• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Massenimpfungen gegen die Schweinegrippe

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Auch in Ruppichteroth rüstet man sich gegen die Schweinegrippe. Zusammen mit den Hausärztinnen und -ärzten und der DRK-Bereitschaft Ruppichteroth-Winterscheid führt die Gemeinde in den nächsten Wochen kostenlose öffentliche Impfungen durch.

Empfohlen wird der Schutz vor der 'Neuen Grippe' vor allem Personen, die Kontakt mit Erkrankten haben könnten, wie Rettungsdienst, Polizei, Feuerwehr oder medizinisches Personal. Als Risikogruppen gelten auch Menschen über 60 Jahre und chronisch Kranke. Ebenso raten die Arztpraxen zu einer Ergänzungsimpfung zur normalen saisonalen Grippe. Zum Zeitpunkt der Impfung sollte keine akute Erkrankung, dazu zählen Fieber oder Infektionen, vorliegen. Vor jeder Impfung muss ein ausliegender Aufklärungsbogen gelesen und eine Einverständniserklärung unterschrieben werden. Der Impfpass wird benötigt.

Die Gemeinde bietet die Massenimpfungen an, weil in den Arztpraxen nur Gruppenimpfungen ab 10 Personen möglich und so im normalen Praxisbetrieb nur schwer arrangierbar sind. Bisher haben sich für den ersten Termin am 16. November von 17 bis 19 Uhr in der Grundschule Ruppichteroth schon über einhundert Patienten angemeldet. Die weiteren Termine:

Freitag, 20.11.2009 17-19 Uhr Grundschule Winterscheid
Mittwoch, 25.11.2009 17-19 Uhr Grundschule Schönenberg
Dienstag, 01.12.2009 17-19 Uhr Grundschule Ruppichteroth
Freitag, 04.12.2009 17-19 Uhr Grundschule Winterscheid

Zur besseren Organisation bittet die Gemeinde um eine Voranmeldung unter der Rufnummer 02295-490 oder in der Praxis des Hausarztes.

Weiterlesen

Online Termine reservieren

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Ab sofort kann beim Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises für die Zulassung von Fahrzeugen oder für bestimmte Führerscheinangelegenheiten online ein Termin vereinbart werden. Auf der Internetseite www.rhein-sieg-kreis.de ist die Reservierung bis zu zwei Wochen im Voraus möglich. Man hofft so zukünftig längere Wartezeiten zu vermeiden.

"Wir machen mit diesem neuen Service einen weiteren Schritt hin zur kundenorientierten Verwaltung", so Dieter Siegberg, Leiter des Straßenverkehrsamtes. Möglich geworden ist der Service durch das neue Aufrufsystem, das seit Mai diesen Jahres in Betrieb ist. Beim Besuch des Straßenverkehrsamtes wird die mitgeteilte Wartenummer zum vereinbarten Zeitpunkt dem nächsten freien Sachbearbeiter zugeordnet und am Aufruf-Bildschirm angezeigt. "Um vergebliche Besuche zu vermeiden, sollten die Bürgerinnen und Bürger die ebenfalls auf der Homepage hinterlegten Informationen zu den benötigten Unterlagen aufmerksam durchlesen", rät Siegberg.

Weiterlesen

Keine Gebote für die Winterscheider Mühle

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Bei rund 2,2 Millionen Euro lag der Preis, um den Zuschlag erhalten. Doch die Handvoll Interessenten, die sich heute um 10 Uhr zur Zwangsversteigerung der Winterscheider Mühle (wir berichteten) im Amtsgericht Siegburg traf, hielt sich zurück. Vorschriftsmäßig 30 Minuten lang dauerte die Bieterrunde, ehe Rechtspfleger Peter Broja die Sitzung ohne ein Gebot schloss. Die Auftraggeberin Kreissparkasse Köln kündigte bereits an, in sechs Monaten in einer zweiten Versteigerung die Immobilie zu veräußern. Für die potentiellen Käufer ist das der bestmögliche Fall. Denn nun können sie mit einer Herabsetzung des Zuschlags rechnen.

Nicht nur bei der Hauptgläubigerin KSK, sondern auch der Gemeinde Ruppichteroth ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts aus zwei Geschäftsmännern verschuldet, die das Hotel in den letzten Jahren leiteten. Die Mühle kam nun allerdings ohne Schuldenlast unter den Hammer. Auch das Inventar wurde bereits entfernt.

Auf 3,16 Millionen Euro schätzt ein Gutachter den Verkehrswert des 76.290 Quadratmeter großen Areals samt Gebäuden. In gutem Zustand befänden sich demnach nur das 2001 erbaute Schwimmbad und der Seminartrakt, der 2006 angebaut wurde. Den Hotelbereich stufte man als zufriedenstellend ein, es seien vor allem Schönheitsreparaturen fällig. Das zweigeschössige Restaurant, dessen Baujahr nicht bekannt ist, müsste dringend renoviert werden. Historisch belegt ist, dass das Gebäude nach dem zweiten Weltkrieg aus einer wasserbetriebenen Mühle entstanden ist. Erste Erwähnungen der Mühle gehen bis auf das Jahr 1840 zurück.

Weiterlesen

Historische Spuren des Kreises

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

'Tradition und Brauchtum: Lebendiges kulturelles Erbe' lautet das Thema des Rhein-Sieg-Jahrbuchs 2010. Gestern erschien das 224 Seiten umfassende Werk. Die Aufmerksamkeit lenkten die 33 Autoren um den Leiter des Kreiskulturamtes Rainer Land diesmal auf Kleinode, die durch Tradition und Brauchtum geprägt sind. Dabei werden historische Spuren von Glaube und Religion, Arbeit und Wirtschaft, den Prägungen durch Lebensbedingungen und Landschaften verfolgt.

Kreisdirektorin Annerose Heinze und Kulturdezernent Thomas Wagner stellten das neue Jahrbuch gemeinsam mit dem Redaktionsausschuss vor. Gleich zwei Jubiläen gab es zu feiern. Die 25. Ausgabe der Reihe und die zehnte Ausgabe im Layout von Reinhard Zado. In den vergangenen 25 Jahren haben mehr als 300 Autoren in mehr als 800 Beiträgen und auf rund 5.000 Seiten die vielfältigen Facetten des Kreises beleuchtet. "Das Jahrbuch hat sich zu einem wichtigen Kulturträger des Rhein-Sieg-Kreises entwickelt", so Heinze. Von Anfang an im Autorenteam ist Dr. Horst Bursch. Bild: Rhein-Sieg-Kreis

Im Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2010 haben beispielsweise sowohl der Karneval als Mutter des Brauchtums im Rheinland, sowie die Fronleichnamsprozession in Windeck, die Pferdeprozession im Wachtberger Ländchen oder auch der Wettbewerb der 'Mücher Heufresser' ihren Platz. Die Autoren werfen aber auch einen Blick auf den Bergbau im Kreisgebiet, die Obstanbautradition im Kreis, den Siegburger 'Käx' oder die Sedanfeiern zur Zeit des deutschen Kaiserreiches. Die Ausgabe ist in einer Auflage von 7.000 Exemplaren erschienen und ab sofort im Buchhandel für 12 Euro erhältlich. Nähere Informationen gibt es unter www.rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch.

Weiterlesen

Weiher wird winterfest

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Auch die Natur muss sich auf den Winter vorbereitet. So lädt der Heimatverein Winterscheid zur jährlichen Leerung und Reinigung des Winterscheider Weihers ein. Tatkräftige Helfer mit Schaufel, Besen und Rechen werden gesucht, die am Samstag, 7. November 2009, ab 9.00 Uhr die Dorfgemeinschaft unterstützen möchten.

Weiterlesen

Wirbelwinde unter drei

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Der Bewegungskindergarten Winterscheider Wirbelwinde bietet ab dem Kindergartenjahr 2010/2011 mehrere U3 Plätze für Kinder ab vier Monaten an. Die Räumlichkeiten der Wirbelwinde müssen deshalb den neuen Ansprüchen angeglichen werden. Die Planungen hierfür laufen bereits auf Hochtouren. Ab dem kommenden Kindergartenjahr stehen folgende Plätze zur Verfügung: Gruppe 1 (Kinder von 2 bis 6 Jahren) 20 Plätze; Gruppe 2 (Kinder von 4 Monaten bis 3 Jahre) 10 Kinder; Gruppe 3 (Kinder von 3 bis 6 Jahren) 25 Kinder. Interessierte Eltern können sich im Kindergarten selbst (Zum Ortsiefen 4 in Winterscheid, Telefon: 02247-5990) bei Alexandra Scheidt informieren. Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2009.

Weiterlesen

Mit Eiern auf Autos und Häuser

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

104 Einsätze zählte die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis in der Halloween-Nacht zum 1. November. Meist waren es Randalierer, die die Beamten auf Trapp hielten. Die Grenze zwischen Streichen und Straftaten wurde dabei oftmals überschritten. In Troisdorf warfen Jugendliche von einer Autobahnbrücke mit Eiern auf vorbeifahrende Fahrzeuge. Die Fahrer reagierten nicht hektisch, mit einem Schrecken kamen sie davon. Folgenschwere Verkehrsunfälle blieben so aus. Ebenso wurden Eier auf Hauswände geworfen, bei Sachbeschädigungen erstatteten die Betroffenen Anzeige.

In Neunkirchen-Seelscheid hatte die Polizei mit der Gemeinde sogar einen gemeinsamen 'Sicherheitstag' ausgerufen. Verstärkt patroullierten die Beamten an bekannten Problemstellen, um den Bürgern ein besseres Sicherheitsgefühl zu vermitteln. Insgesamt 73 Platzverweise sprachen die 20 eingesetzten Ordnungshüter von Polizei und Gemeinde aus. Bei Radar- und Verkehrskontrollen stellten die Polizisten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und drei Ordnungswidrigkeiten fest, zehn mal verteilte man Verwarnungsgelder.

Weiterlesen

Neue Ortsdurchfahrt erst 2010

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Voraussichtlich erst im neuen Jahr wird die Ortsdurchfahrt Hänscheid saniert. Der Landesbetrieb Straßen.NRW wollte schon zum 26. Oktober mit den Bauarbeiten am maroden Streckenabschnitt der L86 beginnen, zum Grund der Terminverschiebung wurden bisher keine Angaben gemacht. 

Stattdessen wird vom 6. bis 8. November die Fahrbahndecke vom Abzweig Winterscheid bis zum Ortseingang Hänscheid erneuert. Am Freitag, 6. November, ist das Stück deshalb voll gesperrt. Der Verkehr wird über die B478 und Winterscheiderbröl nach Winterscheid umgeleitet, nach Eitorf gelangt man durch das Ottersbacher Tal.

Weiterlesen

Impfkampagne verhalten gestartet

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises registrierte im Monat Oktober 37 weitere Fälle der Neuen Grippe. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten H1N1-Infektionen, seit dem erstmaligen Auftreten im Kreisgebiet im Juni diesen Jahres, auf rund 200. ?Die meisten Krankheitsverläufe sind weiterhin relativ milde, etliche mit der Symptomatik einer klassischen saisonalen Grippe. Allerdings ist auch ein sehr ernster Fall darunter?, so der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, Erich Klemme. Am Montag letzter Woche war auch im Kreis die bundesweite Impfkampagne gestartet. ?Die Nachfrage ist bisher, vermutlich auch aufgrund der öffentlichen Diskussion um die Verträglichkeit des auch bei uns verwendeten Impfstoffes Pandemrix, sehr verhalten?, erklärte Klemme. Genaue Zahlen gibt es zwar nicht, aber die Abfrage des Bedarfs an Impfstoff für die kommende Woche ließe auf eine geringe Nachfrage schließen. Im Rhein-Sieg-Kreis bieten mittlerweile rund 130 Arztpraxen die Impfung an. Jeder der sich impfen lassen möchte, kann dies kostenlos tun.

Weiterlesen

Monatsauswahl