• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Jungen verliefen sich an der Wahnbachtalsperre

Von Nicolas Ottersbach | | Blaulicht

Im Waldgebiet an der Wahnbachtalsperre verloren am Donnerstag zwei neun- und zehnjährige Jungen die Orientierung. Sie waren bei ihren Großeltern in Wahn zu Besucht, gegen Mittag machten sie sich zu einem Spaziergang auf. Als die beiden um 18:30 Uhr noch nicht nach Hause zurückgekehrt waren, riefen die Eltern die Polizei zur Hilfe. Rund 50 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Wahnbachtalsperrenverband (WTV) durchsuchten die Umgebung. Foto: Archiv

Die Suche der Eltern blieb zuvor erfolglos. 15 Polizisten waren im Einsatz, ein Polizeihubschrauber beobachte das Gebiet aus der Luft. Mit einem Boot suchte Mitarbeiter des WTV die Ufer der Talsperre ab. 25 Feuerwehrleute aus Neunkirchen-Seelscheid brachen eine Übung ab und boten ihre Unterstützung an. Auch eine Rettungshundestaffel aus dem Rhein-Erft-Kreis wurde angefordert.

Gegen 20 Uhr konnte dann Entwarnung gegeben werde: Ein aufmerksamer Autofahrer hatte die Kinder in Much gesehen und angesprochen. Hilfbereit fuhr er die Jungen zurück zu den Großeltern.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
WMS Kfz Service
Eis Cafe Tormen
LVM Versicherung Stommel