• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

116117 für den kassenärztlichen Notrufdienst

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Seit Mitte April ist der kassenärztliche Notrufdienst unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116117 kostenlos erreichbar. Dort wird man automatisch zum nächstgelegenen ärztlichen Bereitschaftsdienst weitergeleitet. Derzeit gibt es deutschlandweit über 1000 verschiedene Rufnummern für den ärztlichen Bereitschaftsdienst, die teilweise täglich wechseln. Sie bleiben als zusätzlicher Service vorerst erhalten.

Um für die Bürger die Erreichbarkeit zu vereinfachen, hatte die Kassneärztliche Bundesvereinigung die Initiative für eine einheitliche Nummer ergriffen. Auf ihren Antrag hin hatte die Europäische Union die 116117 bereits 2009 europaweit für den ärztlichen Bereitschaftsdienst reserviert. Deutschland ist das erste Land, das die Nummer einführt.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst wird von den Kassenärztlichen Vereinigungen gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten organisiert. Er ist für Kassen- und Privatpatienten gedacht, die in dringenden medizinischen Fällen eine ambulante ärztliche Behandlung benötigen und sich nicht in einer lebensbedrohlichen Situation befinden. Neben speziellen Bereitschaftsdienstpraxen, die Patienten aufsuchen können, gibt es stellenweise auch einen Hausbesuchsdienst. Der Bereitschaftsdienst (116 117) ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst (112), der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet, wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Ohnmacht.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung