• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Polizeimeldungen

Täglich aktuelle Nachrichten aus der Region von der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis.

Angreifer werden durch Schuss aus einer Schrecckschusspistole gestoppt

Eitorf (ots) - Am Abend des 26.09.2020 kam es gegen 22:05 Uhr zu einem Angriff mehrerer Jugendliche auf einen 54jährigen Eitorfer, der im Parkhaus am Bahnhof seinen Roller abgestellt hat. Er war in Begleitung seines 22 jährigen Sohnes. Bei den Angreifern handelte es sich um bis zu 8 Personen, die zum Teil im Bereich des Tatortes angehalten werden konnten. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen war es zu einem verbalen Streit und einer Sachbeschädigung an dem Roller des späteren Opfers gekommen. Als der Geschädigte den Jugendlichen nach der Sachbeschädigung zur Rede stellen wollte, griffen die Freunde des Täters den Mann an, schlugen und traten auf ihn ein. Als der 54jährige zu Boden ging und die Jugendliche nicht von ihm abließen, griff der 22jährige Sohn des Opfers seine Schreckschusswaffe, die er in einem Rucksack mitführte und gab einen Schuss in die Luft ab. Hierdurch abgeschreckt ließen die Täter von ihrem Opfer ab, der bei dem Angriff leicht verletzt wurde. Weiterhin wurden die Mitarbeiter der Citystreife der Gemeinde Eitorf aufmerksam und informierten über Notruf die Polizei. Durch ihr Erscheinen wurde die Lage beruhigt. Der Sohn des Opfers ist im Besitz eines kleinen Waffenscheines und führte die Waffe somit rechtmäßig. Inwieweit die Schussabgabe gerechtfertigt war, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Gegen die Angreifer, die soweit bisher bekannt, zwischen 17 und 24 Jahre alt sind und aus Eitorf und Windeck stammen, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die bisher bekannten Angreifer sind der Polizei einschlägig bekannt. (DS)

Quelle: www.presseportal.de

Raubüberfall unter Vorhalt einer Schusswaffe an der Bushaltestelle Hanftalstraße

Hennef (ots) - Am Freitag, dem 25.09.2020 gegen 23:22 Uhr kam es an der Bushaltestelle in Hennef, Hanftalstraße zu einem versuchten Raubüberfall. Nach ersten Ermittlungen der Polizei warteten an der Bushaltestelle ein 16jähriger und ein 18jähriger Hennefer auf den Bus. Nach ihren Angaben seien 3 Jugendliche an der Bushaltestelle vorbei gelaufen. Sie kamen nach kurzer Zeit zurück. Einer der drei Täter bedrohte die beiden Jugendlichen mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe eines Rucksacks und von Geld. Nachdem sie dieser Forderung nicht nachkamen schlugen und traten die Angreifer auf die beiden Jungs ein und verletzten diese schwer. Einer der Täter entriss dem 18jährigen den Rucksack und durchsuchte ihn. Nachdem die Täter kein Bargeld finden konnten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Täter konnten nur vage beschrieben werden. Danach handelte es sich um 3 junge Erwachsene im Alter zwischen 18-20 Jahren. Zur Herkunft der Täter konnten die Geschädigten keine Angaben machen. Die Geschädigten wurden zur Behandlung in ein Krankenaus gebracht. Zeugen, die die im Tatzeitraum, in der Umgebung zum Tatort etwas gesehen haben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Hennef unter der Telefonnummer 02241-541-3521 oder per Mail unter poststelle.rhein-sieg-kreis@polizei.nrw.de zu melden. (DS)

Quelle: www.presseportal.de

Öffentlichkeitsfahndung: Unbekannter Mann nutzt missbräuchlich erlangte EC-Karte

Troisdorf (ots) - Bei der Kontrolle seiner Kontoauszüge fiel einem 85-jährigen Sankt Augustiner auf, dass im April 2020 zweimal 1.000 Euro von seinem Konto abgehoben wurden. Verfügt wurden die Beträge an Geldautomaten in Troisdorf Sieglar und Oberlar. Der Senior schaute sofort in seinem Portemonnaie nach und stellte den Verlust seiner EC-Karte, die er ausschließlich am Geldautomat bei seiner Heimatbank in Sankt Augustin benutzt hatte, fest. Er ließ die Karte umgehend sperren und erstattete Anzeige. Der Geschädigte konnte nachhalten, dass er seine Bankkarte das letzte Mal am 05.03.2020 bei seiner Bankfiliale "Am Markt" benutzt hatte. Ob er nun die Karte verloren hat oder ob sie ihm gestohlen wurde, ist unklar. Bei einer Geldabhebung mit der unterschlagenen oder gestohlenen Karte wurde ein unbekannter Mann gefilmt. Da seine Identität bislang nicht geklärt werden konnte, wird ein Bild der Aufzeichnung aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht. Wer kennt die abgebildete Person? Hinweise an die Polizei in Troisdorf unter der Telefonnummer 02241 541-3221. Die Bilder des Tatverdächtigen finden Sie im Internetfahndungsportal der Polizei NRW unter: https://url.nrw/SU2020-61 (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Großer Kontrolltag der Polizei in Hennef

Hennef (ots) - Mit Unterstützung von Polizistinnen und Polizisten der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis haben die Beamtinnen und Beamten der Polizeiwache in Hennef gestern (24.09.2020) unter dem Motto #RheinSiegSicher einen großen Kontrolltag durchgeführt. Wie der Behördenleiter der Polizei, Landrat Sebastian Schuster, im neuen Sicherheitsprogramm angekündigt hatte, lag der Schwerpunkt der polizeilichen Arbeit auf der Sicherheit und vor allem dem Sicherheitsgefühl der Menschen im öffentlichen Raum. Durch deutlich wahrnehmbare polizeiliche Kontrollen und Präsenz, z.B. im Bereich der Fußgängerzone, dem Chronos Gelände und dem Umfeld des Bahnhofes soll das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung gestärkt werden. Die eingesetzten Polizeikräfte waren in unterschiedliche Einsatzabschnitte unterteilt. So waren einige von ihnen als sichtbare Fußstreifen im innerstädtischen Bereich unterwegs, andere kümmerten sich um die Sicherheit im Straßenverkehr und zivile Beamte hatten ein wachsames Auge auf die Kriminalität im öffentlichen Raum. So ging den Fahndern bereits um 13.00 Uhr auf dem Place Le Pecq ein polizeibekannter 34-Jähriger ins Netz. Bei der Durchsicht der Bauchtasche des Hennefers fanden die Beamten diverse Tütchen mit Drogen. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Fachdienststelle nach Siegburg gebracht. Bei der folgenden Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen fanden die Ermittler weitere Drogen und beschlagnahmten sie. Die Ermittlungen dauern noch an. Ein zweiter mutmaßlicher Straftäter am Place Le Pecq wurde gegen 16.30 Uhr überführt. Ein 24-jähriger Hennefer versuchte einen abgestellten Motorroller zu entwenden. Nachdem der alkoholisierte junge Mann das Zweirad nicht zum Laufen gebracht hatte, mischte er sich unter die am Abstellort anwesenden Personen. Es nutzte ihm jedoch nichts, er konnte von den Polizeibeamten als Tatverdächtiger identifiziert werden. Der angegangene Motorroller ohne Kennzeichen konnte keinem Eigentümer zugeordnet werden und wurde sichergestellt. Gegen den 24-Jährigen lagen keine Haftgründe vor, daher wurde er nach kurzer Zeit wieder auf freien Fuß gesetzt. Insgesamt kontrollierten die Beamten während ihrer Streifen durch den innerstädtischen Bereich mehr als 100 Personen. Auch die im Verkehrssektor eingesetzten Beamten waren "erfolgreich". Sie überprüften mehr als 60 Fahrzeugführer und verhängten insgesamt 127 Verwarngelder, beispielsweise wegen Geschwindigkeitsverstößen oder der Missachtung der Gurtpflicht. In einer Kontrollstelle fiel ein Autotransporter wegen unzureichender Sicherung der transportierten Fahrzeuge auf. Teilweise waren die Fahrzeuge mit lediglich einem einzigen Spanngurt befestigt oder standen ohne weitere Befestigung in den Radanschlägen des Aufliegers. Es hagelte mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Die weitere Fahrt des Transportes endete an der Kontrollstelle. Eine Weiterfahrt ist erst wieder nach ordnungsgemäßer Sicherung der Fahrzeuge möglich. Der Einsatzleiter des Kontrolltages, Polizeihauptkommissar Thomas Mackenbach, zeigte sich mit dem Verlauf des Einsatzes und der Ergebnisse zufrieden: "Kontrolltage sind ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger. Wichtig ist, diese Kontrollen und Präsenz auch außerhalb der Einsatztage kontinuierlich fortzuführen.". Weitere Kontroll- und Sicherheitstage im Zuständigkeitsbereich der Polizei Rhein-Sieg-Kreis sind in der Vorbereitung. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

62-jährige Obdachlose geschlagen und bestohlen

Siegburg (ots) - Ein 28-jähriger Autofahrer fuhr gestern Abend (24.09.2020) gegen 21.35 Uhr an einer Parkbank in Höhe der Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße in Siegburg vorbei. Er sah im Vorbeifahren, dass eine Gruppe Jugendlicher eine ältere Frau auf der Parkbank bedrängte. Der Siegburger wendete sein Fahrzeug, fuhr zurück und erkundigte sich nach dem Rechten. Als er ankündigte, die Polizei hinzurufen zu wollen, flüchteten die 5 bis 6 Jugendlichen in Richtung der Von-Stephan-Straße. Dazu benutzen sie zwei Fahrräder und einen offensichtlich gemieteten E-Roller. Den alarmierten Polizisten schilderte die deutlich alkoholisierte 62-Jährige, die ohne festen Wohnsitz ist, dass sie und ihr ebenfalls alkoholisierter 52-jähriger Begleiter, der auch auf der Bank saß, von den Jugendlichen mit Steinen beworfen worden sind. Anschließend sind die 15 bis 18 Jahre alten Verdächtigen zu ihr rüber gekommen und haben sie mit einem unbekannten Gegenstand geschlagen. Aus ihren Habseligkeiten stahlen die jungen Männer dann ihre Geldbörse mit wenigen Euro Bargeld. Sie gab gegenüber den eingesetzten Beamten an, dass die Flüchtigen ein südländisches Erscheinungsbild hatten. Danach verweigerte sie jegliche Kooperation mit der Polizei und lehnte eine medizinische Betreuung ab. Im Rahmen der Fahndung konnte der Leihroller in der Von-Stephan-Straße gefunden werden. Er wurde als Beweismittel sichergestellt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall und zu den beteiligten Personen machen können. Hinweise an die Polizei in Siegburg unter 02241 541-3121. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Fotofahndung: Mit geklauten EC-Karten Konto leergeräumt

Siegburg (ots) - Einer 66-jährigen Frau wurde im Frühjahr 2020 auf dem Trödelmarkt an der Metro in Sankt Augustin das Portemonnaie mit Bankkarten gestohlen. Zwischen 15.00 Uhr und 16.20 Uhr suchte der mutmaßliche Dieb mit den Karten verschiedene Geldautomaten rund um den Bahnhof in Siegburg auf. Er hob in mehreren Transaktionen über 10.000 Euro vom Konto der Geschädigten ab. Bei einer Geldabhebung wurde der Tatverdächtige von der Überwachungskamera der Bank aufgezeichnet. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Ergreifung des Unbekannten führten, werden die Bilder des Mannes aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht. Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zu Kontaktpersonen machen. Hinweise an die Polizei in Siegburg unter der Rufnummer 02241 541-3121. Bilder des Verdächtigen sehen Sie im Internetfahndungsportal der Polizei NRW unter: https://url.nrw/SU2020-58 (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Geschwindigkeitskontrollen 40. KW. 2020 (28.09. - 04.10.2020)

Siegburg (ots) - 1. Lohmar, Hauptstraße 2. Lohmar-Neuhonrath, Krebsaueler Straße 3. Much, Schulstraße 4. L 318, Much, im Bereich Növerhof u. Schwellenbach 5. Niederkassel-Lülsdorf, Kirchstraße 6. K 55, Ruppichteroth, Nümbrechter Straße 7. B 8, Troisdorf-Spich, Hauptstraße 8. L 312, Windeck, Ehrenhausen 9. L 333, Hennef-Bülgenauel

Quelle: www.presseportal.de

Zeugensuche nach Sachbeschädigungen an geparkten Autos

Troisdorf (ots) - Gestern Morgen (23.09.2020) wurde die Troisdorfer Polizei zu einem Parkplatz an den Rotter See gerufen, der zwischen dem Bayernweg, der Edith-Stein-Straße, der Westfalenstraße und dem Schwabenweg liegt. Ein Zeuge hatte sich gemeldet, weil er einen geparkten Wagen festgestellt hatte, an dem eine Scheibe eingeschlagen war. Insgesamt standen auf dem Parkplatz sieben beschädigte Autos. Es waren Seiten- und Heckscheiben an völlig unterschiedlichen Fahrzeugen eingeschlagen worden. Ein Unbekannter hatte die Fahrzeuge im Laufe der Nacht mutwillig beschädigt und einen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursacht. Auf Diebesgut hatte er es offensichtlich nicht abgesehen, da augenscheinlich nichts entwendet wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht von Dienstag (22.09.2020) auf Mittwochen (23.09.2020) im Bereich des Parkplatzes nahe der Gertrud-Koch-Gesamtschule Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise an die Polizei Troisdorf unter 02241 541-3221. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

19-Jähriger nickt am Steuer ein und überschlägt sich mit Lieferwagen

Windeck (ots) - Ein 19-jähriger ist am Mittwoch (23.09.2020) mit seinem Lieferwagen in Windeck verunglückt. Der junge Mann aus Hachenburg fuhr gegen 15:25 Uhr auf der Landstraße 333 zwischen Hurst und Distelhausen, als er in einer Rechtskurve kurz vor dem Orteingang Distelhausen von der Fahrbahn abkam. Mit dem roten Citroen Jumpy fuhr er noch rund 40 Meter weit, bis sich der Wagen auf einem abgerodeten Waldstück schließlich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Nach eigener Aussage der Polizeibeamtin gegenüber sei er am Steuer kurz eingenickt. Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe wegen des Verdachts auf Drogenkonsum entnommen. Der Lieferwagen musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 15000,- Euro geschätzt. (fh)

Quelle: www.presseportal.de

Verdacht des illegalen Drogenhandels

Troisdorf (ots) - #Rhein-Sieg-Sicher Am Mittwoch, 23.09.2020 gegen 15:15 Uhr fiel Zivilbeamten eine verdächtige Person in der Troisdorfer Kuttgasse auf. Als der Unbekannte sich mit einem anderen Mann traf und beide augenscheinlich Marihuana konsumierten, entschlossen sich die Beamten zur Kontrolle und wiesen sich mit der Dienstmarke aus. Sofort ergriffen die Verdächtigen die Flucht und stießen die Polizisten zur Seite. Die nahmen die Verfolgung zu Fuß auf und konnten einen von ihnen stellen, als dieser im Lauf ausrutschte und stürzte. Der Mann wehrte sich heftig gegen die polizeilichen Maßnahmen, konnte aber schließlich überwältigt und festgenommen werden. Bei dem 27-jährigen Troisdorfer wurden 11 Tütchen Kokain sowie diverse Utensilien, die auf Drogenhandel hindeuten, gefunden. Gegen den bereits wegen ähnlicher Delikte polizeibekannten Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels eingeleitet.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

Firmen

ANZEIGEN
Kreissparkasse Köln
Krischker Haustechnk
Hauck Lift Systeme
Wellness Haut und Sinne
Sachverständiger Siekmann
Gemeindewerke Ruppichteroth
Tierheilpraktikerin Nadine Zinsser