• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Ruppichteroth aus allen Blickwinkeln

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Wer bisher Fotos aus dem Ruppichteroth des vergangenen Jahrhunderts sehen wollte, musste ins Archiv gehen, längst vergriffene Heimatbücher auftreiben oder auf dem eigenen Dachboden wühlen. Diese Zeiten sind vorbei: Wolfgang Eilmes hat ein Online-Bilderbuch ins Internet gestellt, das Ruppichteroth und seine Einwohner aus den verschiedensten Blickwinkeln zeigt. Fotos: www.bilderbuch-ruppichteroth.de

Hunderte Fotos gibt es im "Bilderbuch Ruppichteroth". "Viele wurden mir von den Mitbürgern zur Verfügung gestellt", sagt Eilmes. So kann man in den Diashows durch die Mucher Straße oder über die alte Brölstraße schweifen. Postkarten vom damaligen "Märchenwald" oder der Badeanstalt "des Luftkurorts im Bröltal" auf dem heutigen Penny-Markt-Parkplatz durchstöbern und den Ort von oben betrachten.

Die aktuellen Luftbilder lieferte der Fluglehrer Klaus Stöcker. Bei seinen Flügen drückte er immer mal wieder den Auslöser. Dadurch gibt es nicht nur Aufnahmen aus den 30er und 50er Jahren, sondern auch nach der Jahrtausendwende. "Bald macht er noch neuere Bilder, auch von den Außenorten", sagt Eilmes. Foto: Norbert Siebel vor dem Opel Rekord seines Onkels Hermann Siebel aus Jünkersfeld (Privat)

Im Archiv des Rhein-Sieg-Kreises fand er alte Adressbücher von 1894 bis 1950: Darin waren alle Einwohner samt Berufen vermerkt. Das älteste Dokument ist das Schulzeugnis von Johann Weiand aus dem Jahre 1857. Die Noten reichen von "ziemlich gutem" Tafelrechnen, über Fleiß "so halb und halb", zu "ziemlich unregelmäßigem" Schul- und "nicht fleißigem" Kirchenbesuch.

In der Rubrik "Vergleichsbilder" stellte Eilmes Fotos von früher und heute nebeneinander. Unter "Ereignisse" wird das historische Geschehen näher beschrieben, wie der Flugzeugabsturz 1955 in Ahe oder die Glockenabholung 1921. "Einmal im Monat gibt es ein Porträt über eine Person", so Eilmes. Der erste ist Musiker Will Glahé, der von 1947 bis 1950 in Kammerich lebte, im Gasthof Schorn probte und im damaligen Hotel "Zur Krone" mindestens ein Konzert gab. Sein bekanntestes Werk ist wohl die "Beer Barrel Polka", die Melodie von "Rosamunde".

Die Idee, ein Online-Bilderbuch zu machen, kam dem Lehrer im vergangenen Jahr. Da hielt er einen Vortrag über die Gewerbeentwicklung des Ortes seit 1950. Wegen vieler Nachfragen und Rückmeldungen stellte sich für ihn die Frage, was nun mit den Untersuchungsergebnissen und Bildern geschehe. "Sollten sie auf meinem privaten Computer und in meinem Bücherregal ruhen? Sollte ich eine Broschüre oder gar ein Buch zum Thema vorbereiten?", grübelte Eilmes. Ein Zeitungsartikel über Ronald Klinger, der seit ein paar Jahren im Internet historische Bilder aus Mondorf veröffentlicht, weckte sein Interesse. Ein Gespräch mit Klinger ließ die Idee dann endgültig reifen.

Viel Unterstützung bekam Eilmes von Heimatkundler Alois Müller. Er hatte schon jahrelang Fotos aus der Gemeinde gesammelt und archiviert. Gleichzeitig konnte Urgestein Müller die Menschen auf den Bildern benennen, Hintergrundinformationen liefern und alles zeitlich einordnen. "Dieses Wissen war unglaublich wichtig", so Eilmes, denn zu jedem Foto gibt es einen kleinen Text. Bei den Postkarten durfte sich der Online-Historiker aus der Sammlung von Wolfgang Steimel bedienen, auch Herbert Burghaus stellte viele Bilder zur Verfügung.

"Nach und nach füllt sich die Internetseite", sagt Eilmes. Dabei hofft er auf Hilfe aus der Bevölkerung: Wer unbekannte Personen auf den Fotos erkennt, kann ihm eine Email schicken. Gesucht sind auch weitere Bilder. Die können ihm per Email übermittelt oder in den Briefkasten geschmissen werden. "Wichtig ist, dass sie nummeriert sind und eine Beschreibung haben", sagt er. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite.

Surftipp: www.bilderbuch-ruppichteroth.de

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

V.Hentschel  05.07.2011 21:25

Einfach klasse!!


 

Gewerbe

ANZEIGEN
Helbing GmbH
Kreissparkasse Köln
Tischlerei Bestgen
Krischker Haustechnk
Wirtshaus an St. Severin

Werbung