• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Brandstifter begeht Selbstmord

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Wegen 29 Sachbeschädigungen und Brandstiftungen wurde der 'Feuerteufel von Siegburg' vergangenen Mittwoch festgenommen. Die Polizei setzte ihn anschließend wieder auf freien Fuß. Gestern Abend warf sich der 17-jährige Schüler in Sankt Augustin-Buisdorf vor einen Zug.

In Vernehmungen hatte er seinen Taten gestanden. Auf die Spur kamen ihm die Ermittler, als er mehrfach in der Nähe der Tatorte beobachtet wurde. Mit dem Foto einer Überwachungskamera, das am 30. Dezember nach schwerer versuchter Brandstiftung im Kaufland veröffentlicht wurde, brachte man ihn zu einer Aussage.

Seit dem 21. November hielt die Brandserie auf Siegburger Stadtgebiet an, meistens an Wochenenden. Die Feuerwehr musste immer wieder ausrücken, um brennende Mülltonnen und Papiercontainer zu löschen. Allein in der ersten Nacht zündete der 17-Jährige in Wolsdorf 13 Mülltonnen an. Im Kaufland standen am 30. Dezember Kartons in Flammen, der Marktleiter verletze sich bei Löschversuchen leicht. Am gleichen Abend brannte auch noch eine Gartenlaube, das Feuer drohte in beiden Fällen auf Gebäude überzugreifen. In der Zeit hielten sich dort Menschen auf, was die Taten zu Brandstiftungen macht.

Der junge Mann agierte vermutlich zwanghaft. Kurz vor seinem Suizid suchten seine Eltern mit ihm eine psychiatrische Fachklinik auf, zu der die Polizei den Kontakt vermittelt hatte. Er sollte dort in eine ambulante Behandlung gehen.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung