• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Probleme bei der Kitaplatz-Vergabe mit Little Bird

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Der Rhein-Sieg-Kreis beklagt andauernde Probleme mit dem Onlineportal "Little Bird" für die Kita-Anmeldung. Eigentlich erhoffte sich das Kreisjugendamt, das auch für Ruppichteroth zuständig ist, einen schnelleren und genauen Überblick über die Kita-Plätze. Foto: Vorführung in einem Ruppichterother Kindergarten [Nicolas Ottersbach]

Als Little Bird 2016 eingeführt wurde, versprach sich das Kreisjugendamt eine schnellere Zuteilung von Kita-Plätzen für suchende Eltern und eine bessere Planung für die Mitarbeiter der Verwaltung. Jetzt, ein Jahr später, will der Kreis das System wieder abschaffen und nach Alternativen suchen - falls die Probleme nicht behoben werden. Den Weg für diesen Schritt machte nun der Jugendhilfeausschuss frei.

Mit Little Bird können Eltern ihre Kinder für Kita-Plätze in den vom Kreisjugendamt betreuten Gemeinden Ruppichteroth, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Eitorf, Windeck, Alfter, Swisttal und Wachtberg anmelden. Rund 36.000 Euro hat das System den Rhein-Sieg-Kreis gekostet. Hinzu kommen jährliche Betriebskosten in Höhe von etwa 31.000 Euro.

Doch gerade die statistische Auswertung der Anfragen, die einen schnellen Überblick liefern soll, bereitet Probleme. "Eine Reihe von Trägern und Einrichtungen haben erklärt, dass Little Bird nur zusätzliche Arbeit verursacht, aber keinerlei Nutzen bringt", teilt die Kreisverwaltung mit. Ein Kind, das im System für mehrere Kita-Plätze angemeldet werde, werde nicht bloß als ein Kind gezählt. Zudem zeige Little Bird nicht an, welche Plätze noch offen seien.

Daher habe man den Anbieter wiederholt aufgefordert, nachzubessern. Bislang ohne Erfolg. Zwar sei die Kündigung nicht das Ziel, weil die Verwaltung dann erneut nach einem passenden System suchen müsste. Allerdings könne die Kündigung den Druck auf die Firma erhöhen, sodass die Probleme schneller gelöst würden. Um rechtzeitig aus dem bis Dezember 2018 laufenden Vertrag aussteigen zu können, müsste der Kreis bis Ende des Jahres kündigen.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung