• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Comeback der Ehemaligen

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Musiker aus rund vier Jahrzehnten Vereinsgeschichte saßen beim Frühlingskonzert des Jugendmuskreises (Jmk) auf der Bühne. "Und eins ist wirklich wie vor 40 Jahren: Keiner hört auf den Dirigenten", sagte Dirigent Ulrich Stommel, als die Ehemaligen den Einsatz verpassten. Danach zeigten die 30 Spieler allerdings, dass sie ihr Können nicht verlernt hatten.

"My fair Lady", "Manuela" und "Happy Heart" hatten sie in nur zwei Proben auf Querflöte, Saxophon, Keyboard und Akkordeon einstudiert. Mit dem ersten Akkordeonorchester spielten sie die Bodenseesuite. Beeindruckend war auch die Altersspanne: Von der 20 Jahre alten Annekatrin Schreiber reichte die bis zur 70-Jährigen Anneliese Neuber, die sich wieder an das Akkordeon wagte.

Mit der zweiten Auflage von "Jmk & friends" traf der Verein wieder den Nerv des Publikums. Ausschließlich eigene Musiker und solche, die dem Verein eng verbunden sind, spielten. Das "Trio Höffgen", Geschwister und früher auf den Tanzfesten der Region unterwegs, brachte die Zuhörer mit ihrem Schlagermedley von "Rosamunde", "Fieste Mexicana" und "Die kleine Kneipe" zum Klatschen und Singen. Evergreens präsentierte auch das Akkordeon-Duo Günter Waldhans und Andrea Müller. Die beiden Sängerinnen des Vereins, Anke Göber und Doris Wirths, traten erstmals gemeinsam auf.

Nur mit ihren Stimmen kam diesmal auch die "Mir zwei, die zwei". Dass die Fünf eigentlich im Karneval beheimatet sind, merkte man an den Showeinlagen. Da kam plötzlich Romantik beim Lied "Only you" zwischen den Sängern Albert Brummenbaum und Peter Zensen auf. Und auch die holländische A capella-Version von Grönemeyers "Männer" war urkomisch. Kein Wunder, bei Passagen wie "Mannen tappen moppen". Auf Deutsch: Männer haben Muskeln.

Die vier Vereinsorchester umrahmten das Programm. 60 Kinder des Kinderorchesters und des zweiten Jugendorchesters unter der Leitung von Anneliese Schumacher eröffneten den Abend. Das erste Jugendorchester spielte den Coldplay-Hit "Viva la Vida" und "Tu vuo fa'l Americano", das zuletzt als "We no speak Americano" in den Charts war. Ein Michael Jackson-Medley zeigte das erste Akkordeonorchester, ebenso wie die "West Side Story".

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Per Torchalla 17.04.2011 14:22

Leider waren wir verhindert. Es muss ja wohl wieder ganz toll gewesen sein.


 
Lars Hänscheid 15.04.2011 17:17

War echt ein super Konzert. Super Live-Akts :D


 

Gewerbe

VR Bank Rhein-Sieg e.G.
WMS Kfz Service
Eis Cafe Tormen
XtremeArts Daniel Rosen
Kfz Gutachter Rühlmann

Werbung