broeltal.de RSS Feed https://www.broeltal.de/news.rss Newsfeed de_DE broeltal.de Wed, 15 Aug 2018 12:47:17 +0200 Wed, 15 Aug 2018 12:47:17 +0200 TYPO3 EXT:news news-4465 Wed, 15 Aug 2018 12:46:00 +0200 Wochenschau 33/2018 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-332018.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 33. Kalenderwoche 2018 für den 18. bis 24. August 2018. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 33. Kalenderwoche 2018 für den 18. bis 24. August 2018.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Fundsache
  • Gesamtabschluss 2010 der Gemeinde Ruppichteroth
  • Erreichbarkeit der Schiedsfrau
  • Bröltal-Bad Aktuell
  • Ökumenische Wanderung in Ruppichteroth
  • Die Initiative „Mitten im Leben“ des Vereins kivi e.V. informiert
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4464 Sat, 11 Aug 2018 09:24:02 +0200 Unfall auf B478: Mercedes kracht gegen Auto und Baum https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/unfall-auf-b478-mercedes-kracht-gegen-auto-und-baum.html Bei einem schweren Autounfall auf der B478 sind am Freitagabend in Ruppichteroth-Bröleck drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Bei einem schweren Autounfall auf der B478 sind am Freitagabend in Ruppichteroth-Bröleck drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Fotos: Der Unfall auf der B478 [Nicolas Ottersbach]

Ein 24-jähriger Eitorfer wollte gegen 20 Uhr von der Straße Felderhoferbrücke nach links auf die Bundesstraße 478 abbiegen, als er laut Polizei einen sich aus Richtung Schönenberg nähernden Mercedes übersah. Die 58 Jahre alte Fahrerin aus Neunkirchen-Seelscheid versuchte dem weißen Seat zwar noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr vermeiden. Sie und ihr 67-jähriger Beifahrer krachten zuerst gegen den weißen Seat des Eitorfers und dann frontal gegen einen Baum, der am linken Straßenrand stand.

Die beiden Insassen des Mercedes wurden dabei schwer verletzt, ein Notarzt wurde per Rettungshubschrauber eingeflogen. Nach einer ersten medizinischen Behandlung wurden sie in Krankenhäuser gebracht. Der Eitorfer erlitt leicht Verletzungen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert. Zuvor hatten Ersthelfer des naheliegenden Fleischverarbeiters die Personen aus ihren Fahrzeugen befreit und sich um sie gekümmert.

Da bei dem 24-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt wurde, ließ die Polizei eine Blutprobe entnehmen und beschlagnahmte seinen Führerschein. Ein erster Atemalkoholtest ergab 0,3 Promille.

Die beiden Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden. Der Streckenabschnitt war bis 21:30 Uhr gesperrt.

]]>
Blaulicht
news-4462 Fri, 10 Aug 2018 16:52:00 +0200 Schönenberger Telefonzelle ist jetzt ein Bücherschrank https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/schoenenberger-telefonzelle-ist-jetzt-ein-buecherschrank.html Die englische Telefonzelle in Schönenberg ist schon lange außer Betrieb. Jetzt kann man dort kostenlos Bücher ausleihen. Die englische Telefonzelle in Schönenberg ist schon lange außer Betrieb. Jetzt kann man dort kostenlos Bücher ausleihen. [Fotos: Nicolas Ottersbach]

Zuletzt sah es um die historische Telefonzelle nicht gut aus. Immer wieder wurden Scheiben eingeschlagen, das Innenleben war schon lange herausgeräumt worden. Denn durch Handys sind die stationären Fernsprecher schlichtweg nicht mehr nötig  - deutschlandweit baut die Telekom sie nach und nach ab.

"Zu schade", befanden die Organisatoren der Historischen Rheinischen Christophorus-Fahrt. Deshalb nahmen sie sich der Telefonzelle an. Unterstützung bekamen sie von Schmiedemeister Ernst Kirchner und der Tischlerei Bestgen. Während der Metallbauer das stählerne Gerippe aufwendig sandstrahlte, restaurierte und mit der roten Originalfarbe lackierte, kümmerte sich Tischler Kai Reinl um den hölzernen Bücherschrank.

Dass die Telefonzelle überhaupt in Schönenberg steht, ist dem damaligen Vorsitzenden des Partnerschaftskommitees Ruppichteroth/Longdendale, Robert Lehmann, zu verdanken. Longdendale ist die Partnergemeinde Ruppichteroths, weshalb der Platz an der B478 auch Longendale Platz heißt.

Von London nach Schönenberg

"1988 schrieb Lehmann an die British Telecom, die diese Zellen veräußerte", erzählt Christina Ottersbach von der Christophorus-Fahrt. Geplant war ursprünglich das sogenannte Modell "K2" zu kaufen, die man auch zum Kiosk umfunktionieren konnte. Mit dem damaligen Vorsitzenden des Bürgervereins Schönenberg, Fritz Pütz, plante man, den neu gestalteten Longdendale Platz mit solch einer Originalzelle zu bereichern. Das Vorhaben konnte aber so nicht umgesetzt werden. Denn der Markt um die "K2" war leergefegt.

1926 wurde diese von dem englischen Designer Sir Gil Gilbert Scott entworfen und in einer Stückzahl von 1702 Zellen produziert. Ruppichteroth erhielt eine Absage für die K2, viele waren in die USA exportiert worden und die, die man noch anbieten konnte, in schlechtem Zustand. Dann kam das Angebot der British Telecom, dass eine Londoner "K6" verfügbar wäre. Am 18. August 1988 bestellte Robert Lehmann diese, wenige Wochen später erreichte sie ihre neue Heimat. Im Jahr 1936 designte Scott auch die "K6". 60.000 wurden produziert. "Schönenberg besitzt eine von 2.072 Zellen, die weltweit noch existieren", sagt Ottersbach. Zum Preis von 250 englischen Pfund wechselte sie damals den Besitzer.

Unterstützung von Gewerbetreibenden

Nach umfassenden Recherchen erhielt Ottersbach bei einem Restaurator im Süddeutschen - der sich unter anderem auf die Restauration englischer Telefonzellen spezialisiert hat - Hinweise auf die Originalfarbe. Ernst Kirchner war sofort bereit, sich dem Anliegen ehrenamtlich anzunehmen, sie zu restaurieren und den Erhalt der Zelle für unsere Gemeinde zu sichern. Die neuen Fundamente gossen Dieter Keuenhof und Stephan Heuser. Der Bauhof der Gemeinde stellte die Zelle wieder am alten Platz auf. Den Bücherschrank ist eine Maßfertigung, die Reinl aus besonders robustem Holz anfertigte. Da zwischenzeitlich für manche Radfahrer die Telefonzelle ein beliebter Ort wurde, um die Räder anzuketten, sponserte die Kreissparkasse Ruppichteroth einen Fahrradständer.

"Mein großer Dank gilt Ihnen allen, die sie geholfen haben, unsere historische Telephonzelle zu retten", sagt Büergmeister Mario Loskill. Auch einen Bücherwart hat Loskill bereits gewinnen können: Die Schönenbergerin Claudia Winkler, passionierte Leseratte, erklärte sich sofort bereit, sich zukünftig um den Bücherschrank zu kümmern, damit er stets attraktiv und gefüllt bleibt. Jeder, der Bücher abzugeben hat, kann sich gerne an sie wenden (claudia.winkler@ruppichteroth.de und 02295-4942) - oder sie einfach in den Bücherschrank stellen.

Bücher kostenlos tauschen

Denn Bücherschränke sind öffentlich und leben von der Tauschlust der Bürger. Das Regal gehört niemanden und die Bücher auch nicht. Die Werke können jederzeit, rund um die Uhr, herausgeolt und zum Lesen mit nach Hause genommen werden. Dafür müssen aber auch immer wieder Bücher von Bürgern eingestellt werden.

 

]]>
Magazin
news-4463 Fri, 10 Aug 2018 14:19:00 +0200 Wochenschau 32/2018 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-322018.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 32. Kalenderwoche 2018 für den 11. bis 17. August 2018. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 32. Kalenderwoche 2018 für den 11. bis 17. August 2018.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Überprüfung der Sirenen der Feuerwehr Ruppichteroth
  • Waldbrände sind vermeidbar
  • Bürgermeistersprechstunde am 16. August 2018
  • Stellenausschreibung
  • Straßenreinigung in der Gemeinde Ruppichteroth
  • Erreichbarkeit der Schiedsfrau
  • Entsorgung von Hundekot
  • Die Initiative „Mitten im Leben – MiL“ des Vereins kivi e.V. informiert
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4461 Thu, 09 Aug 2018 13:52:43 +0200 Unwetterwarnung: Sturm und Hagel im Anmarsch https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/unwetterwarnung-sturm-und-hagel-im-anmarsch.html Nach der Hitze folgt Hagel. Am Donnerstag ist nicht nur mit Regen, sondern mit einem schweren Unwetter zu rechnen. Nach der Hitze folgt Hagel. Am Donnerstag ist nicht nur mit Regen, sondern mit einem schweren Unwetter zu rechnen, warnt der Deutsche Wetterdienst mit einer Vorabinformation. Foto: Kippende Bäume nach dem Sturm im Februar [Daniel Prior]

Es ist ab Nachmittag mit Starkregen von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter innerhalb kürzester Zeit zu erwarten. Bis zu drei Zentimeter große Hagelkörner seien möglich. Als Begleiterscheinung gibt es schwere, teils orkanartige, Sturmböen mit einer Windstärke zwischen 100 km/h unf 110 km/h. Bis in die Nacht können schwere Gewitter auftreten. Durch die Trockenheit sind die Bäume momentan besonders anfällig. Im Tagesverlauf ist mit Ast- und Baumbruch zu rechnen.

Wo genau es kracht, ist aktuell am Mittag nicht absehbar. Der DWD kündigte an, seine Wetterwarnung entsprechend zu aktualisieren, sobald die räumliche Verteilung der Gewitter und deren Intensität besser eingeordnet werden können.

]]>
Blaulicht
news-4460 Wed, 08 Aug 2018 09:47:00 +0200 Lieblingsort Ruppichteroth https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/lieblingsort-ruppichteroth.html Mit Tempo 20 zeigt Hans-Peter Hohn der WDR-Sendung "Hier und Heute" seine Lieblingsplätze in Ruppichteroth. Mit Tempo 20 zeigt Hans-Peter Hohn der WDR-Sendung "Hier und Heute" seine Lieblingsplätze in Ruppichteroth. Foto: Screenshot [WDR]

Zum Fernsehbeitrag

Reporterin Julia Schifferings steigt dafür auf den Traktor von Hohn. Er stammt zwar von einem Bauernhof, wollte den aber nicht übernehmen. Doch sein Herz schlägt für alte Trecker.

Das Duo macht Halt im historischen Ortskern, besucht den Bauernhof von Hohns Eltern und genießt die Natur. Auf einer Weide bekommt Julia Schifferings sogar eine kleine Fahrstunde. Und lernt, dass ein alter Trecker auch schon mal angeschoben werden muss - diesmal mit tatkräftiger Unterstützung der Ruppichterother.

]]>
Magazin
news-4459 Tue, 07 Aug 2018 20:50:33 +0200 Freundschaftsturnier der Ortsvereine in Winterscheid https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/freundschaftsturnier-der-ortsvereine-in-winterscheid.html Vom 7. bis 9. September findet auf dem Achim-Stöver-Sportplatz in Winterscheid das Freundschaftsturnier der Ortsvereine und Freunde der Alten Herren statt. Mannschaften können sich noch anmelden. Nach der enttäuschenden Fußball-WM in Russland sehnen sich die Winterscheider nach unterhaltsamem Fußball. Kein Problem, denn vom 7. bis 9. September findet auf dem Achim-Stöver-Sportplatz in Winterscheid das Freundschaftsturnier der Ortsvereine und Freunde der Alten Herren statt, und das schon zum 34. Mal. Am Sonntag (9. September) gibt es die große Verlosung (ab 18 Uhr), bei der dem Gewinner des ersten Preises 800 Euro winken. Foto: Die Alten Herren des TuS Winterscheid [Privat]

Am Freitag findet ab 18 Uhr ein AH-Kurzturnier statt, bevor es zum gemütlichen Teil des Abends übergeht. Am Samstag und Sonntag treten jeweils ab 12:30 Uhr in einer Amateur- und in einer Profiklasse Hobby- und Freizeitmannschaften gegeneinander an. Wer sich für diese Turniere noch anmelden möchte, kann sich mit Turniercheforganisator Thomas Becker (Telefon: 02247/2992) in Verbindung setzen.

Am Sonntag ab 15 Uhr dann ein weiterer Höhepunkt: Die erste Mannschaft des TuS Winterscheid bestreitet ein Meisterschaftsspiel in der Kreisliga B.

An den drei Turniertagen gibt es im Peter-Fedder-Vereinsheim Gyros, Würstchen, Fritten, Kuchen und Eis sowie gekühlte Getränke. Für die kleinen Gäste steht eine Abenteuer-Hüpfburg bereit (mit Aufsicht und Betreuung).

 

]]>
Sport
news-4458 Tue, 07 Aug 2018 19:10:40 +0200 Flammeninferno in Siegburger Wohngebiet https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/flammeninferno-in-siegburger-wohngebiet.html Im Siegburger Stadtteil Brückberg haben nach einem Böschungsbrand an der wichtigen Bahnstrecke Köln-Frankfurt mehrere Häuser Feuer gefangen. Die Polizei spricht von mindestens 28 Verletzten. Im Siegburger Stadtteil Brückberg haben nach einem Böschungsbrand an der wichtigen Bahnstrecke Köln-Frankfurt mehrere Häuser Feuer gefangen. Die Polizei spricht von mindestens 28 Verletzten. Fotos: Der Brand in Siegburg-Brückberg [Feuerwehr Rhein-Sieg]

Acht Häuser seien bei dem Feuer, das gegen 14:45 Uhr mit einem harmlosen Böschungsbrand begann, in Flammen aufgegangen oder komplett zerstört worden. Insgesamt seien rund 100 Menschen von dem Unglück betroffen und 28 verletzt worden - wobei es sich laut Polizei um vorläufige Zahlen handelte.

Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften auch in den Abendstunden gegen den Brand an der Bahnstrecke. Grob geschätzt waren rund 500 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei vor Ort. Auch aus den umliegenden Städten und Gemeinden rückten Kräfte an, darunter auch Wehrleute des Löschzugs Winterscheid. Gegen 19 Uhr meldete die Feuerwehr, dass die Brände unter Kontrolle seien. Gelöscht werde allerdings weiterhin.

Der Einsatz brachte die Retter an ihre Grenzen. So mussten sie nicht nur bei großer Hitze gegen die Flammen kämpfen, sondern hatten auch Probleme, die riesigen Mengen Wasser zu den Bränden zu transportieren. Zeitweise reichten Wasserdruck und Schläuche nicht aus, weshalb Wasserwerfer der Bundespolizei angefordert wurden.

Trockenheit als Brandbeschleuniger

Die große Trockenheit und Hitze haben nach Einschätzung der Feuerwehr die Entwicklung des Brandes beschleunigt. Zunächst brannten nur Gräser und Büsche auf einer Seite der Gleise, dann setzten Funken die andere Seite in Brand. Binnen weniger Minuten standen die direkt angrenzenden Garagen und Wohnhäuser in Flammen.

Nach Angaben der Stadt Siegburg hat vermutlich der Funkenflug eines Zuges den Brand verursacht.

ICEs zwischen Köln und Frankfurt würden am Rhein entlang umgeleitet und kämen bis zu 90 Minuten verspätet an, teilte die Bahn mit. Neben den Fernzügen waren zahlreiche Regionalzüge und S-Bahnen betroffen, die ganz ausfielen.

]]>
Blaulicht
news-4457 Mon, 06 Aug 2018 15:43:46 +0200 Bauhof muss Bäume in Ruppichteroth gießen https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/bauhof-muss-baeume-in-ruppichteroth-giessen.html Die anhalte Hitze in Ruppichteroth und dem Rhein-Sieg-Kreis macht den Pflanzen und Bäumen zu schaffen. Deshalb wässert der kommunale Bauhof nun das Grün an Straßen. Die anhalte Hitze in Ruppichteroth und dem Rhein-Sieg-Kreis macht den Pflanzen und Bäumen zu schaffen. Deshalb wässert der kommunale Bauhof nun das Grün an Straßen. Foto: Mitarbeiter des Bauhofs gießen einen Baum in Ruppichteroth [Nicolas Ottersbach]

Wer durch das Bröltal und Schönenberg fährt, kann das Wetter an den Blättern der Bäume ablesen. Vor allem viele junge Bäume auf den Verkehrsinseln in der Mitte der Fahrbahn und an den Straßenrändern haben verwelkte Blätter. "Grund dafür ist die anhaltende Trockenheit", erklärt der Leiter des Ruppichterother Bauhofs, Markus Oberdörfer.

Denn wenn der Baum zu wenig Wasser bekommt, wirft sein Laub ab. Mit diesem natürlichen Schutzmechanismus schützt er sich vor weiterem Wasserverlust und somit vor dem Austrocknen. Der koordinierte Blattverlust macht den Baum effizienter, womit er seine Überlebenschancen steigt. Weniger Blätter bedeuten auch weniger Verdunstung, denn in den Blättern entstehen aus Kohlenstoffdioxid und Wasser – durch Energiezufuhr (Licht) – Traubenzucker und Sauerstoff.

"Nur weil die Blätter abfallen, heißt das nicht, dass die Bäume sterben", sagt Oberdörfer. Trotzdem schickt er seine Mitarbeiter regelmäßig mit einem umgebauten Pritschen-Tankwagen raus, um vor allem die jungen Bäume zu gießen. "Ihr Wurzelwerk ist nicht so gut und tief ausgebildet wie bei alten Bäumen." Somit können sie schlechter Wasser aus dem ohnehin völlig trockenen Boden ziehen. Alles Grün zu wässern - wie zum Beispiel auf Spielplätzen - sei ohnehin nicht möglich. "Dafür haben wir zu wenig Personal", sagt Oberdörfer.

An anderen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises und in der Stadt Bonn sind deshalb die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk im Einsatz. In Bonn hat es sogar einen Aufruf der Stadtverwaltung gegeben, dass Anwohner Straßenbäume selbst gießen.

]]>
Magazin
news-4456 Fri, 03 Aug 2018 12:39:00 +0200 Wochenschau 31/2018 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-312018.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 31. Kalenderwoche 2018 für den 4. bis 10. August 2018. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 31. Kalenderwoche 2018 für den 4. bis 10. August 2018.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Herzlichen Glückwunsch
  • Fundsache
  • Stellenausschreibung
  • Straßeninstandsetzungsarbeiten in Beiert und Hatterscheid
  • Gemeinsame Bürgersprechstunde des Ordnungsamtes und des Polizeibezirksdienstes
  • Bröltal-Bad Aktuell
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4454 Wed, 25 Jul 2018 18:02:29 +0200 Sportwagen kracht gegen Baum https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/sportwagen-kracht-gegen-baum.html Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 55 zwischen Nümbrecht und Ruppichteroth ist am Mittwochnachmittag ein junge Frau verletzt worden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 55 zwischen Nümbrecht und Ruppichteroth ist am Mittwochnachmittag eine junge Frau verletzt worden. Fotos: Unfall auf der K55 [Feuerwehr Ruppichteroth]

Die Fahrerin war in Richtung Ruppichteroth unterwegs, als sie auf der feuchten Straße in einer Kurve die Kontrolle über ihren Sportwagen verlor. Der BMW kam von der Straße ab, drehte sich und krachte mit dem Heck gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kofferraum komplett eingedrückt.

Die Frau wurde durch den Rettungsdienst behandelt. Die Ruppichterother Feuerwehr unterstützte die Sanitäter bei der Rettung, sicherte die Unfallstelle und beseitigte Öl und Trümmer von der Straße.

Korrektur: In einer früheren Version des Artikels war von einem Mann als Fahrer die Rede. Das war falsch.

]]>
Blaulicht
news-4453 Wed, 25 Jul 2018 12:00:00 +0200 Wochenschau 30/2018 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-302018.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 30. Kalenderwoche 2018 für den 28. Juli bis 3. August 2018. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 30. Kalenderwoche 2018 für den 28. Juli bis 3. August 2018.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Herzlichen Glückwunsch
  • Fundsache
  • Bekanntmachung der Bezirksregierung Köln
  • Niederschrift zur Sitzung des Rates
  • Niederschrift zur Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses
  • Notarsprechtag in Ruppichteroth
  • Straßeninstandsetzungsarbeiten in Beiert und Hatterscheid
  • Reiten im Walde und in der freien Landschaft, Entsorgung von Pferdekot
  • Bröltal-Bad Aktuell
  • Ferien(s)pass im Bröltal-Bad
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4455 Wed, 25 Jul 2018 11:53:43 +0200 Straßenverkehrsamt: Terminsystem verkürzt Wartezeiten https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/strassenverkehrsamt-terminsystem-verkuerzt-wartezeiten.html Seit rund einem Jahr läuft das Terminsystem im Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises. Die Verwaltung spricht von einem "vollen Erfolg". Seit rund einem Jahr läuft das Terminsystem im Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises. Die Verwaltung spricht von einem "vollen Erfolg". Foto: Wartebereich des Straßenverkehrsamtes [Nicolas Ottersbach]

Vor der Einführung des Systems, bei dem die Bürger online oder telefonisch einen Termin reservieren, hatten kritische Stimmen längere Wartezeiten befürchtet. Passiert ist das Gegenteil. "Seitdem das Straßenverkehrsamt nur noch mit Termin besucht werden kann, haben sich die Wartezeiten sogar deutlich verkürzt", sagt der Leiter des Straßenverkehrsamtes, Harald Pütz.

Über die Terminvergabe konnten bislang mehr als 90 Prozent der Besucher ihr Anliegen noch am selben Tag erledigen. Beim Rest klappte es am nächsten Tag oder zu ihrem Wunschtermin. Anfang des Jahres 2017 buchten etwa 25 Prozent der Besucher vorab einen Termin, seit Ende 2017 sind es bereits mehr als 80 Prozent.

Termine können jederzeit online über www.rhein-sieg-kreis.de/buergerservice reserviert werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, telefonisch einen Termin zu buchen. Die Zulassungsstelle in Siegburg ist unter 02241/13-3939 und die Zulassungsstelle in Meckenheim unter 02225/9409-5014 erreichbar.

Natürlich ist es auch möglich, persönlich an der Anmeldung des Straßenverkehrsamtes einen Termin zu vereinbaren, meist klappt dies dann aber nur für die Folgetage. Wer kurzfristig und dringend ein Fahrzeug anmelden muss, sollte möglichst ab 7 Uhr erscheinen - denn ab 10 Uhr ist ein Termin für denselben Tag ausgeschlossen.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4452 Tue, 24 Jul 2018 15:43:47 +0200 Hohe Waldbrandgefahr in Ruppichteroth und der Region https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/hohe-waldbrandgefahr-in-ruppichteroth-und-der-region.html Die Waldbrandgefahr in Ruppichteroth und der Region steigt durch die Hitze zunehmend. Feuerwehr und Förster warnen bereits. Die Waldbrandgefahr in Ruppichteroth und der Region steigt durch die Hitze zunehmend. Feuerwehr und Förster warnen bereits. Foto: Ein Waldbrand in Windeck im Jahr 2010 [Nicolas Ottersbach]

Der Deutsche Wetterdienst veröffentlicht in den warmen Monaten täglich einen Waldbrand-Gefahrenindex mit fünf Gefährdungsstufen. Die niedrigste Stufe 1 bedeutet eine „sehr geringe Gefahr“. Bei der höchsten Stufe 5 ist eine „sehr hohe Waldbrandgefahr“ erreicht. Zurzeit gilt für den Rhein-Sieg-Kreis Gefahrenstufe 4.

Für landwirtschaftliche Nutzflächen gilt bereits die höchste Warnstufe. Gerade in Waldnähe herrscht auf diesen Flächen eine große Gefahr, wie es vom Regionalvorstamt Rhein-Sieg-Erft heißt. Denn dort können sich die Flammen schnell ausbreiten. Die Förster im Rhein-Sieg-Kreis sind deshalb in ständiger Alarmbereitschaft.

Auch die Feuerwehren haben sind auf die Situation vorbereitet. So stellte der Löschzug Ruppichteroth beispielsweise beim Feuerwerk der Schönenberger Kirmes ein Löschfahrzeug samt Besatzung bereit. Auf den Feuerwehrautos liegen zudem viele dünnere Schläuche parat, um bei einem Waldbrand das Wasser an viele Stellen verteilen zu können.

Feuer und Rauchen im Wald verboten

Die Hennefer Feuerwehr und auch das Regionalforstamt weist zudem auf Verbote hin, die derzeit gelten. So sind Lager- und Grillfeuer im Wald untersagt, dort darf auch nicht geraucht werden. „ Auch bei Fahrten mit der Bahn oder dem Auto durch Waldgebiete dürfen keine Rauchzeugreste aus dem Fenster geworfen werden“, so ein Feuerwehrsprecher.

Selbst von Flaschen oder Glasscherben geht eine Gefahr aus: Sie dürfen nicht im Wald zurückgelassen werden, da durch den Brennglaseffekt ein Feuer entstehen kann. Auch der heiße Auspuff eines Autos kann Waldwege und Grasflächen entzünden. „Sollte eine Waldbrand entdeckt werden, sofort die Feuerwehr per Notruf 112 anrufen und sich in Sicherheit bringen“, rät die Feuerwehr.

 

]]>
Blaulicht
news-4451 Sun, 22 Jul 2018 20:26:05 +0200 ZDF-Serie "In bester Verfassung" wird in Ruppichteroth gedreht https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/zdf-serie-in-bester-verfassung-wird-in-ruppichteroth-gedreht.html Ruppichteroth ist wieder Spielort für eine Filmproduktion. Warner Bros dreht im Auftrag des ZDF die Polit-Satire „In bester Verfassung“ - unter anderem in der Alten Schule. Ruppichteroth ist wieder Spielort für eine Filmproduktion. Warner Bros dreht im Auftrag des ZDF die Polit-Satire „In bester Verfassung“ - unter anderem in der Alten Schule. Fotos: Der Dreh mit Hauptdarstellerin Gudrun Landgrebe in Ruppichteroth [Josha Seehausen/Marius Milinski]

Die Idee zur Serie stammt vom Ruppichterother Regisseur Joseph Bolz: Zwei schräge Verfassungsschützer sind von der Hauptzentrale auf ihrer Station im Bergischen Land vergessen worden. Das soll sich mit der Auflösung der Station ändern – den beiden steht ein Wechsel nach Berlin bevor. Diese Aussicht vor Augen, kommen die beiden auf die Idee, ein Terrorvideo zu drehen, das ihre unbedingte Präsenz vor Ort rechtfertigen soll. Aber die Lage eskaliert.

„Es ist reizvoll, ein ernsthaftes politisches Thema mit Comedy zu verbinden“, sagt der 33-Jährige Bolz. In der komplett fiktiven Serie gehe es darum, wie die Menschen mit möglicher Terrorgefahr umgehen und wie schnell sich ein beschaulicher Ort radikalisieren könne.

Dass das Filmteam gerade Ruppichteroth als Hauptdrehort ausgesucht hat, liegt laut Martin Brindöpke von Warner Bros an der Geschichte selbst. „Die Serie spielt in einer kleinen Stadt im Bergischen, insofern macht es Sinn den Dreh auch genau dort durchzuführen“, sagt er. Alles liege direkt beieinander, für einige Szenen werde nach Wiehl ausgewichen.

Er lobt auch die Zusammenarbeit mit den Ruppichterothern selbst, so mussten bei der Verwaltung unter anderem Drehgenehmigungen eingeholt werden. „Alle Beteiligten arbeiten sehr unkompliziert und konstruktiv zusammen.“

Bolz ist in Ruppichteroth aufgewachsen

Das liegt sicherlich auch an Regisseur Bolz, der in Ruppichteroth aufgewachsen ist und in Berlin studierte. Zuletzt drehte er eine Webserie in der Schönenberger Grundschule. Diesmal ist der Hauptspielort die Alte Schule in Ruppichteroth. Sie wird zum Niederlützeler Rathaus umfunktioniert. „Das richtige Rathaus wäre zu modern gewesen, die Alte Schule ist hingegen perfekt“, sagt Bolz. Allerdings musste ein Zimmer komplett taubenblau gestrichen werden, was aber einen rein technischen Grund hat: Die Aufnahmen sehen besser aus, als vor einen weißen Wand. Gedreht wird zudem in zwei Privathäusern, das Wirtshaus St. Severin wird in ein griechisches Restaurant umfunktioniert.

Bei den Dreharbeiten, die noch bis zum 8. August dauern sollen, sind stets zehn bis 20 Leute des Filmteams vor Ort. Manchmal aber auch noch einige mehr, wenn Szenen mit vielen Komparsen gedreht werden. Die Hauptrollen spielen Gudrun Landgrebe, Fabian Siegismund und Uke Bosse. Die rund 50 Komparsen hat der Bürgerverein Ruppichteroth zusammengetrommelt. Die Tantiemen sollen für die Weihnachtsbeleuchtung eingesetzt werden.

Die acht Folgen, jede etwa acht bis zehn Minuten lang, werden zuerst als Web-Serie gezeigt. Geplant ist, dass die Folgen im kommenden Winter oder Frühjahr über die Mediathek des ZDF im Netz abrufbar sind, heißt es von Warner Bros. Die Langfassung von 80 Minuten wird im ZDF im „Kleinen Fernsehspiel“ vermutlich sechs Wochen später gesendet.

]]>
Magazin
news-4450 Fri, 20 Jul 2018 13:51:00 +0200 Wochenschau 29/2018 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-292018.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 29. Kalenderwoche 2018 für den 21. bis 27. Juli 2018. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 29. Kalenderwoche 2018 für den 21. bis 27. Juli 2018.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Herzlichen Glückwunsch
  • Fundsache
  • Schnelle Hilfe für Notfälle im Rhein-Sieg-Kreis
  • Inkrafttreten 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3.01/3
  • Bröltal-Bad Aktuell
  • Planwagenfahrt am 25. Juli 2018
  • Bürgermeister Mario Loskill informiert
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4443 Thu, 19 Jul 2018 04:00:00 +0200 Kein Radweg hinter dem Huwil-Center https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/kein-radweg-hinter-dem-huwil-center.html Der Ruppichterother Planungsausschuss hat den Geh- und Radweg hinter dem Huwil-Center abgelehnt. Stattdessen soll er nun auf die andere Brölbachseite wechseln. Der Ruppichterother Planungsausschuss hat den Geh- und Radweg hinter dem Huwil-Center abgelehnt. Stattdessen soll er nun auf die andere Brölbachseite wechseln. Foto: Blick vom Heider Steg auf den Brölbach. Rechts ist das Huwil-Center zu sehen. [Nicolas Ottersbach]

Er bleibt eine Wunschvorstellung: Der durchgehende Geh- und Radweg entlang des Brölbachs. Mit der einstimmigen Entscheidung des Planungsausschusses des Ruppichterother Gemeinderats ist das Projekt, das Teil des integrierte städtebauliche Entwicklungskonzepts (Isek) ist, abgelehnt worden. Wie von der Gemeindeverwaltung befürchtet, ist schlichtweg nicht genug Platz, um den Weg hinter dem neu gebauten Huwil-Center vorbeizuführen. Die SPD-Fraktion hatte zudem stets argumentiert, dass der Radweg "zu teuer und zu unattraktiv" geworden wäre. Die CDU warf Bürgermeister Mario Loskill vor, dass beim Bau des Einkaufszentrums nicht genug Platz für den Radweg eingeplant worden sei.

Die Gemeinde formulierte nach einer Begehung, an der auch Fachleute des Aggerverbandes und des Rhein-Sieg-Kreises teilnahmen, gleich mehrere "Knackpunkte". So hätte eine mindestens zwei Meter hohe Wand gebaut werden müssen, um den Brölbach zu schützen. Diese Wand würde allerdings bereits in das Naturschutzgebiet hineinragen. Weiterhin hätten die Uferbereiche verstärkt werden müssen, um den Radweg zu tragen. Ein weiteres Problem: Die Lage des Wegs, schlecht einsehbar hinter dem Einkaufszentrum. "Von Bürgern wurde bereits mehrfach die Befürchtung geäußert, dass ein sozial unkontrollierter Bereich entstehen könnte", heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung.

Damit es dennoch eine naturnahe Verbindung zwischen der Straße "Waldfrieden" und dem Ruppichterother Ortskern gibt, haben die Planer eine Alternative entwickelt. Demnach käme der bereits vorhandene, ab der Brücke „Waldfrieden“ südlich des Waldbrölbaches verlaufende Weg als Streckenführung für den Rad-/Gehweg in Frage, der dann über die Brücke „Heider Steg“ wieder auf die nördliche Seite des Waldbrölbaches geführt werden könnte.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4449 Tue, 17 Jul 2018 16:31:47 +0200 Erste Sekundarschüler feiern Abschluss https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/erste-sekundarschueler-feiern-abschluss.html Sie sind der erste 10er-Jahrgang, der die Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth verlässt: Mit dem Motto "Klappe die Erste, wir waren die Ersten am Set" haben 120 Schüler ihren Abschluss gefeiert.  Sie sind der erste 10er-Jahrgang, der die Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth verlässt: Mit dem Motto "Klappe die Erste, wir waren die Ersten am Set" haben 120 Schüler ihren Abschluss gefeiert. Foto: Die Abschlussfeier der Sekundarschüler [Privat]

Die Feier startete mit einem von Schülern und Religionslehrern mitgestalteten Dankgottesdienst. Danach trafen sich Schüler, Eltern und Lehrer zum Sektempfang im Foyer der GWN-Arena in Nümbrecht, bevor der offizielle Teil des Abends begann. "Darauf hatten alle nach den anstrengenden Wochen mit Prüfungsvorbereitungen, den schriftlichen und zum Teil auch mündlichen Prüfungen gespannt gewartet", sagt Schulleiter Jürgen Horn.

Eröffnet wurde die offizielle Feier von der standort- und schulübergreifenden Bläser AG. Danach ging es feierlich mit Redebeiträgen, der Zeugnisübergabe, einem tollen Buffet, Musik und Tanz weiter. Bewirtet wurden die Gäste von Schülern des 9. Jahrgangs, die bei der großen Hitze viel zu tun hatten und die sich bei dieser Gelegenheit schon einmal Anregungen für die eigene Abschlussfeier im nächsten Jahr holen konnten. Festlich gekleidet schritten die Entlassschüler in 4er/ 5er-Gruppen zur selbstgewählten Musik über den roten Teppich, um auf der Bühne aus der Hand des Schulleiters und der Klassenlehrer ihre Zeugnisse in Empfang zu nehmen.

Sekundarschule erst vor sechs Jahren gegründet

Die insgesamt fünf Abschlussklassen standen auch für den Erfolg der neuen Schulform, wie Ruppichteroths Bürgermeister Mario Loskill betonte. Er sprach nicht nur seine Glückwünsche, sondern den Eltern auch seinen Dank dafür aus, dass sie vor sechs Jahren bei der Gründung der neuen Schule das Vertrauen hatten, ihre Kinder in eine neue Schulform einzuschulen. "Das ist eine vorbildliche kreis- und standortübergreifende Zusammenarbeit", sagte Nümbrechts Bürgermeister Hilko Redenius. Denn die Sekundarschule war als Weiterführung der Hauptschule Ruppichteroth gegründet worden. Die Gemeinderäte stimmnten damals dafür, das Ruppichteroth eine Dependance des Standortes in Nümbrecht wird.

Lukas Gensicke fasste in seiner Schülerrede die Highlights der Schullaufbahn der Jahrgangsstufe zusammen, verglich das Schulleben mit Szenen aus „Star Wars“ und verwies darauf, dass es auch im Schülerleben Licht und Schatten gibt. Neben dem Spaß, den gemeinsamen schönen Erlebnissen gibt es eben auch im Leben der Schüler leider lästige Regeln und Verbote, Verantwortung, die übernommen werden muss, Anforderungen und Prüfungen, die gemeistert werden wollen.

41 Schüler erreichten den mittleren Bildungsabschluss (FOR), 51 mit der Qualifikation für die Oberstufe, 23 Schüler erreichten den Hauptschulabschluss. Tim Bredthauer, Torben Gerhards und Meikel Harder wurden als Jahrgangsbeste besonders geehrt. Fünf Schüler verließen die Schule nach dem 9. Schuljahr, um am Berufskolleg an ihren individuell gewünschten Qualifikationen und Abschlüssen zu arbeiten.

]]>
Magazin
news-4448 Tue, 17 Jul 2018 11:10:44 +0200 Keine Spur von maskiertem Räuber https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/keine-spur-von-maskiertem-raeuber.html Die Polizei sucht weiter den Unbekannten, der am Freitagabend in der Nähe des Theresien-Gymnasiums in Schönenberg zwei Mädchen belästigt und bedroht haben soll. Die Polizei sucht weiter den Unbekannten, der am Freitagabend in der Nähe des Theresien-Gymnasiums in Schönenberg zwei Mädchen belästigt und bedroht haben soll. Foto: Suchaktion am Freitagabend [Nicolas Ottersbach]

Von dem schwarz gekleideten und weiß maskierten Mann fehlt bislang jede Spur. Er hatte die Kinder gegen 18.45 Uhr auf der Bergstraße mit einem Messer bedroht und versucht, sie auszurauben. Er soll die beiden Mädchen aufgefordert haben, ihr Geld herauszugeben.

Daraufhin startete die Polizei eine großangelegte Suchaktion, bei der auch ein Polizeihubschrauber den Ort und die Umgebung überwachtete - erfolglos. Bisher wisse die Polizei nach eigener Aussage nicht, um wen es sich bei dem Unbekannten handeln könnte.

Der genaue Ablauf konnte jedoch trotz Befragung der Kinder durch die Polizei nicht geklärt werden. Der Mann soll neben einer weißen Maske komplett schwarze Kleidung getragen haben und von schlanker Statur sein. Weiterhin soll er zwischen 1,80 und 1,95 Meter groß sein.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei unter 02243/943121 zu melden.

]]>
Blaulicht
news-4447 Fri, 13 Jul 2018 19:30:28 +0200 Straßenraub in Schönenberg - Kinder belästigt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/strassenraub-in-schoenenberg-kinder-belaestigt.html Ein maskierter Mann hat am Freitagabend nahe des Theresien-Gymnasiums in Ruppichteroth-Schönenberg zwei Mädchen belästigt. Die Polizei ging zunächst von einem Raubdelikt aus und startete eine großangelegte Suchaktion. Ein maskierter Mann hat am Freitagabend nahe des Theresien-Gymnasiums in Ruppichteroth-Schönenberg zwei Mädchen belästigt. Die Polizei ging zunächst von einem Raubdelikt aus und startete eine großangelegte Suchaktion. Fotos: Die Suchaktion in Schönenberg [Daniel Prior]

Der Vorfall ereignete sich nur wenige Meter von der Wohnung der Mädchen entfernt. Laut Polizei sollte sie der Täter, der komplett schwarz gekleidet war und eine Maske trug, mit einem Messer dazu aufgefordert haben, Geld herauszugeben.

Von einem versuchten Raubdelikt ausgehend, leitete der erste, schon nach vier Minuten eintreffende Streifenwagen eine Tatortbereichsfahndung ein. Da der Täter noch in einem kleinen Waldstück an der Bergstraße vermutet wurde, suchte auch ein Polizeihubschrauber das Areal ab. Dabei flog er nicht nur über das Wohngebiet, sondern auch über den Kirmesplatz an der Schönenberger Grundschule. Währenddessen durchkämmten mehrere Streifenwagen das Gebiet. „Die Suche vor Ort verlief leider ergebnislos“, heißt es von der Polizei.

Weiterhin teilt ein Polizesprecher mit, dass nach Anhörung der Kinder noch nicht zweifelsfrei geklärt sei, ob der Täter vordringlich eine Raubintention hatte, da er vor der Geldforderung die Kinder aufgefordert hatte, dort zu verschwinden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Vorfall geben können, sich bei der Wache in Eitorf unter 02243/943121 zu melden. Der Täter soll etwa 1,80 bis 1,95 Meter groß sein.

]]>
Blaulicht
news-4446 Thu, 12 Jul 2018 16:22:19 +0200 VR-Bank Rhein-Sieg und Volksbank Oberberg fusionieren https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/vr-bank-rhein-sieg-und-volksbank-oberberg-fusionieren.html Die Bankenchefs der Volksbank-Raiffeisenbank Bank Rhein-Sieg und der Volksbank Oberberg haben bekanntgegeben, dass sie ihre Filialen zusammenlegen. Arbeitsplätze sollen durch die Fusion nicht verloren gehen. Die Bankenchefs der VR-Bank Rhein-Sieg und der Volksbank Oberberg haben bekanntgegeben, dass sie ihre Filialen zusammenlegen. Arbeitsplätze sollen durch die Fusion nicht verloren gehen. Foto: Die künftigen Chefs der VR-Bank Rhein-Sieg Oberberg [Privat]

Im Jahr 2020 soll die neue VR-Bank Rhein-Sieg Oberberg entstehen. Insgesamt 900 Mitarbeiter arbeiten bisher unter dem Dach der zwei Banken – fusionsbedingt soll niemand gehen müssen. Auch die beiden Hauptstellen in Siegburg und Wiehl sollen bestehen bleiben, ebenso wie das gesamte Filialnetz. Die beiden etwa gleich großen Banken wollen künftig neue Kunden gewinnen. Dank der neuen Größe könnten sie dann auch höhere Kredite vergeben. Außerdem hoffen beide Seiten auf Einsparungen, zum Beispiel wenn sie sich die Kosten für Digitalisierungsprojekte künftig teilen.

Unter den Top 10 der Genossenschaftsbanken

Erste Gespräche hatten die Vorsitzenden des Vorstandes und des Aufsichtsrates bereits im Herbst 2017 aufgenommen. "Dieser Zusammenschluss soll dazu dienen, die Zukunft der Genossenschaftsbank zu stärken und insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Perspektiven zu bieten", sagt Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg.

Die gemeinsame Bank agiert aktuell in 59 Geschäftsstellen im rechtsrheinischen Rhein-Sieg Kreis und fast im gesamten Oberbergischen Kreis. Gemeinsam kommen beide Institute auf eine Bilanzsumme von knapp sechs Milliarden Euro und betreuen ein Kundenvolumen von annähernd elf Milliarden Euro. Mit der Fusion katapultiert sich das Institut unter die zehn größten Volksbanken und Raiffeisenbanken. Hauptstellen und Vorstandssitze bleiben wie bisher in Siegburg und Wiehl erhalten - man setze auf Dezentralität und nicht auf Zentralisierung.

Fusion um Fusion

Der Fusionsprozess setzt sich dennoch fort. Die VR Bank Rhein-Sieg mit Hauptsitz in Siegburg hat im vergangenen Jahr die Raiffeisenbank Sankt Augustin übernommen, davor hatte sie bereits die Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth geschluckt. Mit immer größeren Instituten wollen die Genossenschaftsbanken Kosten sparen, um sinkende Margen in der Niedrigzinsphase aufzufangen. Zudem fällt es größeren Banken leichter, die wachsenden gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.

Die neue Bank wird durch die bisherigen Vorstände Holger Hürten, Thomas Koop, Ralf Löbach, Andre Schmeis, Manfred Schneider und Ingo Stockhausen geführt. Stockhausen, heute Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg, wird bis zu seinem Ausscheiden Ende 2023 Vorstandsvorsitzender der fusionierten Bank sein, ab 2024 soll Holger Hürten den Vorsitz übernehmen. Schilling, heute Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Rhein-Sieg, wird im Fusionsjahr in den Ruhestand treten.

Der Zusammenlegung müssen aber noch die Vertreterversammlungen zustimmen, die im Sommer 2020 stattfinden sollen. Erforderlich ist  75 Prozent-Zustimmung für die Fusion.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4445 Wed, 11 Jul 2018 13:32:00 +0200 Wochenschau 28/2018 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-282018.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 28. Kalenderwoche 2018 für den 14. bis 20. Juli 2018. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 28. Kalenderwoche 2018 für den 14. bis 20. Juli 2018.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Überprüfung der Sirenen der Feuerwehr Ruppichteroth
  • Wahl der Schöffinnen und Schöffen
  • Niederschrift zur Sitzung des Ausschusses für Planung und Umweltschutz
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4444 Tue, 10 Jul 2018 09:41:23 +0200 Angebranntes Essen löst Sirenenalarm aus https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/angebranntes-essen-loest-sirenenalarm-aus.html Wegen angebranntem Essen auf dem Herd hat es am Montagabend einen Sirenenalarm in Ruppichteroth gegeben. Wegen angebranntem Essen auf dem Herd hat es am Montagabend einen Sirenenalarm in Ruppichteroth gegeben. Foto: Der Feuerwehreinsatz in der Otto-Willach-Straße. [Privat]

Die Ruppichterother Feuerwehr wurde gegen 22 Uhr in ein Zehn-Parteien-Haus in der Otto-Willach-Straße gerufen, weil Anwohner einen piepsenden Rauchmelder und deutlichen Brandgerucht wahrnahmen. Als die Wehrleute eintrafen, standen die Bewohner bereits vor der Tür, ein Feuer war allerdings nicht zu erkennen.

Trotzdem gingen zwei Retter mit Atemschutzgeräten in das Gebäude, um die Ursache des Brandgeruchs zu erkunden. Schnell fanden sie in einer Wohnung angebranntes Essen auf dem Herd, das aber bereits abkühlte.

Die Feuerwehr lüftete das Haus anschließend mit einem Hochleistungsventilator. Eine Person wurde im Rettungswagen behandelt.

]]>
Blaulicht
news-4441 Mon, 09 Jul 2018 20:56:08 +0200 Sparkasse bietet mit Instant Payment Überweisungen in Echtzeit https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/sparkasse-bietet-mit-instant-payment-ueberweisungen-in-echtzeit.html Ab dem 10. Juli bietet die Kreissparkasse Köln ihren Kunden Geldüberweisungen in Echtzeit (Instant Payment) an. Das gilt sowohl für Überweisungen übers Online-Banking als auch über die Sparkassen-App auf dem Handy. Ab dem 10. Juli bietet die Kreissparkasse Köln ihren Kunden Geldüberweisungen in Echtzeit (Instant Payment) an. Das gilt sowohl für Überweisungen übers Online-Banking als auch über die Sparkassen-App auf dem Handy. Grafik: EU-Länder, in denen Instant Pyment funktioniert. [KSK]

Die schnelle Überweisung steht den Kunden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für Zahlungen bis zu einer aktuellen Betragsgrenze in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung. Sollte das empfangende Kreditinstitut die Echtzeit-Überweisung noch nicht technisch unterstützen, wird dem Kunden bei der Eingabe der Überweisung die Alternative "Echtzeit-Überweisung" nicht angeboten.

An dem Verfahren der Echtzeit-Überweisung nehmen aktuell 15 der insgesamt 34 Länder des gemeinsamen europäischen Zahlungsraums (SEPA) teil (siehe beigefügte Karte). Gerade in der aktuellen Urlaubs- und Reisezeit kann die Echtzeit-Überweisung hilfreich sein; insbesondere immer dann, wenn der Zahlungsempfänger die Gewähr braucht, dass er das Geld für seine Dienstleistung oder Ware erhält (Zug-um Zug-Geschäfte).

Die Echtzeit-Überweisung ist bei der Kreissparkasse Köln für die Kontomodelle „S-GiroPlus XL“, S-GiroPlus XXL“ sowie die Jugendgirokonten „100-pro Girokonto“ und „S-GiroCampus plus“ kostenfrei. Bei den Kontomodellen „S-GiroClassic“ und „S-direkt GiroClassic“ beträgt der Preis 0,25 Euro je Überweisung.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4440 Mon, 09 Jul 2018 20:31:25 +0200 Stipendien für Gründer https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/stipendien-fuer-gruender.html Seit dem 1. Juli können sich Gründer für das Gründerstipendium.NRW bewerben. Nach Förderzusage stehen ihnen bis zu zwölf Monaten 1000 Euro monatlich zur Verfügung, um ihre innovativen Ideen weiterentwickeln zu können. Seit dem 1. Juli können sich Gründer für das Gründerstipendium.NRW bewerben. Nach Förderzusage stehen ihnen bis zu zwölf Monaten 1000 Euro monatlich zur Verfügung, um ihre innovativen Ideen weiterentwickeln zu können.  Foto: Der Landtag in NRW [Bernd Schälte]

"Wir wollen Nordrhein-Westfalen zum Gründerland Nummer eins machen und die Visionäre und Unternehmer von morgen besser unterstützen", sagt CDU-Landtagsabgeordneter Björn Franken. Das dezentrale Vergabeverfahren über zahlreiche akkreditierte Gründernetzwerke in ganz NRW soll eine unbürokratische und schnelle Stipendien-Vergabe gewährleisten. So nehmen die IHK Bonn/Rhein-Sieg, Digitaler Hub Region Bonn AG und  der Handwerkskammer zu Köln an der Initiative teil.

Um ein Stipendium zu erhalten, müssen die Bewerber, egal ob alleine oder im höchstens drei-köpfigen Team, eine Fach-Jury aus dem ausgewähltem Gründernetzwerk von ihrem Konzept überzeugen. Entscheidend sind der "Gründercharakter" der Bewerber sowie die innovative Geschäftsidee. Diese muss ein, im Vergleich zum Stand der Technik, verbessertes Produkt oder Verfahren, eine neue Dienstleistung mit einem deutlichen Kundennutzen und Alleinstellungsmerkmale enthalten. Um sich für ein Stipendium bewerben zu können, muss man volljährig sein, den Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben und die Gründung darf noch nicht erfolgt sein bzw. sollte weniger als ein Jahr zurückliegen.

Auf www.gruenderstipendium.nrw/gruenden können sich alle  Bewerber über die ersten Schritte der Bewerbung und den weiteren Verlauf informieren sowie alle Bewerbungsstandorte einsehen.

 

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4439 Fri, 06 Jul 2018 14:35:53 +0200 Dreister Dieb klaut Fahrradteil vor der Polizeiwache https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/dreister-dieb-klaut-fahrradteil-vor-der-polizeiwache.html Manchmal stellen sich Diebe wirklich nicht clever an. Ein 18-jähriger aus Viersen benötigte am Donnerstagmittag dringend ein Fahrradventil - und besorgte es sich von einem Rad an der Polizeiwache in Siegburg. Manchmal stellen sich Diebe wirklich nicht clever an. Ein 18-jähriger aus Viersen benötigte am Donnerstagmittag dringend ein Fahrradventil - und besorgte es sich von einem Rad an der Polizeiwache in Siegburg. Foto: Symbolfoto [Nicolas Ottersbach]

Da der Viersener offensichtlich nicht bereit war, ein Fahrradventil zu kaufen, bediente er sich an einem vor der Siegburger Polizeiwache abgestellten Fahrrad. Er schraubte das Ventil aus dem Reifen, während der Eigentümer, ein Siegburger Kriminalbeamter, dies aus seinem Bürofenster beobachtete. Bevor der Beamte einschreiten konnte, ging der 18-Jährige mit dem Fahrradteil in Richtung des Kreishauses weg.

Auf einem Tankstellengelände wurde der Viersener von dem Kripobeamten eingeholt und zur Rede gestellt. Er schraubte das entwendete Ventil gerade in das Hinterrad eines Damenfahrrades. Eine plausible Erklärung für die Herkunft des Damenfahrrades hatte er nicht. Angeblich habe er es von einem Unbekannten am Bahnhof geschenkt bekommen. Nach der Personalienfeststellung und Vernehmung auf der Polizeiwache konnte der 18-Jährige wieder gehen. Das Damenfahrrad wurde als mögliches Diebesgut sichergestellt. Die Polizei ermittelt gegen den jungen Mann wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls.

Ob er den Reifen des Polizistenfahrrades wieder aufpumpen musste, ist nicht bekannt.

]]>
Blaulicht
news-4438 Fri, 06 Jul 2018 12:34:13 +0200 Feuerwehrfest in Winterscheid mit Bandcontest und Cocktailbar https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/feuerwehrfest-in-winterscheid-mit-bandcontest-und-cocktailbar.html Die Feuerwehr in Winterscheid feiert an diesem Wochenende ihr 135-jähriges Bestehen. Von Freitag bis Sonntag gibt es viel Programm rund um das Feuerwehrhaus - inklusive Übetraung der Fußball-WM. Die Feuerwehr in Winterscheid feiert an diesem Wochenende ihr 135-jähriges Bestehen. Von Freitag bis Sonntag gibt es viel Programm rund um das Feuerwehrhaus - inklusive Übetragung der Fußball-WM. Foto: Feuerwehrfest in Winterscheid [Daniel Prior]

Am Freitag, 6. Juli, beginnt um 20 Uhr der erste Winterscheider Band Contest. Dabei sind „Ginger Red“, „Meschugge“ und „United Covers“. Im Anschluss an den Contest steigt die Aftershowparty mit der Cocktailbar „Playa de los Bomberos 6“. Der Eintritt beträgt sechs Euro. Wer bei den Feuerwehrfrauen und -männern 15 Lose für die am Sonntag stattfindende Verlosung kauft, bekommt freien Eintritt.

Der Samstag beginnt um 19 Uhr mit der Band „Fullstop.“. Von Schlager bis Rock – alles hat die Party-Cover-Band aus Frankfurt am Main im Repertoire. Auch am Samstagabend hat die Cocktailbar  geöffnet und wartet mit ihren erfrischenden Drinks auf. Der Eintritt ist am Samstagabend frei.

Der Sonntag startet bereits um 11 Uhr: Zum zweiten Mal erwartet die Besucher der Musikzug der Feuerwehr Eudenbach auf dem Festplatz. Ebenso gibt es zum zweiten Mal den „Stammtisch der Feuerwehren, Dörfer und Vereine“. Um 13:30 Uhr tischen die Feuerwehrleute ein deftiges Mittagessen auf. Der Nachmittag steht ganz im Namen des Nachwuchses: Es werden Rundfahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen angeboten, ebenso wie eine Hüpfburg und Wasserspiele. Um 17 Uhr beginnt die Verlosung.

Für Fußballfans gibt es an allen Tagen Public Viewing der Weltmeisterschaftsspiele.

 

]]>
Magazin
news-4437 Fri, 06 Jul 2018 11:09:52 +0200 Miljö kommen auf die Kirmes in Schönenberg https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/miljoe-kommen-auf-die-kirmes-in-schoenenberg.html Wieder gibt eine bekannte Band ein Konzert auf der Schönenberger Kirmes: Am Samstag, 14. Juli, tritt Miljö als Höhepunkt im Festzelt an der Grundschule auf. Für das Menschenkickerturnier werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Wieder gibt eine bekannte Band ein Konzert auf der Schönenberger Kirmes: Am Samstag, 14. Juli, tritt Miljö als Höhepunkt im Festzelt an der Grundschule auf. Für das Menschenkickerturnier werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Foto: Die Schönenberger Kirmes im vergangenen Jahr [Nicolas Ottersbach]

Der Samstagbend beginnt um 20:15 Uhr, zum Programm gehört unter anderem die Tanzgruppe Rot-Weiß Hänscheid. Bis die Band auftritt, wird es Show-Acts der Vereinsmitglieder auf der Bühne geben.

Die Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf in den Geschäftsstellen der VR Bank Rhein-Sieg in Ruppichteroth, Schönenberg, Winterscheid, Much und Marienfeld, bei der Kreisparkasse Köln in Ruppichteroth sowie bei Jürgen Schrewe (02295/2487), André Schiefen (02247/759268) und Thomas Schmidt (0151/20793531) erhältlich. Tickets kosten 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.

Wer beim Menschenkickerturnier am Freitagnachmittag mitmachen möchte, kann noch Teams anmelden. Informationen gibt es bei Jürgen Schrewe oder per Mail an j.schrewe(at)bsc-03.de.

]]>
Magazin
news-4420 Thu, 05 Jul 2018 11:20:00 +0200 Wohnraummangel trifft Menschen mit kleinem und mittlerem Einkommen https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wohnraummangel-trifft-menschen-mit-kleinem-und-mittlerem-einkommen.html Knapp 150 Besucher kamen zum Fachtag "Wohnen für alle!" in Sankt Augustin. Diskutiert wurde über den Wohnungsmangel im Rhein-Sieg-Kreis. Knapp 150 Besucher kamen zum Fachtag "Wohnen für alle!" in Sankt Augustin. Diskutiert wurde über den Wohnungsmangel im Rhein-Sieg-Kreis.

Die im „Bündnis Wohnen“ für den Rhein-Sieg-Kreis zusammengeschlossenen Wohlfahrtsverbände hatten Teilnehmer aus Kommunalverwaltung und Kommunalpolitik, Vertreter aus der Bauwirtschaft und der Wohlfahrtspflege, Wissenschaftler und Berater eingeladen, um Lösungsansätze für ein gesellschaftliches Problem zu diskutieren, das längst auch im Rhein-Sieg-Kreis angekommen ist.

"Die Arbeiterwohlfahrt Bonn/Rhein-Sieg und die anderen Verbände eint die Sorge, dass der zunehmende Wohnungsmangel im Rhein-Sieg-Kreis das Sozialgefüge in den Kommunen gefährdet", machte AWO-Geschäftsführer Franz-Josef Windisch deutlich. "In den Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände gehört es inzwischen zur täglichen Praxis, dass von einem Mangel an bezahlbarem Wohnraum besonders Menschen mit geringem Einkommen und mit 'Handicap' betroffen sind." Hier setze die Rolle der im "Bündnis Wohnen" Rhein-Sieg zusammen geschlossenen Verbände an, die sich besonders als Lobby derjenigen Menschen verstehen, die sich allein oft kein Gehör verschaffen können. Längst fänden aber auch Normalverdiener kaum noch eine passende und bezahlbare Wohnung.

Viele unterschiedliche Aspekte und Anforderungen an den Wohnungsmarkt waren beim Fachtag aufzuarbeiten. Nach einer Podiumsdiskussion schlossen sich Arbeitsgruppen an, bei denen auch das Thema „Wohnen im Alter“ und die Arbeit der Awo-Wohnraumberatung eine wesentliche Rolle spielten.

"Der Rhein-Sieg-Kreis wächst. Gutachten zeigen, dass bis zum Jahr 2030 bis zu 30.000 zusätzliche Wohneinheiten im Rhein-Sieg-Kreis benötigt werden", erläutert Windisch. "Am härtesten trifft der Wohnraummangel dabei Menschen mit kleinem und mittlerem Einkommen." Hinzu kommt ein nicht unbeachtlicher ökonomischen Nebeneffekt für die Kommunen im Kreis: "Die Mieten im öffentlich geförderten Wohnungsbau sind gedeckelt. Dort, wo die Kommunen diese Mieten zum Beispiel für Sozialgeld-Empfänger als Kosten der Unterkunft bezahlen müssen, fahren sie deutlich besser damit als Eigentümern frei finanzierter Wohnungen deutlich höhere Mieten zu bezahlen. Beim öffentlichen Wohnungsbau auf der Bremse zu stehen ist für Kommunen also auch ökonomisch nicht sinnvoll."

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4436 Thu, 05 Jul 2018 09:27:35 +0200 Sportabzeichen auch mit Nordic Walking https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/sportabzeichen-auch-mit-nordic-walking.html Das erste Sportabzeichen macht man meistens im Laufe seiner Schulzeit. Freiwillige Teilnehmer gibt es jedoch viel häufiger: Im vergangenen Jahr machten insgesamt 8.309 Menschen im Rhein-Sieg-Kreis mit und bewiesen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft sowie Koordination. Das erste Sportabzeichen macht man meistens im Laufe seiner Schulzeit. Freiwillige Teilnehmer gibt es jedoch viel häufiger: Im vergangenen Jahr machten insgesamt 8.309 Menschen im Rhein-Sieg-Kreis mit und bewiesen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft sowie Koordination. Foto: Läufer in Ruppichteroth [Nicolas Ottersbach]

"Das Sportabzeichen ist seit Jahren beliebt bei Jung und Alt. Ganze Familien und Freundeskreise treffen sich, um sich gemeinsam vorzubereiten", sagt Rainer Land, Leiter des Sportamtes des Rhein-Sieg-Kreises. Die Entwicklung sei mehr als erfreulich.

Die Leistungen, die man erbringen muss, sind gestaffelt nach Geschlecht, Alter sowie Bronze-, Silber- und Goldstatus. Auch hat man in den Hauptkategorien die Auswahl zwischen verschieden Sportarten: Auch Nordic Walking und Radfahren sind möglich? Im Bereich Kraft zählt zum Beispiel auch das Schleudern eines zwei Kilogramm schweren Medizinballs. So kann Jeder entsprechend seiner Stärken und Vorlieben trainieren.

Eine Übersicht über die Anforderungen und  Ansprechpartner gibt es unter: https://www.ksb-rhein-sieg.de/themen/sportabzeichen/. Informationen gibt es auch bei Ilona Leye unter 02241/132783 und per E-Mail an ilona.leye(at)rhein-sieg-kreis.de.

 

]]>
Sport