• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Motorrad kollidiert mit PKW

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

05.07.08 - Auf der B8, dem Ausläufer der Autobahn A560 in Hennef, ereignete sich gegen 18:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Motorradfahrer raste seitlich in einen PKW.

Der 38-Jährige war mit seinem Freund auf einer Motorradtour nach Weyerbusch unterwegs, als der 72-Jährige Fahrer eines Opel Vectra aus einem Feldweg nach links auf die B8 auffuhr. Er übersah den Motorradfahrer, der mit seiner Geschwindigkeit keine Chance mehr hatte auszuweichen. Er prallte in Höhe der Fahrertür in den PKW, sein hinter ihm fahrender Freund konnte rechtzeitig abbremsen.

Unverzüglich wurden der Rettungsdienst und die Feuerwehr Hennef alarmiert, ein Rettungsassistent, der zufällig in der Nähe war, fuhr ebenfalls zur Unfallstelle. Der Fahrer des Opel war eingeklemmt, sodass er mit hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden musste, während er notärztlich versorgt wurde. Anschließend brachte man ihn in das Krankenhaus Siegburg. Der Motorradfahrer war lebensbedrohlich verletzt. Ehe er per Rettungshubschrauber in die Uniklinik Merheim geflogen werden konnte, musste er aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen vor Ort stabilisiert werden.

Kurz darauf ereignete sich auf der L317 im Ottersbacher Tal ein weiterer Motorradunfall. In einer engen Kurve kam ein 44-Jähriger aus dem Rheinisch-Bergischen von der Fahrbahn ab. Er hatte Glück im Unglück - mit seinem Gefährt riss er ein Verkehrsschild aus dem Boden, schoss einen Hang hinab und stoppte weit abseits der Straße inmitten von Sträuchern und kleinen Tannen. Da die Ersthelfer sich nicht in der Gegend auskannten, war die Unfallstelle beim Notruf nicht genau auszumachen. So wurden zwei Rettungswagen aus Eitorf und Ruppichteroth alarmiert und jeweils das Ottersbacher Tal und das Schmelztal entlang geschickt, dem Ruppichterother RTW gelang die Suche. Der 44-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen.

Weiterlesen

Heute 'Siegtal-Pur'

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

06.07.08 - Auf einer Strecke von insgesamt 63km ist das komplette Siegtal am heutigen Sonntag autofrei. Von 09:00 bis 19:00 Uhr können Fahrradfahrer, Inline-Skater und natürlich Fußgänger das Gebiet um die L333 von Siegburg bis Hamm-Etzbach genießen.

Die beteiligten Gemeinden und Städten Siegburg, Hennef, Eitorf, Windeck, Hamm und Etzbach laden mit abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm zu einem Halt ein.

Nähere Informationen gibt es unter
www.siegtal.com

Weiterlesen

Schwelbrand in Silo

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

04.07.08 - Gegen 13:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Eitorf in das Gewerbegebiet 'Im Auel' gerufen. Der Betreiber einer Holzschnitzelfeuerungsanlage, die unter anderem die benachbarte Zweigstelle der RSAG mit Strom versorgt, meldete eine Brand in einem seiner Lagersilos für Holzspäne.

Da das Silo geschlossen und nur leicht befüllt war, konnte sich das Feuer nicht ausbreiten. Einsatzleiter Joachim Pohl entschied sich dafür, die Flammen mit einem Schaumteppich zu ersticken. Über die Brandursache kann bisher nur spekuliert werden, ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen.

Weiterlesen

Bilderausstellung im Ruppichterother Rathaus

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

03.07.08 - Noch bis um 15. August stellt die Hobbymalerin Ute Jaeschke-Stommel ihre Ölbilder im Rathaus in Schönenberg aus. Die zwanzig Werke handeln von Engelsdarstellungen, Blumenmotiven und menschlichen Szenerien, wobei die Gestaltung stets heiter und hell ist. Die Galerie im Erdgeschoss kann zu den üblichen Öffnungszeiten der Dienststelle besichtigt werden.

Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Dienstag zusätzl.: 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag zusätzl.: 14:00 - 18:00 Uhr

Weiterlesen

Ruppichterother Hallenbad öffnet zur Sommersaison

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Die Sommerferien haben begonnen und so öffnet das Hallenbad Ruppichteroth wieder seine Pforten. Vom 26. Juni bis 10. August sind die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit wie folgt:

Dienstag: 14.00 ? 19.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 ? 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 ? 21.00 Uhr 
Freitag: 14.00 ? 20.00 Uhr
Samstag: 09.00 ? 12.00 Uhr
Sonntag: 09.00 ? 12.00 Uhr

Montags bleibt das Bad aufgrund von Reinigungsarbeiten geschlossen.

Wie immer stehen die große Liegewiese, Sonnenschirme und das Beachvolleyballfeld allen Besuchern zur Verfügung, sofern es die Wetterlage zulässt. Zudem wurde vor kurzem ein Fußballfeld fertiggestellt, damit nach der EM auch Fußballverrückte auf ihre Kosten kommen.

Mit dem Ferienpass kann man auch dieses Mal wieder an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Am Mittwoch, den 09.07. und 30.07. läd der 'Dino-Day' zum Schwimmen mit dem Riesenspielzeug 'Dino' ein. Am Montag, den 14.07. heißt es dann 'Spiel und Spaß mit dem DLRG'. Wem die Abkühlung im Wasser nicht ausreicht, der kann sich zusätzlich mit käuflichen Getränken und Eis erfrischen.

Das Vereinsschwimmen findet während der Sommerferien nicht statt, ebenso entfällt der Warmbadetag aus Energiespargründen.

Weiterlesen

Oldtimer ging in Flammen auf

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

01.07.08 - Den Liebhabern alter Fahrzeuge dürften heute die Tränen in die Augen geschossen sein. Auf der Bröltalstraße fing am Abend ein 30 Jahre alter VW Kübelwagen Feuer.

Aus noch ungeklärten Gründen schlugen plötzlich Flammen aus dem Motorraum des lilafarbenen Kultgefährts, in Sekunden bildete sich eine riesige Rauchsäule. Erst letzten Sommer wurde der Wagen in Eigenarbeit generalüberholt, volle 2 Wochen Arbeitszeit steckte der Besitzer in seinen 'Kübel'. Trotz der enormen Hitzeentwicklung blieb das Fahrzeug größtenteils unbeschädigt, lediglich Heck und Motor waren sichtlich in Mitleidenschaft gezogen. So war ein Abschleppdienst überflüssig, die Angehörigen schleppten den Oldtimer eigenständig nach Hause. 'Made in Germany' stand damals eben auch für Unverwüstlichkeit.

Der Löschzug Hennef rückte aus, um den Brand zu löschen und ausgelaufene Betriebsstoffe abzubinden.

Weiterlesen

Bürgerbefragung zur Lebensqualität in der Region

|   Magazin

Update: Umfrage zur Lebensqualität in der Region verlängert
Bis zum 31. Juli besteht noch die Möglichkeit, an der Befragung zur Lebensqualität in der Region des Bergischen Rhein-Sieg-Kreises teilzunehmen. Je mehr (anonymisierte) Fragebogen abgegeben werden, desto aussagekräftiger ist die Erhebung für die zukünftige Planungsarbeit.

Im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungs-Konzeptes (ILEK), das die vier "Bergkommunen" des Rhein-Sieg-Kreises derzeit erarbeiten, beschäftigt sich eine Projektgruppe mit dem Erhalt und der Steigerung der Lebensqualität in den Orten. Was aber bedeutet Lebensqualität in den Augen der Betroffenen, der Bürger in Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth? Wo liegen die Stärken und Schwächen der einzelnen Orte und der Region? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, wurde ein einseitiger Fragebogen entwickelt. Dieser beschäftigt sich mit der Landschaft, der Mobilität, der Versorgungs-Situation, dem Wohnumfeld, dem Arbeitsmarkt, dem Bildungs-, Freizeit- und Kultur-Angebot, sozialen Fragen sowie dem Grad der Bürgerbeteiligung. Der Fragebogen liegt im Rathaus sowie im Bürgerbüro Seelscheid aus und kann auch im Internet abgerufen werden. Je mehr ausgefüllte Bögen bis zum 30. Juni in den Rathäusern oder per Telefax (0261 / 3043922) eingehen, desto aussagekräftiger ist das Ergebnis für die Ermittlung des Handlungsbedarfs. Fragebogen im PDF-Format

Weiterlesen

Indianerwochenende in Schönenberg

Von Daniel Prior | |   Magazin

29.06.2008 - An diesem Wochenende fand im Rahmen des Ferienpasses das alljährliche Indianerwochenende auf dem Gelände der Grundschule Schönenberg statt. Zum 14. mal in Folge veranstaltete die Arbeiterwohlfahrt (AWO) das Ereignis für etwa 50 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Den Kindern bot sich bei der Vielzahl von Bastel- und Spielmöglichkeiten kaum Langeweile auf.

Ein Höhepunkt für die Kleinen sowie auch für die Großen war der Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Ruppichteroth am Samstag Nachmittag. Das Staunen war groß, als das Tanklöschfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn den Schulhof befuhr, anschließend die Besatzung die Schlauchleitungen verlegte und zuletzt die "brennenden" Häuschen aufgebaut wurden. Nun ging der Spaß los, jeder wollte mal die Flammen der Häuschen "löschen", bei dem fast jedes Kind sowie auch einige Eltern und Feuerwehrmänner nass wurden. Mit dem sogenannten Monitor, eine Art Wasserwerfer, konnten die Kids ihre T-Shirts mit Hilfe des großen Wasserstrahls meterweit schießen.

Ermöglicht wird die jährliche Veranstaltung durch das Engagement und die Zusammenarbeit der unzähligen freiwilligen Helfer. Hierzu zählen der Bürgerverein Schönenberg und die Gemeinde Ruppichteroth für die Bereitstellung der Örtlichkeit, Claus Müller mit seinem Löschzug Ruppichteroth, Guido Steimel vom Gemeindewasserwerk für die Löschwasserversorgung und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die für die Betreuung, Verpflegung und letztendlich für das Gelingen des Wochenendes sorgten.

Weiterlesen

Motorradfahrer stürzt auf Schmelztalstrasse

Von Daniel Prior | |   Blaulicht

Um 10 Uhr am heutigen Samstag ist ein 57-jähriger Motorradfahrer aus Königswinter beim Befahren einer starken S-Kurve auf der Schmelztalstrasse (L86) gestürzt. Der angeforderte Rettungswagen aus Ruppichteroth und Notarzt aus Eitorf stellten glücklicherweise nur leichte Verletzungen fest. Der Kradfahrer wurde zur vollständigen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte zur Unfallursache bisher keine Angaben machen.

Weiterlesen

Tausende Fußballfans feierten den Einzug ins Finale

Von Daniel Prior | |   Magazin

Etwa 2.300 deutsche und 300 türkische Fußballfans nahmen an der Public-Viewing-Veranstaltung auf dem Wilhelm-Hamacher-Platz in Troisdorf teil. Während der gesamten Spielzeit herrschte eine freundliche und friedliche Atmosphäre. Nach dem Einzug der deutschen Mannschaft ins Finale bildeten sich in den Städten des Rhein-Sieg-Kreises mehrere Autokorsos an denen insgesamt ca. 1.100 Fahrzeuge teilnahmen. Mancherorts kam dadurch der Verkehr zum Stillstand, die Polizei konnte durch kleine Eingriffe den Verkehrsfluss wiederherstellen.

Die Polizei meldet, abgesehen von einer Schlägerei am Troisdorfer Bahnhof zwischen zwei deutschen Jugendgruppen, die allerdings keinen Bezug zu dem EM-Spiel hatte, keinerlei nennenswerte Ereignisse. In Hennef fiel den Beamten ein 25-jähriger Hennefer durch seine rücksichtslose Fahrweise auf. Bei ihm wurde bei einem Alkoholvortest ein Wert von rund 1,1 Promille festgestellt. Insgesamt zeigt sich die Polizei Rhein-Sieg mit dem gesamten Verlauf der Veranstaltungen und des Einsatzes zufrieden.

Weiterlesen

Monatsauswahl