• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Kärbholz spielen Nostalgie-Rock im Thölen

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Es hätte wohl keinen besseren Ort für Kärbholz geben können, um auf die Anfänge der Band zurückzublicken. Im Saal Thölen gaben sie viele Konzerte, tränkten den Parkettboden mit Bier und wurden von Wirt Heiner Thölen "als Letzte auf der Feier auch mal rausgeschmissen". So wurde die Record Release Party der Debütalbum-Neuauflage "Spiel des Lebens" zu einem nostalgischen Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre. Foto: Kärbholz Record Release Party im Thölen [Nicolas Ottersbach]

Große Bildergalerie: Record Release Party

"Eigentlich haben wir mit 50 Gästen gerechnet", erzählte Schlagzeuger Henning Münch. Eine richtige Ankündigung gab es nicht, die Party mit kleinem Akustik-Set hatte sich online und unter den Fans herumgesprochen. So kamen dann nach und nach rund 250 Anhänger zusammen. Aber nicht nur aus den umliegenden Orten, sondern wie so oft aus ganz Deutschland.

Aus Hessen waren Nils Senzel, Philipp Sachs und Marius Lindenberger angereist. "Weil wir mit den ersten Liedern viele schöne Erinnerungen verbinden", erzählte Lindenberger. Zum Beispiel die, dass sie bei einem Kärbholz-Konzert den Schönenberger Guido Braumann und seine Familie kennengelernt haben, die die Gruppe seit Jahren beherbergt. Irgendwie kamen sie ins Gespräch, verstanden sich auf Anhieb. "Als sie dann mitten im Winter im Auto übernachten wollten, bot ich ihnen einen Schlafplatz bei uns zu Hause an", sagte Braumann. Mittlerweile dürfen sie sogar bei Guido Braumanns Mutter schlafen, die die Hessen auch verpflegt.

Bei Liedern wie "Mein Weg", "Das Feuer in mir" oder "Schöne Zeit" lagen sich die Fans in den Armen und ließen ihre Handylampen als Lichtermeer leuchten. Da wurde die selbst die kratzige Stimme von Sänger Torben Höffgen zeitweise ganz weich. Die Songs spielten die Musiker ohne Verstärker und mit Akustikgitarre, Henning Münch musste auf sein Schlagzeug verzichten. "Es war spannend und inspirierend, jeden dieser Songs so anzufassen, als wäre es ein brandneuer Kärbholz Song", sagte Gitarrist Adrian Kühn über das neue Album. Das gab es natürlich auch am Abend zu kaufen. Inklusive Autogrammstunde und viel Zeit, sich mit den Kärbhölzern zu unterhalten.

Von Oktober bis November ist die Band wieder auf Deutschlandtour. Für die Kärbholztage am 15. und 16. Dezember in der Halle Kabelmetal in Windeck gibt es nur noch Freitag-Tickets auf www.shop.kaerbholz.net und bei der Aral Tankstelle Vorländer in Ruppichteroth.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung