www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nach wochenlanger Schließung

Deshalb kann das Bröltal-Bad in Ruppichteroth bald wieder öffnen

Von Nicolas Ottersbach | | Sport

Neun Wochen konnte niemand im Bröltal-Bad schwimmen gehen. Aber nicht, weil Wartungsarbeiten erledigt werden mussten: Es fehlt das Badpersonal, wie Bürgermeister Mario Loskill erklärt. Zwei Fachkräfte für Bäderbetriebe sind normalerweise dafür zuständig, dass das Bad morgens überprüft wird und dann geöffnet wird. Ein Badleiter falle länger durch eine Krankheit aus, der andere sei in Rente gegangen. "Wir haben zwar auch eine Mitarbeiterin, die das Bad betreiben kann und angelernt wurde", sagt Loskill. Doch sie dürfe wegen ihrer fehlenden Qualifikation nicht die Betriebssicherheit abnehmen. Foto: Das Bröltal-Bad in Ruppichteroth ist derzeit geschlossen. [Nicolas Ottersbach]

Ohne die Fachkräfte geht es nicht, das schreibe die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen vor. Die Verordnung „Verkehrssicherungs-, Aufsichts- und Organisationspflichten in öffentlichen Bädern während des Badebetriebes“ müsse strengstens befolgt werden.

Schulschwimmen ab 12. März

Als Übergangslösung werde man nun einen Personaldienstleister damit beauftragen, diese Aufgaben zu übernehmen. Am 12. März werde das Bad wieder öffnen. "Allerdings nur im eingeschränkten Umfang", sagt Loskill. Zunächst werde bis zu den Osterferien nur das Schulschwimmen möglich sein, danach folgen Schwimmzeiten für Vereine und die Öffentlichkeit. Die Zeiten würden aktuell erarbeitet, weil dabei auch die Kapazitäten des Dienstleisters eine Rolle spielten. Schon jetzt kristallisiere sich heraus, dass es ein Frühschwimmen wahrscheinlich nicht geben werde.

Auch Geld spielt eine Rolle: Finanziert werden die teureren Leihkräfte mit dem Geld, das durch die fehlenden Badleiter eingespart wird. Vorraussichtlich auch noch für eine längere Zeit. Die Stelle sei ausgeschrieben und es gebe auch schon vielversprechende Bewerber. "Bis das Verfahren abgeschlossen ist und die Person auch von ihrem alten in den neuen Job wechseln kann, wobei Kündigungsfristen eine Rolle spielen, werden wir uns vermutlich im zweiten Halbjahr befinden", erklärt der Bürgermeister. Eine frühere Rückkehr zu Regelbetrieb sei aber auch möglich, wenn der zweite Badleiter wieder einsetzbar sei.

Schwierig, Badpersonal zu finden

Warum hat es so lange gedauert, eine Nachfolge für den Badleiter zu finden? Schließlich kommt die Rente in der Regel nicht überraschend. Loskill begründet das damit, dass dieses Austrittsverfahren wegen individueller Abstimmungen komplex gewesen sei und man, bis alles geklärt hatte, keine neue Stelle hätte ausschreiben dürfen. Dass zudem auch der Stellvertreter, der die Badleiterfunktion hätte übernehmen können, ausfiel, sei nicht absehbar gewesen. Bemühungen, kurzfristig in anderen Kommunen und Bädern eine Aushilfe zu finden, seien gescheitert. "Dort hat man ebenfalls Probleme, Fachkräfte zu finden, und konnte niemanden abgeben."

Kommentare

  • Heidi Inden
    March 11, 2024 um 8:03 pm

    Schön, dass es bald wieder losgeht. Wie sieht es den mit dem Kurs Wassergymnastik aus?

  • Lilly
    March 3, 2024 um 9:19 pm

    Schwimmen (lernen und können) ist unter Umständen überlebenswichtig, daher umso erfreulicher, dass das Hallenbad wieder öffnet und Schulschwimmen und Schwimmkurse wieder stattfinden.

Kommentar hinzufügen

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGEN
Holz Löbach
IWK Waldbröl
LVM Versicherung Stommel