• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Veranstaltungen in der Pandemie

Keine Döörper Weihnacht, aber vielleicht eine kleine Kirmes

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Der Bürgerverein Ruppichteroth hat die Döörper Weihnacht 2021 nun endgültig abgesagt. Für die Kirmes im Oberdorf gibt es allerdings noch eine Chance. Foto: Die Döörper Weihnacht von oben [Martin Biallas]

Nachdem die Döörper Weihnacht wegen der Corona-Pandemie schon 2020 abgesagt wurde, hat der Bürgerverein Ruppichteroth nun auch für dieses Jahr eine Entscheidung getroffen. „Wir haben es uns damit nicht leicht gemacht, Für und Wider abgewägt“, sagt Vereinssprecher Klaus Steglich. Doch leider ließen alle Prognosen im Herbst und Winter weiter steigende Infektionszahlen erwarten. „Ein in dieser Situation notwendiges Hygiene- und Infektionsschutzkonzept, Einlass nach dem 3-G-Prinzip (geimpft, getestet, genesen) und Begrenzung der Besucherzahl ist vom Bürgerverein weder personell noch finanziell zu leisten“, so Steglich. Denn dazu müsste der gesamte Bereich des historischen Ortskerns mit seinen zehn Zugangsmöglichkeiten eingezäunt werden, um die erforderlichen Kontrollen zu gewährleisten.

Vergleichbare Veranstaltungen wie die Wahlscheider Kirmes hätten strenge Einlasskontrollen, eine Teststation und ein umfangreiches Hygienekonzept, das der Ruppichterother Bürgerverein nicht leisten könne. Zudem bestehe die Sorge, dass man als möglicherweise einziger größerer Weihnachtsmarkt von Besuchern überrannt werde. „Wir denken dabei aber auch an die Händler, die zu uns kommen“, sagt Steglich. Sie müssten schon jetzt Waren bestellen und produzieren, auf denen sie bei einer eventuellen spontanen Absage sitzen blieben.

Comeback der Nikolaus-Tour

Als weihnachtliche Alternative will der Bürgerverein an der Nikolaus-Tour festhalten, die im vergangenen Jahr vielen eine Freude bereitete. Der Nikolaus wurde in der Schaufel eines Treckers durch das Oberdorf gefahren, die Helfer verteilten Wecken an diejenigen, die am Straßenrand standen. "Das wollen wir auf jeden Fall wieder machen, aber diesmal mit mehr Vorlauf", sagt Steglich. Zuletzt hatte man die Tour binnen weniger Tage auf die Beine gestellt.

youtu.be/kmpxFDoXUS0

Ruppichterother Kirmes noch nicht abgesagt

Die Ruppichterother Kirmes im Oktober ist hingegen noch nicht abgesagt und befindet sich in einem Schwebezustand. Zwar hat sich der Bürgerverein aus der Organisation aus denselben Gründen wie bei der Döörper Weihnacht zurückgezogen, der Ruppichterother Schausteller Willi Löbach will jedoch einspringen. Demnach könnte die Kirmes als kleinere Variante, die sich auf das Gelände der Sekundarschule und den nahegelegenen Parkplatz begrenzt, stattfinden. Das hätte den Vorteil, dass sich die Zugänge auf eine überschaubare Menge reduzieren ließen und ein Hygienekonzept einfacher umzusetzen wäre.

Kommentare

  • Harald Schiefen 12.08.2021 um 12:41

    Das ist sehr, sehr traurig aber nachvollziehbar. Ohne die von Vereinen (insbes. Bürgerverein) organisierten Veranstaltungen verkümmert unsere Gemeinde zu einem "Nichts".

    Da können wir uns doch sehr freuen, dass es genügend "Victors" auf dieser Welt gibt, die dazu beitragen, dass wir weiterhin mit diesen traurigen Absagen rechnen müssen.

    Schade, schade, schade!

  • Sonja Böhmer 11.08.2021 um 14:15

    Mit der Kirmes hört sich doch gut an, so könnte es doch gehen.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Ralfs Rad Service
Sachverständiger Siekmann
Zimmerei Rosauer