• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Radler-Stammtisch für Ruppichteroth, Much und Neunkirchen-Seelscheid

ADFC-Ortsgrupppe Bergischer Rhein-Sieg-Kreis gründet sich

Von Nicolas Ottersbach | | Wirtschaft/Politik

Die Gemeinden Ruppichteroth, Much und Neunkirchen-Seelscheid bekommen eine eigene ADFC-Ortsgruppe. Am Freitag, 9. April, ist die Gründungsversammlung, bei der auch über die aktuelle Situation diskutiert wird. Foto: Symbolbild [Nicolas Ottersbach]

"Im Gebiet unserer drei Gemeinden gibt es etwa 40 ADFC-Hauptmitglieder, inklusive der Familienmitgliedschaften sind es sogar über 80 Personen. Es wird also höchste Zeit, dass wir uns untereinander kennenlernen, gemeinsame Aktivitäten planen und eine eigene ADFC-Ortsgruppe gründen", sagt Stephan Noll, der in Ruppichteroth lebt und Mitglied im ADFC Bonn/Rhein-Sieg ist. Bei Vorgesprächen habe sich gezeigt, dass es einige Mitglieder gebe, die sich vor Ort engagieren wollen.

Auf der Gründungsversammlung, die digital über Zoom stattfindet, soll zunächst das Ortsgruppen-Team gewählt werden, wozu beispielsweise ein Sprecher gehört. Vor allem aber steht eine Diskussion auf der Tagesordnung: Wie kann der Radverkehr in den drei Gemeinden verbessert werden? Teilnehmen wird auch Annette Quaedvlieg vom ADFC Bonn/Rhein-Sieg. Beginn ist um 19 Uhr, Einwahl über https://zoom.us/j/97325321150. Wer mitmachen möchte, wird gebeten sich per Mail an sigurd.van-Riesen(at)adfc-bonn.de anzumelden. Schon um 15 Uhr wird der Fahrradklimatest für Neunkirchen-Seelscheid vorgestellt. Dort konnten Bürger über die Radfahr-Situation abstimmen.

Berggemeinden schneiden schlecht ab

Beim vergangenen ADFC-Fahrradklimatest, der im März vorgestellt wurde und nach Schulnoten geht, schnitten die Berggemeinden und auch die Kommunen an der Sieg schlecht ab. „Hier sind oft gar keine Radwege vorhanden. Angesichts der zunehmenden Verbreitung von Pedelecs muss hier dringend etwas für den Radverkehr getan werden", sagt Peter Lorscheid, Verkehrspolitischer Sprecher im Rhein-Sieg-Kreis. Die besten Bewertungen rechtsrheinisch erreichte Lohmar: Die Kommune konnte ihre Note von 3,7 auf 3,5 leicht verbessern. Auch Sankt Augustin, Hennef und Siegburg konnten ihre Bewertung verbessern.

Im Rhein-Sieg-Kreis konnte der Negativtrend der letzten Jahre gestoppt werden. Hier hat sich das Gesamtergebnis im neuen Fahrradklimatest unwesentlich von 4,1 auf 4,0 verbessert. Vor allem die Einführung des Fahrradverleihsystems der RVK in allen sechs Kommunen des linksrheinischen Kreisteils hat die Einschätzungen dort teilweise stark verbessert. "Abgesehen von der erstmaligen Möglichkeit der öffentlichen Fahrradausleihe im linksrheinischen und Teilen des rechtsrheinischen Kreisgebiets ist es angesichts des aktuellen Booms des Radverkehrs enttäuschend, dass die Kommunen mit dem Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur nicht vorankommen. Aber immer, wenn es darum geht, tatsächlich Platz für den Radverkehr zu schaffen, kommen die Kommunen kaum voran", so Lorscheid.

Kommentare

  • Lixy 08.04.2021 um 22:13

    Vielleicht könnt ihr Euch als ambitionierte Radfahrer und Radler gegen schwachsinnige Radwege, wie im Derenbachtal, der für Radfahrer kaum gefahrlos zu erreichen ist und für Autos und Grossfahrzeauge echt eng ist eher für die Fertigstellung des Radweges durchs schöne Bröltal einsetzen, vielleicht ab Bröleck durch den Wald bzw jenseits des Brölbachs bis Hennef-Bröl, schön fest geschottert reicht aus, da die meistens ja inzwischen Trekking und Mountainbikes haben und zwischendurch noch eine Einkehrmöglickeit für ein "Radler".

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Altwicker Maler
Hauck Lift Systeme
XtremeArts Daniel Rosen