• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Neue Ausbildung zum Speditionskaufmann

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Das Berufskolleg in Bonn Duisdorf bekommt den neuen Bildungsgang "Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung". Die Kaufleute sind Manager im Transportwesen - sie organisieren den Versand, den Umschlag und die Lagerung von Gütern. Die Logistik wird als einer der am stärksten wachsenden Wirtschaftsbereiche mit entsprechend hohem Personalbedarf bewertet. Das gilt in besonderem Maße für das Rheinland und die Region, deren Bedeutung als europäische Drehscheibe für den wachsenden Ost-West-Verkehr zunimmt, so Jürgen Hindenberg von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Der wichtigste Umschlagplatz für den sogenannten Seehafenhinterlandverkehr, für den Fachleute durch den Ausbau der ZARA-Häfen (Zeebrügge, Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam) in den nächsten Jahren ein Plus von 50 Prozent erwarten, ist das südliche Nordrhein-Westfalen. Prognosen gehen davon aus, dass der gesamte Güterverkehr in NRW bis 2025 um 86 Prozent wachsen wird.

Bisher werden am Berufskolleg in Bonn-Duisdorf im kaufmännischen Bereich ausschließlich Kaufleute für Bürokommunikation geschult. Es ist geplant, den neuen dreijährigen Ausbildungsgang ab dem Schuljahr 2016/2017 zweizügig zu errichten. Im ersten Jahr ist allerdings nur eine Eingangsklasse vorgesehen. Für erfolgreiche Speditions- und Logistikdienstleistungskaufleute bietet sich ein Fachhochschulstudium an der Europäischen Fachhochschule in Brühl an.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

Eymold GmbH
EP Müller
LVM Versicherung Stommel
Bröltal Apotheke
Gemeindewerke Ruppichteroth

Werbung