• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Die Sensen geschärft

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Wie geht man eigentlich richtig mit der Sense um? Auf diese Frage hatte der Naturschutzverein RBN Ruppichteroth die Antwort. Rund 20 eifrige Sensenmänner und -frauen kamen nach Retscheroth, um sich die Tipps zu holen. Eine Weisheit gab es gleich zu Anfang: "Wer beim Dengeln schläft, wird beim Mähen wach." Fotos: RBN Ruppichteroth

Denn die Klinge der Sense muss erst richtig gedengelt, also geschärft, werden, bevor sie das Gras schneiden kann. Das erfuhren manche Teilnehmer am eigenen Leib, als sie mit einer stumpfen Sense an die Arbeit gingen.

"Man kommt der Natur viel näher", sagt Beate Lückeroth vom RBN. Weil die Sense völlig geruch- und geräuschlos sei, könne man alles Kleine wahrnehmen, was auf der ganzen Wiese passiere. Blindschleichen, Ameisenhaufen oder den Duft von Minze begneten einem dann nicht nur in der Pause.

Surftipp: www.rbn-ruppichteroth.de

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Maro Einbauküchen
Sachverständiger Siekmann
Sägewerk Bickenbach