• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Polizeimeldungen

Täglich aktuelle Nachrichten aus der Region von der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis und Oberberg.

Vandalismus an Sportstätte

Waldbröl (ots) -

Am Sportplatz in Waldbröl-Niederhausen haben Unbekannte zwischen 16 Uhr am Freitag (1. Juli) und 08.00 Uhr am Samstag einen beträchtlichen Schaden verursacht. Vandalen brachen dabei mehrere Türen am dortigen Vereinsgebäude auf und verunstalteten die Innen- und Außenwände mit zahlreichen Graffitis. Während ihres Treibens bedienten sie sich zudem am Biervorrat und nahmen eine Kiste Kölsch mit. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990.

03.07.2022 14:16 | Quelle: www.presseportal.de

Tageswohnungseinbruch gescheitert

Wiehl (ots) -

Zwischen 16 und 21 Uhr haben Unbekannte am Samstag (2. Juli) versucht, in ein Einfamilienhaus an der Neuwiehler Straße einzusteigen. Während der Abwesenheit der Bewohner hatten Einbrecher mit einem Hebelwerkzeug versucht, auf der Rückseite des Hauses ein Fenster und die Terrassentüre aufzubrechen. Diese blieben aber verschlossen, sodass die Täter ohne Beute die Flucht antraten.

Ein Nachbar berichtete im Zuge der Anzeigenaufnahme von einem verdächtigen Mann, der zwischen 16 und 18 Uhr bei ihm geklingelt hatte. Der etwa 30 Jahre alte, südländisch aussehende Mann hatte einen Fußball dabei und war angeblich auf der Suche nach einem Spielpartner. Das Klingeln an der Haustür wird von Einbrechern gerne genutzt, um zu prüfen, ob jemand zu Hause ist. Hinweise zu dem Verdächtigen nimmt die zentrale Ermittlungsgruppe Einbruch unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

03.07.2022 14:14 | Quelle: www.presseportal.de

Nächtlicher Einbruch in Wohn- und Bürogebäude

Nümbrecht (ots) -

Durch Klopfgeräusche wurde gegen 03.30 Uhr am Sonntag (3. Juli) ein Bewohner eines Wohn- und Bürogebäudes in der Homburger Straße geweckt; es stellte sich heraus, dass Einbrecher in das Gebäude eingedrungen waren und die Büroräume durchsucht hatten.

Einbrecher hatten das Bürogebäude aufgebrochen und dort mehrere Räume durchsucht. Beim Versuch, die Tür zur Wohnung des Anwohners aufzuhebeln, wurde dieser wach und machte auf sich aufmerksam. Als die alarmierte Polizei eintraf, waren die Kriminellen bereits geflüchtet. Ob sie Beute gemacht haben, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

03.07.2022 14:13 | Quelle: www.presseportal.de

Planwagenfahrt endete schmerzhaft

Nümbrecht (ots) -

Am Samstag, 02.07.2022, gegen 18:00 Uhr, befuhr ein, von einer landwirtschaftlichen Zugmaschine gezogener, Veranstaltungsplanwagen, die Grötzenberger Straße in Nümbrecht, aus Richtung Waldbröl kommend, in Richtung Nümbrecht. Der Traktor wurde von einem 24-jährigen Waldbröler gesteuert. Auf dem Planwagen hielten sich ca. 16-18 feiernde Mitfahrer auf. Kurz vor dem Ortseingang Grötzenberg verlor eine 50-jährige Mitfahrerin aus Wiehl auf dem Planwagen das Gleichgewicht und stürzte seitlich von dem Anhänger. Durch den Sturz erlitt sie leichte Verletzungen und wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus transportiert.

Die Grötzenberger Straße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll gesperrt.

02.07.2022 19:48 | Quelle: www.presseportal.de

Aufbruch von zwei LKW - zwei Monitore entwendet

Siegburg (ots) -

In Siegburg an der Mahrstraße wurden in dem Zeitraum von Mittwoch (29.06.2022), etwa 16:30 Uhr, bis Donnerstag (30.06.2022), 09:00 Uhr, zwei Monitore für Rückfahrkameras entwendet.

Der unbekannte Täter kletterte mutmaßlich über einen Zaun einer LKW-Werkstatt, um auf den Schotterparkplatz zu kommen. Dort standen mehrere Fahrzeuge. Im hinteren Bereich des Parkplatzes schlug der Täter die Fensterscheibe eines LKW ein und entwendete aus dem Innenbereich einen Monitor für die Rückfahrkamera.

Neben dem LKW befand sich ein weiterer LKW, in dessen Innenraum er ebenfalls gelang. Dort entwendete er einen weiteren Monitor.

Der Gesamtwert des Diebesguts wird auf 600 Euro geschätzt.

Wer hat etwas Verdächtiges im genannten Zeitraum wahrgenommen? Hinweise nimmt die Polizei unter 02241 541-3121 entgegen. (Re.)

01.07.2022 13:45 | Quelle: www.presseportal.de

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Ruppichteroth (ots) -

Am Donnerstag (30.06.2022) wurden bei einem Verkehrsunfall in Ruppichteroth an der Nümbrechter Straße (K55) zwei Personen leicht verletzt.

Gegen 15:45 Uhr befuhr ein 19-jähriger Ruppichterother mit seinem Seat die Nümbrechter Straße in Richtung Landesstraße 312 (L312) in Ruppichteroth.

Zeitgleich beabsichtigte eine 18-jährige Frau aus Waldbröl mit ihrem VW von einer Grundstückseinfahrt, welche unmittelbar an der Nümbrechter Straße gelegen ist, auf diese abzubiegen.

Nach eigenen Angaben übersah sie den 19-Jährigen, wodurch es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Beide Verkehrsteilnehmer wurden leicht verletzt. Sie kamen mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus.

Ein Fahrzeug wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr reinigte auf Grund ausgelaufener Betriebsstoffe die Fahrbahn.

Gegen die 18-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. (Re.)

01.07.2022 13:41 | Quelle: www.presseportal.de

Grünes Pedelec gestohlen

Wiehl (ots) -

Diebe haben aus einer Garage in der Straße "Auf der Heilen" ein Pedelec der Marke Cube entwendet. Die Täter verschafften sich am Donnerstag (30. Juni) zwischen 8.30 Uhr und 13.30 Uhr durch Aufhebeln der Tür Zugang zu der Garage und nahmen ein grünes Pedelec mit. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990.

01.07.2022 09:15 | Quelle: www.presseportal.de

Schmuck und Bargeld für Heilung des Sohnes

Sankt Augustin (ots) -

Am Mittwoch vergangener Woche (22.06.2022) gegen 12:00 Uhr wurde eine 71-jährige Frau auf dem Heimweg vom Einkaufen an den Südarkaden in Sankt Augustin von einer unbekannten weiblichen Person angesprochen.

Die Unbekannte erklärte, dass sie in der "Aura" der 71-Jährigen sehen könne, dass ihr ältester Sohn bis Ende Juni diesen Jahres sterben würde. Sie sei "Wunderheilerin" und könne dieses Unglück vermeiden.

Um ihre Heilkünste zu beweisen, zerschlug die Betrügerin ein in einer Serviette eingewickeltes Ei und rührte mit ihren Fingern darin herum. Aus der Serviette stieg daraufhin schwarzer Rauch auf, der nach Angaben der angeblichen Wunderheilerin den Teufel darstellte.

Damit die Kräfte der Wunderheilerin wirken können, müsse die 71-Jährige ihr gesamtes Bargeld und Schmuckgegenstände zu einem vereinbarten Treffpunkt bringen.

Neben den Wertgegenständen benötige die Betrügerin auch noch Kleidungsstücke.

Kurze Zeit später ging die gutgläubige Seniorin zum vereinbarten Treffpunkt an der Rathausallee in Nähe einer Bushaltestelle. Dort übergab sie der unbekannten Frau 6000 Euro Bargeld, Goldschmuck in einem Gesamtwert von rund 6000 Euro und mehrere Kleidungsstücke.

Die Wertgegenstände packte die Täterin in ein Handtuch und band es mit einer Schnur zusammen. Als die Geschädigte einen Moment nicht aufpasste, steckte die Betrügerin ein gleichaussehendes Bündel unter den BH der 71-Jährigen. Sie solle das Bündel zu Hause unter ihr Kopfkissen legen und eine Woche darauf schlafen. Zudem dürfe sie niemandem davon erzählen.

Eine Woche später (29.06.2022) öffnete die Sankt Augustinerin das Bündel und konnte lediglich Papierschnipsel und drei Steine vorfinden.

Die Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

Sie sei circa 45 bis 50 Jahre alt und etwa 150 cm bis 160 cm groß. Sie hat grau-weiße Haare, die zu einem Zopf gebunden waren. Sie war mit einer weißen Bluse mit Streifen bekleidet.

Wer kann Angaben zu der Frau machen? Kontakt unter 02241 541-3321. (Re.)

30.06.2022 13:40 | Quelle: www.presseportal.de

Falscher Mitarbeiter einer Computerfirma erbeutet vierstelligen Betrag

Hennef (ots) -

Ein 64-jähriger Mann aus Hennef wurde am Mittwoch (29.06.2022) Opfer eines Computerbetrugs.

Gegen 12:00 Uhr arbeitete der Hennefer an seinem Computer, als plötzlich auf seinem Bildschirm eine Nachricht erschien. In der Nachricht ging es um ein Sicherheitsproblem des Computers und er solle die angezeigte Telefonnummer anrufen.

Die männliche Stimme am anderen Ende des Hörers gaukelte dem 64-Jährigen vor, dass er ein Computervirus heruntergeladen hätte, das sein Online-Banking nicht mehr sicher machen würde.

Um herauszufinden, ob das Virus den Online-Banking-Account angreife, sollte der Geschädigte zwei Probeüberweisungen tätigen. Dafür habe der Täter selbst Zugriff auf den Computer des Hennefers bekommen. Nachdem zwei Überweisungen in einer Höhe von knapp 6000 Euro getätigt wurden, bekam der 64-Jährige Zweifel und beendete das rund zweistündige Gespräch.

Im Verlauf des Telefonats musste er auch seinen Personalausweis einscannen und an den Täter schicken.

Der Geschädigte wird sich nun mit seiner Hausbank in Verbindung setzen, um den Geldtransfer möglicherweise rückgängig zu machen.

Hinweise der Polizei:

Mitarbeiter einer Computerfirma rufen nur bei einem konkret erteilten Auftrag an. Eine Ferndiagnose ohne Auftrag, bei der ein Virenbefall festgestellt wird, gibt es nicht.

Beenden Sie umgehend das Gespräch.

Kommen Sie den Aufforderungen des Anrufers nicht nach.

Geben Sie keine Daten preis. (Re.)

30.06.2022 13:32 | Quelle: www.presseportal.de

Pedelecs und Motorsäge aus Garage gestohlen

Wiehl (ots) -

Diebe haben zwischen Dienstag (28. Juni) und Mittwoch (29. Juni) aus einer offen stehenden Garage in der Talstraße in Marienhagen zwei Fahrräder und eine Kreissäge entwendet. In der Tatzeit zwischen 20.30 Uhr am Dienstag und 7 Uhr am darauffolgenden Tag nahmen die Diebe zwei schwarze E-Mountainbikes der Marke Bulls sowie eine Kreissäge der Marke Stihl mit. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990.

30.06.2022 11:40 | Quelle: www.presseportal.de

Fahrräder bei Einbruch in Schule gestohlen

Wiehl (ots) -

Unbekannte sind zwischen Dienstag (28. Juni, 18 Uhr) und Mittwoch (29. Juni, 6 Uhr) in eine Schule in der Straße "In der Landwehr" eingestiegen und haben fünf Fahrräder gestohlen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um zwei grüne Kinderfahrräder der Marke Scool, zwei schwarze Mountainbikes sowie ein schwarzes Damenfahrrad. Eines der Kinderfahrräder sowie das Damenrad ließen die Täter unter der Brücke an der Jahnstraße zurück. Hinweise zu dem Einbruch bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990.

30.06.2022 11:39 | Quelle: www.presseportal.de

Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Ruppichteroth (ots) -

Ein 56-jähriger Porsche-Fahrer aus Windeck und eine 62-jährige LKW-Fahrerin aus Köln sind heute (29.06.2022) bei einer Frontalkollision auf der Kreisstraße 17 (K17) in Höhe der Ortslage Ruppichteroth-Schreckenberg schwer verletzt worden. Beide kamen in umliegende Krankenhäuser. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Windecker gegen 10.15 Uhr mit seinem Sportwagen auf der K17 in Fahrtrichtung Hennef. Am Ausgang einer Rechtskurve geriet der 56-Jährige mit seinem Fahrzeug aus ungeklärten Gründen ins Schleudern und fuhr in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden 7,5t Mercedes-LKW der Kölnerin.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Porsche des Windeckers wurde von der Polizei sichergestellt.

Zur Sicherung des Spurenbildes wurde ein spezialisiertes Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Köln angefordert. Die Unfallstelle musste bis 15.00 Uhr komplett gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (Bi)

29.06.2022 15:07 | Quelle: www.presseportal.de

Geschwindigkeitskontrollen 27. KW 2022 (04.07. - 10.07.2022)

Rhein-Sieg-Kreis (ots) -

1. B 56, Much-Markelsbach

2. L 312, Much, zw. Werschberg / Weeg

3. B 478, zw. Ingersau u. Büchel

4. L 312, Ruppichteroth, zw. Retscheroth u. Hambuchen

5. L 316, zw. Siegburg u. Hennef

6. K 29, Troisdorf, Roncallistraße

7. Troisdorf-Spich, Langbaurghstraße

8. L 312, Windeck, zw. Leuscheid u. Herchen-Bahnhof

9. B 256, Windeck, Schladern

10. L 84, Lohmar-Scheid, Scheider Straße

29.06.2022 13:30 | Quelle: www.presseportal.de

Zwei mögliche Unfallzeugen gesucht

Siegburg (ots) -

Bereits am Freitagmorgen (24.06.2022) kam es gegen 08.25 Uhr an der Einmündung Wilhelm-Ostwald-Straße/Martin-Opitz-Straße in Siegburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 31-jährigen E-Scooter-Fahrerin und einem unbekannten Autofahrer. Die leicht verletzte Siegburgerin, die sich erst später bei der Polizei meldete, gab an, dass sie mit dem Leih-E-Scooter auf der Wilhelm-Ostwald-Straße in Richtung "Am Turm" gefahren war. An der Einmündung bog ein weißer PKW aus der Martin-Opitz-Straße ab und prallte gegen das Elektrokleinstfahrzeug. Die junge Frau stürzte und verletzte sich dabei. Zwei unbekannten Zeugen haben ihr dann wieder auf die Beine geholfen, während der Autofahrer weitergefahren war. Die Personalien der Helfer sind bislang unbekannt.

Die Angaben der beiden Zeugen sind für die Aufklärung der Verkehrsunfallflucht wichtig. Ebenso die Hinweise weiterer Zeugen, die Angaben zu dem weißen kombiähnlichen Auto, bei dem es sich nicht um einen SUV handeln soll, machen können. Kontakt zur Polizei unter der Telefonnummer 02241 541-3121. (Bi)

29.06.2022 13:08 | Quelle: www.presseportal.de

Taschendieb beklaut 81-Jährigen

Siegburg (ots) -

Während einer Verkehrsunfallaufnahme am Dienstagabend (28.06.2022) gegen 20.30 Uhr wurden Polizeibeamte von einem 81-Jährigen aus Lindlar angesprochen, der kurz zuvor auf einer Treppe am Europaplatz in Siegburg gesessen hatte und dort wartete. Ein circa 30 bis 40 Jahre alter Mann setzte sich dazu, zündete sich eine Zigarette an und stahl die Geldbörse des Seniors aus dessen Jackentasche. Mit rund 60 Euro Bargeld lief der circa 180 cm große Täter davon. Die Fahndung nach dem Dieb mit Unterstützung der Bundespolizei im Bahnhof Siegburg verlief ohne Erfolg. Der kurzhaarige Tatverdächtige, der eine schwarze Bauchtasche trug, konnte unerkannt fliehen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3121 zu melden.

Das Risiko Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, lässt sich durch einfache Verhaltensweisen enorm minimieren:

Führen Sie Wertgegenstände eng am Körper in innenliegenden Taschen mit sich.

Verschließen Sie ihre Taschen, Rucksäcke und sonstiges Gepäck nach Gebrauch und lassen Sie diese nicht aus den Augen. (Bi)

29.06.2022 12:08 | Quelle: www.presseportal.de

Jugendliche auf Motorroller fahren gegen die Glasfassade des Rhein Sieg Forums

Siegburg (ots) -

Einer Siegburger Streife fiel in der Innenstadt am Dienstagnachmittag (28.06.2022) ein mit zwei Jugendlichen besetzter Motorroller auf, an dem ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2021 montiert war. Als die Beamtinnen den Roller stoppen wollten und entsprechende Anhaltesignale gegeben hatten, setzte der Fahrer des Motorrollers zur Flucht an und bog in die Ringstraße ab, wo die Weiterfahrt des Streifenwagens vor einem Sperrpfosten zunächst unterbunden wurde. Die Beamten blieben den Flüchtigen auf den Fersen und Zeugen gaben den Hinweis, dass die beiden Jugendlichen in Richtung des Treppenabgangs zur Bachstraße geflüchtet waren. Kurz vor dem Treppenabgang lag der Motorroller auf der Erde. Offensichtlich war der Fahrer gegen die Glasfassade des Forum-Gebäudes gefahren und gestürzt, ohne dabei einen Schaden an den Glasflächen zu verursachen. Die beiden Jugendlichen waren zu Fuß die Treppe zur Bachstraße hinuntergelaufen und dann in unbekannte Richtung verschwunden. Die weitere polizeiliche Fahndung verlief bislang negativ. Der Roller sowie ein schwarzer Motorradhelm wurden als Spurenträger und Beweismittel sichergestellt. Ob der Motorroller möglicherweise gestohlen wurde, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Verkehrsunfallflucht dauert an.

Hinweise zu den Flüchtigen nimmt die Polizei unter der 02241 541-3121 entgegen. (Bi)

29.06.2022 12:07 | Quelle: www.presseportal.de

Einbruch in Parfümerie

Sankt Augustin (ots) -

In der Nacht von Montag (27.06.2022) auf Dienstag (28.06.2022) haben Einbrecher den Schließzylinder der Eingangstür einer Parfümerie an der Kölnstraße in Sankt Augustin Hangelar "gezogen" und eine Geldkassette und hochwertige Kosmetikprodukte entwendet. Der Wert der Beute beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Betreiberin der Parfümerie stelle am Dienstagmorgen gegen 09.40 Uhr fest, dass die Schlossrosette der Eingangstüre auf dem Boden lag und der komplette Schließzylinder entfernt worden war. Im Geschäft waren die Regale durchwühlt worden und es fehlten teure Parfüms und Pflegeprodukte. Aus dem Kassenbereich fehlte eine Geldkassette. Den genauen Überblick über die entwendeten Gegenstände hatte die Geschädigte zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Geflohen sind die Einbrecher offensichtlich durch das Kellergeschoss. Eine verschlossene, von innen zu öffnenden Tür, die auf den Parkplatz zur Kapellenstraße führt, stand am Morgen offen.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Sankt Augustin unter der Telefonnummer 02241 541-3321 entgegen. (Bi)

29.06.2022 12:05 | Quelle: www.presseportal.de

Bei Einbruch in Wohnung Tatbeute zurecht gelegt

Gummersbach (ots) -

Unbekannte sind am Montag in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Zeppelinstraße eingebrochen. Zwischen 9 und 17 Uhr hebelten die Täter die Tür zur Wohnung auf. In der Wohnung durchsuchten sie mehrere Schränke und legten Wertgegenstände zusammen, nahmen diese jedoch nicht mit. Bei Hinweisen zu dem Einbruch wenden Sie sich bitte an die zentrale Ermittlungsgruppe Einbruch unter der Telefonnummer 02261 81990.

29.06.2022 11:33 | Quelle: www.presseportal.de

3 Tonnen Kupfer und Blei gestohlen

Waldbröl (ots) -

Bei einem Einbruch in eine Lagerhalle in der Käthe-Kollwitz-Straße haben Unbekannte zwischen Montag (27. Juni, 21 Uhr) und Dienstag (28. Juni, 9.30 Uhr) jeweils etwa 1,5 Tonnen Kupfer und Blei in Form von Altmetall gestohlen. Die Täter verschafften sich durch einen Bauzaun Zugang zum Gelände und hebelten dort die Tür zu einer Lagerhalle auf. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt das Kriminalkommissariat in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

29.06.2022 11:29 | Quelle: www.presseportal.de

Verkehrsunfall mit Personenschaden Leichtverletzt nach Überschlag

Nümbrecht (ots) -

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bergstraße in Nümbrecht Göpringhausen hat sich eine 27-jährige Autofahrerin aus Bergisch-Gladbach am späten Dienstagabend (28.06.) leichte Verletzungen zugezogen. Die junge Frau war aus Oberelben kommend in Fahrtrichtung Göpringhausen unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über ihren Pkw verlor. Dabei überschlug sich das Fahrzeug, prallte gegen die Bruchsteinmauer eines angrenzenden Grundstücks und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die 27-Jährige erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Die Bergstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 01:20 Uhr gesperrt.

29.06.2022 04:19 | Quelle: www.presseportal.de

Zwei Heranwachsende bei Verkehrskontrolle festgenommen

Hennef (ots) -

In den frühen Morgenstunden am Sonntag (26.06.2022) gegen 04:15 Uhr fiel in Hennef an der Frankfurter Straße ein grauer Kleinwagen mit zwei Personen besetzt auf, der ohne Beleuchtung fuhr. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug zu kontrollieren und konnten es in der Fritz-Jacobi-Straße anhalten.

Der 17-jährige Fahrzeugführer aus Hennef gab zu, keinen Führerschein zu haben. Zudem stellte sich heraus, dass die an dem Fahrzeug angebrachten Kennzeichen keinem Fahrzeug zugeteilt waren und der Kleinwagen nicht zugelassen war.

Im Kofferraum stellten die Beamten einen Rucksack mit Sturmhauben, Handschuhen und Werkzeugen fest, die als Einbruch-Utensilien genutzt werden könnten. Zudem fanden sie Schmuck, Uhren und Münzen.

Die gesamten Gegenstände wurden sichergestellt.

Ob die Schmuckgegenstände mutmaßlich aus Einbrüchen stammen, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der 17-Jährige und sein ebenfalls 17 Jahre alter Beifahrer wurden vorläufig festgenommen.

Da keine Haftgründe gegen sie vorlagen, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls eingeleitet.

Zudem wurde gegen den Fahrzeugführer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. (Re.)

28.06.2022 15:36 | Quelle: www.presseportal.de

Ominöser gelber Zettel - falscher Handwerker bestiehlt Seniorin

Niederkassel (ots) -

Vor knapp einem Monat am 02.06.2022 wurde eine 91-jährige Henneferin von einem falschen Handwerker um ihren Schmuck erleichtert. Unter dem Vorwand, einen gelben Zettel mit einer Vertragsnummer für die Arbeiten zu benötigen, lenkte er die Dame ab und konnte so den Schmuck stehlen. Näheres hierzu finden Sie unter:

www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/5239260

Drei Wochen später (23.06.2022) wurde eine 86-jährige Frau aus Niederkassel auf dieselbe Art und Weise betrogen und bestohlen.

Gegen 15:00 Uhr verschaffte sich der unbekannte Täter unter dem Vorwand eine Dichtheitsprüfung durchführen zu müssen, Zugang zu dem Haus. Anschließend ging er durch mehrere Räume, da er das Wasser abstellen müsse. Dabei entdeckte er eine Schmuckkassette. Dann sagte er der 86-Jährigen, dass er einen gelben Zettel in der Schmuckkassette suchen müsse, den ihr verstorbener Ehemann dort hinterlassen hätte. Währenddessen sollte die Seniorin große Eimer mit Wasser befüllen, da er das Wasser für die Arbeiten länger abschalten müsse. Nachdem er in der Schmuckkassette nach dem Zettel gesucht hatte, kündigte er an, die Arbeiten später weiterzuführen und verließ das Haus.

Am Abend stellte die Geschädigte dann fest, dass ihre beiden Eheringe, eine Kette und ein weiterer Ring entwendet wurden.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Er sei zwischen 35 und 40 Jahre alt und trug einen kurzen Bart.

Wer hat etwas Verdächtiges zwischen der Deutzer Straße und der Vollbergstraße wahrgenommen? Kontakt unter 02241 541-3221.

Hinweise der Polizei:

Für Trickdiebinnen und Trickdiebe, die in Wohnungen aktiv werden, gibt es nur ein einziges ernsthaftes Hindernis, das sie überwinden müssen, um zum Erfolg zu kommen: die gesperrte oder geschlossene Wohnungstür. Tricktäter sind erfinderisch und schauspielerisch begabt. So denken sie sich immer neue Szenarien aus.

Die Polizei rät:

Lassen Sie sich den Namen und den Grund der Arbeiten nennen und rufen Sie selbst bei der jeweiligen Firma an und lassen sich die Angaben bestätigen. Bleiben Sie stets misstrauisch und rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei über den Polizeiruf 110. (Re.)

28.06.2022 13:09 | Quelle: www.presseportal.de

PKW kommt von Fahrbahn ab - drei Verletzte

Ruppichteroth (ots) -

Am Montag (27.06.2022) wurden bei einem Verkehrsunfall in Ruppichteroth auf der Landesstraße 312 (L312) drei Personen verletzt.

Gegen 10:50 Uhr befuhr ein 85-jähriger Windecker mit seiner 81-jährigen Ehefrau die Straße Köttingen in Richtung L312. Im dortigen Einmündungsbereich beabsichtigte er mit seinem VW nach links auf die L312 abzubiegen.

Währenddessen befuhr ein 83-jähriger Mann aus Ruppichteroth mit seinem Kia die bevorrechtigte L312 in Richtung Much. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen den beiden PKW-Führern, wodurch der 83-Jährige nach links von der Fahrbahn abkam und in einer Grünfläche zum Stillstand kam.

Nach eigenen Angaben habe der Windecker die Entfernung zum Ruppichterother unterschätzt, wodurch es zum Zusammenstoß kam.

Alle beteiligten Personen wurden leicht verletzt. Nach einer ersten medizinischen Behandlung an der Unfallstelle kamen sie mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser.

Die Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtsachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen ist.

Gegen den VW-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. (Re.)

28.06.2022 12:57 | Quelle: www.presseportal.de

38-Jähriger erliegt nach E-Scooter-Unfall seinen Verletzungen

Nümbrecht (ots) -

Der 38-Jährige, der am 16. Juni nach einem Unfall mit einem E-Scooter in eine Bonner Klinik geflogen worden war (Pressemeldung: www.presseportal.de/blaulicht/pm/65843/5250205), ist dort am Montag seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 38-Jährige war am Abend des 16. Juni im Nümbrechter Forellenweg verunglückt, nachdem er die Kontrolle über seinen E-Scooter verloren hatte. Bei dem Sturz hatte er sich schwere Kopfverletzungen zugezogen, an dessen Folgen er am Montag verstarb.

28.06.2022 11:48 | Quelle: www.presseportal.de

Wegen Gurtverstoß angehalten - Strafanzeige

Gummersbach (ots) -

Weil er selbst und seine Tochter keinen Gurt angelegt hatten, zog am Montagmittag (27. Juni) ein Autofahrer die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung auf sich; es stellt sich heraus, dass der Wagen nicht zugelassen war und der Mann keine Fahrerlaubnis besaß. Gegen 12.20 Uhr hatte der 28-jährige Gummersbacher die Kölner Straße in Niederseßmar befahren. Weil er selbst und seine Tochter nicht angeschnallt waren, stoppte ihn eine Streife der Polizei. Auf die Frage nach dem Führerschein gab der 28-Jährige zu, keine gültige Fahrerlaubnis zu haben. Weiterhin befand sich an dem nicht zugelassenen Auto ein Kennzeichen, welches für einen anderen Pkw ausgegeben war. So erwartet den 28-Jährigen nun anstatt eines Bußgeldes wegen der Missachtung der Anschnallpflicht ein umfangreiches Strafverfahren.

28.06.2022 11:41 | Quelle: www.presseportal.de

Zwei Raubüberfälle in Troisdorf - Täter flüchten

Troisdorf (ots) -

Am Freitag (24.06.2022) wurde ein 17-jähriger Troidorfer, der mit seinem 14-jährigen Bruder auf dem Heimweg war, an der Straße "Am Landgraben" in Troisdorf überfallen.

Gegen 21:50 Uhr verließen die beiden Heranwachsenden die Bahn am Bahnhof Troisdorf Spich. Am Bahngleis wurden sie von vier männlichen Personen angesprochen. Die beiden Troisdorfer gaben der Gruppe zu verstehen, dass sie kein Interesse haben und setzten ihren Weg fort.

Am Bahnhofsvorplatz wurden sie erneut von der Gruppe angesprochen. Einer der Täter spuckte auf seine Hand und wischte diese am Rücken des Geschädigten ab. Dann fragte er die beiden jungen Männer, ob sie Geld dabei hätten und Drogen kaufen wollen. Dies lehnten sie ab.

Der immer aggressiver werdende Haupttäter bedrohte dann die Beiden, dass er sie schlagen werde, wenn sie ihm kein Geld geben. Als der Unbekannte die Taschen des 17-Jährigen durchsuchte, riss er sich los und lief mit seinem Bruder weg.

Der Täter, der den Geschädigten bedrohte, kann wie folgt beschrieben werden:

Er sei circa 16 bis 18 Jahre alt und 188 cm groß. Zudem ist er schlank und hat schwarze Haare mit einem Mittelscheitel. Er war mit einem weißen T-Shirt und einer blauen Jeans bekleidet.

Die anderen Täter seien circa 16 bis 18 Jahre alt. Einer hat eine schmale Statur, während ein anderer eine kräftige Statur hat. Einer trug lange, blonde Haare. Sie waren mit Sweatshirts bekleidet.

Die Täter konnten kein Diebesgut erlangen.

Einige Stunden später in der Nacht zu Samstag (25.06.2022) wurde ein 19-jähriger Troisdorfer am Schwester-Godelinde-Weg in Troisdorf überfallen und beraubt.

Gegen 01:50 Uhr ging der 19-Jährige vom Bahnhof Troisdorf Spich aus über den Schwester-Godelinde-Weg in Richtung Sternenstraße. Plötzlich näherten sich von hinten drei unbekannte Männer. Einer der drei Täter forderte den Geschädigten auf, seine Wertsachen vor sich auf den Boden zu legen. Dabei hielt er einen Elektroschocker in seiner Hand. Um seiner Aufforderung Nachdruck zu verleihen, erzeugte er durch Betätigen eines Knopfes mehrere Lichtbögen, die am Kopf des Elektroschockers sichtbar waren.

Währenddessen bedrohten ihn die beiden anderen Männer, indem sie zu ihm sagten, dass er "getasert" werde, wenn er die Wertsachen nicht auf den Boden lege. Nachdem der Troisdorfer sein Portemonnaie und seine Kopfhörer auf den Boden gelegt hatte, nahmen die Täter das Diebesgut an sich und rannten in Richtung der Straße "Am Landgraben" weg.

Später fand eine unbeteiligte Person das Portemonnaie des 19-Jährigen auf einem nahe gelegenen Parkplatz und händigte es ihm wieder aus. Das Bargeld in Höhe von 30 Euro fehlte jedoch.

Der Täter, der den Elektroschocker in der Hand hielt, kann wie folgt beschrieben werden:

Er sei circa 18 bis 20 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Er ist schlank und war mit einer hellen Jacke bekleidet.

Die beiden anderen Männer kann der Geschädigte folgendermaßen beschreiben:

Sie seien circa 18 bis 20 Jahre alt und waren mit einem Kapuzenpulli bekleidet. Zudem trugen sie einen Mund- und Nasenschutz.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei unter 02241 541-3221 entgegen. (Re.)

27.06.2022 13:44 | Quelle: www.presseportal.de

E-Scooter aus Keller gestohlen

Gummersbach (ots) -

Auf einen E-Scooter des Herstellers Timberjack hatten es Unbekannte in der Nacht von Samstag (25. Juni) auf Sonntag abgesehen. Die Täter entwendeten den E-Scooter mit dem Kennzeichen 426ODF zwischen 20 Uhr am Samstag und 8.30 Uhr am Sonntag aus einem unverschlossenen Kellerraum in der Ernst-Zimmermann-Straße in Gummersbach. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990.

27.06.2022 13:39 | Quelle: www.presseportal.de

Mit Auto überschlagen - Unfallstelle gesucht

Gummersbach (ots) -

Nach einem Unfall am Sonntagabend (26. Juni) musste ein alkoholisierter 28-Jähriger eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Die Polizei war zunächst gegen 18.50 Uhr alarmiert worden, weil auf Kastanienstraße im Stadtteil Bernberg ein Betrunkener mit einem roten VW unterwegs sein sollte; das Fahrzeug konnte von der Polizei aber nicht angetroffen werden. Etwa eine Stunde später erhielt die Polizei den Hinweis auf einen verunfallten roten VW, der im Bereich des Sportplatzes Bernberg unfallbeschädigt abgestellt worden war. Als mutmaßlichen Fahrer konnte die Polizei einen deutlich alkoholisierten 28-jährigen Gummersbacher ermitteln. Dieser gab zwar zu, zur Unfallzeit im Fahrzeug gesessen zu haben, allerdings nicht als Fahrer. Weder zum Unfallort noch zu dem Fahrer machte er gegenüber der Polizei konkrete Angaben.

Die Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme und beschlagnahmte den Führerschein des 28-Jährigen. Hinweise zu dem Unfall nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

27.06.2022 12:44 | Quelle: www.presseportal.de

Whatsapp-Betrug: Würden Sie darauf reinfallen????

Siegburg (ots) -

Immer wieder fallen Bürgerinnen und Bürger auf die Masche rein. Würden Sie auch darauf reinfallen???

27.06.2022 12:25 | Quelle: www.presseportal.de

Kripo ermittelt wegen versuchter Brandstiftung

Much (ots) -

Zwei aufmerksame Zeugen alarmierten in der Sonntagnacht (26.06.2022) gegen 01.55 Uhr die Feuerwehr, weil sie auf dem Heimweg Flammen an der Tür der Gaststätte "Herrenteich" an der Landesstraße 189 zwischen Much und Neunkirchen-Seelscheid entdeckt hatten. Das Feuer an der Tür zur Kegelbahn konnte schnell gelöscht werden und es entstand leichter Sachschaden. Nach ersten Einschätzungen ist eine brennbare Flüssigkeit zum Einsatz gekommen, sodass der Verdacht der Brandstiftung vorliegt. Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt und versiegelt.

Als die Zeugen mit ihrem Auto auf den Parkplatz des Ausflugslokals gefahren waren, um nach dem Feuer zu sehen, verließ ein schwarzer Kleinwagen den Parkplatz. Im Fahrzeug sollen zwei Personen gesessen haben. Ob diese im Zusammenhang mit dem Brand stehen, ist unklar.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3421 entgegen. (Bi)

27.06.2022 12:13 | Quelle: www.presseportal.de
ANZEIGEN
WMS Kfz Service
Altwicker Maler
Holz Löbach
Ralfs Rad Service
Bröltal Apotheke
Kfz Gutachter Rühlmann
Sägewerk Bickenbach
ZAthletics Sportsclub