• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Drachenflieger stürzte auf der Stachelhardt ab

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Ein Drachenflieger ist am Samstagnachmittag kurz nach dem Start auf der Stachelhardt abgestürzt. Der 46-jährige Rösrather war von einer Böe erfasst worden und kam in einem Steilhang herunter. Er erlitt erhebliche Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Während der Rettungsaktion, bei der die Feuerwehren aus Winterscheid und Hennef im Einsatz waren, blieb er ansprechbar.

Wie Zeugen berichteten, herrschten gute Bedingungen für den erfahrenen Drachenflieger aus Rösrath. Die Sonne sorgte für Thermik, der Südwind wehte den Berg hoch. Es habe aber auch einen Ostwind durch die kalte Luft aus dem Siegtal gegeben. Durch eine Böe habe sich der Drachen schräg gestellt und sei dann nach oben gekippt.

Kaum in der Luft kam der Strömungsabriss und damit der Absturz. Etwa 30 Meter unterhalb der Rampe blieb der Schirm in einem Baum hängen, bevor er der 46-Jährige den Boden erreichte. Der Sturzes wurde dadurch abgefedert, auch dichtes Dornengestrüpp machte die unfreiwillige Landung sanfter.

Die anderen Piloten, die am Startplatz standen, folgten sofort einer mit der Feuerwehr geprobten Routine. Der Rösrather machte mit Rufen auf sich aufmerksam. Mit Seilen markierten die anderen Drachenflieger den Weg im Steilhang und bereiteten so den Zugang für die Einsatzkräfte vor. Zwei Ersthelfer betreuten den Verletzten.

Etwa 50 Wehrleute aus Hennef und Winterscheid waren unter Leitung von Gemeindebrandinspektor Ralf Schneider im Einsatz. Bevor der Rösrather mit einer sogenannte Schleifkorbtrage, die wie eine Wanne geformt ist, aus dem Hang geholt werden konnte, musste der Weg mit einer Motorsäge freigeschnitten werden.

Rettungsdienst und eine Notarzt behandelten den 46-Jährigen, ehe er ins Krankenhaus gefahren wurde. Die Polizei schaltete zur Untersuchung des Hergangs das Bundesamt für Flugunfall-Untersuchungen ein.

Kommentare

There are no comments.

Gewerbe

WMS Kfz Service
Altwicker Maler
EP Müller
Tischlerei Bestgen
Gemeindewerke Ruppichteroth

Werbung