotografie festzuhalten.

Die Jury prämiert drei bis fünf zusammenhängende Bilder, deren Motive aus dem Rhein-Sieg-Kreis stammen müssen. Die prämierten Arbeiten und gegebenenfalls weitere Wettbewerbsbeiträge werden im Jahrbuch veröffentlicht und auch ausgestellt. Nähere Informationen zum Fotowettbewerb unter www.rhein-sieg-kreis.de/fotowettbewerb.

Weiterlesen

Marcus Ring Sieger der Golf Matchplay Serie

Von Christina Ottersbach | |   Sport

Der Nümbrechter Golfer Marcus Ring vertritt den Sport-Park Nümbrecht beim Europafinale der Matchplay Serie der Deutschen Vermögensberatungs AG. An dem deutschlandweit ausgetragenen Ausscheidungswettbewerb nahmen in diesem Jahr rund 15.000 Golfer aus 350 Golfclubs teil. Ring setzte sich zunächst in dem Ausscheidungswettbewerb im Sport-Park Nümbrecht durch, siegte Anfang Oktober beim Westdeutschen Matchplay Finale in seiner Gruppe und qualifizierte sich damit für das Europafinale, welches auf Top Golfplätzen der portugiesischen Algarve ausgetragen wird.

Marcus Ring trainiert unter Kalli Börner in Nümbrecht und Dirk Thomas in Köln. Er ist ebenso passionierter "Cross Golfer". Auch hier hat Ring eine Anzahl Erfolge erzielt. So wurde er dieses Jahr Vizemeister bei den Crossgolf Open Mannheim und Sieger bei dem offenen Crossgolf Turnier in Rheinland-Pfalz und kann auch auf zahlreiche heimische Erfolge zurückblicken.

Weiterlesen

Aktionstag '40 Jahre Schwimmabteilung'

Von Nicolas Ottersbach | |   Sport

Auf nunmehr 40 Jahre kann die Schwimmabteilung des TV 1888 Ruppichteroth zurückblicken. Das runde Jubiläum feiert sie am Samstag, 24. Oktober 2009 (12.30 bis 19 Uhr) im Ruppichterother Hallenbad. Mit einem abwechslungsreichen Programm warten die Schwimmerinnen und Schwimmer auf: Bahnenschwimmen, Abzeichenabnahme (auch fürs Sportabzeichen), ein Schnupperkurs für Anfänger, Wassergymnastik im flachen und tiefen Wasser und viele Spielwettkämpfe rund um die "40" füllen den Tag. Ab 19 Uhr: Gemütliches Beisammensein.

Weiterlesen

Verstärkte Verkehrskontrollen im Herbst

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Witterung und früh einsetzende Dunkelheit machen den Herbst zur gefährlichsten Jahreszeit auf Deutschlands Straßen. Gefallene Blätter und Nässe ververlängern den Bremsweg und lassen die Fahr- zur Rutschbahn werden, Wildwechsel findet verstärkt zu den Hauptverkehrszeiten statt, Nebel, beschlagene Scheiben und Dunkelheit beeinträchtigen die Sicht. So kann auch das eingehaltene Tempolimit manchmal zu schnell sein.

"Aber auch Fußgänger sind im Herbst besonders gefährdet", erklärt Markus Grommes, Pressesprecher der Polizei Rhein-Sieg. 49 Fußgänger waren zwischen Oktober und Dezember 2008 in Unfälle verwickelt, das seien 29 Prozent der überhaupt verunglückten Fußgänger des vergangenen Jahres im Rhein-Sieg-Kreis. "Viele dieser Unfälle hätten durch reflektierende Kleidung vermieden werden können."

"In den kommenden Wochen werden wir verstärkte Verkehrskontrollen durchführen", so Grommes weiter. Für Autofahrer ist neben der richtigen Bereifung von mindestens 1,6 Millimetern Profiltiefe auch die Beleuchtung wichtig. Kostenlose Kontrollen der Scheinwerfer bietet die Kfz-Innung im Oktober an. "In den kommenden Wochen werden wir verstärkte Verkehrskontrollen durchführen", so Grommes weiter. Fahrradfahrer sollten ihre Leuchten selbständig warten. Zahlreiche Fahrradhändler in der Region erklären sich bereit, Beleuchtungsmängel bis Mitte Dezember kostenlos zu reparieren. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite der Polizeibehörde Rhein-Sieg.

Weiterlesen

Stelzen und Pedalos für die Schule am Brölbach

Von Christina Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Damit sich die Kids in den Pausen austoben können, wurden jetzt an der Schönenberger Grundschule Stelzen und Pedalos angeschafft. Eine großzügige Spende der Raiffeisenbank Ruppichteroth machte dies möglich. Die Leiterin der Schönenberger Filiale, Andrea Schrewe, und Marktbereichsleiter Markus Neuber übergaben Schulleiter Reiner Peters einen Scheck in Höhe von 600 Euro. Peters nahm die Spende gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der dritten Klasse dankbar entgegen. Ebenfalls konnten neue Lernmaterialen gekauft werden.

Weiterlesen

Wir specken die Weltkugel ab

Von Christina Ottersbach | |   Sport

Ganz vorne ist der TuS Winterscheid mit dem präventiven Gesundheitsangebot für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Zwölf Veranstaltungen umfasst der Kurs, der am Freitag, 30. Oktober 2009 (15 bis 16 Uhr) in der Turnhalle in Winterscheid startet. Um 20 Uhr findet hierzu ein Elternabend im Sportlerheim statt.

Die Kosten für diesen Kurs ? der ebenfalls von der Deutschen Ärztekammer empfohlen wird ? werden ganz oder teilweise von den Krankenkassen übernommen. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen fördert das Projekt 'Fitte Kids ? Schwer mobil'. Der Kurs richtet sich vorwiegend an Kinder mit Übergewicht und schwachem Bewegungsapperat. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, während der Trainingsstunden soziale Kontakte zu knüpfen, das Selbstbewusstsein zu stärken und das Körpergefühl zu sensibilisieren. Freude an der Bewegung und Ausdauer sind neben kindgerechten Infos Lernziele des Kurses.

Nähere Informationen bei der Kursleiterin Simone Erhardt (0160-96063595). Erhardt ist Übungsleiterin mit den Qualifikationen Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter, Prävention für Kinder, überaktive Kinder, hat an sozialpädagogischen Weiterbildungsmaßnahmen des DRK teilgenommen und ist examinierte Krankenschwester.

Weiterlesen

'Schönenberger Kalender' ist da

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Pünktlich zum traditionellen Weihnachtsbasar bringt die 'Frauengemeinschaft Maria Magdalena' den 'Schönenberger Kalender' heraus. Am 22. November findet der im Pfarrheim an der Kirche in Schönenberg statt.

Bis zum 6. November nimmt Ingrid Schiefen verbindliche Bestellungen des Kalenders an der Infothek im Rathaus oder unter der Rufnummer 02295-4947 entgegen. Eine Vorauszahlung in Höhe von 17 Euro ist notwendig. Auf dem Weihnachtsbasar können die Exemplare dann abgeholt werden. Je verkauftem Kalender gehen 5 Euro an die Krebsstation der Kinderklinik Sankt Augustin.

Weiterlesen

'Be Smart - Don't Start'

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Am 16. November 2009 startet erneut der internationale Wettbewerb zum Nichtrauchen in Schulen "Be Smart - Don't Start". Zum 13. Mal können Schulklassen attraktive Preise gewinnen, wenn sie bis zum 30. April 2010 rauchfrei bleiben.

Zahlreiche Promis haben sich für die rauchfreie Aktion einspannen lassen. Comedian Bernhard Hoëcker, Kabarettist und Erfolgsautor Dr. Eckart von Hirschhausen sowie die Schauspielerin Ulrike Frank ('Gute Zeiten, Schlechte Zeiten', RTL) wünschen den teilnehmenden Schulklassen viel Erfolg. ?Wer sich bereits als Schüler für ein rauchfreies Leben und mehr Gesundheit engagiert, für den sind Zigaretten später keine Versuchung mehr", so Hoëcker. ?Je mehr Schulklassen bei ?Be Smart - Don't Start' mitmachen, desto besser." Die Deutsche Krebshilfe unterstützt den Nichtraucherwettbewerb. Anmeldeschluss im Schuljahr 2009/2010 ist der 14. November 2009.

Weiterlesen

Obergeschoss brannte völlig aus

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

In Flammen stand diese Nacht ein Wohnhaus in Ennenbach. Im Schlafzimmer des Obergeschosses brach das Feuer aus. Die Hauseigentümerin flüchtete durch das Fenster und sprang vier Meter in die Tiefe. Wegen Verbrennungen und einer Rauchvergiftung transportierte der Rettungsdienst die ältere Dame sofort ins Krankenhaus. Ihre Tochter wurde durch Klopfen an der Haustüre geweckt, sie konnte das Haus unverletzt verlassen.

45 Einsatzkräfte aus Ruppichteroth und Winterscheid wurden gegen 1:15 Uhr durch Nachbarn zu dem Brand gerufen. Mit zwei Trupps gingen die Wehrmänner in den Innenangriff, "um die Wasserschäden im Gebäude so gering wie möglich zu halten", erklärt Einsatzleiter Claus Müller. Durch die enorme Hitze schmolz die Dachrinne des Hauses. Eine Drehleiter aus Waldbröl unterstützte die beiden Löschzüge bei den Nachlöscharbeiten, um den Dachstuhl nach versteckten Glutnestern abzusuchen. Die komplette Einrichtung des Schlafzimmers verbrannte, teilweise schmissen die Wehrleute Bücher und Möbel noch glühend aus dem Fenster. Das Wasserwerk der Gemeinde Ruppichteroth musste wegen des hohen Verbrauchs den Wasserdruck kurzzeitig erhöhen. Die RWE kappte die Stromversorgung.

Die Kriminalpolizei beschlagnahmte den Brandort für weitere Ermittlungen. Warum das Feuer ausbrauch ist noch nicht geklärt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich bisher auf etwa 30.000 Euro. Das Obergeschoss des Wohnhauses wurde durch den Brand komplett unbewohnbar.

Abseits des Feuers nutzten Unbekannte den Einsatz der Ruppichterother Feuerwehr aus. Auf dem Parkplatz des Feuerwehrhauses an der Dr.-Herzfeld-Straße stahlen sie aus den Autos der Freiwilligen Gegenstände im Wert von über 800 Euro. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Eitorf unter der Rufnummer 02243-940 entgegen.

Weiterlesen

Monatsauswahl