broeltal.de RSS Feed https://www.broeltal.de/news.rss Newsfeed de_DE broeltal.de Sun, 21 Apr 2019 00:44:24 +0200 Sun, 21 Apr 2019 00:44:24 +0200 TYPO3 EXT:news news-4665 Tue, 16 Apr 2019 22:09:00 +0200 Wochenschau 16/2019 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-162019.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 16. Kalenderwoche 2019 für den 20. bis 26. April 2019. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 16. Kalenderwoche 2019 für den 20. bis 26. April 2019.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Grußwort zum Osterfest 2019
  • Herzlichen Glückwunsch
  • Niederschrift zur Sitzung des Betriebsausschusses
  • Niederschrift zur Sitzung des Hauptausschusses
  • Niederschrift des Ausschusses für Schule und Sport
  • 1. Nachtrag zur Verwaltungsgebührensatzung der Gemeinde Ruppichteroth
  • Pfarrfest „Rund um den Kirchberg“ in Schönenberg
  • Bröltal-Bad Aktuell
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4664 Mon, 15 Apr 2019 11:58:41 +0200 Osterlauf für Leistungs- und Freizeitsportler https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/osterlauf-fuer-leistungs-und-freizeitsportler.html Der 45. Ruppichterother Osterlauf rückt mit großen Schritten näher: Am Ostersamstag, 20. April, starten wieder hunderte Sportler auf dem Ruppichterother Sportplatz "Am Wasserberg". Der 45. Ruppichterother Osterlauf rückt mit großen Schritten näher: Am Ostersamstag, 20. April, starten wieder hunderte Sportler auf dem Ruppichterother Sportplatz "Am Wasserberg". Teilnehmen können sowohl Leistungssportler und laufbegeisterte Freizeitsportler, als auch alle Nordic-Walker. Eine Meldung vor Ort gibt es nicht mehr, es ist notwendig sich vor dem Veranstaltungstag online anzumelden. Foto: Osterlauf 2016 [Nicolas Ottersbach]

Über das Online-Anmeldesystem kann die Teilnahmegebühr direkt bezahlt werden. Bis zu einer halben Stunde vor Veranstaltungsbeginn sind allerdings noch Nachmeldungen möglich, für die jedoch eine Nachmeldegebühr in Höhe von zwei Euro erhoben wird.

Schülerlauf bis Halbmarathon

Folgende Lauf- und Wanderstrecken stehen auf dem Programm: Schülerläufe über 1000 und 1400 Meter (Start: 14.00 - 14.40 Uhr). Volkslauf (inkl. Jugendläufe) über 5 Kilometer (Start: 14.50 Uhr). Volkslauf über 10,5 Kilometer (Start: 14.55 Uhr). Halbmarathon über 21,1 Kilometer (Start: 15.00 Uhr). Nordic-Walking (Strecke: Ruppichterother Fachwerkwanderweg) über 11,5 Kilometer (Start: 13.45 Uhr). Start und Ziel befinden sich für alle Läufer und Wanderer auf der Tartanbahn des Sportplatzes an der Bröltalhalle.

Während der gesamten Veranstaltung werden in der unmittelbar angrenzenden Bröltalhalle Getränke, Kaffee, Kuchen und Würstchen angeboten. Die Gesamtsiegerinnen und die Gesamtsieger der einzelnen Läufe erhalten als Preis jeweils einen Pokal. Ferner stehen Auszeichnungen in Form von Urkunden für alle Läufer zur Verfügung.

]]>
Sport
news-4663 Thu, 11 Apr 2019 16:46:00 +0200 Wochenschau 15/2019 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-152019.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 15. Kalenderwoche 2019 für den 13. bis 19. April 2019. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 15. Kalenderwoche 2019 für den 13. bis 19. April 2019.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Überprüfung der Sirenen der Feuerwehr Ruppichteroth
  • Fundsachen
  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht
  • Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen gesucht
  • Bröltal-Bad über Ostern geschlossen
  • Schönenberg hat einen „KAFFEEKLATSCH“ für JUNG bis ALT
  • Kinobesuch für jedermann in Asbach
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4662 Wed, 10 Apr 2019 11:25:07 +0200 L86 in Hänscheid wegen Bauarbeiten halbseitig gesperrt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/l86-in-haenscheid-wegen-bauarbeiten-halbseitig-gesperrt.html Ab Mittwoch (10. April) ist die Schmelztalstraße (L86) in Ruppichteroth-Hänscheid halbseitig gesperrt. Im Bereich zwischen Hausnummer 1 und 17 werden in zwei Bauabschnitten nacheinander Versorgungsleitungen im Gehweg verlegt. Ab Mittwoch (10. April) ist die Schmelztalstraße (L86) in Ruppichteroth-Hänscheid halbseitig gesperrt. Im Bereich zwischen Hausnummer 1 und 17 werden in zwei Bauabschnitten nacheinander Versorgungsleitungen im Gehweg verlegt. Foto: Symbolbild [Nicolas Ottersbach]

Durch einen für die Fußgänger eingerichteten Notgehweg muss die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Eine mobile Baustellenampel regelt den Verkehr. Die Bauarbeiten sollen bis zum 26. April dauern.

Die Zufahrt auf die Schmelztalstraße von den Straßen „Am Weiher“ und „Donnergarten“ ist während der Bauarbeiten nicht möglich. Für die Straße „Am Weiher“ wird eine Umleitung eingerichtet, bei der Straße „Donnergarten“ ist dies wegen der vorhandenen Verkehrsführung nicht nötig, teilt der Rhein-Sieg-Kreis mit.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4661 Tue, 09 Apr 2019 10:16:52 +0200 TV 1888 läuft erfolgreich Bonner Halbmarathon- und Marathondistanz https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/tv-1888-laeuft-erfolgreich-bonner-halbmarathon-und-marathondistanz.html Der Ruppichterother Turnverein (TV) ging mit sieben Läufern beim Halbmarathon und Marathon in Bonn an den Start. Sie waren unter der Flagge der Laufgemeinschaft des LAZ Puma Rhein Sieg unterwegs und präsentierten sich in hervorragender Verfassung. Der Ruppichterother Turnverein (TV) ging mit sieben Läufern beim Halbmarathon und Marathon in Bonn an den Start. Sie waren unter der Flagge der Laufgemeinschaft des LAZ Puma Rhein Sieg unterwegs und präsentierten sich in hervorragender Verfassung. Fotos: Die Läufer in beim Bonner Marathon [Privat]

Von den über 6200 Startern beim Halbmarathon wurde Frederik Ortmann (Windeck) 15. mit einer neuen Bestzeit von 1:16:50 Stunden. Auch Thomas Hering konnte einen sehr guten 17. Platz erringen und kam nur drei Sekunden nach Frederik Ortmann ins Ziel. Auch wenn die persönlichen Erwartungen von Thomas Hering nicht ganz erreicht wurden und er in der zweiten Hälfte mehrfach Gehpausen aufgrund von körperlichen Beschwerden einlegen musste, sind die Erwartungen für den Marathon in Hamburg in drei Wochen hoch. Hier peilt er dann die neue Vereinsbestmarke von unter 2:42 Stunden an.

Ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung konnte der Nümbrechter Oliver Feuerbach mit einer Zeit von 1:21:28 Stunden glänzen und wurde im Gesamtfeld 41. Die Urgesteine des TV 1888 Monika Meyer und Markus Lehmann waren nach längerer Auszeit auch wieder am Start. Monika Meyer wurden im Damenfeld von fast 2000 Finishern immerhin 522. mit einer Zeit von 1:58:18 Stunden.

Mit knapp 50 Jahren in Bestform

Auf der Langdistanz im Marathon hatte der TV zwei Teilnehmer am Start. Der Nümbrechter Kai Reinl, der vor zwei Jahren seinen ersten Ironman in Roth erfolgreich beenden konnte, ging trotz der fast 50. Lebensjahre mit einer neuen persönlichen Bestzeit durchs Ziel. Nach 3:39:03 Stunden beendet Reinl seinen bisher schnellsten Marathon als 173. in der Gesamtwertung. Auch hier ist nach dem Wettkampf gleich vor dem Wettkampf, denn Kai Reinl möchte im September dann die 3:30 Stunden Marke in Berlin knacken. Kurz hinter Reinl im Ziel war der zweite Teilnehmer des TV auf der Marathondistanz, Michael Scheider, mit einer Zeit von 3:43:15 Stunden.

]]>
Sport
news-4660 Fri, 05 Apr 2019 10:50:03 +0200 Wöngteschter Fastelovendsverein wird Ruppichterother Karnevalsverein https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/woengteschter-fastelovendsverein-wird-ruppichterother-karnevalsverein.html Der Wöngteschter Fastelovendsverein (1. WFV) zieht Konsequenzen aus einer schlechten Session und benennt sich in Ruppichterother Karnevalsverein um. Die Zukunft der Winterscheider Kirmes ist ungewiss. Der Wöngteschter Fastelovendsverein (1. WFV) zieht Konsequenzen aus einer schlechten Session und benennt sich in Ruppichterother Karnevalsverein um. Die Zukunft der Winterscheider Kirmes ist ungewiss. Foto: Die Rathauserstürmung 2019, die der WFV veranstaltete [Nicolas Ottersbach]

Schon währed der Session war abzusehen, dass sich der einzige reine Karnevalsverein der Gemeinde Ruppichteroth in Schieflage befindet. In einer ausführlichen Presseerklärung, die man hier nachlesen kann, verkündet der Vereinsvorstand nun eine "Neuausrichtung". Die Kernpunkte: eine Umbenennung, die Ausweitung der Aktivitäten von Winterscheid auf das gesamte Gemeindegebiet und das Fördern einer eigenen Tanzgruppe. Zudem werde "der 1. WFV künftig die Kirmes Winterscheid nicht weiter veranstalten wollen und können."

"Mit dem Rücken an der Wand"

Die Worte, die der Vorstand findet, sind drastisch. Der WFV stehe, "was den Standort Winterscheid angeht, nunmehr mit dem Rücken an der Wand und Handeln ist unabdingbar". "Es geht um die Zukunft des Vereins, der in dieser Form nicht mehr weiter macht und auch finanziell nicht diese Risiken weiter tragen möchte", heißt es. Man vermute, dass die Akzeptanz für karnevalistische Brauchtumspflege und somit auch das Interesse an den Veranstaltungen des WFV im Dorf immer weiter abnehme. "Dieser Prozess ist seit mehreren Jahren zu spüren, in der vergangenen Session nun für uns nicht mehr tragbar."

Besonders die vergangene Session brachte Probleme mit sich - am Ende standen sogar die geringsten Einnahmen, die der Verein je machte ud mit denen gerade so die Kosten gedeckt werden konnten. Alles begann mit der Standortfrage für das Festzelt: Der alte Platz am Dorfweiher fiel wegen einer Baustelle weg, auf einer Wiese neben dem Feuerwehrhaus konnte ebenfalls nicht gefeiert werden. Schließlich zogen die Karnevalisten mit viel Aufwand auf den Parkplatz am Winterscheider Sportplatz um, weshalb sogar der Weg des Rosenmontagszugs geändert werden musste. Waren Kindersitzung, Prinzenparty und Rathauserstürmung gut besucht, blieb das Zelt, das 450 Personen fast, bei den restlichen Veranstaltungen fast leer. "Fragende und enttäuschte Blicke bei den aktiven Helfern und Vereinsmitgliedern, die sich über viele Tage in ihrer Freizeit Mühe gaben, die Veranstaltungen zu verwirklichen."

Aus WFV wird RKV

Auf der Jahreshauptversammlung beschloss der Verein, der 2001 gegründet wurde, deshalb eine Zäsur. "Die Versammlung ist dem Vorschlag des Vorstandes gefolgt, künftig die Aktivitäten und Veranstaltungen nach Ruppichteroth zu verlegen und sich unter dem Vereinsnamen als 1. Ruppichterother Karnevalsverein (1. RKV) neu orientieren wird." Trotzdem hofft der Verein, "die treuen Karnevalisten, Gönner und Unterstützer" auch weiterhin an seiner Seite zu haben.

Dieser Beschluss wirkt sich allerdings auch auf die Winterscheider Kirmes aus, die der WFV nicht mehr organisieren wird. Auch hier seien die Zahlen rückläufig. "Die Bühne an der Gaststätte Zur Post mit ihrem Liveprogramm am Samstagabend musste bereits kostenbedingt vor Jahren eingestellt werden", heißt es. Nur durch die großzügige Unterstützung der seit Jahren kommenden Schausteller sei es überhaupt noch möglich gewesen, diese weiterhin für die Kirmes in Winterscheid zu gewinnen. "Von positiven Umsatzzahlen für ein Schaustellerunternehmen kann hier keine Rede mehr sein." Alles in allem würden auch hier die "negativen Eindrücke und Erlebnisse" überwiegen.

Neue Tanzgruppe Stäänedänzer

"Wir freuen uns hingegen auf die vielfältigen neuen Aufgaben", so WFV-Vorsitzender Werner Peters. Der erste Schritt sei der Aufbau der Tanzgruppe „Stäänedänzer“, die bereits im Rosenmontagszug mitgegangen ist. "Hier hoffen wir noch weiter auf Zuwachs, um auch die Kinder- und Jugendarbeit im Verein zu fördern." Aber, so Peters weiter, "wurde uns in Winterscheid trotz mehrfacher Nachfrage keine Trainingsmöglichkeit in Form einer nutzbaren Räumlichkeit angeboten". Erst durch ein Ausweichen nach Ruppichteroth war Training möglich, da sich dort das Jugendzentrum offen und bereitwillig erklärt hatte, die Tanzgruppe zu unterstützen und einen Raum bereitzustellen.

"Unser Ziel ist die karnevalistische Brauchtumspflege als eingetragener Verein, was wir uns seit Gründung vorrangig auf die Fahne geschrieben haben und hoffen in diesem Sinne auf eine bessere Zukunft."

]]>
Magazin
news-4659 Wed, 03 Apr 2019 19:57:00 +0200 Wochenschau 14/2019 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-142019.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 14. Kalenderwoche 2019 für den 6. bis 12. April 2019. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 14. Kalenderwoche 2019 für den 6. bis 12. April 2019.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht
  • Sitzung des Rates
  • Sitzung des Ausschusses für Schule und Sport
  • Niederschrift zur Sitzung des Rates
  • Ergebnisse des Sportabzeichenwettbewerbs im Rhein-Sieg-Kreis 2018
  • Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen gesucht
  • Bürgermeister Mario Loskill informiert
  • Schönenberg hat einen „KAFFEEKLATSCH“ für JUNG bis ALT.
  • Kinobesuch für jedermann in Asbach
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4658 Wed, 03 Apr 2019 08:01:50 +0200 Zwei Menschen sterben bei Wohnhausbrand in Herchen https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/zwei-menschen-sterben-bei-wohnhausbrand-in-herchen.html Bei einem Wohnhausbrand in Windeck-Herchen sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (3. April) zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine 24-Jährige konnte sich retten. Bei einem Wohnhausbrand in Windeck-Herchen sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (3. April) zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine 24-Jährige konnte sich retten. Fotos: Der Brand in Herchen [Nicolas Ottersbach/Feuerwehr Windeck]

Gegen 2:30 Uhr wurde der Brand der Siegburger Rettungsleitstelle gemeldet. Als die ersten Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr eintrafen, stand das Haus in der Straße "In Übersehen" in Herchen bereits in Flammen. Daraufhin wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte angefordert. "Da ein Großteil der Gebäudeteile aus Holz bestand, war das Löschen schwer", der Windecker Feuerwehrsprecher Sebastian Wissdorf. Zusätzliches Wasser pumpten die Wehrleute aus der nahegelegen Sieg ab.

Insgesamt waren rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz. Die vier Windecker Löschzüge aus Herchen, Dattenfeld, Rosbach und Leuscheid erhielten Unterstützung von der Eitorfer Feuerwehr, die mit einer Drehleiter das Feuer von oben eindämmte. Bis in die frühen Morgenstunden dauerte der Löscheinsatz, weil das Feuer immer wieder auffachte. Auch danach war die Feuerwehr noch vor Ort: Gebäudeteile mussten eingerissen werden, um an die letzten Glutnester zu gelangen.

Retter versuchten Senior zu reanimieren

Weil zunächst unklar war, wie viele Menschen sich im Gebäude befanden, waren auch vier Rettungswagen und zwei Notärzte alarmiert worden. Die 24 Jahre alte Enkelin schaffte es, aus dem brennenden Haus ins Freie zu gelangen. Den Großvater, der von den Wehrleuten aus dem brennenden Haus gerettet wurde, versuchten die Retter noch wiederzubeleben. Er verstarb dennoch.

Die Großmutter konnten die Wehrleute erst am Morgen tot aus dem Haus bergen. Zu groß war die Gefahr, dass das Gebäude, das bis auf die Grundmauern abgebrannt war, zu betreten.

Brandursache unklar

Experten der Kriminalpolizei untersuchen nun, warum das Feuer ausgebrochen ist. "Nach einer ersten Einschätzung können wir davon ausgehen, dass es sich nicht um Brandstiftung handelt", sagt Polizeisprecher Stefan Birk.

]]>
Blaulicht
news-4657 Tue, 02 Apr 2019 12:45:35 +0200 Nicht angeschnallt und aus Auto geschleudert https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/nicht-angeschnallt-und-aus-auto-geschleudert.html Schwerste Verletzungen hat eine 22-Jährige aus Ruppichteroth am Dienstagmorgen (2. April) bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 95 in Nümbrecht-Oberelben erlitten. Ihr Auto überschlug sich mehrfach. Schwerste Verletzungen hat eine 22-Jährige aus Ruppichteroth am Dienstagmorgen (2. April) bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 95 in Nümbrecht-Oberelben erlitten. Ihr Auto überschlug sich mehrfach. Foto: Symbolbild [Nicolas Ottersbach]

Die junge Frau war laut Polizei mit einem Ford Fiesta in Richtung Homburg-Bröl unterwegs, als sie in einer Linkskurve zunächst nach rechts ins Bankett abkam. Beim Versuch das Fahrzeug noch abzufangen, begann der Wagen zu Schleudern und überschlug sich, nachdem er in den linksseitig der Straße gelegenen Grünstreifen geraten war.

Die 22-Jährige war nach dem bisherigen Ermittlungsstand nicht angeschnallt. Sie wurde aus dem Auto herausgeschleudert und von ihrem Wagen, der auf der Fahrerseite zum Liegen kam, im Bereich der Beine eingeklemmt.

Nach der Bergung durch die Feuerwehr und einer notärztlichen Behandlung vor Ort brachte ein Rettungshubschrauber die 22-Jährige in eine Uni-Klinik.

]]>
Blaulicht
news-4656 Tue, 02 Apr 2019 10:50:28 +0200 April, April! https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/april-april-2.html Auch dieses Jahr haben wir versucht, unsere Leser aufs Korn zu nehmen. Diese drei Geschichten waren an den Haaren herbeigezogen. Auch dieses Jahr haben wir versucht, unsere Leser aufs Korn zu nehmen. Diese drei Geschichten waren an den Haaren herbeigezogen. Foto: Die drei Aprilscherze 2019 [Nicolas Ottersbach]

So gewinnbringend ein Schaufenster-Geschäft in Ruppichteroth auch sein möge: Weder der Unternehmer Klaus-Dieter Müller, noch Thomas Honscheid planen, einen Laden für Schaufenster zu eröffnen. Und auch die intergrierte Geschäftsstelle des Gewerbevereins wird es nicht geben.

Gleiches gilt für die künftig nur noch ökumenisch gefeierten Gottesdienste der katholischen und der evangelische Kirche in Ruppichteroth. Wenn die Bröltalhalle saniert wird, muss also an anderer Stelle für Ersatz gesorgt werden.

Gegenüber des Schönenberger Rathauses lagerte tatsächliche jahrelang ein Kampfjet, ein verstecktes Tunnelsystem im Kirchberg gab es allerdings nie - heißt es zumindest. Vielleicht taucht es irgendwann ja doch noch auf.

 

]]>
Magazin
news-4655 Mon, 01 Apr 2019 17:37:54 +0200 Kreisweit erstes Schaufenster-Geschäft öffnet in Ruppichteroth https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/kreisweit-erstes-schaufenster-geschaeft-oeffnet-in-ruppichteroth.html Im ehemaligen Schuhladen "Bröltal-Schuh" wollen zwei Ruppichterother Unternehmer ein Geschäft für Schaufenster eröffnen. Zudem soll der Gewerbeverein Schaufenster Ruppichteroth eine Geschäftsstelle bekommen. Aprilscherz!

Im ehemaligen Schuhladen "Bröltal-Schuh" wollen zwei Ruppichterother Unternehmer ein Geschäft für Schaufenster eröffnen. Zudem soll der Gewerbeverein Schaufenster Ruppichteroth eine Geschäftsstelle bekommen. Foto: Das leerstehende Geschäft an der Brölstraße [Nicolas Ottersbach]

Die Ruppichterother Unternehmer Thomas Honscheid und Klaus-Dieter Müller wollen aus der Not eine Tugend machen. "Ständig stehen die Schaufenster des Geschäfts leer, seit dort vor sechs Jahren die Drogeriekette Schlecker ausgezogen ist. Deswegen ist es ideal, dort einen Laden für Schaufenster zu eröffnen", sagt Müller. Ihre Geschäftsidee ist im Rhein-Sieg-Kreis einmalig und dürfte auch über die Kreisgrenze hinaus Kunden locken.

"Bisher ist das eine Nische", sagt Honscheid, der einen seit Jahrzehnten etablierten Fenster-Betrieb leitet und den Markt gut kennt. Damals wurden im Ruppichteroth Werk von "Schmiho" an der Eitorfer Straße Fenster gefertigt und in die ganze Welt geliefert. Das Problem bei Schaufenstern sei, dass es meist keine adäquate Präsentation der Produkte gebe. "Und genau darauf zielen wir ab." Man könne die leeren Schaufenster direkt als Laufkundschaft erleben und von der Ruppichterother Qualität überzeugen.

Schaufenster fürs Schaufenster

Und auch für den Ruppichterother Gewerbeverein "Schaufenster", dessen zweiter Vorsitzender Müller ist, eröffnen sich neue Möglichkeiten. "Wir haben dann endlich eine eigene Geschäftsstelle, die unsere Vereinsmitglieder und interessierte Ruppichterother aufsuchen können", sagt Müller, der den Elektro-Fachmarkt EP:Müller an der Brölstraße leitet. Demnach würde das Schaufenster einen Teil der Fläche nutzen, die Mieten würde man sich entsprechend teilen. "Und das ist natürlich ein riesiger Marketing-Gag", so Müller.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4654 Mon, 01 Apr 2019 17:07:13 +0200 Kirchen wollen Gottesdienste zusammenlegen https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/kirchen-wollen-gottesdienste-zusammenlegen.html Die evangelische und die katholische Kirche in Ruppichteroth planen, ihre Gottesdienste im Hauptort zusammenzulegen. Dadurch könnte ein neuer Veranstaltungsraum entstehen. Aprilscherz!

Die evangelische und die katholische Kirche in Ruppichteroth planen, ihre Gottesdienste im Hauptort zusammenzulegen. Dadurch könnte ein neuer Veranstaltungsraum entstehen. Foto: Die evangelische und die katholische Kirche in Ruppichteroth [Nicolas Ottersbach]

Dass immer weniger Gläubige die Gottesdienste und Messen in den Ruppichterother Kirchen kommen, ist lange bekannt. Eine Ausnahme sind die Feiertage an Weihnachten und Ostern - aber auch die ökumenischen Gottesdienste. "Deswegen wollen wir einen neuen Weg gehen und die gelebte Ökumene in Ruppichteroth stärken", heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Kirchengemeinden.

Versuchsweise sollen ab diesem Sommer alle Gottesdienste gemeinsam in der evangelischen Kirche gefeiert werden. Auch wenn sich die Liturgie der beiden Glaubensrichtungen unterschiedlich ist - so gibt es in der katholischen Messe die Kommunion, in der evangelischen nicht - wolle man das Experiment wagen. So sei denkbar, dass es während des Gottesdienstes ein Kommunion gibt, die allerdings nicht von den Protestanten mitgemacht werden müsse.

Bestuhlung schon vorhanden

Da die katholische Kirche St. Severin dadurch nicht mehr leerstehe, könne sie als Veranstaltungsraum genutzt werden. "Während der Sanierung der Bröltalhalle könnten Sportgruppen oder auch das Winterfest in die Kirche ausweichen", heißt es. Die Akustik der Kirche werde von vielen Musikern geschätzt und biete eine "idealen Platz für Konzerte". Als Bestuhlung könnten die Kirchenbänke dienen, auf der Empore ließen sich zusätzliche Stühle aufstellen. Entweihen wolle das Kölner Erzbistum die Kirche allerdings nicht, "um sich möglichst viel Gestaltungsraum offen zu lassen".

]]>
Magazin
news-4653 Mon, 01 Apr 2019 10:32:27 +0200 Tunnel im Kirchberg entdeckt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/tunnel-im-kirchberg-entdeckt.html Bei Bauarbeiten ist unterhalb des Schönenberger Kirchbergs ein Tunnelsystem freigelegt worden. Möglicherweise stammt es aus der Zeit der Kalksteinbrüche. Aprilscherz!

Bei Bauarbeiten ist unterhalb des Schönenberger Kirchbergs ein Tunnelsystem freigelegt worden. Möglicherweise stammt es aus der Zeit der Kalksteinbrüche. Fotos: Jens Petersen an der Fundstelle [Nicolas Ottersbach]

Es ist ein Fund, der Heimatforscher aufhorchen lässt: Im Kirchberg gegenüber des Schönenberger Rathauses hat Anwohner Jens Petersen ein altes Tunnelsystem entdeckt. "Als nach starken Regenfällen ein Teil des Hangs herunterrutschte, fielen mir Löcher in den Felsen auf", erzählt er. Als er sich dann mit der Genehmigung des Bauunternehmers, der dort ein altes Gebäude abgerissen hat und bald ein Mehrfamilienhaus errichten will, genauer mit den Löchern beschäftigte, fand er den Zugang zu mehreren, etwa anderthalb Meter hohen Tunneln.

Tunnel aus der Kalksteinzeit

Woher das Tunnelsystem stammt, gibt derzeit noch Rätsel auf. "Möglicherweise geht es auf die Zeit der Kalksteinbrüche zurück", sagt Petersen, der auch in seiner eigenen Familiengeschichte geforscht hat. Vor Jahrzehnten gehörte das Grundstück seinem Urgroßvater, der dort eine Werkstatt betrieb, ehe es verkauft wurde. "Aus Erzählungen weiß ich, dass hier Kalk abgebaut und am Ortsausgang in den Öfen gebrannt wurde." Zu dieser Herleitung passt auch die Tunnelhöhe: Sie ist gerade ausreichend, damit Loren problemlos herein- und herausfahren können.

Alte Dokumente entdeckt

Jens Petersen machte aber auch einige Entdeckungen, die zumindest vermuten lassen, dass die Tunnel danach noch genutzt wurden. Was bekannt ist: Der letzte Besitzer des Hauses hatte Teile des Kirchbergs abgetragen und als Lagerraum genutzt. Dort stand unter anderem ein ganzer Kampfjet. Petersen fand nun noch weitere Kuriositäten. Darunter mehrere Wahlurnen der Kommunalwahl von 2009 - die eventuell den Wahlausgang entscheidend beinflusst hätten. Nach Petersens ersten Zählungen lagerten darin mehrere hundert Stimmen für Bürgermeisterkandidat Andreas Manz, der gegen Michael Stein und Mario Loskill antrat.

Bildergalerie: Abtransport eines Kampfjets aus Schönenberg

Zu den aufgetauchten Dokumenten gehörte auch eine Baugenehmigung des Rhein-Sieg-Kreises für ein neues Dach das früheren Gebäudes, eine Klassenarbeit von Bürgermeister Mario Loskill sowie der Führerschein eines bekannten Ruppichterother Organisten. "Die Papiere will ich den rechtmäßigen Besitzern gerne zurückgeben. Sie haben sie sicherlich lange vermisst und können sie gebrauchen."

]]>
Magazin
news-4652 Mon, 01 Apr 2019 09:22:41 +0200 Motorradfahrer bei Unfall im Derenbachtal schwer verletzt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/motorradfahrer-bei-unfall-im-derenbachtal-schwer-verletzt.html Ein Motorradfahrer aus Waldbröl ist am frühen Montagmorgen (1. April) auf der K17 im Derenbachtal frontal mit einem Auto kollidiert. Ein Motorradfahrer aus Waldbröl ist am frühen Montagmorgen (1. April) auf der K17 im Derenbachtal frontal mit einem Auto kollidiert. Fotos: Motorradunfall im Derenbachtal [Nicolas Ottersbach]

Wie sich der Unfall ereignet hat, ist laut Polizei aufgrund widersprüchlicher Zeugenaussagen bislang noch unklar. Fest steht allerdings, dass der Waldbröler in Richtung Hennef unterwegs war. Der Autofahrer, ein 31 Jahre alter Mann aus Hennef, kam ihm entgegen. In Höhe der Abzweigung Hatterscheid kam der Hennefer auf Fahrbahn des Waldbrölers, der wiederum frontal und nahezu ungebremst in das Auto krachte.

Motorradfahrer in Klinik geflogen

Der Motorradfahrer schleuderte von der Maschine und blieb etwa 30 Meter entfernt auf der Fahrbahn liegen. Ersthelfer versorgten ihn, ehe Rettungsdienst und Notarzt eintrafen. Wegen seiner schweren Verletzungen wurde auch ein Rettungshubschrauber alarmiert, der ihn in eine Spezialklinik flog. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme der Polizei wurde der Streckenabschnitt für etwa drei Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

]]>
Blaulicht
news-4651 Sat, 30 Mar 2019 19:19:47 +0100 Nach Fund im Garten: Weltkriegsgranaten in Winterscheid gesprengt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/nach-fund-im-garten-weltkriegsgranaten-in-winterscheid-gesprengt.html Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat am Samstagabend zwei Weltkriegsgranaten in Winterscheid gesprengt. Anwohner hatten sie im Garten gefunden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat am Samstagabend zwei Weltkriegsgranaten in Winterscheid gesprengt. Anwohner hatten sie im Garten gefunden. Fotos: Granatenfund in Winterscheid [Nicolas Ottersbach]

Am Ende blieb nur noch ein Loch in der Wiese übrig: Nachdem um Punkt 17:57 Uhr ein lauter Knall durch Winterscheid hallte, hatten Feuerwehr und Kampfmittelbeseitigungsdienst die Gefahr gebannt. Für die Sprengstoffspezialisten aus Düsseldorf eine Routinejob. "So etwas haben wir im Schnitt alle zwei Wochen", erzählte einer der Experten.

Granate im Garten gefunden

Gegen 14 Uhr hatten Anwohner der Wiesenstraße in Winterscheid beim Umgraben in ihrem Garten zwei Weltkriegsgranaten gefunden. Erst begutachteten Polizei und Ordnungsamt die Munition und evakuierten das angrenzende Gebäude. Schließlich rückten auch die Kampfmittelbeseitiger an. "Sie einfach abzutransportieren wäre zu gefährlich gewesen", erklärte ein Sprengstoffexperte. Durch den empfindlichen Zünder hätten die Granaten unkontrolliert hochgehen können. Jede Granate enthielt etwa 200 Gramm Sprengstoff.

Feuerwehr sperrt Straßen

Deshalb entschieden die Experten sich, die Munition vor Ort unschädlich zu machen. Da auch ein Entschärfen nicht in Frage kam, wurden die Granaten aus dem Wohngebiet auf eine weitläufige Wiese am Ortsrand gebracht und schließlich gesprengt. Um niemanden zu gefährden, wurde unter anderem die Flugsicherung informiert - denn Trümmerteile hätten bis zu 200 Meter hoch fliegen können. Unterdessen sperrte die Winterscheider Feuerwehr weiträumig die Straßen ab.

Wie die Granaten in den Garten kamen, darüber gibt es nur Mutmaßungen. Doch als wahrscheinlich gilt, dass die Munition im Krieg jemandem verloren ging. Nur wenige Meter vom Fundort entfernt steht eine Scheune, die damals auch als Munitionslager genutzt wurde.

]]>
Blaulicht
news-4649 Fri, 29 Mar 2019 09:41:05 +0100 Motorradfahrer kollidiert auf L86 mit Transporter https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/motorradfahrer-kollidiert-auf-l86-mit-transporter.html Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus Neunkirchen-Seelscheid ist am Freitagmorgen (29. März) in den Gegenverkehr geraten. Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus Neunkirchen-Seelscheid ist am Freitagmorgen (29. März) in den Gegenverkehr geraten. Fotos: Unfall auf der L86 bei Hänscheid [Nicolas Ottersbach]

Er war auf der L86 von Schönenberg in Richtung Hänscheid unterwegs, als er in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad verlor. Der 55-Jährige, der nach eigenen Angaben zu seiner ersten Fahrt in dieser Saison gestartet war, kam aufgrund eines Fahrfehlers auf die Gegenspur. Dort kollidierte er mit dem Transporter eines 51-jährigen Ruppichterothers. Laut Zeugenaussagen waren beide Fahrer nicht zu schnell.

Motorradfahrer schwer verletzt

Der Mann aus Neunkirchen-Seelscheid zog sich beim Zusammenstoß schwere Verletzungen zu, Rettungssanitäter und Notarzt behandelten ihn vor Ort. Das Motorrad war völlig demoliert, durch den Aufprall wurde die Frontgabel abgerissen.

Die Straße musste für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten gesperrt werden.

]]>
Blaulicht
news-4648 Thu, 28 Mar 2019 22:34:00 +0100 Wochenschau 13/2019 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-132019.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 13. Kalenderwoche 2019 für den 30. März bis 5. April 2019. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 13. Kalenderwoche 2019 für den 30. März bis 5. April 2019.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Gemeinsame Bürgersprechstunde des Ordnungsamtes und des Polizeibezirksdienstes
  • Sitzung des Betriebsausschusses
  • Sitzung des Hauptausschusses
  • Sitzung des Ausschusses für Planung und Umweltschutz
  • Notarsprechtag in Ruppichteroth
  • Kunstausstellung im Rathaus
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4647 Wed, 27 Mar 2019 11:08:09 +0100 Reisevideo: Mit dem Fahrrad nach Rom https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/reisevideo-mit-dem-fahrrad-nach-rom.html Die Ruppichterother Florian und Melissa Ehm sind vor knapp einem Jahr zu einer besonderen Tour aufgebrochen: vom Kölner Dom bis nach Rom. Die Tour kann man nun in Spielfilmlänge nacherleben - inklusive Outtakes. Die Ruppichterother Florian und Melissa Ehm sind vor knapp einem Jahr zu einer besonderen Tour aufgebrochen: vom Kölner Dom bis nach Rom. Die Tour kann man nun in Spielfilmlänge nacherleben - inklusive Outtakes. Foto: Florian und Melissa Ehm auf dem Petersplatz in Rom [Privat]

Es gibt viele Dinge, die man bei einer Radtour beachten muss - vor allem über mehrere Hundert Kilometer. So reiste das Duo mit einer Satteltasche statt mit einem Rucksack. "Da wird der Rücken nicht belastet und man schwitzt nicht so", sagt Florian Ehm. Schwierig ist auch die alltägliche Wäsche im Waschbecken, denn viel Kleidung passt nicht ins Gepäck.

Trotz aller Strapazen hat die Tour dem jungen Paar Spaß gemacht. So viel, dass die Pläne für eine neue Route schon beginnen: nach Kroatien. Allerdings muss die Tour noch ein Jahr warten. "Zuerst müssen wir unseren Umzug erledigen", sagt Ehm.

]]>
Magazin
news-4646 Mon, 25 Mar 2019 12:51:47 +0100 Jugendliche bauen Unfall beim Mofa-Abschleppen https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/jugendliche-bauen-unfall-beim-mofa-abschleppen.html Zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche wollten am Samstagmittag (23. März) einen nicht fahrbereiten Motorroller von Ruppichteroth-Niederlückerath nach Bornscheid überführen. Mit dem eigenwilligen Schubverband bauten sie einen Unfall. Zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche wollten am Samstagmittag (23. März) einen nicht fahrbereiten Motorroller von Ruppichteroth-Niederlückerath nach Bornscheid überführen. Mit dem eigenwilligen Schubverband bauten sie einen Unfall. Foto: Symbolbild [Nicolas Ottersbach]

Während der 18-Jährige auf dem teilzerlegten Motorroller saß, der auf einem fahrbaren Montageständer aufgebockt war, schob der 17-Jährige, der eine Peugeot Mofa fuhr, ihn mit dem Fuß vor sich her. Doch beim Linksabbiegen in eine Hofeinfahrt kollidierte das Gespann mit dem Mercedes eines 66-jährigen Eitorfers, der in diesem Moment in gleicher Richtung an ihnen vorbeifuhr. Laut Polizei kam es dabei "glücklicherweise nur zu einem Sachschaden in Höhe von circa 2600 Euro".

Motor, Fahrwerk und Auspuff getunt

Ob die jungen Männer das Linksabbiegen durch rechtzeitiges Blinken angekündigt hatten ist unklar, "die Meinungen der Unfallbeteiligten gingen auseinander", so die Polizei. Allerdings wurden bei beiden Motorrollern  umfangreiche technische Veränderungen an Fahrwerk, Motor und Auspuffanlage festgestellt. Deshalb ließen die Beamten die Zweiräder zur weiteren Begutachtung sicherstellen und abschleppen

. Das Verkehrskommissariat ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da die beiden jungen Männer lediglich im Besitz von Mofaprüfbescheinigungen sind.

]]>
Blaulicht
news-4645 Sun, 24 Mar 2019 13:06:40 +0100 Bröltaler SC: Fast festgespielt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/broeltaler-sc-fast-festgespielt.html Mit einem knappen 1:0 gegen den Tabellenletzten SV Lohmar sichert sich der Bröltaler SC den fünften Platz in der Bezirksliga. Als nächstes ist Rot-Weiß Merl dran. Mit einem knappen 1:0 gegen den Tabellenletzten SV Lohmar sichert sich der Bröltaler SC den fünften Platz in der Bezirksliga. Als nächstes ist Rot-Weiß Merl dran. Fotos: BSC gegen SV Lohmar [Nicolas Ottersbach]

Als Chris Schulze-Edinghausen in der 76. Minute das Lohmarer Tor trifft, kennt der Jubel in der Bröltal-Arena keine Grenzen mehr: Bislang war in der Partie kein Tor gefallen, beide Seiten verbuchten einige Chancen. Obwohl der SV Lohmar mit nur einem Punkt das Schlusslicht der Tabelle ist und der Bröltaler SC als klarer Favorit ins Spiel ging. "Es ist immer unangenehm, gegen eine Mannschaft zu spielen, die so weit unten drin ist", sagte der Bröltaler Coach Michael Mechtenberg nach dem erkämpften Sieg. Sein Team war angeschlagen, denn viele Spieler lagen unter der Woche mit Grippe im Bett.

Mit 31 Punkten ist der BSC nach dem 18. Spieltag auf dem fünften Tabellenplatz, gleichauf mit dem SC Uckerath und verfolgt von Tura Oberdrees (29 Punkte) dem TuS Buisdorf (27 Punkte). FSV Neunkirchen-Seelscheid steht mit 32 Punkten auf Platz drei, der 1. FC Spich (42 Punkte) und SV Wachtberg (41) haben sich ein komfortables Polster erspielt.

"Dieses Jahr werden wir mehr als 32 Punkte brauchen, um den Klassenerhalt zu sichern", so Mechtenberg. Aber das Bröltaler Team habe nun wie beim Tennis "Aufschlag und führen im zweiten Satz". "Wir können das Match dann so auch beenden." Die nächste Chance dafür gibt es am Sonntag, 24. März, bei RW Merl. Um 15:30 Uhr ist Anpfiff gegen die Mannschaft, die mit 16 Punkten auf Platz 13 steht.

]]>
Sport
news-4644 Fri, 22 Mar 2019 15:53:07 +0100 Volksbank-Fusion zwischen Rhein-Sieg und Oberberg geplatzt https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/volksbank-fusion-zwischen-rhein-sieg-und-oberberg-geplatzt.html Die für 2020 geplante Fusion der VR-Bank Rhein-Sieg mit der Volksbank Oberberg ist geplatzt. Die für 2020 geplante Fusion der VR-Bank Rhein-Sieg mit der Volksbank Oberberg ist geplatzt. Foto: Im vergangenen Jahr waren sich die Chefs der beiden Banken noch sicher, zu fusionieren. [Nicolas Ottersbach]

Die Oberberger hätten die Gespräche abgebrochen, teilte Vorstandsvorsitzender Ingo Stockhausen auf einem Mitgliederabend mit. In einer darauffolgenden Pressemitteilung heißt es: "Beide Banken sind im Zuge der umfassenden Projektarbeit zu der Überzeugung gelangt, dass die ursprünglich formulierten Vorstellungen, insbesondere zur künftigen strategischen Ausrichtung der gemeinsamen Bank, nicht realisiert werden können."

Unterschiedliche Geschäftsstrategien

Ursache sollen unterschiedliche Auffassungen über die Art und Weise der gemeinsamen Arbeit gewesen sein. Die Volksbank Oberberg setze auf dezentrale Strukturen, ein dichtes Filialnetz sowie die Verlagerung von Entscheidungen in die Standorte. Das habe sich bei der VR-Bank nicht durchsetzen lassen. Die Vorstände beider Banken bedauern die gescheiterte Fusion, sind sich aber sicher, auch "ohne den geplanten Zusammenschluss über wirtschaftliche Stärke und Leistungsfähigkeit zu verfügen".

Bereits 2018 hatten beide Banken die Aufnahme von Fusionsgesprächen bekanntgegeben. Entstehen sollte eines der größten genossenschaftlichen Geldinstitute Deutschlands: mit einer Bilanzsumme von sechs Milliarden Euro, 59 Filialen und 900 Mitarbeitern.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4643 Fri, 22 Mar 2019 09:01:59 +0100 SPD feiert 100 Jahre in Ruppichteroth https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/spd-feiert-100-jahre-in-ruppichteroth.html Die SPD Ruppichteroth hat ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert: Mit vielen Ehrungen und Ehrengästen in der Aula der Sekundarschule. Die SPD Ruppichteroth hat ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert: Mit vielen Ehrungen und Ehrengästen in der Aula der Sekundarschule. Fotos: Die Jubiläumsfeier in der Sekundarschule [SPD Ruppichteroth]

So durfte der Ortsvereinsvorsitzende Ralf Voigt den NRW-Landesvorsitzenden, Sebastian Hartmann und den stellvertretenden Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Dennis Waldästl, begrüßen. Weitere Ehrengäste waren die ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Matthäus-Maier sowie Uwe Göllner und Altbürgermeister Dieter Theuer. Theuer ist bisher der einzige sozialdemokratische Bürgermeister der Gemeinde Ruppichteroth.

Voigt zeichnete in seiner Ansprache den Weg der Ruppichterother SPD von der Gründung bis zum heutigen Tage nach. Er wies auf die Erfolge des Ruppichterother Ortsvereins hin: Die SPD habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die ehemalige Synagoge an der Wilhelmstraße durch die Gemeinde gekauft wird.

Auch die Opposition sei wichtig

Dennis Waldästl, Mario Loskill und Sebastian Hartmann wiesen in ihren Ansprachen auf die Bedeutung der Demokratie und der politischen Parteien auf kommunaler und überkommunaler Ebene hin. Hartmann merkte an, dass auch die Oppositionsarbeit eine wichtige Form des politischen Gestaltens sei, welche durchaus auch zu Erfolgen führe. Er betonte außerdem die hohe Bedeutung der politischen Beteiligung möglichst vieler Bürger. So rief er insbesondere zu aktiver Beteiligung in der Politik und zum Gang an die Wahlurnen anlässlich der anstehenden Europawahl auf. Er appellierte eindringlich, den rechtsextremen Umtrieben im Lande entgegenzutreten und für die Demokratie zu kämpfen. Die Demokratie sei nicht selbstverständlich, sondern müsse immer wieder erarbeitet und verteidigt werden.

Lobende Erwähnung fand auch das Bürgerbüro der SPD Ruppichteroth: So wies Bürgermeister Loskill darauf hin, dass im Büro der SPD auch Sprechstunden für alle Bürger stattfinden, genauso wie im Büro des Bürgermeisters.

Der Kabarettist Christoph Brüske sorgte mit seinem politischen Kabarett für gute Unterhaltung. Er nahm die aktuelle politische Entwicklung und ihre Folgen gekonnt aufs Korn.

Ehrung für Sozialdemokraten

Während des Festaktes wurden auch viele SPD Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Heinz Gürtler (70 Jahre), Klaus Ahlwardt (50 Jahre), Friedhelm Kaiser (40 Jahre), Erika Marx (25 Jahre), Heinz Dieter Keuenhof (25 Jahre), Richard Rohs (25 Jahre) und Shanmugarajah Senthan (10 Jahre).

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4642 Thu, 21 Mar 2019 14:24:53 +0100 Falsche Bankangestellte erbeuten 2000 Euro https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/falsche-bankangestellte-erbeuten-2000-euro.html Eine 88-jährige Frau aus Ruppichteroth von einem falschen Bankangestellten um 2000 Euro betrogen. Die Masche: Die Bankkarte hätte ausgetauscht werden müssen. Eine 88-jährige Frau aus Ruppichteroth von einem falschen Bankangestellten um 2000 Euro betrogen. Die Masche: Die Bankkarte hätte ausgetauscht werden müssen. Foto: Symbolbild [Nicolas Ottersbach]

Am Montag (18. März) erschien der unbekannte Täter an der Haustür der Seniorin. Laut Polizei gab er an, die Bankkarte tauschen zu müssen -  und erfragte von der 88-Jährigen zugleich die Geheimnummer. Mit Karte und PIN suchte der Betrüger umgehend einen Geldautomaten auf und hob 2000 Euro vom Konto ab. Als der Seniorin dämmerte, dass sie betrogen worden war, ließ sie ihre Bankkarte sperren - leider war es da schon zu spät.

Eine weitere Tat gab es in Eitorf. Mit der gleichen Masche erbeutete der Täter dort 1500 Euro.

Der Trickbetrüger wird als großer und schlanker Mann mit schwarzen Haaren beschrieben. Der Brillenträger trug eine dunkelblaue Steppjacke und sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Eitorf unter 02241/541-3421 entgegen.

Bankmitarbeiter holen keine Bankkarten ab

"Bankmitarbeiter machen keine Hausbesuche und holen Bankkarten ab oder erfragen Geheimnummern", warnt die Polizei. Der Austausch von Bankkarten werde niemals an der Haustür abgewickelt. Besonders dreiste Betrüger kündigten den Besuch eines Bankangestellten sogar vorher telefonisch an. "Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung. Machen Sie keine Angaben zu persönlichen Dingen. Ziehen Sie eine Vertrauensperson zu Rate. Wählen Sie im Zweifelsfall die 110. Sollten Sie Opfer eines Betruges geworden sein, erstatten Sie Anzeige bei ihrer örtlichen Polizei."

]]>
Blaulicht
news-4641 Wed, 20 Mar 2019 12:20:00 +0100 Wochenschau 12/2019 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-122019.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 12. Kalenderwoche 2019 für den 23. bis 29. März 2019. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 12. Kalenderwoche 2019 für den 23. bis 29. März 2019.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Herzlichen Glückwunsch
  • Aktion „wir-raeumen-den-kreis-auf.de“
  • Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in der Straße „Sonnenhang“
  • Niederschrift zur Sitzung des Ausschusses für Planung und Umweltschutz
  • Inkrafttreten der 1. Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 3.01 Winterscheid-Ortslage
  • 28. Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich "Winterscheid-Nord"
  • Sprechstunden der Schuldnerberatung des SKM Siegburg
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4640 Tue, 19 Mar 2019 12:57:47 +0100 Laotischer Premierminister empfängt bei Deutschlandbesuch Ruppichterother https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/laotischer-premierminister-empfaengt-bei-deutschlandbesuch-ruppichterother.html Als erster laotischer Premierminister überhaupt hat Thongloun Sisoulith Deutschland besucht. Mittendrin: Die Ruppichterother Ludwig Neuber und Padith Phongpachith von der Deutsch-Laotischen Freundschaftsgesellschaft. Als erster laotischer Premierminister überhaupt hat Thongloun Sisoulith Deutschland besucht. Mittendrin: Die Ruppichterother Ludwig Neuber und Padith Phongpachith von der Deutsch-Laotischen Freundschaftsgesellschaft. Fotos: Besuch des laotischen Premierministers. [Bundesregierung/Winkelmeier-Becker]

Zwar bestehen bereits seit 60 Jahren diplomatische Beziehungen zwischen den beiden Ländern, doch ein Besuch in Deutschland war Premiere in der vergangenen Woche. Im Vorfeld seines Besuchs bei Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing Thongloun Sisoulith auch die Siegburger Bundestagsabgeordnete Elisabeth Winkelmeier-Becker, Ludwig Neuber und Padith Phongpachith. Neuber ist Gründer und Vorsitzender der Deutsch-Laotischen Freundschaftsvereins (GLFS), Phongpachith flüchtete damals aus seiner laotischen Heimat nach Ruppichteroth. Seit Jahren reisen immer wieder Delegationen der GLFS in das asiatische Land und leisten Entwicklungshilfe.

Hochrangige Politiker lebten in Ruppichteroth

"Das war ein einmaliges Erlebnis, diesen Staatsempfang mitzuerleben", erzählt Neuber. Der deutsch-laotische Freundschaftsverein genießt bei der kommunistischen Regierung großes Vertrauen. Denn viele Führungspersönlichkeiten haben damals durch die Verbindungen zur DDR in Deutschland studiert. Und einige lebten sogar in Ruppichteroth - zum Beispiel bei der Familie Neuber - und arbeiteten in den Semesterferien in den lokalen Unternehmen. "Diese Verbindungen halten bis heute an", sagt Neuber.

"Der Verein hat sehr zu den guten bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Laos beigetragen", so Winkelmeier-Becker. Besonders in den Bereichen Schule und medizinischer Versorgung habe die GLFS vieles vor Ort vorangebracht.

Laos auf einem guten Weg

Der Schwerpunkt des Gespräches zwischen Merkel und dem laotischen Premierminister war die Entwicklungszusammenarbeit: "Wir haben ein Interesse daran, dass sich Laos von einem Land mit niedrigen Einkommen zu einem Land mit Einkommen in einem mittleren Bereich entwickeln kann", so Merkel. Laos habe in den letzten Jahren sehr gute Wachstumsraten von etwa sieben Prozent pro Jahr aufgewiesen. Deutschland wolle aber vor allen Dingen helfen, "die Entwicklungsziele für das Jahr 2030 zu erreichen und gleichzeitig auch die ländlichen Räume und die Energiegewinnung zu fördern".

Als Beispiel nannte die Kanzlerin die schnelle Hilfe bei den Staudammproblemen im vergangenen Jahr. "Wir begrüßen, dass Laos eine Vielzahl von Wirtschaftsreformen durchgeführt hat, die dazu beitragen können, dass der Lebensstandard der Bevölkerung steigt und dass die Bildungsmöglichkeiten sowie gerade auch die Lebenssituation in den ländlichen Räumen verbessert werden."

Merkel warb auch für mehr Beteiligung der Zivilgesellschaft am politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben. Es bestehe noch großes Potenzial für den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen. "Wir haben vereinbart, dass die Entwicklungsbanken zusammenarbeiten werden - also die KfW, gegebenenfalls auch mit den Volks- und Raiffeisenbanken bei uns - und die laotische Entwicklungsbank für den landwirtschaftlichen Raum."

Bundesregierung sagt 50 Millionen Euro zu

Bei den Regierungsverhandlungen zur Entwicklungszusammenarbeit im September 2018 hat die Bundesregierung Laos für die Jahre 2018 und 2019 insgesamt 50 Millionen Euro neu zugesagt. Schwerpunkte sind die Bereiche Ländliche Entwicklung sowie Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung. Darüber hinaus fördert die Bundesregierung Maßnahmen der guten Regierungsführung sowie zur Rechtsstaatlichkeit.

]]>
Wirtschaft/Politik
news-4639 Sun, 17 Mar 2019 02:53:19 +0100 Autos krachen nach Unfall in Gaststätte https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/autos-krachen-nach-unfall-in-gaststaette.html Zwei junge Männer sind am Samstagabend (16. März) bei einem schweren Unfall in Much-Wohlfahrt verletzt worden. Ihre Autos schleuderten in eine ehemalige Gaststätte, wie much-heute.de berichtet. Zwei junge Männer sind am Samstagabend (16. März) bei einem schweren Unfall in Much-Wohlfahrt verletzt worden. Ihre Autos schleuderten in eine ehemalige Gaststätte, wie much-heute.de berichtet. Fotos: Der Unfall in Much-Wohlfahrt [much-heute.de]

Gegen 21 Uhr war ein 24-jähriger Eitorfer mit seinem Pkw die L224 aus Richtung Much-Kranüchel kommend in Richtung der L352 unterwegs. An der Kreuzung der beiden Straßen missachtete er laut Polizei Stoppzeichen und fuhr geradeaus weiter. Mitten auf der Kreuzung krachte er dann in den Suzuki Swift eines 20-Jährigen aus Neunkirchen-Seelscheid. Anschließendend schleuderten beide Wagen in den Eingangsbereich einer Gaststätte, die derzeit geschlossen ist. Mit so großer Wucht, dass massive Mauerteile durch den gesamten Gastraum flogen.

Fahrer im Auto eingeklemmt

Weil der Kleinwagen des 20-Jährigen sowohl an der Front, als auch auf der Fahrer- und der Beifahrerseite stark beschädigt wurde, war der junge Mann im Fahrzeug eingeklemmt. Erst nachdem die Mucher Feuerwehrleute die Türen des Suzuki mit schwerem hydraulischem Gerät herausgetrennt hatten, konnte er befreit werden. Währenddessen versorgten bereits Sanitäter und ein Notarzt seine schweren Verletzungen. Der Eitorfer konnte selbst aus seinem Audi A3 aussteigen, allerdings wurde auch er mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Den Schaden an beiden Autos und der Gaststätte schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro.

]]>
Blaulicht
news-4638 Fri, 15 Mar 2019 17:20:13 +0100 Akkordeonorchster spielt mit Sister-Act-Choir & Stormcorner Voices https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/akkordeonorchster-spielt-mit-sister-act-choir-stormcorner-voices.html Das Akkordeonorchester Ruppichteroth lädt für Sonntag, 31. März, ab 17 Uhr zum Benefizkonzert mit der Chorvereinigung Sister-Act-Choir & Stormcorner Voices in die Kirche St. Severin Ruppichteroth ein. Das Akkordeonorchester Ruppichteroth lädt für Sonntag, 31. März, ab 17 Uhr zum Benefizkonzert mit der Chorvereinigung Sister-Act-Choir & Stormcorner Voices in die Kirche St. Severin Ruppichteroth ein. Foto: Der Sister Act Choir [Privat]

Unter dem Motto "Akkordeon meets Gospel" präsentiert das Akkordeonorchester mit der Chorgemeinschaft aus Waldbröl und Windeck ein vielfältiges Programm aus Gospel- und Akkordeonmusik. Darunter zum Beispiel die  Konzertsuite "Porgy and Bess" von George Gershwin. Der Sister-Act-Choir & Stormcorner Voices zeigen traditionelle Gospelmusik sowie deutsche und englische Popmusik. Mit dem Stück "Impression Bretonnes"bekam das Akkordeonorchester beim Landesmusikfest in Leverkusen die Wertung "hervorragend".

Da der Eintritt zum Konzert frei ist, wird gebeten, etwas zu Spenden. Den Erlös erhält die Ruppichterother Tafel.

]]>
Magazin
news-4637 Fri, 15 Mar 2019 15:27:46 +0100 Bürgerfest zum Gemeindejubiläum von Ruppichteroth https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/buergerfest-zum-gemeindejubilaeum-von-ruppichteroth.html Genau 50 Jahre ist es her, dass die Gemeinden Ruppichteroth und Winterscheid zusammengelegt wurden. Das soll nun mit einem Bürgerfest im zweiten Halbjahr gefeiert werden. Genau 50 Jahre ist es her, dass die Gemeinden Ruppichteroth und Winterscheid zusammengelegt wurden. Das soll nun mit einem Bürgerfest im zweiten Halbjahr gefeiert werden. Archivfoto: Der Hauptort Ruppichteroth aus der Luft [Nicolas Ottersbach]

Beschlossen hat das der Gemeinderat auf seiner vergangenen Sitzung. Ausgehend von einem CDU-Antrag stimmten alle Parteien zu. Demnach soll die Verwaltung einen Arbeitskreis bilden, an dem auch Heimat- und Bürgervereine, Institutionen wie Kindergärten und Schulen sowie interessierte Bürger teilnehmen können. Bei der Organisation soll auch Gemeindearchivar Hartmut Benz mithelfen, da er viel über die Historie der Gemeinde und die kommunale Neuordnung weiß. Am 1. August 1969 wurden die amtsangehörigen Gemeindenden Ruppichteroth und Winterscheid zusammengelegt.

Das letzte Bürgerfest ist schon einige Jahre her: im Jahr 1981 zum 850-jährigen Bestehen der Siedlungen in der Bröltalgemeinde. Der Heimatforscher Karl Schröder schreibt dazu in der Festschrift: „Sinnvoller Ausgangspunkt für die Geschichte der heutigen politischen Gemeinde Ruppichteroth ist der 31. März 1131, da in der Päpstlichen Urkunde die Kirchspiele Ruppichteroth und Winterscheid, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts gemeinsam die< politische Gemeinde Ruppichteroth bilden sollten, auch gemeinsam erwähnt wurden." Eine wirkliche Gemeinde gab es damals noch nicht.

Von der Bauernschaft zur Gemeinde

Nach dem Vertrag von Verdun aus dem Jahre 843 gehörte die Bauernschaft Ruppichteroth zum Auelgau. Bei einer späteren Neugliederung kam das Amt Blankenberg, zu dem Ruppichteroth damals gehörte, in der Mitte des 15. Jahrhunderts zur Grafschaft beziehungsweise zum Herzogtum Berg. Während der französischen Neuordnung des Rheinlandes zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde das Amt aufgelöst. Niemand geringerer als Napoleons Schwager Joachim Murat wurde als Herzog eingesetzt, das Herzogtum selbst kurz danach zum Großherzogtum erhoben.

1806 und 1808 wurden die Kirchspiele Ruppichteroth und Winterscheid zur Munizipalität Ruppichteroth zusammengelegt. 1814 wurde die Bürgermeisterei Ruppichteroth der Verwaltung Preußens unterstellt. Im Jahr 1858 hatte Ruppichteroth 3135 und Winterscheid 1552 und damit gemeinsam 4.687 Einwohner. Heute sind es etwa 10.700 Bürgerinnen und Bürger.

]]>
Magazin
news-4636 Fri, 15 Mar 2019 13:23:00 +0100 Wochenschau 11/2019 https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/wochenschau-112019.html Die amtlichen Bekanntmachungen aus dem Schönenberger Rathaus der 11. Kalenderwoche 2019 für den 16. bis 22. März 2019. Die Neuigkeiten aus dem Schönenberger Rathaus der 11. Kalenderwoche 2019 für den 16. bis 22. März 2019.

Download: Wochenschau als PDF

Themen:

  • Fundsachen
  • Verkehrsberuhigungsmaßnahmen Sonnenhang
  • Haushaltssatzung der Gemeinde Ruppichteroth
  • Sprechstunden der Schuldnerberatung des SKM
  • Beschleunigtes Zusammenlegungsverfahren Chance Natur II
  • Kaffeeklatsch für jung und alt in Schönenberg
  • Kinobesuch für jedermann in Asbach
  • Not- und Bereitschaftsdienste

Um diese Datei ansehen zu können, benötigen Sie ein PDF Anzeige Programm. Dies ist in den meisten Fällen auf dem PC sowie auch Handy/Tablet vorinstalliert. Falls nicht, so können Sie sich kostenfrei das Programm oder die App auf Ihr Endgerät spielen.

Die populärste Software ist der Adobe Reader. Hier die Links zum Download:

Windows Computer | Windows Phone und Mobile | Android Telefon und Tablet | Apple iPhone und iPad

]]>
Wochenschau
news-4635 Wed, 13 Mar 2019 19:29:14 +0100 Verkehr am Sonnenhang soll beruhigt werden https://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/verkehr-am-sonnenhang-soll-beruhigt-werden.html Anwohner beschweren sich schon lange über Raserei "am Sonnenhang" in Ruppichteroth. Jetzt soll es eine Ortsbegehung geben. Anwohner beschweren sich schon lange über die Raserei "am Sonnenhang" in Ruppichteroth. Jetzt soll es eine Ortsbegehung geben. Archivfoto: Unfall am Sonnenhang im Jahr 2009 [Daniel Prior]

Den der Rat der Gemeinde Ruppichteroth hat beschlossen, sich vor einer weiteren Beratung ein Bild vor Ort zu machen. Konkret geht es darum, wie der Verkehr in der Straße, die direkt durch ein Wohngebiet mit Tempo 30 geht, beruhigt werden kann.

Neben den Kommunalpolitikern können auch Bürger an der teilnehmen. "Ich lade daher recht herzlich alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Ortsbegehung ein", sagt Bürgermeister Mario Loskill. Treffpunkt ist am Dienstag, 26. März, um 18 Uhr in Höhe des Wohnhauses "Sonnenhang 55".

]]>
Wirtschaft/Politik