• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Polizeimeldungen

Täglich aktuelle Nachrichten aus der Region von der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis und Oberberg.

Tödlicher Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Zweiradfahrers

Troisdorf Altenrath (ots) - Am 22.01.2021 ab 23.06 Uhr wurde die Polizei - Leitstelle des Rhein - Sieg - Kreis über den Verkehrsunfall eines Zweiradfahrers bei Troisdorf, Ortsteil Altenrath informiert. Meldungen gingen über Verkehrsteilnehmer ein, die nicht Unfallzeugen waren. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand befuhr der 61-jährige Fahrer eines Motorrollers aus Rösrath, die L 84 / Alte Kölner Straße zwischen dem Stadtgebiet Köln und Altenrath. Derzeit wird von Fahrtrichtung Altenrath ausgegangen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und stürzte. Rettungsdienst und Polizei eilten zum Unfallort. Der Verletzte mußte am Unfallort reanimiert werden. Es erfolgte eine Zuführung in ein nahes Krankenhaus. Der Fahrer verstarb dort. Hinweise auf Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. Die Verkehrsunfallaufnahme erfolgte durch Polizeikräfte des Rhein-Sieg Kreises und Köln. Die L 84 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. (Mac.)

23.01.2021 16:52 | Quelle: www.presseportal.de

Geplante Telefonunterbrechung bei der Kreispolizeibehörde Siegburg

Siegburg (ots) - Wegen technischer Arbeiten muss die Telefonanlage der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis am Dienstag, 26.01.2021, zwischen 04:00 Uhr, und 06:00 Uhr, abgeschaltet werden. Die Polizeiwachen Siegburg, Troisdorf, Sankt Augustin, Hennef und Eitorf sowie alle anderen der Behörde zugehörigen Polizeidienststellen werden in dieser Zeit aus dem öffentlichen Telefonnetz nicht erreichbar sein. Der Polizeinotruf 110 ist von dieser Unterbrechung natürlich nicht betroffen. Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ist in Notfällen über 110 auf jeden Fall erreichbar und einsatzfähig. Wir bitten um Verständnis.(Ri)

22.01.2021 10:56 | Quelle: www.presseportal.de

Dieb springt aus dem Fenster

Niederkassel (ots) - Die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Beckergasse in Niederkassel-Mondorf sahen gestern (21.01.2021) gegen 13.25 Uhr einen Mann, der durch die Einfahrt am Haus vorbeiging und dann durch die geöffnete rückwärtige Terrassentür ins Wohnzimmer ging. Die Dame des Hauses glaubte, dass es sich um einen Verwandten handelte und ging hinterher. Im Wohnzimmer war aber niemand mehr und auf den Treppenstufen ins Obergeschoss war frischer Schmutz zu sehen. Sie rief ihren Mann und ihren Sohn hinzu und sie gingen gemeinsam nach oben. In einem Wohnraum traf die Familie auf einen Unbekannten, der das Fenster öffnete und aus dem ersten Obergeschoss in den Garten sprang. Die Bewohner des Hauses konnten den mutmaßlichen Einbrecher, der bereits mehrere Schränke im Raum geöffnet und durchsucht hatte, in Richtung der Rheidter Straße weglaufen sehen.

Die alarmierte Polizei fahndete nach dem circa 170 bis 175cm großen und 20 bis 35 Jahre alten Unbekannten, der mit einer blauen Steppjacke bekleidet war. Zivile Einsatzkräfte griffen im Nahbereich einen Verdächtigen auf, der sich nach ersten Ermittlungen aber als Unbeteiligter herausstellte. Die weitere Fahndung blieb ohne Ergebnis. Ob und was aus dem Haus gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt.

Hinweise zu dem flüchtigen Mann nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02241 541-3221 entgegen.

Die Polizei rät: Lassen Sie offene Fenster und Türen nie unbeaufsichtigt! (Bi)

22.01.2021 10:52 | Quelle: www.presseportal.de

Geschwindigkeitskontrollen 04. KW. 2021 (25.01. - 31.01.2021)

Siegburg (ots) - 1. L 333, Hennef, zw. Europaallee u. Greuelsiefen

2. L 333, Hennef, Frankfurter Straße

3. B 507, Lohmar, zw. Donrath und Geber

4. L 288, Lohmar, "Sülztalstraße"

5. Lohmar-Neuhonrath, Krebsaueler Straße

6. L 312, Much, zw. Werschberg / Weeg

7. B 478, zw. Ingersau u. Büchel

8. Siegburg, Wilhelm-Ostwald-Straße

9. B 8, Troisdorf-Spich, Hauptstraße

10. L 332, Troisdorf, Willy-Brandt-Ring

11. L 312, Windeck, Ehrenhausen

22.01.2021 10:00 | Quelle: www.presseportal.de

210121 - 0041: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten in Gummersbach-Rospe

Gummersbach (ots) - Am 21.01.2021 gegen 17:50 Uhr befuhr ein 22-jähriger Marienheider mit seinem Wagen die Westtangente in Höhe Gummersbach-Rospe in Richtung Wiehl. Er kam dort aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Auto einer 62-jährigen Wiehlerin zusammen. Durch den Zusammenprall gerieten beide Fahrzeuge ins schleudern. Dabei prallte der Wagen des 22-jährigen noch in eine Leitplanke. Zudem konnten 2 nachfolgende Wagen, beide von jeweils 35 Jahre alten Gummersbachern gesteuert, nicht mehr ausweichen und fuhren in die verunfallten Fahrzeuge hinein. Alle 4 Fahrer wurden dabei verletzt. Ebenfalls wurden 2 Beifahrer, ein 66-jähriger Mann aus Wiehl und eine 25-jährige Frau aus Gummersbach, verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Bergung der beteiligten Autos und der anschließenden Reinigung der Unfallstelle aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe wurde die Unfallstelle komplett gesperrt. Ein Ermittlungsverfahren, u.a. zur Klärung der Unfallursache, wurde eingeleitet.

21.01.2021 21:52 | Quelle: www.presseportal.de

Fahrer lässt schwer beschädigten Wagen am Straßenrand zurück

Ruppichteroth (ots) - Gestern Abend (20.01.2021) gegen 22.55 Uhr wurde eine Anwohnerin der Landstraße 312 (L312) aus der Ortschaft Ruppichteroth-Retscheroth durch einen lauten Knall aufgeschreckt. Sie ging vor die Tür und sah einen Mann, Mitte 30 Jahre alt, der auf der Beifahrerseite eines wartenden SUV einstieg und über die L312 in Richtung der Ortslage Giesselbach davonfuhr. Erst dann sah die Zeugin einen großen schwarzen VW SUV, der verlassen und stark beschädigt auf der Seite vor einem Baum am Fahrbahnrand der L312 lag. Sie verständigte daraufhin die Polizei.

Während der Unfallaufnahme meldete sich ein weiterer Zeuge, der die Angaben der Melderin ergänzen konnte. Demnach war ein circa 185cm großer, schlanker Mann mit dem schwarzen Pickup von der Landstraße 350 kommend über die L312 in Richtung Retscheroth gefahren. In einer scharfen Rechtskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte frontal gegen einen Baum am Straßenrand und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Der dunkel gekleidete Fahrer verließ den Wagen und stieg in einen weiteren SUV, der von einer nicht näher beschriebenen männlichen Person geführt wurde. Anschließend entfernten sich die Beteiligten von der Unfallstelle.

Der VW, an dem ein Sachschaden von circa 20.000 Euro entstanden war, wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Ermittlungen an der Anschrift des Fahrzeughalters wurden veranlasst. Nachfragen bei umliegenden Krankenhäuser nach einer verletzten Person nach Verkehrsunfall verliefen erfolglos. Hinweise auf eine weitere unfallbeteiligte Person ergaben sich nicht.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Hinweise zum mutmaßlichen Fahrer des Unfallautos nimmt die Polizei unter 02241 541-3421 entgegen. (Bi)

21.01.2021 13:56 | Quelle: www.presseportal.de

Serie von Sachbeschädigungen auf Friedhof aufgeklärt

Siegburg (ots) - Am 13.11.2020 berichteten wir über eine Serie von Sachbeschädigungen auf dem Nordfriedhof in Siegburg. Seit Anfang November waren dort mindestens 43 Grablichter beschädigt worden.

Am Mittwochmittag (20.01.2021) alarmierten zwei aufmerksame Zeugen die Polizei, weil ihnen auf dem Friedhof ein Mann aufgefallen war, der offensichtlich mit einer Pistole umhergeschossen hatte.

Der 44-jährige Mann konnte von den Beamten in der Nähe der Ruhestätte gestellt werden. Vorne im Hosenbund steckte eine Waffe, die sich als Druckluftwaffe herausstellte. Passende Munition und eine CO2-Patrone hatte der Wohnungslose, gegen den ein absolutes Waffenverbot besteht, ebenfalls dabei. Er räumte auf Vorhalt auch umgehend ein, soeben auf ein Grablicht geschossen zu haben. Der leicht alkoholisierte 44-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegenüber den ermittelnden Kriminalbeamten räumte er in seiner Vernehmung die Taten im Spätherbst 2020 ein.

Der gebürtige Bonner leidet augenscheinlich an einer psychischen Erkrankung und wurde nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen in ärztliche Obhut überstellt. Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Störung der Totenruhe, der Sachbeschädigungen und des Verstoßes gegen das Waffengesetz dauert an. (Bi)

21.01.2021 12:24 | Quelle: www.presseportal.de

Kinderspielzeug gestohlen

Windeck (ots) - Zwischen Dienstagnachmittag (19.01.2021) und Mittwochmorgen (20.01.2021) haben Diebe das Gerätehäuschen der Grundschule Windeck-Dattenfeld am Dreifelder Kirchweg aufgebrochen und drei Kinderfahrzeuge (einen Tretroller und zwei Waveboards) entwendet. Offensichtlich wurde die Holztür des Schuppens von den Tätern eingetreten.

Wer hat in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 08.00 Uhr etwas Verdächtiges an der Grundschule beobachtet? Hinweise an die Polizei unter 02241 541-3421. (Bi)

21.01.2021 12:23 | Quelle: www.presseportal.de

Alleinunfall mit glimpflichen Ausgang

Lohmar (ots) - Ein 78-jähriger Kölner befuhr am Mittwoch (20.01.21) gegen 12.15 Uhr die Landstraße 84 (L84) von Lohmar-Heppenberg in Richtung Heiligenhaus. Unmittelbar vor der Unfallstelle, in Höhe der Ortslage Scheid wurde ihm nach eigenen Angaben schwarz vor Augen. Sein Mercedes fuhr daraufhin unkontrolliert auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Baum am linken Fahrbahnrand. Der Pkw wurde auf der ansteigenden Schutzplanke weitergeleitet und prallte nach einigen Metern gegen einen zweiten Baum. Von dort wurde die Limousine rückwärts auf das angrenzende Feld geschleudert und kam zum Stehen.

Der Senior klagte nach dem Unfall über Schmerzen und musste behandelt werden. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Ausgelaufene Flüssigkeiten wurden durch die Feuerwehr durch Abtragen der Erdschicht aufgenommen. Der Schaden am Fahrzeug wird auf circa 8.000 Euro geschätzt. (Bi)

21.01.2021 12:22 | Quelle: www.presseportal.de

Kennzeichendiebe unterwegs

Gummersbach (ots) - Vom 18. auf den 19. Januar haben Diebe in Gummersbach von zwei Autos die Kennzeichen geklaut. In Gummersbach-Vollmerhausen war ein Ford Transit betroffen. Der Wagen war auf dem Parkplatz eines Autohändlers an der Vollmerhauser Straße abgestellt. Hier stahlen die Täter zwischen 16.00 und 09.30 Uhr die Kennzeichen GM-AS 5567. In der Straße Falkenhöhe in Gummersbach-Bernberg machten sich Unbekannte zwischen 22.00 und 09.00 Uhr an einem Mercedes CLK zu schaffen und entwendeten die Kennzeichen GM-RA 123. Bei Hinweisen zu den Diebstählen verständigen Sie bitte das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 oder den Polizeinotruf 110.

20.01.2021 13:35 | Quelle: www.presseportal.de

Kerzenleuchter aus Kapelle entwendet

Hennef (ots) - Unbekannte Täter haben in der Zeit von Sonntag (10.01.2021) bis letzten Dienstag (18.01.2021) die Tür der Oberdorfkapelle an der Bergstraße in Hennef aufgebrochen und zwei bronzene Kerzenständer aus dem Kirchengebäude gestohlen. Der Wert der Kerzenständer wird mit rund 100 Euro angegeben.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Hennef unter der Telefonnummer 02241 541-3521 entgegen. (Bi)

20.01.2021 10:52 | Quelle: www.presseportal.de

Polizisten hüten vergessenes Lämmchen - und werden Pateneltern

Sankt Augustin (ots) - Die Polizeiwache Sankt Augustin hatte gestern Abend (18.01.2021) einen ganz besonderen Gast: Konrad! Das frisch geborene Lämmchen wurde mutterlos in Menden aufgefunden und der Polizeiwache übergeben. Nach kurzer Suche war klar: Seine Schafherde war auf eine neue Weide getrieben worden. Dabei muss der kleine Kerl unbemerkt zurück geblieben sein. Schnell holte der Schäfer das Lämmchen von der Wache ab und brachte es zu seiner bereits suchenden Mama. Die beiden Kollegen, die sich um Konrad gekümmert haben, sind jetzt übrigens Pateneltern und durften den Namen auswählen... (fh)

19.01.2021 14:20 | Quelle: www.presseportal.de

Lenkräder ausgebaut

Hennef (ots) - Zwei Lenkräder und ein Navigationssystem erbeuteten Autoknacker in der Nacht von Samstag (16.01.2021) auf Sonntag (17.01.2021). Die beiden angegangenen BMW-Fahrzeuge waren "Am Mühlengraben" in Hennef geparkt. Die Täter schlugen das Dreiecksfenster eines SUV ein, öffneten die Tür und bauten das Lenkrad aus. Wie sie die 4er Limousine, die nur wenige Meter weiter stand, geöffnet haben, ist unbekannt. Die Fahrertür stand bei Entdeckung des Einbruchs offen und das Lenkrad und das fest verbaute Navigationssystem fehlten. Die Beute hat einen Gesamtwert von mehr als 4.000 Euro.

Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise an die Telefonnummer 02241 541-3521. (Bi)

18.01.2021 11:54 | Quelle: www.presseportal.de

Friedhofshecke niedergebrannt

Sankt Augustin (ots) - In der Samstagnacht (16.01.2021) gegen 01.00 Uhr rückte der Löschzug Menden zum Mendener Friedhof an der Meindorfer Straße in Sankt Augustin aus. Eine Reihe Thujas auf der Rückseite des Friedhofs stand in Flammen. Die hochgewachsenen Bäume konnten von der Feuerwehr gelöscht werden. Warum die Lebensbäume gebrannt hatten, ist bislang unbekannt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen, da die Thujas vermutlich fahrlässig oder vorsätzlich in Brand gesetzt wurden. In der Nacht fahndete die Polizei ohne Erfolg nach einem möglichen Verursacher.

Hinweise zur Entstehung des Feuers nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3321 entgegen. (Bi)

18.01.2021 11:53 | Quelle: www.presseportal.de

Polizei sucht Zeugen nach Brandstiftung

Radevomwald (ots) - Zum Glück nur geringer Schaden ist am Freitagabend (15. Januar) an einem Auto entstanden, dass offenbar absichtlich in Brand gesetzt wurde. Gegen 22.25 Uhr hatte ein Anwohner der Elberfelder Straße eine Rauchentwicklung am Auto seines Nachbarn entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Diese konnte den Brand noch so frühzeitig löschen, dass kein hoher Schaden entstanden ist. Nach einer ersten Bewertung der Spurenlage dürfte der Reifen absichtlich angezündet worden sein. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

17.01.2021 13:43 | Quelle: www.presseportal.de

Nach Räderklau - Geschädigter setzt Belohnung aus

Nümbrecht (ots) - Wie bereits berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65843/4813278), haben Unbekannte zwischen dem 13. und dem 14. Januar an der Homburger Papiermühle von einem Bagger vier Räder abmontiert und gestohlen. Der Eigentümer setzt für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 1000 EUR aus. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen.

17.01.2021 13:14 | Quelle: www.presseportal.de

Polizei stellt diverse Verstöße gegen die Coronaregeln fest

Oberbergischer Kreis (ots) - Bei Kontrollen hinsichtlich der verschärften Coronaregelungen im Oberbergischen Kreis hat die Polizei am Wochenende (15. - 17. Januar (Stand 07.00 Uhr)) diverse Verstöße festgestellt.

Allein 27 Anzeigen wurden wegen Missachtung der Ausgangssperre erstattet. In vielen Fällen verstießen die Betroffenen dabei zusätzlich gegen das auf zwei Haushalte beschränkte Kontaktverbot. Nach Zeugenhinweisen löste die Polizei in Reichshof und Lindlar zwei private Treffen auf. In Reichshof hatten sich am Samstagnachmittag fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten in einer Scheune getroffen. In Lindlar-Hohkeppel beendete die Polizei am Freitagabend aus dem gleichen Grund eine Feier; hier hatten sich sechs Personen versammelt.

Auch an die 15-Kilometer-Regel der Corona-Regionalverordnung hielten sich nicht alle; während im Rahmen von Verkehrskontrollen hier lediglich drei Verstöße auftraten, waren es in Reichshof etwa zwei Dutzend Auswärtige, die von der Autobahn abfuhren und von Ordnungsamt und Polizei an den gesperrten Zufahrten zum Skigebiet Blockhaus angehalten und zurückgeschickt wurden. Zumeist gaben die Betroffenen an, von den Regelungen nichts gewusst zu haben.

17.01.2021 13:04 | Quelle: www.presseportal.de

Nach Ruhestörung und Widerstand in Gewahrsam genommen

Eitorf (ots) - Ein 55 jähriger Eitorfer störte die Nachbarschaft durch überlautes Musikhören. Ordnungsamt und Polizei waren im Einsatz, der Störer wurde in Gewahrsam genommen.

Gegen 03.00 Uhr am Sonntagmorgen meldeten Anwohner der Brückenstraße eine Ruhestörung durch überlaute Musik. Der interkommunale Ordnungsdienst übernahm den Einsatz. Da der Störer aggressiv und uneinsichtig auftrat, wurde die Polizei zur Unterstützung angefordert. Der Störer zeigte sich weiterhin aggressiv und uneinsichtig, er war stark alkoholisiert. Die Angaben der Personalien verweigerte er. Zur Feststellung der Personalien sollte er die Polizei begleiten, hiebei leistete er Widerstand indem er versuchte, sich aus den Griffen der Beamten herauszuwinden. Dabei wurde eine Beamtin leicht verletzt. Nach Erstversorgung im Krankenhaus konnte sie ihren Dienst fortsetzen.

Der 55jährige wurde zur Personalienfeststellung dem Polizeigewahrsam in Sankt Augustin zugeführt. Dort verblieb er auch bis zur richterlichen Entscheidung zur Verhinderung weiterer Ruhestörungen.

Durch den Ordnungdienst erfolgt die Anzeige wegen ruhestörendem Lärm, durch die Polizei wird ein Verfahren wegen Widerstand eingeleitet. (Th.)

17.01.2021 09:28 | Quelle: www.presseportal.de

Täter bei Einbruch überrascht

Sankt Augustin (ots) - Am Samstagabend brachen zwei männliche Täter in ein Gartenhaus in der Brüsseler Straße ein, die Hausbewohner bemerkten dies und konnten einen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Die geschädigten Hausbewohner hatten sich nach ersten Ermittlungen den beiden Tätern entgegengestellt, als diese vom Grundstück flüchten wollten. Einen 25jährigen Sankt Augustiner konnten sie nach einem Gerangel festhalten, der zweite Täter setzte eine Holzlatte gegen die Geschädigten ein, um sich den Weg frei zu machen. Er konnte flüchten, Täterhinweise liegen aufgrund von Zeugenaussagen vor. Ein 22jähriger und ein 55jähriger Hausbewohner wurden bei der Festnahme des 25jährigen leicht verletzt. Sie wurden vor Ort durch Rettungskräfte erstversorgt und zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Das bereitgelegte Diebesgut (Tabakwaren) mussten die Täter vor Ort zurücklassen.

Der 25jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam in Siegburg zugeführt, er ist im Bereich von Eigentumsdelikten polizeilich kein Unbekannter. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,36 Promille, so dass noch einen Blutprobenentnahme zur Beweissicherung erfolgte. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei, diese dauern zurzeit noch an. Durch den Einbruch entstand am Gartenhaus Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der flüchtige Mittäter konnte bisher nicht aufgegriffen werden.(Th.)

17.01.2021 08:51 | Quelle: www.presseportal.de

Festnahme bei Verkehrskontrolle

Troisdorf (ots) - Am Samstagabend führten Beamte der Polizeiwache Troisdorf eine allgemeine Verkehrskontrolle in Spich auf der Hauptstraße durch. Dabei überprüften sie einen auffälligen Kleinwagen Ford Ka. Bereits beim Öffnen der Türe bemerkten die Beamten den typischen Geruch von Drogen. Die 28jährige Fahrzeugführerin und ihr 34jähriger Begleiter wurden überprüft. Beide in Deutschland geborene Personen haben keinen festen Wohnsitz, der PKW gehört der Mutter der 28jährigen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden umfangreiches Diebesgut (gestohlene Kennzeichen), Drogen verschiedener Art und Aufbruchswerkzeug aufgefunden. Beide Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam überstellt. Bei der Fahrzeugführerin ergab sich der Verdacht auf Fahren unter Drogeneinwirkung, ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Der PKW wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen und Vernehmungen wurden durch die Kriminalpolizei übernommen und dauern an. (Th.)

17.01.2021 08:18 | Quelle: www.presseportal.de

Täter entwendeten Zigarettenautomaten

Niederkassel (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter zwei Zigarettenautomaten im Bereich Lülsdorf. Im Bereich der Uferstraße und der Goethestraße wurden die Automaten mit Gewalt aus ihren Verankerungen gerissen. Spaziergänger fanden am Samstagmorgen die Automaten im Bereich Schneppenpfädchen (Rheinniederungen). Bei ersten Ermittlungen vor Ort wurde auch ein Fahrzeugkennzeichen aufgefunden. Dieses wurde von einem PKW im Raum Köln entwendet. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Auffälligkeiten im genannten Tatortbereich machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Troisdorf unter 02241 541 3221 zu melden. (Th.)

17.01.2021 07:53 | Quelle: www.presseportal.de

Räder von Bagger geklaut

Nümbrecht (ots) - Ungewöhnliche Beute haben Diebe in Homburg-Bröl gemacht: Sie demontierten von einem Bagger alle vier Räder und verschwanden damit.

Der Bagger war in der Zeit von 17 Uhr am Mittwoch (13. Januar) und 14 Uhr des Folgetages auf einem neu zu erschließenden Gelände an der Straße "Homburger Papiermühle" abgestellt. Aufgrund des Gewichtes der Räder dürften die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport benutzt haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990.

15.01.2021 12:39 | Quelle: www.presseportal.de

Kleinkraftrad ausgebrannt

Niederkassel (ots) - Am Donnerstag, 14.01.2021 gegen 14:30 Uhr, wurde die Polizei zu einem ausgebrannten Motorrad auf einem Feld in Niederkassel Mondorf an der Lerchenstraße gerufen. Vor Ort wurde ein Kleinkraftrad der Marke Yamaha vorgefunden. Bei weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug, zwischen dem 09.01.2020 und dem 10.01.2020, an der Geschwister-Scholl-Straße in Niederkassel gestohlen worden war. Offenbar hatten unbekannte Täter das Zweirad benutzt und möglicherweise um Spuren zu vernichten, auf dem Feld angezündet. Laut Zeugenangaben hat das Zweirad am Vormittag des 12.01.2021 noch nicht auf dem Feld gelegen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3221 entgegen.(Ri)

15.01.2021 11:55 | Quelle: www.presseportal.de

Geschwindigkeitskontrollen 03. KW. 2021 (18.01. - 24.01.2021)

Siegburg (ots) - 1. L 317, zw. Eitorf u. Ruppichteroth

2. L 316, zw. Siegburg u. Hennef

3. Hennef, Humperdinckstraße und Wehrstraße

4. Niederkassel, Hauptstraße (Schule)

5. L 332, zw. Mondorf u. Troisdorf-Sieglar

6. L 312, Ruppichteroth, zw. Retscheroth u. Hambuchen

7. L 16, Sankt Augustin-Meindorf, Bahnhofstraße

8. L 16, Sankt Augustin u. Siegburg, Bonner Straße

9. Troisdorf, Heerstraße

10. K 36, Hennef, zw. Allner u. Lauthausen

11. K 8, Sankt Augustin-Hangelar, Konrad-Adenauer-Straße

15.01.2021 10:00 | Quelle: www.presseportal.de

Falsche Microsoft-Mitarbeiter greifen auf Bankkonten zu

Oberbergischer Kreis (ots) - Angeblich wollen sie mit Ihren Anrufen vor kriminellen Zugriffen auf den Computer schützen - in Wirklichkeit machen sie genau dies: Als Microsoft-Mitarbeiter getarnte Betrüger. Gleich in zwei Fällen waren sie in den vergangenen Tagen bei zwei Frauen aus Lindlar und Nümbrecht erfolgreich.

Im ersten Fall meldete sich am Montagvormittag (11. Januar) ein angeblicher Mitarbeiter bei einer 68-Jährigen aus Lindlar mit der Nachricht, dass sich auf ihrem Computer ein Trojaner befinden würde. In den Tagen zuvor hatte die Frau bereits E-Mails bekommen, in denen von ungewöhnlichen Zugriffen auf ihr Amazon-Konto die Rede war, weshalb sie dem Unbekannten Mann am Telefon Vertrauen schenkte. Sie gewährte dem Mann über eine Fremdsoftware Zugriff auf ihren Rechner, der dann über einen Zeitraum von etwa zwei Stunden angeblich den Rechner säuberte. Tatsächlich verschaffte er sich Zugang zum ihrem Amazon-, Paypal- und ihrem Onlinebanking-Konto, wo er unter anderem Überweisungen in Auftrag gab. Ungewöhnlich war in diesem Fall, dass der Täter sich mit der Geschädigten in deutscher Sprache unterhielt - üblicherweise wurde bisher bei dieser Masche von den Tätern ausschließlich Englisch gesprochen.

Ähnlich erging es am Dienstag einer 69-Jährigen aus Nümbrecht. Auch hier hatte sich ein Unbekannter unter dem Deckmantel eines Microsoft-Mitarbeiters das Vertrauen der Geschädigten erschlichen, die ihm auch die Zugangsdaten zu ihrem Onlinebanking-Konto nannte. Damit ausgestattet veranlasste der Unbekannte zwei Überweisungen, die aber zum Glück einer Mitarbeiterin der Bank als verdächtig vorkamen. Die Bankangestellte nahm daraufhin mit der Nümbrechterin Kontakt auf und konnte die Ausführung der Überweisungen noch stoppen.

Die Polizei rät in derartigen Fällen das Telefonat sofort zu beenden. Es gibt keine Microsoft-Mitarbeiter, die sich bei Endkunden melden, um deren Systeme auf Vordermann zu bringen; in diesen Fällen können Sie sicher von einer Betrugsabsicht ihres meist englischsprachigen Gesprächspartners ausgehen.

14.01.2021 12:03 | Quelle: www.presseportal.de

Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Hennef (ots) - Am Mittwoch (13.01.2021) gegen 10.30 Uhr meldeten Unfallzeugen der Polizei einen Verkehrsunfall auf der Heilig-Kreuz-Straße (Landstraße 268/L268) zwischen Hennef-Süchterscheid und Uckerath. Laut Meldungen sollte sich eine Frau mit ihrem Auto überschlagen haben, aber unverletzt geblieben sein. Vorsorglich rückte der Rettungsdienst ebenfalls zur Unfallstelle aus.

Beim Eintreffen der Polizei wurde die 42-jährige Fahrerin bereits vom Rettungsdienst behandelt. Ihr Wagen lag in einem Hang rechts neben der Fahrbahn auf dem Dach. Der rote Fiat Kleinwagen war mehrere Meter die Böschung hinuntergerutscht und durch einen Baum zum Stillstand gebracht worden. Nach Angaben der Unfallzeugen sei die Frau selbstständig und augenscheinlich unverletzt aus dem Fahrzeug ausgestiegen.

Nach bisherigen Ermittlungen war die Henneferin von Süchterscheid in Richtung Uckerath gefahren. In einer leichten Rechtskurve verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Fiat und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zu den Gründen aufgenommen, warum die 42-Jährige die Kontrolle über den Wagen verloren hatte.

Die Fahrerin kam vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus. Ihr völlig demolierter Fiat wurde durch einen Abschleppdienst aus dem Hang geborgen und abtransportiert. Dazu musste die L268 in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Der Verkehr konnte erst ab 12.00 Uhr wieder ungehindert weiterlaufen. (Bi)

14.01.2021 11:08 | Quelle: www.presseportal.de

Mehrere Wohnwagen auf Campingplatz aufgebrochen

Hennef (ots) - In der Zeit zwischen Montagnachmittag (11.01.2021) und Dienstagabend (12.01.2020), wurden mehrere Wohnwagen auf dem Campinglatz in Hennef Lauthausen, Zum Siegblick, aufgebrochen. Unbekannte Täter machten sich an insgesamt 12 Vorzelten und Wohnwagen während der Abwesenheit der Besitzer zu schaffen und drangen gewaltsam ein. Da noch nicht alle Betroffenen erreicht werden konnten, ist der Gesamtumfang des Diebesgutes sowie der Sachschaden noch unklar. Bisher ist bekannt, dass einige Sammlermünzen, Goldschmuck und kleinere Geldbeträge fehlen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, das im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnte, wird gebeten sich unter Tel.: 02241 541-3521 bei der Polizei Hennef zu melden.(Ri)

14.01.2021 11:08 | Quelle: www.presseportal.de

Gartenhäuschen abgebrannt

Lohmar (ots) - Am Dienstag (12.01.2021) wurde die Polizei zu einem Brand in Lohmar gerufen.

Gegen 04:40 Uhr in der Früh informierte ein Nachbar Feuerwehr und Polizei über den Brand eines etwa 3 x 3 Meter großen Gartenhauses in Lohmar Geber. Dabei entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 2800 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an, bislang liegen den Ermittlern keine Hinweise vor, die auf eine Straftat hindeuten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3121 entgegen. (Mi)

13.01.2021 11:44 | Quelle: www.presseportal.de

Hohen Schaden angerichtet

Waldbröl (ots) - Unbekannte haben in Waldbröl-Romberg eine Scheune in der Romberger Straße aufgehebelt. Der Einbruch muss sich im Tatzeitraum zwischen Montag 17:45 Uhr und Dienstag (12. Januar) 9:30 Uhr ereignet haben. Ob etwas gestohlen wurde steht derzeit noch nicht fest.

Im gleichen Tatzeitraum haben Unbekannte auf einem angrenzenden Parkplatz einen weißen Porsche Cayenne beschädigt. Der Wagen wurde mit schwarzer Farbe besprüht und zerkratzt. Dabei entstand ein Schaden von geschätzt 20.000 Euro.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990.

13.01.2021 11:15 | Quelle: www.presseportal.de

Fußgängerin bei Dunkelheit von Auto erfasst

Gummersbach (ots) - Eine dunkel gekleidete 71-jährige Gummersbacherin ist am Dienstagmorgen (12. Januar) beim Überqueren der Karlstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Gegen 8:10 Uhr fuhr ein 69-jähriger Gummersbacher mit seinem grauen Golf von der Hindenburgstraße kommend auf der Karlstraße in Fahrtrichtung La-Roche-Sur-Yon-Straße. Nach eigenen Angaben sah er, bei noch vorherrschender Dunkelheit, eine dunkel gekleidete Person am Straßenrand sehen. Dabei handelte es sich um die 71-jährige Gummersbacherin. Als diese auf die Fahrbahn trat, um die Karlstraße zu überqueren, kam es zum Zusammenstoß mit dem Golf.

Die 71-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

13.01.2021 11:13 | Quelle: www.presseportal.de
ANZEIGEN
Hawle Treppenlifte
Altwicker Maler
Eymold GmbH
Eymold GmbH
Honscheid Glas Fenstertechnik
Zimmerei Rosauer
Bröltaler Autoservice
Lebensgemeinschaft Eichhof Bioladen und Café