www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Erste Mannschaft in der Krise

Bröltaler SC bekommt einen neuen Trainer

Von Nicolas Ottersbach | | Sport

Der Trainer der ersten Mannschaft des Bröltaler SC, Frederik Grabhorn, hat trotz des Punktgewinns im Derby gegen Leuscheid sein Traineramt zur Verfügung gestellt. Der Bezirksligist aus Ruppichteroth steht mit fünf Punkten aus 13 Spielen auf dem letzten Tabellenplatz. Foto: Die Herrenmannschaften des Bröltaler SC stehen auf den letzten Plätzen [Nicolas Ottersbach]

„Auch wenn ich immer noch das Vertrauen des Vereins und auch der Spieler verspürt habe, so wollte ich dem Team mit meinem Rücktritt einen Impuls für einen Neuanfang schenken“, erläutert der scheidende Trainer. Die vergangenen Wochen seien für ihn "sehr kräftezehrend" gewesen. Die Punktausbeute sei alles andere als zufriedenstellend. „Mein Herz hängt am Bröltaler SC! Ich habe diesem Verein so viel zu verdanken. Das Saisonziel Klassenerhalt ist noch möglich.“

Grabhorn übernahm im Sommer 2020

Frederik Grabhorn hatte die erste Mannschaft des Bröltaler SC im Sommer 2020 übernommen. Auf seiner ersten Trainerstation im Seniorenbereich der Männer konnte er direkt Bezirksligaerfahrung sammeln und das Team zweimal in der Klasse halten. Der Gymnasiallehrer wolle zunächst "ein bisschen durchatmen" und die vergangenen Wochen in Ruhe reflektieren und analysieren.

„Freddy ist ein super Trainer und ein wunderbarer Mensch, der voll und ganz in die BSC-Familie passt. Wir bedauern seine Entscheidung sehr, müssen sie aber akzeptieren“, sagt Jürgen Schrewe, der Vorsitzende des Vereins. „Wir können Freddy für seine intensive Arbeit mit dieser Mannschaft nur danken und wünschen ihm für kommende Trainerstationen alles Gute“, so Schrewe weiter.

Andre Schiefen übernimmt vorläufig den Trainerposten

Der Bezirksligist hat sich bis zum Winter auf eine interne Lösung mit Vereins-Urgestein Andre Schiefen geeinigt. „Der Spielerrat und auch die Verantwortlichen unseres Vereins haben sich für Andre ausgesprochen, der sich glücklicherweise in dieser schwierigen Situation zur Verfügung stellt“, sagt Vereinspräsident Jürgen Schrewe. Schiefen war jahrelang Sportlicher Leiter und trainiert zurzeit die A-Jugend der Bröltaler.
Der Klassenerhalt sei weiterhin das Ziel für den Club im Bröltal. Demnach liege der Fokus schon jetzt auf dem kommenden Heimspiel gegen Niederbachem. Schiefen steht weiterhin der aktuelle Co-Trainer Ralf Nahs zur Seite.

Auch bei der zweiten Mannschaft läuft es derzeit nicht rund. Die Reserve steht ebenfalls auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga B, allerdings nur mit zwei Punkten. Die Damenmannschaft hat eine solide Position im Mittelfeld der Bezirksliga, mit zehn Punkten auf dem siebten Tabellenplatz.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGEN
Altwicker Maler
Krischker Haustechnk
Gemeindewerke Ruppichteroth