• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Huwil-Abriss beginnt Ende Juli

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Der Rhein-Sieg-Kreis hat für das ehemalige Huwil-Gelände die Abrissgenehmigung erteilt, auch der Ruppichterother Rat hat mit seinen Satzungsbeschlüssen dem Bau zugestimmt. "Ende Juli werden wir mit den ersten Arbeiten anfangen", sagt Thorsten Overländer vom Investor Schoofs Immobilien, der bis zum Frühjahr 2015 auf dem rund 40.000 Quadratmeter großen Areal ein Einkaufszentrum und einen Gewerbepark entstehen lassen möchte.

Zunächst sollen die Gebäude entkernt werden, als erstes wird damit in der langen lange Halle entlang der Bröl begonnen. Sie soll laut Overländer auch zuerst abgerissen werden. Wegen des Naturschutzes und brütender Vögel folgen die restlichen Häuser erst im Herbst. Die Fassade der Shed-Dach-Hallen soll stehenbleiben. Bevor es an den Neubau geht, muss durch die industrielle Nutzung belastet Erde ausgekoffert und abtransportiert werden.

Auch wenn der Gemeinderat dem Bau des "Huwil Centers", wie das Einkaufszentrum später heißen soll, zugestimmt hat, steht noch die Baugenehmigung des Rhein-Sieg-Kreises aus. Erst mit ihr wird der Kaufvertrag über das Areal zwischen Huwil und Schoofs gültig. "Wir fangen trotzdem schon mit dem Abriss an, um den Zeitplan einhalten zu können", so Overländer. Er ist zuversichtlich, dass die Genehmigung in den nächsten Wochen erteilt wird.

Für den Gewerbepark, der auf dem jetzigen Parkplatz geplant ist, ist ein großes Grundstück noch nicht vermarktet. Auf Nachfrage der Ratsleute erklärte Overländer, dass es zur Zeit einen Interessenten gebe und ein Kaufvertrag "sehr sicher" sei. "Wenn wir es wider Erwarten nicht am Stück verkaufen können, ist es auch möglich, es in mehrere kleine Abschnitte zu teilen", sagte Overländer.

Gemeinderat, Bürgermeister und Verwaltung waren froh, dass jahrelange Verfahren nun durch die Bröltaler Gremien gewunken zu haben. "Diese Brachfläche hat uns allen viele Kopfschmerzen bereitet", fasste FDP-Mann Klaus-Peter Smielick zusammen. Die Erleichterung war auch Overländer anzumerken, als er über das Hochregallager sprach, das erst 2005 erbaut wurde, komplett veräußert und somit vor dem Abriss gerettet werden soll. "Wenn sie jemanden kennen, der es gebrauchen kann, sagen sie mir bitte Bescheid", scherzte er.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung