• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Karnevalszug Hänscheid 2008

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Wetter und Kamellen zeigten ihre Schokoladenseite

03.02.08 - Bei strahlendem Sonnenschein setzte sich der Hänscheider Karnevalszug unter dem Motto "Alles unger ener Mötz, in Hänscheid weed och froh jebützt" traditionsgemäß am Tulpensonntag um 14:00 Uhr von der Grundschule Schönenberg aus nach Hänscheid in Bewegung. Die eisigen Temperaturen um den Gefrierpunkt konnten die Jecken nicht abschrecken, mehr als 2500 Besucher feierten auf der zwei Kilometer langen Strecke den 21 Fuß- und Wagengruppen entgegen.

Darunter waren drei große Mottowagen. Der Holenfelder Karnevals Verein zog zum 20-jährigen Bestehen mit römischer Imperatorenmanier unter der Ägide "Vor 2000 Jahren zogen Römer hier, seit 20 Jahren ziehen wir" in Hänscheid ein. In eine ganz andere Richtung gingen die Obersaurenbacher mit ihrem "Surmicher Street Day". Heiße Technorhythmen und -Tänzer sorgten im "Wir sind so geil, holt uns hier raus!"-Käfig für prickelnde Homo-Erotik. Wie die vorhergehenden Jahre waren auch die Alten Herren vom Bröltaler SC dabei, die diesmal das Motto "die BSC-AH macht sich die Fußballwelt, wie sie ihr gefällt" wählten.

Eine große Vielfalt boten die 17 Fußgruppen. Nahezu alle lokalen Vereine, von der Damenmannschaft des BSC als Gartenzwerge, über die Tanzgruppe Blue Girls, den DLRG Ruppichteroth als fröhliche Schwimmer und der verhexten Hausfrauenriege des VfL Schönenberg, waren vertreten. Einen ganz aktuellen Bezug hatte dabei der Bürgerverein Schönenberg, dessen als Köbesse verkleideten Läufer das jüngst verhängte Rauchverbot in Kneipen auf die Schippe nahmen.

Den Abschluss machte traditionell der Prinzenwagen der Tanzgruppe Rot-Weiß Hänscheid, auf dem diese Session sichtlich erfreut das Kinderprinzenpaar Lukas I. & Denise I. thronten.

Am Rande der Festivität gab es glücklicherweise keine Zwischenfälle zu vermelden, alles verlief planmäßig und ohne Verletzte. Lediglich die rund fünf Tonnen geschmissenen Kamellen und der konsumierte Alkohol könnten noch Kopf- und Bauchschmerzen bereiten.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

EURO-CAR-Rhein-Sieg GmbH
WMS Kfz Service
Gräf IT Service
Immobilien Sven Möller
Kfz Gutachter Rühlmann

Werbung