• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Polizeimeldungen

Täglich aktuelle Nachrichten aus der Region von der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis.

Geschwindigkeitskontrollen 22. KW. 2017 (29.05. - 04.06.2017)

Siegburg (ots) - 1. L 333, zw. Hennef-Bülgenauel u. Eitorf-Bach Unfallauffällige Strecke "Geschwindigkeit": Auf dem 5,2 km langen Streckenabschnitt ereigneten sich 2014 - 2016 aufgrund überhöhter Geschwindigkeit 19 Unfälle. 2. L 318, Much, im Bereich Növerhof u. Schwellenbach Unfallauffällige Strecke "Geschwindigkeit": Auf dem 2,7 km langen Streckenabschnitt ereigneten sich 2014 - 2016 aufgrund überhöhter Geschwindigkeit 6 schwere Unfälle. 3. B 8, Hennef, zw. Käsberg u. Lichtenberg Unfallauffällige Strecke "Geschwindigkeit": Auf dem 4,2 km langen Streckenabschnitt ereigneten sich 2014 - 2016 aufgrund überhöhter Geschwindigkeit 6 schwere Unfälle. 4. Niederkassel-Lülsdorf, Kirchstraße "Schutzwürdiger Bereich Kinder" wegen der dortigen Grundschule. 5. Niederkassel-Mondorf, Langgasse "Schutzwürdiger Bereich Kinder" wegen des dortigen Kindergartens und der Schule. 6. Troisdorf, Kronenstraße "Schutzwürdiger Bereich Kinder" da Schulweg wegen der nahegelegenen Schulen. 7. L 333, Windeck zw. Rosbach und Diestelhausen "Sonstige Gefahrenstelle" da hier die zulässige Höchstgeschwindigkeit von Kfz-Führern sehr häufig überschritten wird. 8. L 189, Much, Wahnbachtalstraße, zw. Benrath u. Reichenstein "Sonstige Gefahrenstelle" da hier die zulässige Höchstgeschwindigkeit von Kfz-Führern sehr häufig deutlich überschritten wird. (Kü)

Quelle: www.presseportal.de

Betrunkenes Pärchen begeht Ladendiebstahl

Troisdorf (ots) - Heute Morgen (24.05.2017) um kurz nach 08.00 Uhr wurde der Polizei in Troisdorf ein Pärchen gemeldet, welches soeben auf dem Außengelände eines Lebensmitteldiscounters an der Mendener Straße in Troisdorf mehrere Paletten Blumen in den Kofferraum ihres PKW geladen hatten und nun ohne zu bezahlen weggefahren seien. Das Kennzeichen des VW-Kleinwagens konnte von der Zeugin abgelesen und mitgeteilt werden. Anhand des Kfz-Kennzeichens konnte das Diebespaar, eine 49-Jährige aus Alfter und ein 33-Jähriger aus Troisdorf, von der Polizei schnell ermittelt werden. Das Auto mit dem die Blumen abtransportiert wurden stand mit noch warmen Motor vor der Wohnanschrift des Troisdorfers. Auch ein Teil der entwendeten Blumen standen auf dem Gehweg vor dem Auto. Auf Klingeln öffnete der sichtlich betrunkene 33-Jährige um 08.30 Uhr die Wohnungstür. Auch seine Partnerin wurde in der Wohnung angetroffen. Bei ihr war ebenfalls deutlicher Alkoholkonsum festzustellen. Beide räumten ohne Umschweife ein, sowohl die Blumen gestohlen, als auch gefahren zu sein. Anhand von Zeugenaussagen war die 49-Jährige mit dem Auto vom Wohnort des Troisdorfers zum Tatort gefahren und der 33-Jährige anschließend wieder zurück. Beide Tatverdächtigen mussten eine Blutprobe abgeben. Der Führerschein der Frau aus Alfter wurde beschlagnahmt. Auch den Autoschlüssel behielten die Beamten zur Gefahrenabwehr erstmal ein. Polizeiliche Bilanz des morgendlichen Einsatzes: eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls, zwei Verkehrsvergehensanzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss, drei Blutproben (der 49-Jährigen wurden zwei Blutproben entnommen, da sie behauptet hatte, erst nach der Rückkehr getrunken zu haben), eine Beschlagnahme und eine Sicherstellung. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr - 2 leichtverletzte Autofahrerinnen

Troisdorf (ots) - Eine 45-jährige Troisdorferin am Dienstagmorgen (23.05.2017/ 10.50 Uhr) hat beim Einfahren aus einer Parkbucht am Theodor-Heuss-Ring in Troisdorf den Ford einer 22-jährigen Bonnerin übersehen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem beide Fahrerinnen leicht verletzt wurden. Die Troisdorferin hatte mit ihrem grünen Peugeot in der Parkbucht am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 18 geparkt. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr in Richtung Frankfurter Straße übersah sie die, sich von hinten nähernde, 22-Jährige. Die Bonnerin versuchte noch auf die Gegenfahrbahn auszuweichen, konnte aber eine Kollision mit dem Peugeot der 45-Jährigen nicht mehr verhindern. Beide Frauen kamen zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die unfallbeschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und blockierten den Theodor-Heuss-Ring. Der Verkehr musste von der Polizei abgeleitet werden, trotzdem kam es zu Verkehrsstörungen. Die beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Die Fahrbahn konnte nach knapp 90 Minuten freigegeben werden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 9000,- Euro. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

56-Jähriger grundlos niedergeschlagen

Troisdorf (ots) - Am Dienstag (23.05.2017) gegen 18.00 Uhr ist in der Troisdorfer Fußgängerzone in Höhe der "Galerie Troisdorf" ein 56 Jahre alter Mann niedergeschlagen worden. Nach Zeugenangaben hatte der flüchtige Täter, ein circa 20-25 Jahre alter Mann, dem 56-Jährigen völlig grundlos mit der Faust in das Gesicht geschlagen. Der vom Schlag überraschte Geschädigte stürzte zu Boden und zog sich Gesichtsverletzungen zu. Er musste mit dem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden. Vor der Tat hatten die Zeugen gehört, wie der Tatverdächtige seine Tat gegenüber zwei Jugendlichen angekündigt hatte und sich damit rühmte. Nachdem der Täter sein Opfer verletzt hatte, lief er in Richtung des Verbrauchermarktes Kaufland davon. Der Mann wird beschrieben als circa 160cm groß mit unauffälliger Statur, dichtem 3-Tage Bart und südländischen Erscheinungsbild. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweis zu der Person nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221 entgegen. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Einbrecher stehlen Bargeld und Schmuck

Troisdorf/Siegburg (ots) - Am Montag (22.05.2017) musste die Polizei zwei Einbrüche im Zuständigkeitsbereich aufnehmen. In Troisdorf, in der Straße "Am Landgraben", waren die Einbrecher in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 15.30 Uhr durch die Terrassentür in eine Doppelhaushälfte eingedrungen. Die Täter suchten in allen Räumen nach Beute und stahlen aus dem Sparschwein der Kinder einen geringen Geldbetrag. Aus dem Elternschlafzimmer entwendeten die Einbrecher Modeschmuck mit bislang unbekanntem Wert. Ebenfalls auf Bargeld hatten es Täter bei einem Einbruch in eine Dachgeschosswohnung an der Siegburger Steinbahn abgesehen. Auf unbekannte Weise gelangten die Einbreche in den Hausflur des Mehrfamilienhauses. Sie hebelten in der Zeit zwischen 06.30 Uhr und 17.30 Uhr die Wohnungstür der Wohnung im dritten Obergeschoss auf und durchsuchten die Dreizimmerwohnung. Im Schlaf- und Ankleidezimmer öffneten die Täter alle Schranktüren und Schubladen und verteilten den Inhalt auf dem Boden. Letztlich stahlen sie ein Sparschwein mit etwas Bargeld. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221 oder in Siegburg unter 02241 541-3121 entgegen. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Verdächtiger Mann verletzt zwei Polizisten

Windeck (ots) - Bei der Überprüfung der Personalien einer verdächtigen Person wurde zwei Eitorfer Polizisten leicht verletzt. Der Verdächtige, ein 27-Jähriger mit Wohnsitz im Ausland, war der Polizei gemeldet worden, weil er sich seit mehreren Stunden ohne erkennbaren Grund auf einem Bahnsteig am Bahnhof Au (Sieg) aufhielt und nach Zeugenangaben mehrfach seine Hose heruntergelassen hatte. Die beiden 52 Jahre alten Beamten forderten den 27-Jährigen auf, den Bahnsteig zu verlassen und sich auszuweisen. Während der Überprüfung der Personalien schlug der Verdächtige plötzlich und ohne Anlass auf einen der beiden Polizisten ein. Mit vereinten Kräften überwältigen die Beamten den Mann, der sich heftig wehrte. Beim Handgemenge wurden die beiden Polizisten leicht verletzt, zudem zerriss das Diensthemd eines Beamten. In Handschellen musste der offensichtlich weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss stehende Mann zur Polizeiwache gebracht werden. Nach einer ärztlichen Untersuchung auf der Wache kam der vermutlich psychisch erkrankte 27-Jährige zur weiteren Behandlung in die Rheinischen Landeskliniken. Die beiden Eitorfer Beamten konnten ihren Dienst fortsetzen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte wurde eingeleitet. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Öffentlichkeitsfahndung nach Ladendiebstahl

Sankt Augustin (ots) - Mit Bildern aus der Videoüberwachung eines Verbrauchermarktes im HUMA Center in Sankt Augustin fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Ladendieb. Die Veröffentlichung der Bilder erfolgt aufgrund eines richterlichen Beschlusses. Die abgebildete Person steht im Verdacht in der Zeit zwischen dem 25.02.2017 und 27.02.2017 zwei Laptops und zwei Playstation Controller entwendet zu haben. Der Tatverdächtige hatte das Diebesgut ausgepackt und in seiner Kleidung versteckt an der Kasse vorbei geschmuggelt. Die Beute hat einen Wert von rund 750,- Euro. Die Kripo fragt: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort oder zu Kontaktpersonen machen? Hinweise an die Polizei in Sankt Augustin unter der Telefonnummer 02241 541-3321. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Mutmaßlicher Autoeinbrecher festgenommen

Eitorf (ots) - Am 21.05.2017 gegen 14:00 Uhr entdeckte eine Polizistin, die in Eitorf privat mit ihrem Hund unterwegs war, einen aufgebrochenen Pkw auf dem Siegauenparkplatz an der Windecker Straße. An dem VW war eine Seitenscheibe eingeschlagen. Ein mutmaßlicher Täter flüchtete sofort aus dem Auto in Richtung der Windecker Straße. Telefonisch alarmierte die Beamtin ihre Kollegen der Wache Eitorf und gab die Personenbeschreibung durch. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den mutmaßlichen Täter nach kurzer Fahndung auf einer Wiese am Siegufer stellen. Der 25-Jährige mit Wohnsitz in Gießen hatte eine Angel bei sich, die sich als das Diebesgut aus dem vorangegangenen Autoaufbruch herausstellte. Außerdem wurde bei ihm ein Schraubendreher als vermutliches Einbruchswerkzeug und ein mobiles Navigationsgerät gefunden, welches aus einem weiteren Aufbruch an einem VW Up in der Schulgasse stammt. In der Schulgasse fand die Polizei später noch einen Opel Astra, an dem ein Aufbruch vergeblich versucht worden war. Auch auf dem Parkplatz an der Windecker Straße wurden an zwei weiteren Autos Spuren von Aufbruchsversuchen festgestellt. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.(Ri)

Quelle: www.presseportal.de

Heftiger Zusammenstoß im Kreuzungsbereich - ein Leichtverletzter

Troisdorf (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (22.05.2017) gegen 06.30 Uhr auf der Kreuzung Belgische Allee/Lütticher Straße/Am Senkelsgraben in Troisdorf-Spich ist ein 59 Jahre alter Autofahrer aus Königswinter leicht verletzt worden. Der Autofahrer war mit seinem Mercedes auf der Belgischen Allee in Richtung des Mauspfades unterwegs. An der Kreuzung Lütticher Straße wollte ein 64-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Muldenkipper die Belgische Allee überqueren und dann weiter auf die Straße "Am Senkelgraben" fahren. Der 64-Jährige übersah den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Mercedes und fuhr in die Kreuzung ein. Im Kreuzungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen und der Mercedes des 59-Jährigen geriet mit der Frontpartie unter den LKW. Der Königswinterer wurde dadurch leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der Wagen des Verletzten musste abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf circa 10000,- Euro. Durch die Unfallaufnahme kam es während des einsetzenden Berufsverkehrs zu leichten Verkehrsbehinderungen. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bonn und der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg: Verdacht der Vergewaltigung einer Minderjährigen

Hennef (ots) - Nach bisherigen Ermittlungen ist es am Mittwochabend (17.05.2017) gegen 23.30 Uhr zu einem sexuellen Übergriff zum Nachteil eines minderjährigen Mädchens im Bereich des Allner Sees in Hennef gekommen. Das Opfer hatte sich nach der Tat einer Freundin anvertraut, welche die Polizei verständigte. Der Tatverdächtige, ein 26 Jahre alter Mann aus Eritrea, konnte kurz nach Alarmierung der Polizei am Hennefer Bahnhof aufgegriffen und wegen des dringenden Tatverdachts der Vergewaltigung widerstandslos festgenommen werden. In seiner anschließenden Vernehmung bestritt er die Tat. Die Geschädigte befindet sich in der Obhut ihrer Eltern und wird durch Opferschützer betreut. Die Staatsanwaltschaft Bonn hat gegen den Tatverdächtigen, der sich seit Sommer 2014 in Deutschland aufhält und bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten war, einen Haftbefehl beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Am Freitagnachmittag wurde er einem Richter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. (Bi)

Quelle: www.presseportal.de

Gewerbe