• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nachrichtenarchiv

Versuchter Einbruch in Ruppichterother Getränkemarkt

Von Daniel Prior | |   Blaulicht

In der Nacht vom 10. auf den 11. Juli 2008 haben unbekannte Personen versucht in den Ruppichterother Getränkemarkt an der Bröltalstrasse (B478) einzudringen. Doch der Plan, die Eingangstür mit einem fußballgroßen Stein einzuwerfen und so ins Innere zu gelagen schlug fehl, da es sich um Sicherheitsglas handelt. Der Sachschaden der beschädigten Tür wird auf 2000 EUR geschätzt. Zeugen, die möglicherweise die Tat bemerkt haben und Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Weiterlesen

Navigationsgeräte weiterhin beliebte Beute

Von Daniel Prior | |   Blaulicht

In den letzten Tagen wurden im Rhein-Sieg-Kreis unzählige Fahrzeuge aufgebrochen, um mobile und fest eingebaute Navigationsgeräte zu entwenden. Allein in der Nacht vom 9. Juli auf den 10. Juli wurden in der Troisdorfer Innenstadt, Oberlar und Sieglar bei insgesamt sechs Fahrzeugen die Seitenscheibe eingeschlagen und mobile Navigationsgeräte gestohlen. Die Polizei bittet die Fahrzeugführer beim Abstellen des Fahrzeuges immer die mobilen Navigationsgeräte mitzunehmen. Dies ist auch im eigenen Interesse der Pkw-Besitzer, da die KFZ-Versicherung den Diebstahl von mobilen Geräten nicht abdeckt - nur der Festeinbau ist versichert.

Das Kommissariat Vorbeugung/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg bietet in diesem Zusammenhang vor dem Haupteingang des Real-Kaufhauses in Sankt Augustin eine Informationsveranstaltung am 18.07.2008 zwischen 14 und 18 Uhr sowie am 19.07.2008 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr.

Weiterlesen

'Ruppichterother Lebensmittelausgabe' öffnet ihre Pforten

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

08.07.08 -  Zumindest Petrus war den Teilnehmern der Feierlichkeiten nicht gut gesonnen, auch wenn der Träger der 'Katholische Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis' ist. Unter Pavilions und im strömenden Regen wurde die 'Ruppichterother Lebensmittelausgabe' eröffnet, doch bis dorthin war es ein weiter Weg.

Schon im Mai diesen Jahres begannen die ehrenamtlichen Helfer mit der Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige Ruppichterother. Zuvor mussten Lagermöglichkeiten geschaffen, Renovierungsarbeiten durchgeführt und vor allem Förderer gefunden werden. Dabei stieß der 1. Vorsitzende Peter Krill überraschenderweise auf viel Unterstützung: Ortsansässige Geschäfte boten Sachspenden für die Einrichtung und Renovierung der Räumlichkeiten an, Bäckereien und Lebensmittelketten sicherten die Zulieferung von Lebensmitteln, finanzielle Hilfe gaben die katholische und evangelische Kirche, sowie die Kreissparkasse Köln. Aber auch private Stifter leisteten ihren Beitrag, viele Kirchgänger hinterließen in bereitgestellten Körben Esswaren, spendeten Geld oder kauften direkt für die Lebensmittelausgabe ein.

Mittlerweile wurden 74 Ausweise vergeben und 201 Personen werden regelmäßig mit einem Zubrot versorgt. Oftmals reichen die staatlichen Leistungen wie Hartz IV, Arbeitslosengeld II oder die Sozialhilfe nicht aus, um über die Runden zu kommen. "Dort greift die christliche Nächstenliebe", erklärt Bürgermeister Hartmut Drawz, "Selbst als Bürgermeister sieht man bei weitem nicht das ganze Elend in der Gemeinde". Auch wenn an diesem regnerischen Tage die Sonne niemandem ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte, tut dies mit Sicherheit immer die praktizierte Nächstenliebe.

Die Lebensmittelausgabe findet jeden Dienstag im Gertrudisstift an der Mucher Straße 13 in Ruppichteroth statt, der Kostenbeitrag beträgt 1?.

Weiterlesen

Kirmes in Schönenberg vom 17. bis 21. Juli 2008

Von Daniel Prior | |   Magazin

Vom 17. bis zum 21. Juli 2008 findet die Kirmes in Ruppichteroth-Schönenberg wie gewohnt auf dem Gelände der Grundschule statt. Veranstalter ist der Bröltaler SC 03 e.V. Das Programm der Kirmestage gestaltet sich wie folgt:

Donnerstag:
Nachdem der BSC aufgrund aktueller Auflagen sein traditionelles Entenrennen nicht mehr auf der Bröl ausrichten darf, wird unseren Gästen von 19:00 bis 21:00 Uhr die neue Rennstrecke bereits vorgestellt. Dazu gibt es eine ?Happy Hour? im Festzelt (alle Getränke für 1 Euro)!

Freitag:
Ab 18:00 präsentieren wir eine Neuheit auf der Schönenberger Kirmes - den ?Menschenkicker?. Teilnehmer: mindestens 5 Personen pro Team + 1 Ersatzspieler. Startgeld: 5 EUR pro Person (wird als Preisgeld wieder ausgezahlt!). Anmeldung bis zum 14.07.08 bei Ralf Schrewe telefonisch unter: 0151/126 53 444 oder eMail: menschenkicker(at)bsc-03.de

Nach dem Turnier mit Preisgeldern lädt der BSC zur anschließenden ?Players-Night?, sowie ab  22:00 Uhr zur ?Caribic Night mit Blaulichtparty? ein. (Achtung Ausweiskontrolle!)

Samstag:
Um 16.00 Uhr kommt es zum traditionellen Fassanstich durch den Vizebürgermeister. Ab 20.15 Uhr  wird im Festzelt der ?Schlager-Grand-Prix? unter dem Motto ?BSC sucht den Superstar der Dörfer und Vereine? veranstaltet. Dazu kommen Tanzeinlagen der BSC- Tanzgruppe, sowie den Tanzgruppen von RW Hänscheid und den ?Blue Girls?. (Einlass ab 19:00 Uhr)

Sonntag:
Ab 11:00 Uhr  beginnt der traditionelle Frühschoppen. Um 14:00 Uhr kommt es zu den Ehrung der Meistermannschaften der Jugendabteilung vom Bröltaler SC, bevor um 14:30 Uhr  das Model-Styling mit Reginas Lockenstübchen und um
15:30 Uhr  die Modenschau des Modehauses Schorn folgt. Dann um 16:30 Uhr  beginnt unsere beliebte Mini-Playback-Show.

Montag:
Erneut beginnt um 11:00 Uhr der Frühschoppen. Um 18.30 Uhr  erfolgt dann der Startschuss des 11. Schönenberger Entenrennen auf der neuen Rennstrecke. Den Abschluss bildet gegen ca. 22.00 Uhr  das große Feuerwerk.

An allen Tagen ist an den Fahrgeschäften für großen Spaß garantiert und an den Imbissständen für Ihr Wohl gesorgt.

Weiterlesen

Kindergartenkinder machten Bibliotheksführerschein

|   Magazin

10.07.08 - (Eine Information der Öffentlichen Bücherei Ruppichteroth) Die Öffentliche Bücherei Ruppichteroth hat es schon immer als ihre besondere Aufgabe betrachtet, das Lesen zu fördern. Nicht von ungefähr sind viele Familien mit Kindern und die Grundschule Ruppichteroth ihre Hauptnutzer. Mit der Initiative 'Bib-fit in die Schule' möchte die Bücherei Ruppichteroth schon Vorschulkinder für das Lesen und das Ausleihen von Büchern motivieren.

Mit ihrer Idee und Aktion 'Bib-fit' bzw. 'Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder' stießen die Leiterinnen Anneliese Neuber und Sigrid Altwicker sowohl beim Kindergarten der kath. Kirchengemeinde als auch beim ökumenischen Kindergarten 'Unter'm Regenbogen' auf gute Resonanz. So besuchten alle Vorschulkinder der beiden Kindergärten in Ruppichteroth mit ihren Betreuerinnen die Bücherei.

Schon an der Tür wurden sie persönlich begrüßt und versammelten sich dann auf der Lesetreppe im Kinderbuchraum. Hier erzählte ihnen Frau Neuber etwas über die Geschichte, die Bedeutung und Aufgaben der Bücherei. Besonders aufmerksam hörten alle zu, wenn Frau Altwicker aus lustigen Bilderbüchern vorgelesen hat. Die Büchereileiterinnen waren überrascht und erfreut, wie gut alle Kinder das Büchereilied singen konnten. Gut aufgepasst wurde auch, als der Ausleihvorgang und die Ordnung in der Bücherei erklärt wurden. Mit Begeisterung wurde in den Bilderbuchtrögen ein Buch ihrer Wahl ausgesucht. Die Mitarbeiterinnen Frau Anni Weiand und Frau Alexandra Adolphs erklärten dann noch einmal den Buchungsvorgang.

Zum Ende der Veranstaltung waren die Kinder stolz, als sie den 'Bibliotheksführerschein' und einen kleinen Rucksack mit dem 'Bib-fit'-Logo überreicht bekamen.

Weiterlesen

Mit 'MerQury' und Karaoke zum Jubiläum

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

08.07.08 - Dieses Jahr feiert die Feuerwehr auf Ruppichterother Gemeindegebiet ihr 125-jähriges Bestehen, vom 4. - 6. Juli wurde die Feuerwehr Winterscheid mit ihrem Feuerwehrfest diesem Anspruch voll und ganz gerecht.

Der Freitag begann mit einem internationalen Stargast: Die 'Queen' Cover-Band 'MerQury' heizte dem nicht nur aus Winterscheidern bestehenden Publikum mit einer beeindruckenden Show ordentlich ein. Von 'Another one bites the dust' über 'Radio Gaga' bis hin zu 'We will rock you' war alles vertreten, was Namensgeber Freddy Merqury zur Legende machte.

Am Samstag fand die schon fast traditionelle 9. 'Karaoke-Nacht' statt, bei der die 12 Teilnehmer auf der Bühne um die Wette sangen. Dabei zählte nicht nur das gesangliche Talent, auch die Vorführung musste überzeugend sein.

Sonntags um 11:00 Uhr begann dann der musikalische Frühschoppen, ein üppiges Mahl und der unterhaltsame Familiennachmittag fesselten die Besucher an die Stehtische und Bierbänke. Ein besonderes Highlight war die feuerwehrtechnische Vorführung, bei der der Löschzug Winterscheid zwei Dummies aus einem ausrangierten PKW befreite. Dabei ging es richtig zur Sache, das Fahrzeug wurde mit hydraulischen Gerät wortwörtlich in seine Einzelteile zerlegt. Am Abend folgte die große Verlosung und die 80er Jahre Party mit DJ Fips, auf der noch bis in die Nacht gefeiert wurde.

Weiterlesen

Kapellenfest lockte viele Besucher

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

08.07.08 - Traditionell fand am Sonntag das Kapellenfest in Oberlückerath statt. Bei heiterem Wetter waren die Bänke prall gefüllt, Jung und Alt nutzten das Fest für einen Sonntagsausflug. Dabei wurde nicht nur gemütliches Beisammensein geboten, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm. Eröffnet wurde um 11:00 Uhr mit der althergebrachten heiligen Messe an der namensgebenden Kapelle, alles war feierlich geschmückt. Gesangliche Unterstützung erhielten die Teilnehmer durch den Pfarr-Cäcilien-Chor Schönenberg. Anschließend wurde zum Frühschoppen mit Imbiss geladen. Am Nachmittag reichte man zudem noch Kaffee und Kuchen, ehe man zur Unterhaltung überging. Beim Schubkarrenrennen und einem Malwettbewerb kamen die Kleinen und Großen auf ihre Kosten.

Weiterlesen

"Sers!"

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

07.07.08 - Viele unterhaltsame Spiele überlegten sich die Organisatoren für "Spiel und Spaß mit der Freiwilligen Feuerwehr" im Rahmen des Ferienpasses für die Gemeinde Ruppichteroth.

Letzten Samstag versammelten sich rund 20 Kinder und 8 Betreuer gegen 09:00 Uhr am Ruppichterother Feuerwehrhaus. Diesmal stand nicht die Brandschutzerziehung, sondern Kennenlernen und wortwörtlich "Spiel und Spaß" im Vordergrund. Zunächst wurde der Pulk in 4 Gruppen aufgeteilt, dann sollte ein Luftballon zum Platzen gebracht werden - doch was wäre die Feuerwehr ohne einen Feuerwehrschlauch? Also erschwerte man die Aufgabe mit einem Schlauch, durch den die Kinder zu pusten hatten. Anschließend war Teamarbeit angesagt. Auf einer Leiter musste ein mit Wasser gefüllter Kasten um das gesamte Feuerwehrhaus getragen werden. Am Ende wurden Zeit und Wasserstand gemessen. Während die Kinder noch mit den Leitern unterwegs waren, bereiteten die Betreuer schon das nächste Spiel vor: Dosenkegeln! Aber nicht wie man vermuten möchte mit Bällen, sondern mit dem typischen Feuerwehrschlauch. Danach war erstmal eine kleine Pause fällig, bei kühlen Getränken ruhten sich alle Beteiligten aus.

Sachte ging es beim darauf folgenden Schokoladenessen zu. Sobald jedoch eine 6 gewürfelt wurde und es "Sers!" hieß, stürmte ein Sprössling ans Tischende, schmiss sich in die Feuerwehrkluft mit Jacke, Helm und Handschuhen und begann die Schokolade mit Messer und Gabel zu essen. Parallel blieb die andere Hälfte der Gruppe bei den Dosen, allerdings wurde diesmal der Stiefel des Zeugwarts benutzt, um die Dosenpyramide zu Fall zu bringen.

Jetzt rief zum ersten mal das schwere Gerät. Die Feuerwehrmänner stellten den großen Ventilator auf, der normalerweise dazu genutzt wird, um den Rauch aus den Häusern zu blasen. Die Kinder mussten sich nun einen Papierhut auf den Kopf setzen und versuchen, so weit wie möglich an den Lüfter heranzukommen, ohne den Hut zu verlieren. Einige schafften sogar, das Ende zu erreichen, damit war die Höchstpunktzahl garantiert.

Bei den beiden letzten Spielen wurde es nass. Jede Menge Wasserballons warteten an einem Seil sehnlichst darauf, mit einer Pickelhaube zum Platzen gebracht zu werden - eine gute Erfrischung in der Mittagssonne. Hinzu kam der Wassertransport mit der Kübelspritze. Aus einem Bottich wurde das Wasser mit einem Eimer gescheppt, mit welchem dann die Kübelspritze befüllt werden musste. Durch Pumpen wurde dann ein weiterer Bottich wieder mit Wasser gefüllt. Die Gruppe, die das meiste Wasser transportierte, gewann.

Zum Abschluss gab es noch ein großes Mahl, was nach den Anstrengungen auch wirklich verdient war - sowohl für die Teilnehmer, als auch für die Bändiger der Kinderhorde. Die Zeit bis zur Ankunft der Eltern wurde mit Dosenweitschießen verbracht, dabei wurde wieder der allseits beliebte Feuerwehrschlauch zur Hilfe gezogen. Über 20m flogen die Geschosse, das Gelände ähnelte einem Schlachtfeld. Wer bis dahin noch trocken war, wurde spätestens jetzt durch und durch nass. Nach den vielen Wettkämpfen durfte natürlich auch die Siegerehrung nicht fehlen. Jeder bekam eine Urkunde und etwas Süßes. Da fiel das Abschied nehmen natürlich schwer.

Weiterlesen

Öl-Pipeline in Schönenberg?

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Bisher nicht zu indentifizieren sind die am Wochenende aufgetauchten Rohre an der Grundschule in Schönenberg. Spekulanten sprechen von Abwasserleitungen,  eine Sommerrodelbahn oder gar einer Öl-Pipeline zur Ortsansässigen Tankstelle. Zeugen beobachteten Mitglieder des Bröltaler SC, wie sie das Material transportierten und in Position brachten - handelt es sich möglicherweise um erste Tests für die neue Rennstrecke des Entenrennens auf der Kirmes am 21. Juli?

Weiterlesen

Motorrad kollidiert mit PKW

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

05.07.08 - Auf der B8, dem Ausläufer der Autobahn A560 in Hennef, ereignete sich gegen 18:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Motorradfahrer raste seitlich in einen PKW.

Der 38-Jährige war mit seinem Freund auf einer Motorradtour nach Weyerbusch unterwegs, als der 72-Jährige Fahrer eines Opel Vectra aus einem Feldweg nach links auf die B8 auffuhr. Er übersah den Motorradfahrer, der mit seiner Geschwindigkeit keine Chance mehr hatte auszuweichen. Er prallte in Höhe der Fahrertür in den PKW, sein hinter ihm fahrender Freund konnte rechtzeitig abbremsen.

Unverzüglich wurden der Rettungsdienst und die Feuerwehr Hennef alarmiert, ein Rettungsassistent, der zufällig in der Nähe war, fuhr ebenfalls zur Unfallstelle. Der Fahrer des Opel war eingeklemmt, sodass er mit hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden musste, während er notärztlich versorgt wurde. Anschließend brachte man ihn in das Krankenhaus Siegburg. Der Motorradfahrer war lebensbedrohlich verletzt. Ehe er per Rettungshubschrauber in die Uniklinik Merheim geflogen werden konnte, musste er aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen vor Ort stabilisiert werden.

Kurz darauf ereignete sich auf der L317 im Ottersbacher Tal ein weiterer Motorradunfall. In einer engen Kurve kam ein 44-Jähriger aus dem Rheinisch-Bergischen von der Fahrbahn ab. Er hatte Glück im Unglück - mit seinem Gefährt riss er ein Verkehrsschild aus dem Boden, schoss einen Hang hinab und stoppte weit abseits der Straße inmitten von Sträuchern und kleinen Tannen. Da die Ersthelfer sich nicht in der Gegend auskannten, war die Unfallstelle beim Notruf nicht genau auszumachen. So wurden zwei Rettungswagen aus Eitorf und Ruppichteroth alarmiert und jeweils das Ottersbacher Tal und das Schmelztal entlang geschickt, dem Ruppichterother RTW gelang die Suche. Der 44-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen.

Weiterlesen

Monatsauswahl