• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Gartenparty mit Blechbläsern und Tasten

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Akkordeonmusik wird gerne mit Seefahrer-Liedern in Verbindung gebracht. Zu Unrecht, wie das Akkordeonorchester Ruppichteroth beim Frühlingskonzert gezeigt hat. Zur "Garden Party" in der Bröltalhalle mit rund 300 Gästen gab es einen kaiserlichen Sektempfang, eine Vernissage und zwei Musikvereine, die sich eine Bühne teilten. Fotos: AO Ruppichteroth/broeltal.de

Zum Werk "Blaues Pferd" des deutschen Malers Franz Marc (1880-1916) hatte das Orchester einen Bilderwettbewerb an den örtlichen Schulen und dem Kindergarten ausgelobt. Die Arbeiten wurden auf der Bühne prämiert. Der erste Preis ging an Malin Özer (9), den zweiten Preis erhielt Janine Quenter (12) und der dritte Preis wurde an Lilli Boss (5) überreicht.

"Brass&Keys" war das Motto des Konzerts. Während der Bröltaler Musikverein (BMV) den Blechbläser-Part übernahm, steuerte das Akkordeonorchester die Tasten bei. Die Musiker entführten die Gäste zunächst ins ferne Japan. Mit dem Stück "Tokio Adventure" hat Luigi di Ghisallo die besondere Atmosphäre der weltweit handelnde Industrienation mit jahrhundertealten Traditionen eingefangen. Danach intonierte das Akkordeonorchester den Tango "Adios nonino" vom Revolutionär des Nuevo Tango und des Bandoneons - Astor Piazzolla.

Ein Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt von BMV und Orchester mit dem Marsch "Dem Land Tirol die Treue", bei dem die Musiker des BMV auch ihre Gesangskünste musikalisch unter Beweis stellen konnten.

Das Akkordeonorchester eröffnete den zweiten Teil des Konzerts mit "Mr. Blue Sky" der britischen Rockband Electric Light Orchestra aus dem Album "Out of the Blue". Die Inspiration zu dem Stück von Jeff Lynne stammte von einem kurzen Moment guten Wetters nach einer längeren Regenperiode. Nach "Come Back To Sorrento" mit dem BMV bauten die Ruppichterother Akkordeon-Spieler mit dem Medley "Elton John" einen musikalischen Spannungsbogen auf, der bis zum rockigen "I'm still standing" reichte.

Zu Ehren der hohen Gäste "Sissi und Franz", die schon zu Beginn Sekt reichten, entfaltete das Akkordeonorchester seine Klangkraft mit dem Musical-Medley "Elisabeth".

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Maro Einbauküchen
Bauzentrum Mies Höfer
Hauck Lift Systeme
Ralfs Rad Service
Gemeindewerke Ruppichteroth

Werbung