• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Im Wahlkampf auf Spurensuche

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Die ersten Plakate für die Kommunal- und Europawahl am 25. Mai sind aufgestellt. Damit beginnt der Wahlkampf im Bröltal. Und er verspricht spannend zu werden, selbst wenn Bürgermeister Mario Loskill als einziger Bürgermeisterkandidat zu Wahl stehen wird. Während die CDU auf gemeindeebene auf klassische Kandidatenwerbung setzt, kommt die SPD bisher nur mit rätselhaften Fußspur-Plakaten daher. Bei den Bürgern erregt das jedenfalls Aufsehen.

"Was es damit auf sich hat, wird sich am Ostermontag auflösen", sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Horst Alenfelder. Mehr wollte er nicht verraten. Den einzigen Hinweis, den die Sozialdemokraten geben, ist das Motto ihres Wahlprogramms: "Wir gehen mit der Zeit!"

FDP und Linke sind bisher noch nicht in den eingestiegen, werden aber an den kommenden Wochenenden folgen. Die Grünen haben bisher nur die großen Banner zur Kommunalwahl aufgestellt, was allerdings vom Kreisverband organisiert wird.

Nicht die Themen, dafür aber die akrobatischen Leistungen der NPD sind im Wahlkampf berühmt. Wie immer hat ein Propaganda-Sonderkommando über Nacht die Plakate besonders hoch an Laternen und Bäumen fixiert, um Vandalismus vorzubeugen.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

Gräf IT Service
Tischlerei Bestgen
Ralfs Rad Service
Wellness Haut und Sinne
Zimmerei Rosauer

Werbung