• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Quäker gründen Andachtsgruppe in Benroth

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Die Quäker laden ab sofort zu öffentlichen Andachten nach Benroth ein. Dort hat sich eine Andachtsgruppe gegründet. Foto: Der Gruppenraum in der Begegnungstätte in benroth [Horst-Dieter Breuer]

"Haus der Freunde" haben die Quäker ihre Kultur- und Begegnungsstätte in der Benrother Straße 21 genannt. Früher war es eine Sonntagsschule, CVJM-Heim und zuletzt Treffpunkt der Blaukreuzler. Die Quäker haben es gründlich renoviert und einen Andachtsraum eingerichtet.

"Tiefe innere Stille zu finden geht am besten, wenn auch äußerlich Ruhe eintritt", sagt Mitbegründer Horst-Dieter Breuer. Die Quäkerandacht sei ein Warten, Hören, und sich Öffnen für den geistigen Raum in der Stille. "Es gibt keine Liturgie, keinen Kultus, kein gemeinsames Singen, keine bezahlten Geistlichen, keine Hierarchie."

Die Quäker haben ihren Ursprung im England des 17. Jahrhunderts und ihre historischen Wurzeln im Christentum. Sie sind in Deutschland bei Älteren bekannt von den Kinderspeisungen nach den Weltkriegen. Sie setzen sich besonders für Frieden, Gleichheit, Integrität, soziale Gerechtigkeit sowie die Heilung und Erhaltung der Umwelt ein.

Das religiöse Leben bewegt sich um verschiedene Pole. Eine Grundlage der Weltanschauung der Quäker ist der Glaube, dass das Licht Gottes in jedem Menschen wohnt. Die religiöse Wahrheit wird insofern in inneren Erfahrungen gesucht, womit auch die Bedeutung des menschlichen Gewissens und der Würde des Menschen betont wird. Demzufolge hat jeder einzelne Mensch einen einzigartigen Wert, woraus sich die intensiven Bemühungen der Quäker verstehen lassen, Erniedrigung und Diskriminierung von Individuen und Gruppen zu verhindern.

Andererseits ist man teils streng bibelgläubig bis hin zu wörtlichen Auslegungen und predigt Ehrfurcht und Gehorsam gegenüber dem Willen Gottes. Da die religiöse eigene Erfahrung und der direkte Gottesbezug im Zentrum stehen, spielen Riten und Klerus eine vergleichsweise nachrangige Rolle. Stattdessen sind Religiosität und Alltag eng verbunden.

Die erste Andacht in Benroth ist am Sonntag, 7. Januar, um 11 Uhr. Danach findet sie jeden ersten Sonntag im Monat statt. Nach der Andacht gegen 12 Uhr ist Gelegenheit zum Gespräch und zu einem Imbiss, zu dem alle etwas mitbringen können. Informationen gibt es Horst-Dieter Breuer unter 01573/3725333 und auf  www.quaeker.org/meeting/nuembrecht.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

There are no comments.

Gewerbe

EURO-CAR-Rhein-Sieg GmbH
Eymold GmbH
Eis Cafe Tormen
Hänscheid Loose Bedachungen
Schneiderei Bröltal

Werbung