• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Ruppichterother Weiber regierten...

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Tatort: Ein Donnerstagnachmittag in der Gemeinde Ruppichteroth. Nicht etwa ein gewöhnlicher Donnerstagnachmittag, nein, die dollen Weiber hatten das Regiment übernommen, um ?Wieverfasteloovend? zu feiern. Straßen und Gassen waren wie leergefegt. Hier und da sah man vereinzelt einen Indianerhäuptling durch den Ort streifen, wohl seine Squaw suchend.

broeltal.de war auf Spurensuche im Terrain und wurde fündig: In Junkersaurenbach stand in einer verwegenen Seitengasse Müller´s großer Reisebus. Leer! Dennoch, man hörte Musik und jecke Töne hinter den Mauern einer Lagerhalle. Versteckte sich dort doch der Ruppichterother Elferrat nebst Blue Girls, Mir zwei, die zwei, hück zwei mie und vielleicht noch einer dabie? Und Gefolge, um dem diesjährigen Ordenssponsor, Ralf Helbing, die Aufwartung zu machen. Weiter ging´s ins Dorp. Hell leuchtete die Reklame von Edeka Jung. Ein Abstecher zeigte, nicht alle konnten feiern.

Narren und Nicht-Narren hungerten und dürsteten. Familie Jung stand mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen bereit, um die Bevölkerung auch an diesem Festtag zu versorgen. Auch auf Brötchen mussten die Döörper am Nachmittag nicht verzichten: Der ?Okka?, Schmitzens Ernst-Willi, hatte reichlich Knuspriges auf Lager.

Weiter ging die Reise, vorbei am katholischen Pfarrheim. Dort trafen sich Seniorinnen und Senioren beim ökumenischen Treff, um auf ihre Art und Weise die Weiberfastnacht zu verbringen. In gemütlicher Runde hielt man Kaffeeklatsch, spielte Skat, Mensch ärgere Dich nicht und MauMau.

Ein tösendes Alaaf erschallte aus dem Wirtshaus An St. Severin. Christian und Katja Eggert hatten die ?Moppen los?. Bis zum letzten Platz besetzt war der Saal mit Nixen, Katzen, Teufeln...eine Moppenstimmung rundum. Dass es allerdings doch nicht ganz ohne das männliche Geschlecht ging, verrieten die Moppen klammheimlich: Frauenbeglücker Werner Schär sorgte für den Stimmungssound, Andreas Mommers ließ à la Elvis die Moppenherzen schmelzen! Natürlich stellten die Moppen selbst (Resi, Susi, Hanne, Ilona, Marlies, Eva, und Tina) und Moderatorin Inge Steimel auch in diesem Jahr ein brillantes und wohl einzigartiges Programm auf die Beine.

Weiter ging die Tour, vorbei an Schildern ?Heute geschlossen?. Da alle Wege irgendwann ?honger Kuchem? enden, so endete auch die Tour von broeltal.de in Halbers Saal in Wongtersch. Das köstliche und wohl einzigartige Winterscheider Dreigestirn, Elfie Mengede, Billa Sterzenbach und Schwester Käthe, als Sitzungspräsidentin nebst Damenkomitee hatte gemeinsam mit dem 1. WFV zur Weibersitzung geladen. Nicht nur die hongerkuchemer Weiber folgten dem Ruf, sondern auch die vorkuchemer Närrinnen. Der Saal kochte, Raketen stiegen, ein dreifach Wongtersch Alaaf! Mit von der Partei waren Patrick Mengede, der MGV, die Altseucher, et Billa, die Siegburger Husaren Schwarz-Weiss, Harry und Achim. Natürlich durften ihre Lieblichkeiten, Prinzessin Amy I. und Prinz John Leon I., im Gefolge die schottische Antwort auf Mir zwei, die zwei - ein original Dudelsackpiper - nicht fehlen. Begleitet wurde der Abend musikalisch von Music Factory (Ralf Hossbach und Axel Friedrich).

Und irgendwann zu später Stund´quietschten erneut die Bremsen eines riesigen Reisebusses. Da waren sie wieder: der Ruppichterother Elferrat, die Showtanzsternchen der Blue Girls nebst Tanzmajoren, und natürlich Mir zwei, die zwei, die dann auch noch mindestens zwei dabei hatten! Mit einem glanzvollen, närrischen Feuerwerk endete hier auch die Weiberfastnacht von broeltal.de.

Unsere große Bildergalerie zu Karneval 2009

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Altwicker Maler
Bauzentrum Mies Höfer
Krischker Haustechnk
XtremeArts Daniel Rosen
Sägewerk Bickenbach

Werbung