• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Einsatzübung der Feuerwehr Much am Eichhof

Von Daniel Prior | |   Blaulicht

Zur Verbesserung von Ablauf und Koordination halten die Freiwilligen Feuerwehren in regelmäßigen Abständen Alarmübungen ab. Am vergangenen Samstag Mittag wurden die Mucher Wehrmänner zur Lebensgemeinschaft Eichhof bei Bröleck gerufen. Übungsobjekt war ein dreistöckiges Haus, zu dem unter anderem Löschwasserverbindungen gelegt und Menschen gerettet werden sollten. Die Anfahrt dauert ungefähr zehn Minuten, im Ernstfall würde die etwas näher gelegene Löschgruppe aus der Nachbargemeinde Ruppichteroth ebenfalls ausrücken.

Schon vor dem Eintreffen der 25 Einsatzkräfte ist ein Bewohner, gespielt von Wehrleiter Markus Büscher, über ein Dachfenster vor dem lebensgefährlichem Qualm auf das Dach geflüchtet. Nach Ankunft des Löschzuges wurden sofort Leitern und Sprungpolster aufgebaut. Ein Großteil der Feuerwehrleute kümmerte sich zuerst um die Befreiung der im Haus eingeschlossenen Personen. Zeitgleich stellten die Wehrmänner die Löschwasserversorgung über einen Hydranten, sowie mittels mobiler Saugpumpe über den nahegelegenen Bach sicher. Um die Truppe auf möglichst viele Situationen vorzubereiten, spielte Markus Büscher einige Szenarien ohne Vorankündigung durch. Unter anderem kletterte er in einem unbeobachteten Moment eine Leiter hinauf, rief "ich will meine Kuscheldecke" und stieg durch ein Fenster in den verrauchten Raum. Insgesamt war Büscher mit gesamten Ablauf zufrieden, Verbesserungsvorschläge und Kritikpunkte wurden in der anschließenden Mannschaftbesprechung erörtert.

Kommentare

There are no comments.

Gewerbe

Werbung