• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Hoher Sachschaden, keine Verletzten

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Dieser Unfall ging glimpflich aus: Zwei Autos sind am Donnerstagabend auf der B 478 im Bröltal zusammengestoßen. Beim Auffahren auf die Bundesstraße aus der Ortschaft Bröleck hatte Mann aus Ruppichteroth den in Richtung Hennef fahrenden Mercedes eines 25-Jährigen übersehen. Der junge Mann, ebenfalls Ruppichterother, riss dem BMW die Front ab, schleuderte über die Fahrbahn und landete im rechte Straßengraben. Die Autos mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden, die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Weiterlesen

Günstige Kredite für gebeutelte Landwirte

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Trockenheit im Frühjahr, Hagel im Sommer, das Wirtschaftsembargo gegen Russland und der Preiskampf der Discounter: Das Jahr 2015 ist für die Landwirte im Rhein-Sieg-Kreis alles andere als rosig verlaufen. Mit einem Kredit-Programm wollen Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth und VR-Bank Rhein-Sieg die Bauern unterstützen, bis im Frühjahr die Flächenprämie der EU ausgezahlt wird. Foto: Felder in Oberlückerath

Weiterlesen

Wohnmobilkauf landete vor Gericht

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Beim Wohnmobilkauf lief für ein Pärchen aus Ruppichteroth alles schief. Der Händler gehörte gar nicht, wie von den Käufern angenommen, zu einer in der Reisemobilbranche angesehenen Firma. Er trat nur als Vermittler für eine Privatperson auf und bewarb das Wohnmobil mit falschen Motordaten. Und dann ging auf der Fahrt vom Händler nach Hause auch noch die rote Motorkontrollleuchte an. Im Zivilprozess vor dem Bonner Landgericht ging es nun darum, ob der Händler das Geld zurückzahlen muss. Foto: Landgericht in Bonn

Weiterlesen

Neue Richtlinien beim Behinderten-Fahrdienst

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Trotz angespannter Haushaltslage hat der Rhein-Sieg-Kreis auch für 2015 und 2016 jeweils 270.000 Euro für den Behinderten-Fahrdienst bereitgestellt. Seit einigen Jahren gewährt der Kreis auf freiwilliger Basis Zuschüsse zu einzelnen Fahrten mit Taxen oder Spezialtransporten. Ab dem 1. Januar 2016 wird es neue Regelungen geben. "Die starke Nachfrage der vergangenen Jahre machte es erforderlich, die Richtlinien anzupassen", erläutert Stephan Liermann, Leiter des Kreissozialamtes.

Surftipp: www.rhein-sieg-kreis.de/behindertenfahrdienst

Weiterlesen

Jüdischer Tanzworkshop im Kreishaus

Von Nicolas Ottersbach | |   Sport

Zu einem jüdischen Tanzworkshop lädt die Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg" für Freitag, 13. November, ins Siegburger Kreishaus ein. "Lust auf ein Stück Israel? Eine musikalische Reise mit drei Stationen" soll eine neue Form der Annäherung an jüdisches Leben sein. Der Tanzworkshop von Angela Herkenrath richtet sich an Frauen, Männer und junge Leute zwischen acht und 88 Jahren. Die Teilnehmer erwarten Musik, Bewegung, Tanz, Gedichte und Geschichten.

Weiterlesen

Herking neuer FDP-Vorsitzender

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Vorstandswechsel bei der Ruppichterother FDP: Der 45-jährige IT-Spezialist Alexander Herking löst den langjährigen Vorsitzenden Klaus Floto ab, der mehr als elf Jahre den Ortsverband führte. Der 71 Jahre alte Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bleibt aber Mitglied des Vorstandes. "Ich werde auch in Zukunft den Vorstand mit meiner kommunalpolitischen Erfahrung und meinem Fachwissen unterstützen", so Floto. Er bleibt als sachkundiger Bürger im Planungsausschuss des Rates und Fraktionsmitglied. Foto: Alexander Herking (Privat)

Weiterlesen

Über den Dächern von Winterscheid

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

48 Meter misst das Gerüst, dass den Winterscheider Kirchturm komplett verhüllt. Dort fangen jetzt Dachdecker an, die kaputten Schieferplatten auszutauschen, die durch den Hagelsturm im Juli beschädigt wurden. Für diesen Arbeitsplatz muss man schwindelfrei sein. Erst recht, wenn man als Gerüstbauer zwischen den vielen Metallstangen hin- und herturnen muss - ohne Halt gebende Geländer um sich herum zu haben.

Weiterlesen

Bröltalhalle wird keine Flüchtlings-Notunterkunft

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Die Bröltalhalle wird keine Notunterkunft für Flüchtlinge. Laut Regierungspräsidentin Gisela Walsken sei es nicht praktikabel, Notunterkünfte in Kleinsteinheiten mit 70 Flüchtlingen an den Start zu bringen. Das Rundschreiben an die Kommunen hätte keinen anweisenden Charakter gehabt, es sollte lediglich die Ressourcen, die noch vorhanden sind, ermitteln. Darüber informierte gestern Abend auch die Gemeindeverwaltung bei einer Bürgerversammlung. Aktuell ist die Halle noch etwa eine Woche wegen Arbeiten an der Sicherheitsbeleuchtung gesperrt. Foto: Die Bürgerversammlung am Mittwochabend

Weiterlesen

Flüchtlings-Notunterkunft funktioniert nur in der Bröltalhalle

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Ob die Bröltalhalle als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt wird oder nicht, bleibt erst einmal offen. Nach der gestrigen Bürgermeisterkonferenz, an der alle Rathauschefs der 19 Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises teilnehmen, meldete Ruppichteroth "Fehlanzeige" auf das Amtshilfeersuchen der Bezirksregierung. Die hatte von jeder Kommune gefordert, bis Mittwoch eine Erstaufnahmeeinrichtung für mindestens 70 Menschen zu schaffen. Nun kann die Bezirksregierung Ruppichteroth noch zur Aufnahme verpflichten.

Am Mittwoch, 21. Oktober, ist in der Ruppichterother Grundschule um 19 Uhr eine Infoveranstaltung.

Weiterlesen

Kommentar: Menschlichkeit kennt keine Obergrenze

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Ich bin ein Flüchtlingskind. Meine Großmutter ist vor Krieg geflüchtet. Sie kam als "Rucksackdeutsche" ins Rheinland, die wenigsten haben sie mit offenen Armen empfangen. Aber manche eben schon. Zu einer Zeit, als Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg in Trümmern lag, Armut und Hunger regierten.

Wer in seiner eigenen Familiengeschichte und der Nachbarschaft forscht, wird herausfinden, dass im näheren Umfeld sicherlich schonmal ein Verwandter oder Freund geflüchtet ist. Als Jude vor den Nazis, als Ostdeutscher vor der Stasi oder als Aussiedler vor dem zerfallenden sowjetischen Staat.

Von Nicolas Ottersbach

Weiterlesen

Monatsauswahl