• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Poor Sinners: Musik mit viel Leidenschaft

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Musik mit viel Leidenschaft, die das Publikum zum Mitsingen und ?swingen animierte, präsentierten die sechs Musiker der Poor Sinners bei ihrem Konzert im Kultur- und Tanzcafe Berghof  in Schönenberg. Im kultigen Saal des 200 Jahre alten Traditionshauses (Saal Thölen) gaben die Hennefer ihre musikalische Visitenkarte ab, es machte Spaß auf mehr...

Breit gefächert war das Arrangement, das sie den begeisterten Zuhörern zu Gehör brachten. Mit ihrer ureigensten Interpretation musikalischer Highlights aus den 60ern, 70ern und 80ern hauchten sie dem Saal ein wenig Woodstock und Revival ein. Dabei waren die ?Stones? genauso mit von der Partie, wie Neil Young, R.E.M. oder die kölsche Band BAP.

Aber wer sind die ?Armen Sünder?, dass das, was sie recovern so Besonders macht?

Barbara Föhres (Keyboard, Synthesizer,  Akkordeon, Cello, Gesang), Dieter Hagemann (E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Mandoline, Gesang), Markus Walgenbach ( E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Gesang), Michael Markolwitz (Schlagzeug, Percussion, Gesang), Stefan Holschbach (Gesang, Mundharmonika, Kazoo, Percussion) und last but not least Wolfgang Kaczmarek (Bass) heißen sie. Ihre Wurzeln haben sie im Chor der ?Arche Noah?. Das Wichtigste aber: sie machen nicht nur Musik, weil es angesagt ist. Nein, die Hennefer machen Musik, weil es ihnen Spaß und Freude macht. Und das haben sie dem Publikum mit jedem einzelnen Ton, jeder Note bewiesen. Das Publikum hat es mit stehenden Ovationen und ?Zugabe? gedankt!

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
WMS Kfz Service
EP Müller
Tischlerei Bestgen
Bauzentrum Mies Höfer
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif

Werbung