• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Polizeimeldungen

Täglich aktuelle Nachrichten aus der Region von der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis.

Abbiegeunfall mit verletztem Zweiradfahrer

Polizei Rhein-Sieg-Kreis (ots) - Am Donnerstag, 13.06.2019, gegen 17 Uhr, ist der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades bei einer Kollision mit einem PKW in Siegburg schwer verletzt worden. Der Kradfahrer befand sich auf der Zeitstraße in Fahrtrichtung Neuenhof, als ein entgegenkommender PKW Honda vor ihm links auf den Parkplatz des dortigen Discounters abbog und ihn offensichtlich übersah. Zeugen berichteten, der 17-jährige Lohmarer habe noch gebremst, den Aufprall mit dem PKW des 59-jährigen Fahrers aber nicht mehr verhindern können. Der junge Kradfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von Unfallzeugen betreut. Nach der Erstversorgung wurde er in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der 59-jährige Honda-Fahrer blieb unverletzt. Bei seinem PKW entstand Blechschaden. Während der Unfallaufnahme war die Zeithstraße nur einspurig befahrbar. Gegen den Fahrer des PKW wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall ermittelt.(CS)

Quelle: www.presseportal.de

Geschwindigkeitskontrollen 25. KW 2019 (17. - 23.06.2019)

Polizei Rhein-Sieg-Kreis (ots) - 1. K 17, Ruppichteroth, Derenbachtal 2. L 268, Hennef, zw. Uckerath und Süchterscheid 3. L 333, Windeck zw. Dattenfeld und Schladern 4. L 333, zw. Hennef-Bülgenauel u. Eitorf-Bach 5. B 484, Lohmar, zw. Donrath u. Wahlscheid 6. L 86, Eitorf, zw. Mühleip u. Eitorf 7. Sankt Augustin-Niederpleis, Alte Heerstraße 8. L 288, Lohmar, "Sülztalstraße" 9. L 312, Windeck, Ehrenhausen

Quelle: www.presseportal.de

Einbruch in Küchenstudio

Hennef (ots) - In der Nacht zum 12.06.2019 brachen unbekannte Täter in ein Küchenstudio an der Frankfurter Straße in Hennef ein. Beschädigungen an einer Nebeneingangstür deuten darauf hin, dass sich Einbrecher dort gewaltsam Zugang verschafften. In den Geschäftsräumen hatten es die Täter insbesondere auf Elektrowerkzeuge abgesehen. Sie stahlen unter anderem mehrere Akkuschrauber, Bohrmaschinen, Nagelgeräte und Elektrosägen. Der Gesamtwert der Beute wird auf fast 4000,- Euro geschätzt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3521 entgegen.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

Senior Opfer eines Trickdiebes - Öffentlichkeitsfahndung

Troisdorf (ots) - Am 30.03.2019 gegen 12:00 Uhr hatte ein 82-jähriger Troisdorfer am Geldautomaten seiner Hausbank an der Sieglarer Straße in Troisdorf-Oberlar Bargeld abgehoben. Währenddessen hatte ein Unbekannter dicht hinter ihm gestanden, ihn fortwährend in englischer Sprache angesprochen und viele Fragen gestellt. Der Senior war schließlich so abgelenkt, dass nicht bemerkte, wie der Täter seine Debitkarte aus dem Ausleseschacht des Automaten entwendete. Der Fremde, der offenbar bereits die PIN-Eingabe zuvor beobachtet hatte, hob wenig später am Nachbarautomaten einen vierstelligen Betrag vom Konto des Troisdorfers ab. Die Kripo ermittelt gegen den Unbekannten wegen Trickdiebstahls und Computerbetruges. Die Polizei veröffentlicht auf richterlichen Beschluss Fotos des Verdächtigen aus der Kameraüberwachung der Bankfiliale zur Öffentlichkeitsfahndung. Der Gesuchte wird etwa 35 Jahre alt geschätzt. Seine Kappe trägt die Aufschrift -love Abu Dhabi-. Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort oder zu Kontaktpersonen geben? Tel.: 02241 541-3221.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

Mutmaßlicher Werkzeugdieb festgenommen

Hennef (ots) - Ein Diebstahl von mehreren Elektrowerkzeugen wurde am 11.06.2019 gegen 21:30 Uhr in der Garage eines Reihenhauses am Steinweg in Hennef begangen. Eine Nachbarin hatte eine verdächtige Person mit mehreren Taschen bemerkt, die sich zu Fuß vom Tatort entfernt hatte. Die Geschädigten machten sich mit ihrem Pkw auf die Suche nach dem Täter in der Umgebung. Gegen 22:20 Uhr entdeckten sie den beschriebenen Mann, der gerade aus einem Mehrfamilienhaus an der Frankfurter Straße in Hennef kam und gefüllte Taschen und Tüten bei sich hatte. Die Zeugen hielten den Mann fest, als dieser zur Flucht ansetzte und verständigten die Polizei. Die Beamten fanden in den Taschen eine große Menge mutmaßlichen Diebesgutes und auch die Elektrowerkzeuge aus der Garage am Steinweg. Es stellte sich heraus, dass der 37-jährige Wohnungslose auch eine Vielzahl von Elektromaschinen und anderen Gegenständen aus Kellerräumen des Hauses, vor dem er gestellt worden war, bei sich hatte. Offenbar hatte er sie dort entwendet. Der 37-Jährige, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist, wurde vorläufig festgenommen. Nach weiteren Ermittlungen werden ihm weitere Einbruchstaten in Siegburg vorgeworfen. Zur Entscheidung über einen Haftbefehl wird der Beschuldigte noch am heutigen Tage einem Haftrichter vorgeführt.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

RTW-Besatzung und Polizisten angegriffen

Siegburg (ots) - Wegen eines augenscheinlich hilflosen Mannes vor einem Verbrauchermarkt an der Barbarastraße in Siegburg, riefen Mitarbeiter des Marktes gegen Mittag des 11.06.2019 den Rettungsdienst. Der offensichtlich stark alkoholisierte Mann lag regungslos auf dem Boden vor dem Haupteingang und reagierte auf Ansprache nicht. Die Besatzung eines Rettungswagens, die ihm helfen wollte, wurde von dem 37-jährigen Siegburger dann angegriffen. Er schubste die Helfer und versuchte sie zu schlagen. Die Rettungsassistenten riefen die Polizei zur Unterstützung. Das Streifenteam entschloss sich, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, worauf dieser auch die Polizisten angriff und einen Beamten durch einen Tritt leicht verletzte. Die Beamten mussten Zwang anwenden und dem 37-Jährigen Handfesseln anlegen. Auf der Fahrt zur Wache bedrohte und beleidigte er die Kollegen fortwährend. Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer Blutprobenentnahme musste der Siegburger die Zeit bis zur Ausnüchterung in einer Gewahrsamszelle verbringen. Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und gegen die RTW-Besatzung wurden eingeleitet. Auch wegen der Beleidigungen wurden Strafanträge gestellt.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

Beim Abbiegen Kontrolle verloren - möglicherweise wegen Alkohol?

Neunkirchen-Seelscheid (ots) - Am Freitagabend (07.06.2019) gegen 20.30 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung Hauptstraße/Birkenfelder Straße nach Neunkirchen-Seelscheid im Ortsteil Birkenfeld gerufen. Ein Krankenwagen war ebenfalls auf dem Weg zur Unfallstelle, da es auch Verletzte gegeben haben sollte. Beim Eintreffen der Beamten war die Unfallstelle bereits weitestgehend geräumt und eine 17-Jährige aus Windeck wurde wegen ihrer leichten Verletzungen medizinisch versorgt. Die junge Frau befand sich als Beifahrerin in einem Smart Fortwo, an dessen Steuer ein 28-Jähriger aus Neunkirchen-Seelscheid saß. Der Fahrer, der bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzt wurde, war auf der Birkenfelder Straße in Richtung Ortsmitte gefahren und wollte an der Einmündung zur Hauptstraße nach links abbiegen. Da sich von links ein Opel auf der bevorrechtigten Hauptstraße näherte, blieb er mit seinem Kleinwagen an der Sichtlinie der untergeordneten Birkenfelder Straße stehen. Nach Angaben der Smart-Insassen bog der graue Opel an der Einmündung plötzlich nach rechts ab und prallte mit der Front in die Seite des Zweisitzers. Am Steuer des Opels saß ein 58 Jahre alter Mann aus Ruppichteroth, der angab, dass er mit seinem Wagen beim Abbiegen ins Rutschen geraten sei und deshalb in den Smart gekracht war. Der unverletzte, aber augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehende Ruppichterother verweigerte den Alkotest und musste mit zur Polizeiwache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem ergaben sich Zweifel, ob der 58-Jährige im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die beiden leicht verletzten jungen Leute kamen ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf circa 4.000EUR geschätzt. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Erneut Fahrzeugteile gestohlen

Lohmar (ots) - Nachdem letzte Woche bereits zwei Audis in Sankt Augustin von Autoteile-Dieben heimgesucht worden waren, traf es nun einen Audi Besitzer in Lohmar. Der Eigentümer hatte seinen grauen Audi am Freitagabend (07.06.2019) auf einem Parkplatz im Bereich der Burg Sülz abgestellt. Am Samstagmittag (08.06.2019) kehrte er gegen 13.00 Uhr zurück und stellte fest, dass alle vier Räder gestohlen wurden. Die Täter hatten das Auto nach dem Diebstahl der Leichtmetallfelgen auf Holzstämmen abgestellt. Der Radsatz hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise an die Polizei in Siegburg unter der Telefonnummer 02241 514-3121. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Ermittlungen nach Unfallflucht

Hennef (ots) - In der Nacht zu Montag, 10.06.2019 gegen 00:45 Uhr, war eine Gruppe von fünf Personen in Hennef Lichtenberg auf der Uckerather Straße zu Fuß unterwegs. Von hinten näherte sich laut der Zeugen ein dunkler Kleinwagen mit sehr hoher Geschwindigkeit und hoher Lautstärke. Die Fußgänger machten durch Handzeichen auf sich aufmerksam und bedeuteten dem Fahrer langsamer zu fahren. Dieser passierte die Fußgänger, hielt dann an und fuhr rückwärts zu der Personengruppe. Der Fahrer, ein junger Mann, gab sinngemäß an, er sei bei der Kriminalpolizei und dürfe so schnell fahren. Ein Mann aus der Fußgängergruppe rief dem Fahrer eine Beleidigung zu, worauf dieser ausstieg und dem 57-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Dann stieg der junge Mann, der noch weitere Mitfahrer hatte, wieder ein und fuhr in Richtung Uckerath los. Dabei rollte der Wagen einer 56-Jährigen über den Fuß, wodurch sie derart verletzt wurde, dass sie im Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auch die Gesichtsverletzung des 57-Jährigen musste ärztlich behandelt werden. Nähere Angaben zu dem Fahrer oder dem flüchtigen Fahrzeug konnten die Zeugen nicht machen. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Wache Hennef unter Tel.: 02241 541-3521 entgegen.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kradfahrer

Ruppichteroth (ots) - Am Sonntag, 09.06.2019, um 09:30 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Kradfahrer aus Köln die B 478, aus Fahrtrichtung Hennef kommend, in Fahrtrichtung Ruppichteroth. Die B 478 beschreibt unmittelbar hinter der Ortslage Ingersau eine langgezogene Rechtskurve. In der Rechtskurve geriet der Motorradfahrer, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in den Gegenverkehr. Derweilen befuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus Nümbrecht die B 478, aus Fahrtrichtung Ruppichteroth kommend, in Fahrtrichtung Hennef. Im Kurvenbereich kam es zum Zusammenstoß des Krades mit dem PKW. Unmittelbar nach dem Zusammenstoß ging das Krad in Flammen auf. Der Motorradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwerverletzt, ein Rettungshubschrauber verbrachte ihn in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt, seine 44-jährige Beifahrerin erlitt einen Schock.

Quelle: www.presseportal.de

Firmen

Maro Einbauküchen
Tischlerei Bestgen
Eymold GmbH
Ralfs Rad Service
Kfz Gutachter Rühlmann
Hauck Lift Systeme
Bröltaler Autoservice