• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

In Dom und Höhle gesungen

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Die diesjährige Tour Männergesangsvereins Winterscheid ging zur Wartburg in Eisenach, die als Unesco Weltkulturerbe anerkannt ist. Und wie das bei einem Männergesangsverein so ist, wurde natürlich gesungen: Erst bei einem Zwischenstopp bei einem Wirt in Buseck, weil er Geburtstag hatte. Dann beim gemütlichen Abend nach dem Erklimmen der Wartburg. Und schließlich im Erfurter Dom, der eine "atemberaubende Akustik" hat, wie die Männer feststellten. Foto: MGV singt im Erfurter Dom (MGV)

Deren Können hatte sich in ihrem Quartier rumgesprochen: Kurz vor der Abfahrt durfte der Chor den morgendlichen Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche von Brotterode musikalisch mitgestalten. Als echte Entspannung für Stimmbänder und Lunge galt da die Marienglashöhle Friedrichroda, die auf dem Rückweg lag. "Denn bei etwa acht bis zehn Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von über 80 Prozent jubilierten die gesamten Atemwege", sagte Sänger Dirk Michael Heinrichs. Da ließ sich die Truppe unter der Leitung von Uli Stommel nicht nehmen, noch einmal ein paar Lieder anzustimmen. Das Singen in der Marienglashöhle sei "ein wirklich eindrucksvolles Erlebnis" gewesen.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Immobilien Sven Möller
LVM Versicherung Stommel
XtremeArts Daniel Rosen