• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

"chance.natur" wird "Chance7"

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Der ehemalige Regierungspräsident Hans-Peter Lindlar wird Botschafter für das Projekt "Chance7". Ziel des Förderprogramms des Bundesumweltministeriums ist es, Biotopverbundsysteme zwischen Siebengebirge und Leuscheid zu schaffen und so Lebensräume und Arten mit bundesweiter Bedeutung zu erhalten und zu verbessern. Früher hieß es "chance.natur". Foto: v.l. Landrat Frithjof Kühn, Kreisumweltdezernent Christoph Schwarz, Projektleiter Georg Persch, Regierungspräsident a.D. Hans Peter Lindlar (RSK)

lten Kulturerbe erwachsen ist; diese zu schützen und zu fördern ist die Aufgabe von chnace.natur", sagte Kreisumweltdezernent Christoph Schwarz. Zum Namenswechsel mit dem neuen Motto "wir fördern Heimat" gab es auch ein neues Logo. Die Zahl "7" symbolisiert die insgesamt sieben kommunalen Partner an dem Projekt: Rhein-Sieg-Kreis, Windeck, Eitorf, Hennef, Sankt Augustin, Königswinter und Bad Honnef. Die Farbgestaltung, die von blau über grün bis hin zu braun geht, steht für die Attribute Wald, Felder, Wiesen und Wasser.

Das Areal umfasst ist rund 10.000 Hektar groß, der Projektzeitraum ist bis zum Jahr 2023 angesetzt. In einer ersten Phase (bis Mitte 2013) wird für das Fördergebiet, das Siebengebirge, das Pleiser Hügelland, die Oberhau/Eudenbach, das Krabachtal, die Leuscheid und die Bläulingswiesen bei Windeck,ein Pflege- und Entwicklungsplan erarbeitet. In einer zweiten Phase (ab Mitte 2013) starten die entwickelten Maßnahmen, wenn sie fachlich geeignet sind und mit Eigentümern und Nutzern der Flächen umgesetzt werden können.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung