• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Musik mit Stahlhelmen und Klobürsten

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

"Fly me to the moon" swingte die 26 Jahre alte Solistin Anke Göber in das Mikrofon. Das Acapella-Quartett "Intrmzzo" und das erste Akkordeonorchester begleiteten sie beim Frühlingskonzert in der ausverkauften Bröltalhalle. Die vier Holländer hatten zuvor mit einem Best of ihrer Programme "Testosteron I" und "Testosteron II" das Publikum zum schnipsen und lachen gebracht. Bilder: Erik Feck

Den in Kinofilmen Verstorbenen gedachten sie dabei auf ihre eigene Art: Mit Filmmusiken der letzten 60 Jahre, gesungen und gespielt auf Stahlhelmen und Klobürsten. Theater, Comedy und Gesang verschmolzen bei einer der gefragtesten A cappella-Gruppen Europas zu einer außergwöhnlichen Unterhaltungsshow. 

Dem Akkordeon entlockten die Musiker des Akkordeorchesters auch ungewöhnliche Klänge. Der Auftakt der Nachwuchsorchester mit Vivaldis "Frühling" war noch sehr klassisch. Flotten Rock 'n' Roll haute das Kinderorchester in die Tasten. Die stilechten Sonnenbrillen durften bei ihrem Auftritt natürlich nicht fehlen. Ohrwürmer wie "Africa" von Toto und ein Cat Stevens Medley spielte das erste Akkordenorchester unter der Leitung von Ulrich Stommel und Peter Zensen.

Surftipps:

www.ao-ruppichteroth.de

www.intrmzzo.com

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Hawle Treppenlifte
Maro Einbauküchen
Holz Löbach
Bauzentrum Mies Höfer
Lebensgemeinschaft Eichhof Bioladen und Café

Werbung