• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Grundstücke in Ruppichteroth sind günstig

Von Daniel Prior | |   Wirtschaft/Politik

Zahlt man für ein Einfamilienhaus in Ruppichteroth oder Windeck durchschnittlich weniger als 160.000 Euro, so muss man als Käufer in Siegburg oder Bornheim mit durchschnittlich mehr als 300.000 Euro rechnen. Das sind einige der Ergebnisse, die der aktuelle Grundstücksmarktbericht des Rhein-Sieg-Kreises zusammenfasst. Grafik: Grundstücke im Rhein-Sieg-Kreis [Daniel Prior]

Insgesamt sind 2016 im Kreisgebiet 7.300 Immobilien im Wert von 1,37 Milliarden Euro verkauft worden - das höchste Investitionsvolumen seit Einführung der Statistik im Jahr 1990. "Immobilien stellen im Rhein-Sieg-Kreis insgesamt eine gute Investition dar. Ihre Durchschnittspreise variieren jedoch sehr stark je nach Kommune", sagt Martin Kütt, Vorsitzender des Gutachterausschusses.

Am teuersten sind Häuser in Siegburg, Sankt Augustin, Niederkassel, Bornheim, Königswinter und Wachtberg. Sie kosten durchschnittlich weit mehr als 300.000 Euro. Und weil die Nachfrage deutlich höher als das Angebot ist, steigen die Preise weiterhin. So ist das Investitionsvolumen im Berichtszeitraum 2016 im Vergleich zu 2015 um 1,5 Prozent. Die Zahl der Immobilien, die den Besitzer gewechselt haben, ist hingegen um sechs Prozent auf 7274 gesunken

In Ruppichteroth und Windeck liegen die Durchschnittspreise hingegen unter 160.000 Euro, wobei auch die Gemeinde Windeck eine Preissteigerung von durchschnittlich 115.000 auf 123.000 Euro zu verbuchen hat. Die Zahl der Kaufverträge bei Ein- und Zweifamilienhäuser sank im Vergleich zu 2015 um elf Prozent, der Umsatz um sieben Prozent. Ähnlich verhält es sich bei den Eigentumswohnungen: Die Kaufverträge sanken um sieben Prozent, der Umsatz um vier Prozent.

Eine Eigentumswohnung im Kreis kostet im Schnitt 2800 Euro pro Quadratmeter. Am teuersten sind Wohnungen in Siegburg und Bad Honnef, wo mit 4300 Euro pro Quadratmeter der höchste Preis gezahlt wurde.

Auch bei unbebauten Grundstücken sind in ländlichen Regionen Preissteigerungen feststellbar – vermutlich bedingt durch das immer knappere Angebot in einigen Regionen. Gleichwohl ist das Gefälle nach wie vor groß: Während in Windeck ein Quadratmeter Grund und Boden in guter Lage 60 Euro und in einfacher Lage sogar nur 30 Euro kostet, zahlen Käufer in guter Lage in Siegburg fast das Fünffache.

Grundstücksmarkt im Rhein-Sieg-Kreis

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

Augenärzte Waldbröl
EP Müller
Krischker Haustechnk
XtremeArts Daniel Rosen
Wellness Haut und Sinne

Werbung