• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Dealer wollte seine Drogen mit Waffe verteidigen

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Kommissar Zufall: Durch einen lautstarken Streit in Winterscheid ist die Polizei womöglich einem Drogendealer auf die Schliche gekommen. In der Nacht von Montag auf Dienstag hatten Nachbarn die Beamten gerufen, weil sie aus einem Wohnhaus Schreie gehört hatten, die mit einem Poltern endeten. Als die Beamten am Haus eintrafen, wurde auf Klingeln und Klopfen nicht geöffnet. Da sie befürchteten, dass sich Verletzte in der Wohnung befinden, brachen sie die Tür auf.

In der Wohnung war eine 19-jährige Frau aus Chile, die dem Anschein nach in eine Auseinandersetzung verwickelt war, jedoch keine Verletzungen erlitten hatte.

Interessanter war für die Polizei aber der 22-jährige Mann: Er spülte hektisch Gegenstände die Toilette herunter. Als die Beamten die Räume durchsuchten, fanden sie dennoch mehrere Tüten mit verkaufsfertig verpacktem Cannabis und Amphetaminen. Außerdem Feinwaagen und andere Gegenstände, die dem Verkauf von Rauschgift dienen, Pfefferspray und eine geladene Luftpistole.

Seine Ausrede für die Waffe klang plausibel: Er brauche sie zur Verteidigung des Rauschgiftes.

Der 22-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, wird nun wegen gewerbsmäßigem Handel mit Rauschgift dem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare

There are no comments.

Gewerbe

Werbung