• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Sanierung B478 Teil 2: Sperrung zwischen Ingersau & Bröleck

Von Daniel Prior | |   Magazin

Ab Anfang dieser Woche startet Teil zwei der Sanierung der B478. Der erste Abschnitt, zwischen Ingersau und Hennef-Bröl, wurde in den letzten Tagen fertig gestellt und wird nun für den beidseitigen Verkehr freigegeben. Dafür wird die Bundesstraße ab Ortsausfahrt Ingersau bis Büchel dauerhaft halbseitig gesperrt. Autofahrer aus Hennef können weiterhin über Winterscheid (K17, L86) nach Ruppichteroth/Waldbröl gelangen. Der aus Neunkirchen kommende Verkehr wird über die L352 Richtung Much und anschließend über die K50 durch die Orte Hasenbach und Hermerath nach Büchel geleitet. Aufgrund der engen Strasse zwischen Hermerath und Büchel ist dieses Stück für die Dauer der Deckensanierung nur noch in eine Richtung befahrbar.

Für die Strecke zwischen Büchel und Bröleck steht ebenfalls nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Dieser wird Wochentags zwischen 9 und 15 Uhr, mit Hilfe einer Verkehrsampel, für beide Fahrtrichtungen befahrbar sein. An den übrigen Zeiten, sowie an den kompletten Wochenenden, wird die Ampel abgestellt und es wird die Strecke zwischen Bröleck bis Büchel zweispurig geführt. Mitte Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Zur Buslinie 530: Da die Bröltalstraße für Fahrzeuge aus Richtung Hennef kommend gesperrt ist, wird die Buslinie 530 ebenfalls umgeleitet. Sie fährt wie gehabt bis Ingersau, mach dann jedoch den Umweg über Eischeid, Hermerath und Büchel, ehe sie wieder in die B478 mündet.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Augenärzte Waldbröl
WMS Kfz Service
Hauck Lift Systeme
Eymold GmbH
Tierheilpraktikerin Nadine Zinsser

Werbung