• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Manche Angebote durch Schnelltests weiter möglich

Corona-Notbremse gilt ab Gründonnerstag für den Rhein-Sieg-Kreis

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Ab Gründonnerstag (1. April) greift im Rhein-Sieg-Kreis die Corona-Notbremse. Das hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) mitgeteilt. Zudem gibt es die Test-Option. Foto: Mit einem Schnelltest sind Angebote wie Click & Meet weiter möglich [Nicolas Ottersbach]

Die Zahlen im Corona-Dashboard für den Rhein-Sieg-Kreis stimmen derzeit nicht, da das Gesundheitsamt seine Software aktualisiert.

Die Notbremse wird für Kommunen verhängt, in denen die Sieben-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen an drei Tagen hintereinander über dem Wert von 100 liegt. Im Rhein-Sieg-Kreis liegt der Wert am Dienstag bei 107,4. Der Anteil der Virusvarianten an allen Neuinfektionen der letzten sieben Tage beträgt rund 67,4 Prozent. In Ruppichteroth gibt es aktuell 28 Coronavirus-Infektionen. Mit der Notbremse gelten auch im Rhein-Sieg-Kreis noch einmal verschärfte Kontaktbedingungen. Kontakte sind - abgesehen von Ostern (1. bis 5. April) - ab Donnerstag nur zwischen einem Hausstand und maximal einer weiteren Person erlaubt. Kinder unter 14 werden nicht mitgerechnet.

Es wird im Rhein-Sieg-Kreis aber die neu geschaffene, sogenannte Test-Option geben: "Ich habe mich heute intensiv mit den 19 Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern ausgetauscht und ich bin sehr froh, dass wir uns - auch mit Blick auf die Entscheidungen im Regierungsbezirk - einstimmig auf diesen gemeinsamen Kurs verständigt haben", sagt Landrat Sebastian Schuster.

Schnelltests ermöglichen Click & Meet

Den rechtlichen Rahmen dafür schafft eine Allgemeinverfügung, die der Rhein-Sieg-Kreis am Mittwoch veröffentlichen wird. Mit Blick auf eine mögliche Notbremse hatte der Rhein-Sieg-Kreis die Test-Option schon am Montag mit dem MAGS abgestimmt, das sein Einvernehmen erteilt hat. Die Allgemeinverfügung ermöglicht es, dass - bei bestätigtem, tagesaktuellem Schnelltest mit negativem Ergebnis - die am 8. März 2021 in Kraft getretenen weiteren Öffnungen weiter greifen. Click & Meet bleibt bei den Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht durch den Verkauf von Waren für den täglichen Bedarf privilegiert sind, bei einem tagesaktuellen negativen Schnelltest weiter möglich. Das gilt beispielsweise auch für körpernahe Dienstleistungen oder den Besuch von Bibliotheken oder Museen.

Für folgende Angebote muss ab Donnerstag, 1. April, ein tagesaktueller, bestätigter negativer Schnelltest vorgelegt werden:

  • Betreten von Bibliotheken und Archiven
  • Zugang zu Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen
  • Betreten von Verkaufsstellen des Einzelhandels sowie von Einrichtungen zum Vertrieb von Reiseleistungen
  • Kauf von nicht mit handwerklichen Leistungen oder Dienstleistungen verbundenen Waren in Einrichtungen des Handwerks, des Dienstleistungsgewerbes sowie in Geschäftslokalen von Telefondienstleistern
  • Inanspruchnahme von Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann, ausgenommen sind medizinisch notwendige Leistungen, Friseurdienstleistungen und Leistungen der nichtmedizinischen Fußpflege sowie der gewerbsmäßigen Personenbeförderung

Hier kann man sich testen lassen

Wer eine Bürger-Teststelle sucht, findet unter www.rhein-sieg-kreis.de/schnelltests die vom Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises aktuell beauftragten Einrichtungen. In Ruppichteroth gibt es aktuell sechs Stellen, an denen jeder Bürger einmal pro Woche einen kostenlosen Corona-Schnelltest machen kann: Die niedergelassenen Hausärzte Dr. Berger (Ruppichteroth), Dr. Laurent (Ruppichteroth, Dr. Broich (Winterscheid) und Dr. Zelder (Retscheroth). Allerdings sind dort die Kapazitäten begrenzt. Zudem bieten die Zahnärzte im Zahn-Karree (Schönenberg) sowie das Corona-Testzentrum (Ruppichteroth) die Schnelltests an. Wer gar nicht erst aus dem Auto aussteigen möchte, kann sich auch beim DRK in Windeck-Rosbach testen lassen: Dort gibt es seit einigen Tagen einen Schnelltest-Drive In am Freibad in Rosbach.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Altwicker Maler
Gräf IT Service
Gemeindewerke Ruppichteroth