• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Auf dem Bobbycar durch die Halle

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Der Kinderkarneval in der Bröltalhalle unterscheidet sich von seinem großen Bruder "Winterfest" gewaltig. keine Büttenreden oder langes Kabarett, sondern Spiele und Akrobatik. Der Höhepunkt sind allerdings die Kamelle zum Schluss: Dann werfen die Turnverein-Mitglieder Süßigkeiten in die Menge, fast wie beim Karnevalszug.

Bildergalerie: Kinderkarneval 2015

Drei Stunden dauerte am Sonntag das Programm, das von der Tanzabteilung des Ruppichterother Turnvereins gestaltet wurde. Im Elferrat saßen deshalb die Bröltalpänz und keine Frackträger. Die Mädchen und Jungen marschierten vorher ein und tanzten, ehe sie auf den Stühlen Platz nahmen.

Weil das Motto in diesem Jahr das Nintendo-Spiel "Mario Kart" war, mussten sich die Kleinen bei den Spielen durch verschiedene Level kämpfen. Auf dem Bobbycar ging es beispielsweise durch einen Hindernisparcours in der Halle. Für Musik sorgte die Band "Mir 2, die 2" um Elferrats-Präsident Albert Brummenbaum. Der zeigte sogar seine alten Gardetanz-Qualitäten: Weil bei den Blue-Girls einige Tanzmajore krankheitsbedingt ausgefallen waren, sprang Brummenbaum bei einer Hebung ein.

Die kleinsten Tänzerinnen der "Lollipops" präsentierten sich mit Tiger-, Löwen- und Zebrakostümen vor den rund 400 Besuchern. Ihre Eltern war am meisten beeindruckt, sie standen mit Handys und Videokameras ganz vorne, um alles zu dokumentieren. Klassischen Gardetanz in glitzernden Kostümen kam von den Minifunken.

Der Zauberer "Chapeau Bas" brachte diesmal nicht nur seine brennenden Fackeln zum jonglieren mit, sondern erstmals im Dunkeln leuchtende Kegel. Dann nahm er auch noch ein Kinder auf die Schulter und rollte so auf seinem Einrad über die Bühne.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung