• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Bonus-Malus-System für Linie 66

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Die Stadtbahnlinie 66 von Siegburg über Bonn nach Bad Honnef wird ab 2011 von der Kreisverwaltung ganz genau unter die Lupe genommen. Der Planungs- und Verkehrsausschuss beschloss, das für die Linie ein Bonus-Malus-System eingeführt wird. Bei schlechten Bewertungen wird dem Betreiber Stadtwerke Bonn (SWB) einer Malus, bei guten Bewertungen ein Bonus angerechnet.

Ziel sei es, die wichtigsten Qualitätskriterien wie Pünktlichkeit, Fahrgastinformationen bei Verspätungen, Sauberkeit und Sicherheit der Linie  zu verbessern. Angestoßen wurde der Beschluss, weil die im bestehenden Kooperationsvertrag zwischen SWB und SSB vereinbarte Pünktlichkeitsquote von 95 Prozent auf der stark frequentierten Linie 66 nicht erreicht wird. Die SWB hatte Messungen am Bonner Hauptbahnhof für die Monate Januar bis August 2010 vorgelegt, bei denen eine durchschnittliche Pünktlichkeitsquote bei 63,3 Prozent lag. Geht man von einer Verspätungstoleranz von bis unter drei Minuten aus, würde trotzdem lediglich eine Pünktlichkeitsquote von 88 Prozent erreicht.

In der im Auftrag des Rhein-Sieg-Kreises erstellten Studie wurde die Pünktlichkeit der Linie 66 auf der gesamten Strecke von Siegburg bis Bad Honnef gemessen. Bezogen auf den Fahrplan liegt die Pünktlichkeit an allen Haltestellen im Durchschnitt bei 46 Prozent. Dr. Michael Frehn, Geschäftsführer der Firma Planersocietät aus Dortmund, stellte in seinem Gutachten fest, dass neben vielen anderen Merkmalen des öffentlichen Personennahverkehrs insbesondere die Pünktlichkeit aus Sicht der Fahrgäste das wichtigste Kriterium ist. Dieses Merkmal hat den größten Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit der Fahrgäste.

Daher sei das besondere Augenmerk auf die Zeiten zu legen, in denen die meisten Fahrgäste mit der Linie 66 unterwegs sind (morgens zwischen 7 und 9 Uhr und nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr). Der Linie 66 befördert an einem normalen Werktag durchschnittlich etwa 50.000 Fahrgäste.

In der vorgelegten Studie wurden in drei Erhebungswellen im Oktober 2009, im Mai 2010 und im September 2010 insgesamt 1863 Fahrgäste hinsichtlich ihrer Zufriedenheit mit der Betriebsqualität der Linie befragt. Insgesamt gab es die Note zwei-minus. Die Stammnutzer beurteilten die Leistungen allerdings deutlich schlechter, was im Wesentlichen an der Unzufriedenheit mit der Pünktlichkeit und an den fehlenden Informationen bei Störungen liegt.

Die nunmehr aktuell ermittelte Betriebsqualität der Stadtbahnlinie 66, zusammengesetzt aus den Ergebnissen der Fahrgastbefragungen und den durch Qualitätstester gemessenen objektiven Qualitätskriterien würde bei Anwendung eines Bonus-Malus-Systems und einer tolerierten Verspätung bis unter 3 Minuten, einen Malus für die SWB in Höhe von 58.860 EUR ergeben.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung