• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Aktion Sportabzeichen 2009

Von Nicolas Ottersbach | |   Sport

Um das "Deutsche Sportabzeichen" zu erwerben, kann jetzt noch am regelmäßigen Training teilgenommen werden. Jeder, der ein wenig Kondition und viel Spaß mitbringt, ist in der Lage, das "Deutsche Sportabzeichen" zu erringen. Für Familien ab drei Personen besteht die Möglichkeit, das "Familien-Sportabzeichen" zu erkämpfen.

Jeden Montag um 18 Uhr wird sich am Ruppichterother Sportplatz zum Trainieren und zur Prüfungsabnahme getroffen. Falls dieser Treffpunkt für eine Gruppe, einen Verein oder auch "Einzelkämpfer" ungünstig sein sollte, kann auch ein anderer Termin mit Sportabzeichen-Obmann Horst Funke unter der Telefonnummer 02295-1556 vereinbart werden.

Weiterlesen

Thomas Wagner neuer Schul- und Jugenddezernent

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Die Mitglieder des Personal- und Kreisausschusses haben einen neuen Leiter des Dezernates für Schule, Kultur, Sport, Jugend und Psychologische Beratung des Rhein-Sieg-Kreises benannt. Thomas Wagner wird damit Nachfolger des im November 2008 plötzlich verstorbenen Norbert Keusen.

Der 43-jährige ist seit März 2000 als Pressereferent im Kreis tätig. Zuvor war er persönlicher Referent des Kultur- und Schuldezernenten der Stadt Mainz. Der Diplom Theologe ist verheiratet und Vater zweier Kinder. In seiner Freizeit engagiert er sich als Trainer im Jugendfußball. Seit März 2008 vertritt er den Rhein-Sieg-Kreis im Beirat ?Sport? der Stiftung der Kreissparkasse Köln. ?Mit Thomas Wagner haben wir einen qualifizierten Dezernenten, der durch seine Tätigkeit als Pressereferent des Kreises bewiesen hat, dass er fachlich und methodisch gute Arbeit leisten kann. Für die Aufgaben des Dezernats bringt er langjährige Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen und Dienststellen des Kreises mit?, so Landrat Frithjof Kühn.

Wagner wird voraussichtlich am 1. November seine neue Tätigkeit aufnehmen. Seit Dezember 2008 wurde das Dezernat kommissarisch von Kreisdirektorin Annerose Heinze geleitet.

Weiterlesen

Vorsicht vor dem Rückschnitt an Gewässern

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Der Herbst ist da. Bäume, Büsche und Sträucher werden in Gärten und auf Grundstücken gestutzt, um Brennholzvorräte für den Kamin zu sichern, aber auch um üppigem Wuchs den Garaus zu machen. In der Nähe von Gewässern allerdings sollten Hobbygärtner bedenken, dass auch der Naturschutz von Gewässern und der Artenvielfalt nicht außer Acht gelassen wird. Der Holzbestand an Gewässern ist besonders schützenswert. Er dient nicht zuletzt dazu, die ökologische Funktion des Gewässers zu verbessern und zu erhalten. Auch wenn sich ein Gewässer in Privateigentum befindet, dürfen Bäume und Sträucher nicht einfach beschnitten oder gefällt werden.

Es bedarf der Zustimmung der Unteren Wasserbehörde des Rhein-Sieg-Kreises. Zudem müssen nach Landschaftsrecht bestimmte Pflegeschnittzeiten eingehalten werden. Zum Schutz von Nist- beziehungsweise Rückzugsbereichen von Vögeln und Kleintieren dürfen Bäume und Sträucher nur in der Zeit von Oktober bis Ende Februar zurück geschnitten werden. Nähere Informationen gibt es bei der Unteren Wasserbehörde (Telefon: 02241/13-2358, -2359, -2360 oder -3237). Hier kann man sich von Fachleuten beraten lassen, wie am besten vorgegangen wird.

Weiterlesen

Regionale 2010: Natur und Kultur quer zur Sieg

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Unberührte Auenlandschaften, bunte Streuobstwiesen, alte Burgen und Klöster prägen das Landschaftsbild des Siegtals. Das Regionale 2010-Projekt ?Natur und Kultur quer zur Sieg? der Stadt Hennef, der Gemeinden Eitorf und Windeck und des Rhein-Sieg-Kreises hebt in sechs Kulturlandschaftsschleifen die Besonderheiten der Region hervor und regt an, diese neu zu entdecken. Unter der Überschrift ?Rheinische Welt-Ausstellung? soll im Präsentationsjahr 2010/2011 der Öffentlichkeit das Projekt vorgestellt werden.

Zum Auftakt laden die Projektverantwortlichen schon jetzt zu sonntäglichen Herbstwanderungen in den jeweiligen Kommunen ein. Fachkundige Wanderführer sowie die jeweiligen Projektleiter begleiten die Exkursionen und erläutern die geplanten Regionale 2010 Maßnahmen.

Folgende Termine werden angeboten:

Für den vollständigen Beitrag bitte auf den nachfolgenden Link klicken!

Weiterlesen

Dreitägiges Herbst-Turnier auf Gut Ommeroth

Von Nicolas Ottersbach | |   Sport

Vom 9. bis 11. Oktober findet auf dem Gelände des de Reit- und Fahrverein Gut Ommeroth ein dreitägiges Herbst-Turnier mit zahlreichen Springprüfungen bis Klasse M und Wettbewerben in Dressur und Führzügelklasse statt.

Zuschauer sind herzlich willkommen, neben dem umfangreichen Prüfungsprogramm wird es auch sehenswerte Vorführungen der Voltigiergruppen geben.

Weitere Informationen gib es auf der Internetseite des Vereins unter www.gut-ommeroth.de.

 

Weiterlesen

Aus für den "Nationalpark Siebengebirge"

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Das Projekt, das Siebengebirge zu einem Nationalpark werden zu lassen, ist gescheitert. Die Bad Honnefer votierten in einem Bürgerentscheid gegen den Nationalpark, vor allem befürchteten sie den starken Tourismus.

?Die einmalige Chance das Siebengebirge auch in Zukunft zu erhalten und es als Natur- und Lebensraum für spätere Generationen weiterhin zu genießen ist vertan. Ich bedauere es sehr, dass durch das Votum der Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger die Planungen zu einem Nationalpark im Siebengebirge beendet werden?, sagte Landrat Frithjof Kühn nach Bekantwerden des Ergebnisses des Bürgerentscheids.

8.103 Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger (61.1 %) hatten die Frage des Bürgerentscheids mit ?Ja? beantwortet, wonach die Stadt Bad Honnef künftig keine Vereinbarungen zwecks oder Betriebs eines Nationalparks im Siebengebirge abschließen darf.

Für den vollständigen Beitrag bitte auf den nachfolgenden Link klicken!

Weiterlesen

Pkw überschlug sich auf L86

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Mit seinem VW Golf kam in der Nacht zum Donnerstag ein 18-Jähriger Ruppichterother von der Straße ab und überschlug sich. In einer Rechtskurve auf der L86 aus Richtung Eitorf kommend geriet der Wagen aus ungeklärten Gründen ins Schleudern, fuhr in den Straßengraben und prallte gegen einen Baum.

Mit viel Glück verletzte sich der Fahrer nur leicht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,4 Promille, auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Am Pkw entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden.

Weiterlesen

Monatsauswahl