• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Gleitschirmflieger stürzt auf der Stachelhardt ab

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Auf der Stachelhardt, dem Startplatz für Drachen- und Gleitschirmflieger, ist am Montag (17. Juni) ein 62-Jähriger verunglückt. Er stürzte ab und blieb in einem Baum hängen. Foto: Der Gleitschirmflieger seilt sich aus dem Baum ab [Feuerwehr Hennef]

Der Mann verlor aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fluggerät und landete in einer 20 Meter hohen Eiche. Zuvor war er bei gutem Wetter auf der Stachelhardt, die zwischen Ruppichteroth und Hennef liegt, gestartet. Da er ein Rettungssystem dabei hatte, konnte er sich selbst im Baum sichern und an einer Leine nach unten lassen.

Gleitschirmflieger unverletzt

Neben der Hennefer Feuerwehr waren auch die Löschzüge aus Ruppichteroth und Winterscheid sowie die Löschgruppen Söven und Stadt Blankenberg vor Ort. Die beiden Löschzüge konnten allerdings wieder abrücken, da die Hennefer Wehr den Einsatz übernahm. Die Wehrmänner organisierten den Abseilvorgang und seilten den Gleitschirmflieger dann behutsam aus der Baumkrone nach unten ab. Punkt 15 Uhr hatte der wieder festen Boden unter den Füßen. Er war unverletzt. Sein Gleitschirm blieb erstmal in der Baumkrone. Er in den nächsten Tagen durch einen erfahrenen Baumkletterer geborgen.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

Helbing GmbH
Tischlerei Bestgen
Krischker Haustechnk
XtremeArts Daniel Rosen
Honscheid Glas Fenstertechnik

Werbung