• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Bröltal - Ein Sommermärchen

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

21.06.08 - Es war ein Riesenerfolg für die Jugendabteilung des BSC: Nachdem die Bambini, F2, E3, E1 und D1 ihre Gruppen als Meister gewinnen konnten, siegte die C1 am Samstag im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Bezirksliga. Obwohl das Hinspiel gegen die Spvg. Wesseling Urfeld souverän mit 4:1 bestritten werden konnte, ging die Mannschaft um die Trainer Rolf Hänscheid, Guido Steimel und Ralf Schrewe alles andere als gelassen in das Rückspiel. Dennoch rechnete niemand mit einem solchen Schützenfest: Die C1 fertigte die Gäste aus Wesseling-Urfeld im "Bröltaler Hexenkessel" mit einem klaren 7:0 ab.

Schon in der 1. Minute erzielte Jan Zank die Führung, bei den Spielern, Trainern und Zuschauern fiel schlagartig alle Nervosität ab. Der Gast kam kaum zu nennenswerten Angriffen und so sorgte Lukas Kötting nach Vorarbeit von Nils Steimel für das 2:0 in der 25. Spielminute. Der Frust saß bei Wesseling scheinbar tief, kurz nach dem Anstoß musste ein Gästespieler nach einem Platzverweis durch den guten Unparteiischen Paul Czerwinski das Feld verlassen. Nach knapp einer halben Stunde gelang wiederum Jan Zank mit einem Konter aus der eigenen Hälfte heraus der 3:0 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit setzte der BSC weiter nach. Ein Abschlag Willy Eggerts wurde im Mittelfeld per Kopf verlängert, sodass Jan Hänscheid alleine vor dem Tor die Chance zum 4:0 nutzte. Mit schnellen Bröltaler Bällen in die Spitze hatte Wesseling immer wieder Probleme. So auch nach gut einer Stunde, als Nils Steimel Treffer Nr. 5 erzielte. Mit einem Traumschuss in den Winkel machte Blerim Fazlijaj das halbe Dutzend voll und ein Heber Jan Hänscheids in der 66. Minute bedeutete den 7:0 Endstand. Ein am Ende auch in dieser Höhe verdienter Sieg, wobei der gute Torhüter der Gastmannschaft eine zweistellige Niederlage verhinderte.

So erfolgreich verlief die Saison im Seniorenbetrieb bei weitem nicht, lediglich die Damenmannschaft konnte sich in der Kreisliga A mit einem guten 5. Platz halten. Die 1. Mannschaft musste nach einem kurzen Aufenthalt in der Kreisliga A und vielen Turbulenzen im Team wieder zurück in die Kreisliga B. 2. und 3. Mannschaft schlossen in der Kreisliga C ab, die erste Reserve platzierte sich mit dem 6. Platz in der Tabellenmitte, wobei die 3. Mannschaft in der ersten Saison das Schlusslicht in ihrer Liga bildeten.

Beim Saisonabschluss am in der ehemaligen Gaststätte ?Zur Linde? verabschiedeten sich außerdem die Trainer Thorsten Brauckmann und Manfred ?Manni? Haas. Brauckmann, der es nach dem Zusammenschluss der Fußballabteilungen von Schönenberg und Ruppichteroth vollbrachte, eine Mannschaft zu formen und den Aufstieg zu erreichen, verabschiedete sich nach 4 Jahren harter Arbeit als Trainer. Sein Nachfolger wird Robrt Blasic, der während der Saison 2007/2008 als Spieler zum BSC stieß. Manni Haas, der ein ganzes Jahrzehnt die Bröltaler ?Mädchen? und später Damen betreute, hatte angesichts der vielen Herzlichkeit, die ihm während seiner Trainerzeit entgegengebracht wurde, Mühe und Not die Tränen zurückzuhalten.

Abschließend blickt der Bröltaler SC auf eine durchwachsene Saison 2007/2008 zurück, sowohl mit Erfolgen, als auch mit einigen Rückschlägen. Nun wird es umso interessanter - denn ob die Defizite ausgemerzt, die Umstellungen in der Führungsriege gut aufgenommen und das gezeigte Niveau gehalten und ausgebaut werden kann, wird sich nach der Sommerpause zeigen.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung