• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Kapellenfest lockte viele Besucher

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

08.07.08 - Traditionell fand am Sonntag das Kapellenfest in Oberlückerath statt. Bei heiterem Wetter waren die Bänke prall gefüllt, Jung und Alt nutzten das Fest für einen Sonntagsausflug. Dabei wurde nicht nur gemütliches Beisammensein geboten, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm. Eröffnet wurde um 11:00 Uhr mit der althergebrachten heiligen Messe an der namensgebenden Kapelle, alles war feierlich geschmückt. Gesangliche Unterstützung erhielten die Teilnehmer durch den Pfarr-Cäcilien-Chor Schönenberg. Anschließend wurde zum Frühschoppen mit Imbiss geladen. Am Nachmittag reichte man zudem noch Kaffee und Kuchen, ehe man zur Unterhaltung überging. Beim Schubkarrenrennen und einem Malwettbewerb kamen die Kleinen und Großen auf ihre Kosten.

Weiterlesen

Öl-Pipeline in Schönenberg?

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Bisher nicht zu indentifizieren sind die am Wochenende aufgetauchten Rohre an der Grundschule in Schönenberg. Spekulanten sprechen von Abwasserleitungen,  eine Sommerrodelbahn oder gar einer Öl-Pipeline zur Ortsansässigen Tankstelle. Zeugen beobachteten Mitglieder des Bröltaler SC, wie sie das Material transportierten und in Position brachten - handelt es sich möglicherweise um erste Tests für die neue Rennstrecke des Entenrennens auf der Kirmes am 21. Juli?

Weiterlesen

Heute 'Siegtal-Pur'

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

06.07.08 - Auf einer Strecke von insgesamt 63km ist das komplette Siegtal am heutigen Sonntag autofrei. Von 09:00 bis 19:00 Uhr können Fahrradfahrer, Inline-Skater und natürlich Fußgänger das Gebiet um die L333 von Siegburg bis Hamm-Etzbach genießen.

Die beteiligten Gemeinden und Städten Siegburg, Hennef, Eitorf, Windeck, Hamm und Etzbach laden mit abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm zu einem Halt ein.

Nähere Informationen gibt es unter
www.siegtal.com

Weiterlesen

Bilderausstellung im Ruppichterother Rathaus

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

03.07.08 - Noch bis um 15. August stellt die Hobbymalerin Ute Jaeschke-Stommel ihre Ölbilder im Rathaus in Schönenberg aus. Die zwanzig Werke handeln von Engelsdarstellungen, Blumenmotiven und menschlichen Szenerien, wobei die Gestaltung stets heiter und hell ist. Die Galerie im Erdgeschoss kann zu den üblichen Öffnungszeiten der Dienststelle besichtigt werden.

Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Dienstag zusätzl.: 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag zusätzl.: 14:00 - 18:00 Uhr

Weiterlesen

Ruppichterother Hallenbad öffnet zur Sommersaison

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Die Sommerferien haben begonnen und so öffnet das Hallenbad Ruppichteroth wieder seine Pforten. Vom 26. Juni bis 10. August sind die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit wie folgt:

Dienstag: 14.00 ? 19.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 ? 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 ? 21.00 Uhr 
Freitag: 14.00 ? 20.00 Uhr
Samstag: 09.00 ? 12.00 Uhr
Sonntag: 09.00 ? 12.00 Uhr

Montags bleibt das Bad aufgrund von Reinigungsarbeiten geschlossen.

Wie immer stehen die große Liegewiese, Sonnenschirme und das Beachvolleyballfeld allen Besuchern zur Verfügung, sofern es die Wetterlage zulässt. Zudem wurde vor kurzem ein Fußballfeld fertiggestellt, damit nach der EM auch Fußballverrückte auf ihre Kosten kommen.

Mit dem Ferienpass kann man auch dieses Mal wieder an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Am Mittwoch, den 09.07. und 30.07. läd der 'Dino-Day' zum Schwimmen mit dem Riesenspielzeug 'Dino' ein. Am Montag, den 14.07. heißt es dann 'Spiel und Spaß mit dem DLRG'. Wem die Abkühlung im Wasser nicht ausreicht, der kann sich zusätzlich mit käuflichen Getränken und Eis erfrischen.

Das Vereinsschwimmen findet während der Sommerferien nicht statt, ebenso entfällt der Warmbadetag aus Energiespargründen.

Weiterlesen

Bürgerbefragung zur Lebensqualität in der Region

|   Magazin

Update: Umfrage zur Lebensqualität in der Region verlängert
Bis zum 31. Juli besteht noch die Möglichkeit, an der Befragung zur Lebensqualität in der Region des Bergischen Rhein-Sieg-Kreises teilzunehmen. Je mehr (anonymisierte) Fragebogen abgegeben werden, desto aussagekräftiger ist die Erhebung für die zukünftige Planungsarbeit.

Im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungs-Konzeptes (ILEK), das die vier "Bergkommunen" des Rhein-Sieg-Kreises derzeit erarbeiten, beschäftigt sich eine Projektgruppe mit dem Erhalt und der Steigerung der Lebensqualität in den Orten. Was aber bedeutet Lebensqualität in den Augen der Betroffenen, der Bürger in Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth? Wo liegen die Stärken und Schwächen der einzelnen Orte und der Region? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, wurde ein einseitiger Fragebogen entwickelt. Dieser beschäftigt sich mit der Landschaft, der Mobilität, der Versorgungs-Situation, dem Wohnumfeld, dem Arbeitsmarkt, dem Bildungs-, Freizeit- und Kultur-Angebot, sozialen Fragen sowie dem Grad der Bürgerbeteiligung. Der Fragebogen liegt im Rathaus sowie im Bürgerbüro Seelscheid aus und kann auch im Internet abgerufen werden. Je mehr ausgefüllte Bögen bis zum 30. Juni in den Rathäusern oder per Telefax (0261 / 3043922) eingehen, desto aussagekräftiger ist das Ergebnis für die Ermittlung des Handlungsbedarfs. Fragebogen im PDF-Format

Weiterlesen

Indianerwochenende in Schönenberg

Von Daniel Prior | |   Magazin

29.06.2008 - An diesem Wochenende fand im Rahmen des Ferienpasses das alljährliche Indianerwochenende auf dem Gelände der Grundschule Schönenberg statt. Zum 14. mal in Folge veranstaltete die Arbeiterwohlfahrt (AWO) das Ereignis für etwa 50 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Den Kindern bot sich bei der Vielzahl von Bastel- und Spielmöglichkeiten kaum Langeweile auf.

Ein Höhepunkt für die Kleinen sowie auch für die Großen war der Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Ruppichteroth am Samstag Nachmittag. Das Staunen war groß, als das Tanklöschfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn den Schulhof befuhr, anschließend die Besatzung die Schlauchleitungen verlegte und zuletzt die "brennenden" Häuschen aufgebaut wurden. Nun ging der Spaß los, jeder wollte mal die Flammen der Häuschen "löschen", bei dem fast jedes Kind sowie auch einige Eltern und Feuerwehrmänner nass wurden. Mit dem sogenannten Monitor, eine Art Wasserwerfer, konnten die Kids ihre T-Shirts mit Hilfe des großen Wasserstrahls meterweit schießen.

Ermöglicht wird die jährliche Veranstaltung durch das Engagement und die Zusammenarbeit der unzähligen freiwilligen Helfer. Hierzu zählen der Bürgerverein Schönenberg und die Gemeinde Ruppichteroth für die Bereitstellung der Örtlichkeit, Claus Müller mit seinem Löschzug Ruppichteroth, Guido Steimel vom Gemeindewasserwerk für die Löschwasserversorgung und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die für die Betreuung, Verpflegung und letztendlich für das Gelingen des Wochenendes sorgten.

Weiterlesen

Tausende Fußballfans feierten den Einzug ins Finale

Von Daniel Prior | |   Magazin

Etwa 2.300 deutsche und 300 türkische Fußballfans nahmen an der Public-Viewing-Veranstaltung auf dem Wilhelm-Hamacher-Platz in Troisdorf teil. Während der gesamten Spielzeit herrschte eine freundliche und friedliche Atmosphäre. Nach dem Einzug der deutschen Mannschaft ins Finale bildeten sich in den Städten des Rhein-Sieg-Kreises mehrere Autokorsos an denen insgesamt ca. 1.100 Fahrzeuge teilnahmen. Mancherorts kam dadurch der Verkehr zum Stillstand, die Polizei konnte durch kleine Eingriffe den Verkehrsfluss wiederherstellen.

Die Polizei meldet, abgesehen von einer Schlägerei am Troisdorfer Bahnhof zwischen zwei deutschen Jugendgruppen, die allerdings keinen Bezug zu dem EM-Spiel hatte, keinerlei nennenswerte Ereignisse. In Hennef fiel den Beamten ein 25-jähriger Hennefer durch seine rücksichtslose Fahrweise auf. Bei ihm wurde bei einem Alkoholvortest ein Wert von rund 1,1 Promille festgestellt. Insgesamt zeigt sich die Polizei Rhein-Sieg mit dem gesamten Verlauf der Veranstaltungen und des Einsatzes zufrieden.

Weiterlesen

Freizeitmagazin jetzt auch für Ruppichteroth

Von Daniel Prior | |   Magazin

Mit Ankündigungen und redaktionellen Berichten vor Ort erfahren Sie im 'Freizeitmagazin' Buntgemischtes aus den Gemeinden Neunkirchen-Seelscheid, Much und seit Juli 2008 nun auch aus Ruppichteroth.

Der monatliche Veranstaltungskalender bietet eine vielseitige Übersicht an weiteren Freizeitmöglichkeiten im Juli mit Hinweisen auf Anmeldetermine zu den Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche.

Die Juli-Ausgabe erschien am 20. Juni und liegt bereits in Ruppichteroth, Schönenberg und Winterscheid an mehr als 25 Auslagestellen aus, damit man rechtzeitig interessante Angebote für die Urlaubsplanung auch Zuhause findet.

Weiterlesen

Scheckübergabe an die ?Tafel Oberberg Süd?

|   Magazin

Hans-Jürgen Schnell überreichte 3000 Euro

Rundum glücklich zeigte sich der Ruppichterother Augenarzt Dr. Hans-Jürgen Schnell, der zusammen mit Dr. Martin Radermacher in Waldbröl eine augenärztliche Gemeinschaftspraxis und ein AugenLaserZentrum unterhält. Konnte er doch einen Scheck in Höhe von 3000 ? an die Tafel Oberberg Süd übergeben. Anlässlich seines 60. Geburtstag hatte Dr. Schnell die Gratulanten gebeten, anstatt Geschenken zugunsten der ?Tafel? zu spenden.


v.l.n.r.: Dr. Martin Radermacher, Dr. Hans-Jürgen Schnell, Magdalene Becher, Alfred Freitag

Alfred Freitag und Magdalene Becher, zwei ehrenamtliche Helfer der ?Tafel Oberberg Süd? waren ins Medic-Center am Kreiskrankenhaus gekommen, um den Scheck entgegen zu nehmen. ?Wir können das Geld sehr gut brauchen, da ein Kühlwagen angeschafft werden muss, damit die Lebensmittel ordnungsgemäß transportiert und aufbewahrt werden können. Gerade im Sommer ist dies für uns ein großes Problem?, erklärte Teamleiter Freitag.

Zur Zeit werden rund 900 Personen (darunter 600 Kinder und Jugendliche) von der Waldbröler Tafel unterstützt. Die Hilfesuchenden kommen u.a. aus Windeck, Ruppichteroth, Nümbrecht, Morsbach, Reichshof und Waldbröl. Die Tafel organisiert aus diesen Gemeinden auch die Nahrungsmittel aus Supermärkten oder z.B. Bäckereien. Der Handel gibt die Nahrungsmittel ab, weil sie nur noch ein Mindesthaltbarkeitsdatum von ein paar Tagen haben, oder auch die Verpackungen beschädigt sind, oder Produktumstellungen erfolgen müssen. Manchmal müssen auch Saisonartikel einfach nur dem neuen Angebot weichen. Zusätzlich erhält die Tafel auch Sachspenden von Schulen oder Vereinen.

Jeder Artikel wird von den ehrenamtlichen Helfern genau unter die Lupe genommen. Lebensmittel, die nicht mehr für den Menschen zum Verzehr geeignet sind, erhält ein Landwirt für seine Tiere oder für den Kompost. Zweimal wöchentlich (dienstags und freitags) erfolgt die Lebensmittelausgabe in der Brölbahnstraße 1 in Waldbröl. Mittlerweile werden ca. 3 Tonnen Lebensmittel pro Woche verteilt. Einen symbolischen Beitrag von knapp 2 ? pro Tasche, deren realer Wert  zwischen 30 und 40 ? liegt.

Dr. Schnell: ?Ich bin froh, dass so viele meiner Geburtstagsgratulanten meinem Wunsch entsprochen und für diesen guten Zweck gespendet haben. Gerade auch in unserer Konsumgesellschaft darf es nicht sein, dass Lebensmittel verderben oder weggeworfen werden, wenn auf der anderen Seite Menschen nicht das Notwendige zum Leben haben.?

Der Begriff ?Tafel? ist durch eine Dachorganisation geschützt. Bundesweit gehören ihr mehr als 700 Tafeln an. Sie arbeiten alle nach den gleichen Prinzipien. Sie hilft mit Lebensmitteln bedürftigen Menschen (von der Tafel ?Kunden? genannt) unter uns. Die Bedürftigkeit wird durch amtliche Nachweise überprüft.

Weiterlesen

Monatsauswahl