• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Gemeinderat zieht in die Bröltalhalle um

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Der Ruppichterother Gemeinderat wird am Donnerstag (14. Mai) erstmals in der Bröltalhalle tagen. Grund dafür sind die aktuellen Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Archivfoto: Der Gemeinderat tagt im Ratsaal [Nicolas Ottersbach]

Wenn der Gemeinderat tagt, wird auf engstem Raum debattiert. 30 Ratsmitglieder müssen dann im kleinen Saal des Rathauses Platz nehmen, hinzu kommen noch Besucher der öffentlichen Veranstaltung. In den vergangenen Wochen fielen alle Sitzungen, auch die der Ausschüsse, aus. Die politische Arbeit lag weitestgehend brach, Bürgermeister Mario Loskill sprach sich stattdessen mit den Fraktionsvorsitzenden ab und fasste Dringlichkeitsentscheidungen.

"Aber wir müssen jetzt im Mai tagen, denn wir können einige Themen nicht weiter aufschieben", sagt Loskill. Die Gemeinde müsse handlungsfähig bleiben. Und er sieht es als wichtiges demokratisches Element, dass auch die Öffentlichkeit wieder an Sitzungen teilnehmen kann. "Wir dürfen nicht im Geheimen tagen."

Letzte Ratssitzung im Februar

Deshalb wird die erste Ratssitzung während der Corona-Krise - die letzte gab es im Februar - in der Bröltalhalle sein. "Das ist der einzige Raum, der groß genug ist. In der Mensa der Sekundarschule hätten wir die Abstände schon nicht mehr einhalten können", erklärt Loskill. Tische und Stühle sollen weit genug auseinander gestellt werden. Damit die Ratsmitglieder einander verstehen, wird eine Mikrofonanalge aufgebaut.

Keine Anmeldung für Besucher

Auch für die Bevölkerung werde Platz sein. Eine vorherige Anmeldung für Besucher, wie es in manch anderen Kommunen üblich ist, wird in Ruppichteroth nicht notwendig sein. Laut Loskill hatten in der Vergangenheit so wenige Bürger an den Sitzungen teilgenommen, dass die bereitgestellten Plätze ausreichten.

Um 18 Uhr tagt der Betriebsauschuss, um 19 Uhr der Rat. Eigentlich standen vier Ausschusssitzungen an, diese Tagesordnungspunkte wurden allerdigns direkt auf den Rat übertragen. Der Sitzungskalender soll für den Juni vorerst wie ursprünglich geplant erhalten werden.

Korrektur: In einer früheren Version des Artikels schrieben wir vom 13. Mai, es ist aber der 14.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Bauzentrum Mies Höfer
LVM Versicherung Stommel
Krischker Haustechnk
Ralfs Rad Service
Honscheid Glas Fenstertechnik

Werbung