• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Kleinkunstbühne im Bröltal

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

"Irgendwann hatte ich die Schnauze voll von Mario Barth & Co!"

Durch das sonst so verschlafene Schönenberg geht ein kunstvoller Ruck: Am 18. April lüftet sich der Vorhang der "Meisterschmiede", einer modernen Kleinkunstbühne, im ehemaligen "Berghof".

Markus Kaube ist der Initiator dieses Schauspiels, ein aus Seelscheid zugezogener kölscher Jung.

"Alles fing vor 16 Jahren mit einer mobilen Disco an", erzählt er bei einem Glas Bier auf dem Tisch und mit einem von Farbflecken überzogenen Pullover bekleidet, "mein Traum war es schon immer, so einen Laden zu betreiben." Viel Herzblut und Geld haben er und seine Frau Silke in die aufwändige Renovierung gesteckt, wochenlang wurde gestrichen, gehämmert und geputzt.

Vor 2 Jahren betrat er das erste Mal den "Berghof", während einer 80er-Party des Inhabers Heiner Thölen. Sofort verliebte er sich in das alte Gemäuer, dessen Geschichte schon im frühen 19. Jahrhundert begann und über die Jahre immer wieder erweitert wurde.

"Als ich meinen Abschluss als Groß- und Außenhandelskaufmann in der Tasche hatte, ging ich erstmal zum Bund", sagt er, "nach 12 jahren war ich fertig, schaltete den Fernseher ein, und sah nur noch Mario Barth. Zunächst war der witzig, aber irgendwann hatte ich die Schnauze voll von Mario Barth & Co". Das gab ihm den Anstoß eine Kleinkunstbühne zu gründen, vor allem, um den deutschen Comedy-Nachwuchs zu fördern.

"Die Meisterschmiede wird aber nicht nur Bühne, sondern vielmehr Kulturtreffpunkt sein", lässt er verlauten. Das Veranstaltungsrepertoire kennt nahezu keine Grenzen. Es umfasst vom Puppentheater für die Kleinen bis hin zur Tanzveranstaltungen für Senioren alles, was das Herz begehrt. Natürlich wird es auch weiterhin die gute alte Kneipe geben, ob in gemütlichem Ambiente an der Theke, auf der Kegelbahn im Keller oder im Biergarten mit Blick auf das Bröltal.

Den Auftakt macht am 18.04. der preisgekrönte Kabarettist "kw. Timm" aus Berlin mit seinem Programm "Kleine Macken".

Bleibt nur noch zu sagen: Vorhang auf und Bühne frei!

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
IWK Waldbröl
Wellness Haut und Sinne
Bröltal Apotheke
Kfz Gutachter Rühlmann
Lebensgemeinschaft Eichhof Bioladen und Café

Werbung