• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Bündnis 90/Die Grünen: Klares Votum für parteilosen Bürgermeisterkandidaten Mario Loskill

Von Christina Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten schicken die Ruppichterother ?Bündnis 90/ Die Grünen? in die kommende Bürgermeisterwahl. Nachdem Partei und Fraktion die beiden bisher für den Wahlkampf 2009 nominierten Kandidaten Michael Stein (CDU) und Mario Loskill (Parteiloser) zu Sondierungsgesprächen geladen hatten, fiel heute das einstimmige Votum. ?Nachdem wir uns bei der letzten Wahl neutral verhalten haben?, so Fraktionsvorsitzende Dr. Rita Tondorf, ? haben wir nach ausgiebigen Gesprächen und Beratungen eine Entscheidung getroffen.? Bündnis 90/ Die Grünen werden Mario Loskill unterstützen.

Zu dem Kriterienkatalog der Partei für die Bewerber gehörten u.a. Fachkompetenz, Verwaltungserfahrung, soziale Kompetenz, Heimatnähe und auch Parteienunabhängigkeit. Im Kandidatenvergleich ging hier Mario Loskill als klarer Favorit hervor. ?Wir haben Mario Loskill schon vor fünf Jahren bei seiner Bewerbung kennengelernt und konnten feststellen, dass er sich sehr gut weiterentwickelt und an Erfahrungen gewonnen hat?, so Dr. Tondorf. Seine Wurzeln hat er in der Gemeindeverwaltung Ruppichteroth, in der er 13 Jahre lang Erfahrungen sammeln konnte. ?Aber?, so war aus Partei und Fraktion zu hören, ?er hat auch die Zeit genutzt, um über den Tellerrand hinauszuschauen.? Sein Erfahrungsschatz als Prüfer und Berater der Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen (GPA NRW) könnte so auch der Gemeinde Ruppichteroth in Zukunft von Nutzen sein und die Möglichkeit neuer Wege eröffnen, argumentierte man. Ganz wichtig war so auch die Parteienunabhängigkeit für die Grünen. Ein zukünftiger Bürgermeister müsse parteiübergreifend Entscheidungen fällen können zum Wohle aller Bürger. Ein allzu straffes Parteihalfter wäre dabei eher kontraproduktiv.

Kommentar der Redaktion:
In Ruppichteroth scheint nun der Wahlkampf für die Bürgermeisterkandidatur eröffnet zu sein. Nachdem Anfang November die CDU-Mitgliederversammlung den von Fraktion- und Parteivorstand aufs Schild gehobenen Michael Stein bestätigte (broeltal.de berichtete), scheint sich das Kandidatenkarussel zu manifestieren. Ein klares Votum fällten  heute SPD und Bündnis 90/ Die Grünen. Der parteilose Mario Loskill, der zunächst ohne jegliche Rückendeckung seinen Hut in den Ring warf, ist hier der eindeutige Favorit. Unabhängig voneinander erklärten beide Parteien, dass sie auf Erfahrung, soziale Kompetenz  und Fachkompetenz setzen würden. Hier ging Loskill als Sieger hervor. Das er kein Parteibuch besitzt und unabhängig ist, wurde ebenfalls von Bündnis 90/Die Grünen und SPD als positiver Pluspunkt gewertet. Man habe die Priorität des Gemeindewohls gesetzt und nicht des Parteienwohls. Bleibt nun offen, ob einer der beiden Kandidaten die Liberalen von seiner Person und seinen Konzepten überzeugen konnte. Eher unwahrscheinlich ist, dass noch ein dritter Kandidat das Rathaus ?erobern? möchte. Die letzte Entscheidung wird allerdings an ganz anderer Stelle getroffen. Nämlich dann, wenn jeder einzelne wahlberechtigte Bürger der Gemeinde Ruppichteroth im kommenden Jahr an der Wahlurne sein Wahlrecht in Anspruch nimmt. Das ist die gelebte, lebendige Demokratie (aus dem Griechischen: demos  -das Volk- und kratia -die Herrschaft-)...

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung