• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Moderne Büros im "GWR-Tower"

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Achtung, Aprilscherz!

Seit die Ruppichterother Gemeindewerke privatisiert wurden, können sie über die Investition ihres Kapitals selbst entscheiden. So werden bei aktuellen Bauarbeiten beispielsweise Leerrohre unter die Erde gelegt. Auf dem noch freien Grundstück des Huwil-Geländes soll nun der GWR-Tower als neues Bürogebäude entstehen. Foto: Ein Entwurf für das neue Bürogebäude

"Wir haben einen Mangel an modernen Büroräumen in Ruppichteroth", sagt GWR-Geschäftsführer Rolf Hänscheid. Das spürt er jeden Tag am eigenen Leib: Weil es keine eigenen Räume gibt, muss er sich im Rathaus ein Zimmer mieten. Auf 20 Quadratmetern leitet er das Millionengeschäft der Gemeindewerke, der Besprechungsraum das Lager für Akten und sein Arbeitstisch sind im selben Zimmer. "Für die Betätigung auf neuen Geschäftsfelder ist das nicht mehr tragbar", so Hänscheid.

Von Kollegen aus Nümbrecht - dort machten sich die Gemeindewerke bereits vor einigen Jahren selbstständig - werde er stets "belächelt". "Eine schlechte Ausgangssituation für knallharte Verhandlung", sagt der GWR-Chef.

Der GWR Turm soll aus den Gewinnen der kommenden zehn Jahre finanziert werden, ein nötiger Kredit in Höhe von rund 5,8 Millionen Euro wurde zinsgünstig von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt. 2,3 Millionen bringen die Gemeindwerke aus ihrem eigenen Vermögen ein. Die gesamten Baukosten sollen sich spätestens nach 25 Jahren armortisiert haben, da die Büros im achtstöckigen Gebäude zum Teil vermietet werden sollen.

Zu den Bauplänen will sich Rolf Hänscheid noch nicht äußern, da eine abschließende Freigabe des Rhein-Sieg-Bauamts noch fehlt. Mündlich habe er aber bereits die Zusage bekommen, es gibt auch schon erste Entwürfe eines Architekten. Es müsse erst noch in Absprache mit dem Bürgerverein Ruppichteroth geprüft werden, ob der historische Charakter der "Döörper Skyline" so wie damals durch das Huwil-Hochregallager nicht mit dem Hochhaus "verschandelt" werde.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

W. Böje  02.04.2015 04:47

Schaut mal aufs Datum.


 
Rita Pfeiffer  01.04.2015 18:18

Das glaube ich nicht :o) April, April!


 
M. Ruff  01.04.2015 15:08

Hört sich sehr nach 01.04. an! ;-)


 

Gewerbe

ANZEIGEN
Augenärzte Waldbröl
IWK Waldbröl
Hauck Lift Systeme
Kfz Gutachter Rühlmann
Bröltaler Autoservice

Werbung