• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Sparkasse spart auch in Schönenberg

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Die Kreisparkasse Köln strukturiert ab 2013 ihr Filialnetz neu: Von 43 Geschäftsstellen werden die Angestellten abgezogen und auf größere Filialen verteilt. So bleibt entweder ein Geldautomat zurück oder der Standort wird geschlossen. Abhilfe soll eine Sparkassen-Lkw schaffen, der als mobile Filiale in den Orten hält. Dazu zählt auch Schönenberg.

"Wir reagieren damit auf die Bedürfnisse der Kunden", sagt Kreisparkassen-Sprecher Christian Hellmann. In den vergangenen Jahren suchten die Menschen immer weniger die Geschäftsstellen auf und nutzten im Gegenzug stärker Onlinebanking und die Beratung im Internet.

Zweimal pro Woche für jeweils eine Stunde soll die mobile Filiale an den geschlossen Standorten halten. "Das Leistungspaket ist ähnlich dem einer Kleinstegeschäftsstelle", so Hellmann. Neben Kontoeröffnungen, Einzahlungen auf das Sparbuch oder kleiner Beratungen kann auch Geld abgehoben werden. Schließfächer werde es in dem 3,5-Tonner nicht geben. Der Lkw ist so aufgebaut, dass er auch für Menschen mit Behinderung gut nutzbar ist. Foto: So sieht die mobile Filiale aus (KSK)

Kritik gibt es jetzt schon von der Grünen-Fraktion im Ruppichterother Gemeinderat: Sie forderten Bürgermeister Mario Loskill in einem Antrag auf, sich für einen festen Kassenautomaten in Schönenberg einzusetzen.

Die Mitarbeiter aus Schönenberg stehen künftig am Schalter in Ruppichteroth, Entlassungen soll es nicht geben. "Durch die Personalverstärkung können wir in den größeren Filialen mehr Dienstleistungen anbieten", sagt Christian Hellmann. Der Lkw fährt auch in Orte, in denen die Sparkasse vorher nicht präsent war, wie Marienfeld, Birlinghoven und Heisterbacherrott. Bei Bedarf werden auch neue Haltestellen in den Fahrplan aufgenommen.

Ganz neu ist die Idee der "mobilen Filiale" nicht: Schon vor rund 30 Jahren hatte die Kreissparkasse einen solchen Lkw, der in Orte fuhr, an denen noch keine Geschäftsstelle stand. So testete die Bank damals, wo es sinnvoll ist, eine eigenen Fililale zu eröffnen. "Was wir jetzt machen, ist sozusagen die genaue Umkehr", so Hellmann.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

LVM Versicherung Stommel
Wirtshaus an St. Severin
Gartenpflege Rödder
Sägewerk Bickenbach
Aktiv Plus Pflegedienst

Werbung